„Wenn aus Funken Flammen werden“ von Abby Jimenez

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Kristen steht kurz vor einem medizinischen Eingriff, der es ihr unmöglich machen wird, Kinder zu bekommen. Deshalb geht sie mit gemischten Gefühlen an die Aufgabe, die Hochzeit ihrer besten Freundin zu organisieren. Vor allem, als sie dabei Josh, den anderen Trauzeugen, kennenlernt. Er ist witzig, sexy und weiß mit ihrer direkten Art umzugehen. Allerdings träumt Josh von einem Haus voller Kinder. Kristen ist klar, dass sie nicht die Richtige für ihn ist. Doch die Anziehung zwischen Josh und ihr wird immer größer, und es wird auch für Kristen immer schwerer, ihn auf Abstand zu halten.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
 …Achterbahnfahrt der Gefühle, tränenreich bis hin zur köstlich amüsanten Momente, gesteigert von intensiver Liebe…

Ich warne direkt vor, ihr könnt euch in das Lesevergnügen stürzen, denn das Werk beinhaltet alles was man für die perfekte Unterhaltung benötigt, man wird jedoch vom ersten Moment an vollkommen in den Bann gezogen, nimmt teil an jedem möglichen Gemütszustand und wird von dem ernsten Teil in den nervenaufreibenden Verlauf geschleudert.

Der Blickfang, das wunderschöne Cover, dass durch die Gestaltung der Funken und dem sehr ansprechenden Titel meine sofortige Aufmerksamkeit ergriffen hat.

Der Einstieg in das Werk ist sofort köstlich amüsant, der erschöpfte Josh, der seine neue Stelle in der Feuerwehr annimmt und Kristen, die vollkommen genervt aufeinander treffen, sich einen Schlagabtausch bieten und kurzerhand schockierend nochmal aufeinander treffen.
Der Zufall meint es nämlich nicht gut mit ihnen, denn sie sind die jeweils besten Freunde, die bald heiraten und sind außerdem noch deren Trauzeugen sind.
Ihre Leben scheinen sich miteinander zu verbinden, trotz erster Abneigung sind sie ein perfektes Team, sie ergänzen sich und haben all möglicher Gemeinsamkeiten.

Kristen ist ganz und gar keine 0815 Typ, sie ist von Grund auf eine eigenes Kaliber, sie hält keinen ihrer Gedanken zurück, schätzt die kleinen Annehmlichkeiten, die sie sich durch ihre eigene erfolgreiche Firma leisten kann, liebt ihren etwas aggressiven Hund und ist glücklich mit ihrem Leben. Wäre da nicht ihre gesundheitliche Eingrenzung, die sie psychisch als auch physisch in ihrer Zukunft beeinträchtigt.
Ihr Gemüt, dass sie ungestüm, bissig und voller schlagfertigen, selbstbewussten Auftreten ist bekommt einen viel negativeren Zustand.
Jeder Beistand scheint keine Hilfe zu sein, will sie ihren verschlimmerten Zustand niemand eingestehen, damit sie das Glück ihrer Freunde nicht dämpfen will.
Gesteigert wird alles auch noch von der Anziehung von Josh, er scheint perfekt zu sein, sexy, anziehend, liebevoll, beschützend und fürsorglich.
No Gos gibt es zwischen ihnen nicht, ihre gemeinsame Zeit ist himmlisch, wenn da doch nicht noch Tyler, der feste Freund und baldiges Heimkehrer aus dem Kriegsgebiet.

Wie ihr merkt gibt es soviel was gegen sie spricht, so viele äußere Punkte die gegen sie sind, aber doch können sie ihre Gefühle nicht leugnen, ziehen sich in eine knisternde Anziehungskraft und bilden die perfekte Dynamik.

Leider scheint ihr Glück auch noch von den unterschiedlichen Träumen abzugrenzen, so dass sich Kristen abschottet, zum Wohle Joshs auf ihre eigenes Glück verzichtet und sich abwärts in ihre Einsamkeit zurück zieht.
Gekoppelt mit dem ernsten Thema der Unfruchtbarkeit und den schmerzlichen Ausmaß sollte man sich bei der Wahl der Lektüre bewusst sein, dass einen dieses sehr zu Herzen geht, man sich nervlich am Geschehen involviert und aufreibend im Werk verliert.

Die köstlich amüsante aber auch erstaunlich, emotionsgeladene Geschichte wechselt durch die Ich Perspektive des jeweiligen Protagonisten, so dass man sich in diese noch mehr vernarrt, zieht in einen berauschenden Lesefluss und hofft trotz verheerender Schicksalsschläge auf einen guten Ausgang.

Ein wunderbares Werk, dass mich mitgerissen, zum seufzen und total begeistert hat.
Ich war im Wechselbad der Gefühle, habe Tränen gelacht als auch schmerzlich welche bei den erschütternden Szenen nicht zurück halten können.
Nicht nur dass es der ernsteren Thematik, der Überwindung der Selbstzweifel, Stärkung des Selbstbewusstsein und Mut zum Ergreifen der Liebe vermittelt, es zeigt das man die Hoffnung nie aufgeben darf und sein Glück ergreifen sollte.
Besonders auch unüberbrückbares mit Liebe, Verständnis und der Brise Humor hinter sich lässt und zu einer Einheit verschmelzt.

Ich kann euch das Werk nur ans Herz legen, ich wurde voll und ganz eingenommen, durch die erstaunlichen Persönlichkeiten, ihrer Chemie berauscht durch ihre genialen Charakterstärken und gutem Herzen beflügelt als auch vom Sinn für Humor köstlich amüsiert, so dass ich zutiefst zufrieden über den guten Ausgang zurück bleibe.

Was durch den Schreibstil der Autorin gesteigert wurde, dieser hat es geschafft mich fesselnd, voller emotionaler, nervenzehrender Beschreibungen zu begeistern und intensiv zu bewegen, so dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte und es in einem Rutsch verschlungen habe.

Das Sahnehäubchen schlecht hin, der tierischer Begleiter, der einen seine Abneigung voll und ganz präsentiert, durch seine Marotten entzückt, aber auch seine Liebe und Loyalität zu seinem Frauen zeigt und seelischen Beinstand leistet.
Natürlich muss ich auch noch die Nebencharaktere erwähnen., die uns das Werk versüßen.
Sloane und Brandon sind das perfekte Paar, sie sind so greifbar, ihre Liebe ist unglaublich und es schmerzt dass auch sie nicht ohne verheerenden Entwicklungen aus dieser Geschichte entkommen.
Was einen jedoch auf den nächsten Teil der Reihe sehr neugierig macht und einen sehnsüchtig zurück lässt.

Ich bleibe daher zutiefst begeistert, ergriffen, erschüttert aber auch köstlich amüsiert zurück.
Das Werk hat mir nicht nur einen atemberaubendes Lesevergnügen geboten, sondern mich durch jeden Gemütszustand begleitet, so dass ich mich sehr auf mehr aus der Feder der Autorin freue.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#WennausFunkenFlammenwerden
#AbbyJimenez
#Dtv #Bold
#Rezension