„Ring aus Feuer (Atlantis Chroniken)“ von Marah Woolf

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Ein verschollenes Insigne
Eine uralte Fehde
Eine aussichtslose Liebe

Ich habe den Unsterblichen das Zepter aus Licht wiederbeschafft und trotzdem hat Azrael sein Versprechen nicht gehalten. Alles, was ich je wollte, war, Malachi zu retten. Alles, was Azrael will, ist, zurück nach Atlantis zu gelangen. Er hat mich belogen und betrogen. Wenn ich könnte, würde ich dafür sorgen, dass sich sein Traum nicht erfüllt. Aber die Götter drohen, Malachis Seele den Dämonen zum Fraß vorzuwerfen, wenn ich ihnen nicht auch den Ring aus Feuer beschaffe. Mir bleibt keine Wahl, als mich wieder auf die Suche zu machen. Nur wo soll ich beginnen und wem kann ich in diesem Spiel noch trauen?

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…intensiv, atemberaubend, nervenzehrend, unglaubliche Fortsetzung, die wieder umhaut …

Das ist der zweite Teil der Atlantis Chroniken, die einen in eine Welt voller mystische und gefährliche Wesen ziehen.

Schon das Cover schürt die Sehnsucht auf mehr, es entzückt und begleitet uns auf die abenteuerliche Reise, lässt zum träumen ein und hat mich schon sehr neugierig auf das Werk gemacht. Der Ring mit einem Hintergrund, einem wunderschönem Muster sowie auch einem tollen Layout hinter dem Umschlag des Buches, dieses ist im Detail außergewöhnlich gestaltet.

Wie ihr merkt macht das äußere schon auf den zweiten Teil schmackhaft, jedoch ist es der geniale erste Band und das schockierende Ende, das mich in vollkommener Erwartung so schnell wie möglich zum weiter lesen greifen ließ.

Das Buch verläuft weiter, wo Band eins geendet hat, so dass man natürlich den vorherigen Band lesen muss, um der weiteren Handlung folgen zu können. Eins ist aber klar, man braucht dafür definitiv starke Nerven, denn die Suche geht weiter, das Zepter ist gefunden, bleiben also noch zwei Insignien die verschollen gelten.

Das Taris dafür ausgewählt wird, ist genauso bestimmt als dass ihr erschüttertes Vertrauen sowie der Weg zu ihrer Vergebung mit vielen großen Steinen gepflastert ist. Sie jedoch verbissen, mutig als auch mit frechen Sprüchen den unverschämten Unsterblichen Einhalt gebietet, wieder beeindruckende Erkenntnisse erlangt und diesmal versucht, sich mit viel mehr Vorsicht von den menschlichen Fassade der Unsterblichen zu schützen.

» Azrael lacht auf „Hier ist nur eins schmutzig, und das sind deine Gedanken, Prinzessin“ «

Azrael, der sie am liebsten vor allem beschützt und doch so bittersüß verraten hat. In seinem Auftreten neue Grenzen bricht um seine Ziel näher zu sein, obwohl ihn seine Emotionen und eine Sehnsucht in ganz andere Richtungen lenken.

Horus, ein humorvoller, viel zu charmanter aber auch liebevoller Gott des Lichtes, der sich freundschaftlich zeigt, im Dunstkreis der Nähe von Taris Cousine, Kimmy bleibt. Eine Freundschaft präsentiert, die platonischer nicht sein könnte und ihn doch mehr durcheinander bringt, als jede Frau vor ihr.

Kimmy die unscheinbare Person schlechthin, bekommt durch ihr neues Selbstbewusstsein eine Entwicklung, die man ihr nicht zugetraut hat. Sie bleibt unterstützend an Taris Seite, zeigt Raffinesse, unerwartetes sowie hilfreiches Wissen aber auch Stärke, die einen beeindruckt. Außerdem darf natürlich der diplomatische Dschinn nicht fehlen sowie auch der einst in Ungnade gefallen Seth, der immer wieder eine neue verborgene Facette aufzeigt, die einen seine Vorgeschichte überdenken lässt.

» Du kannst dich nicht vor mir verstecken. Ich finde die überall. «

Ein atemberaubendes Werk, dass einen vollkommen vereinnahmt, einen eine explosive Mischung aus Unsterblichen in einer fantasievolle als auch gefährliche Welt bietet.

Eine Frau, die sich von nichts aufhalten lässt, sogar ihre eigenen Emotionen, den Wunsch nach Rache aufgibt, den Unsterblichen trotz, nicht auf den Mund gefallen ist und einen köstliche Schlagabtausche beschert aber immer wieder auch mit ihren raffinierten Schlussfolgerungen und waghalsigen Aktionen den Atem raubt.

Wie ihr merkt wird uns ein mitreißendes, spannungsgeladenes, atemberaubendes Werk geboten.
Herausstechend natürlich die fantasievollen Elemente, die komplexen Persönlichkeiten, ihre emotionsgeladenen Verstrickungen und Sehnsüchte, die schockierende Entwicklung, überraschende anziehende Dynamik als auch der mitreißende Spannungsbogen.

Was sich natürlich am genialen Schreibstil von Marah Woolf liegt; dieser ist einnehmend, gefühlvoll, fesselnd, bildlich, spannend aber auch locker, leicht, amüsant und ergreifend zugleich.
Die Autorin schafft eine Leichtigkeit und nimmt mit einen fließenden Lesefluss mit.
Das Konstrukt, dass durch die Details aus geschichtlichen Fakten und ägyptischer Mythologie gefestigt ist, das Werk untermauern sind genial auserwählt, spiegeln das Interesse und Fachwissen der Autorin wieder.
Der Leser wird in einen spannungsgeladenen Handlungsstrang gezogen, ist sofort wieder bei den Dilemma der Protagonisten, teilt deren Leid sowie das aufwühlende und gefährliche Leben, wird merklich in Taris Sichtweise gezogen, sucht und rätselt unverblümt mit ihr bei der Suche nach dem Ring aus Feuer.

» Ich bin genau dort wo ich sein will. «

Eine wundervoll fantasievolle als auch emotional gestaltete Geschichte, die voller spannungsgeladener Details und erschreckender Wendepunkte, Herausforderungen steckt, die mit viel Aktionismus, Leid aber auch frechen Sprüchen und einen erstaunlichen emotionalen Begebenheiten untermauert werden.

Schockierend & mitreißend

Die Autorin zieht den Leser in eine Welt voller unsterblicher Wesen, einer gefährlichen sowie spannungsgeladener Suche, verwirrender Gefühle, Sehnsüchte und Hoffnung als auch der immer wiederkehrenden Frage wer der Feind zwischen all den Verbündeten sein kann.

FAZIT:
________

Wie schon erwähnt war ich sofort wieder gefangen in der Welt von Taris, habe durch ihre Augen miterlebt, welches Leid und welche emotionsgeladen Schicksalsschläge sie durch leben muss, war beeindruckt von ihren Taten, ihrer Stärke als auch ihren Mut. Eine Sterbliche, die unglaubliches bewerkstelligt um zu beschützen. Herausragend auch ihre Entwicklung, ihre Wissen als auch den Tatendrang das Rätsel zu lösen.

Eine erstaunliche Persönlichkeit, in die ich vom ersten Moment an vernarrt bin und das Werk zu etwas besonders gemacht hat, gesteigert von der Kombination mit den Unsterblichen, die es sogar schaffen einen nicht nur zu schockieren sondern positiv zu überraschen.

Das Buch lässt einen hautnah an allen Emotionen teilhaben, dass man im Leid aber auch im Glück aufgeht, vollkommen in dem Geschehen gefangen bleibt, so dass man sich dem emotionalen, spannungsgeladenen Verlauf nicht mehr entziehen kann.

Herausstechend die unglaubliche Dynamik und Chemie zwischen den Engel und der Sterblichen, die einen Hauch Hoffnung auf Liebe gibt und doch immer wieder von den Ereignissen erschlagen wird.

In diesem Sinne einen Wechsel der Beziehung erzeugt, einen zerstörenden Cliffhanger bietet und doch eine kleines Zwischen Happy End der Emotionen schafft.

Ich kann euch nämlich versichern, ihr werde es nicht kommen sehen, euer Herz wird mit dem Ausgang brechen und doch werde ihr bittersüß erleichtert sein, dass uns Marah in diese neue Richtung lenkt .

Natürlich bleibe ich zutiefst begeistert, schockiert aber auch auch vollkommen erstaunt, ergriffen sowie beflügelt und mit sehnsuchtsvoller Erwartung auf den nächsten sprich dem Finale der Reihe zurück.

Vielen Dank für das atemberaubende und gefühlsgeladene Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#RingausFeuer
#AtlantisChroniken
#MarahWoolf
#Rezension