„Bridgerton – Wie verführt man einen Lord“ von Julia Quinn

~ REZI ZEIT ~

[ WERBUNG ]

Benedict Bridgerton ist verliebt Ein rauschender Maskenball im Hause Bridgerton. Doch unter all den Gauklern, Prinzessinnen und Harlekinen hat Benedict Bridgerton nur Augen für die unbekannte Schöne mit den funkelnden Augen. Auch Sophie spürt, dass diese Begegnung Bestimmung ist – und muss doch gehen, bevor die Masken fallen. Was bleibt, ist ein unauslöschliches Sehnen und Benedicts Schwur, nie eine andere zu begehren als sie! Doch die Probe, auf die das Schicksal die Liebenden stellt, ist hart – und der Ausgang ungewiss.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…herzzerreißend, aufwühlend, bemerkenswerte stärke & voller Romantik…

Endlich der nächste Bridgerton und es beginnt wie bei Cinderrella, ein wundervoller Maskenball, der eindrucksvoll die Londoner Gesellschaft beeindruckt. Jeder der Rang und Namen hat wird eingeladen, aber was wenn man dort nur von seinem gepeinigten Leben davon laufen möchte, nur die wenigen Stunden genießen will ?
Unglaublich was die arme Sophie von klein auf durch stehen muss, sie wird nie anerkannt und doch verschlimmert die Hoffnung auf eine komplette Familie ihr leben.

Im wahrsten Sinne die böse Stiefmutter peinigt sie, nimmt sie als unbezahlte Zofe, lässt unglaubliche Gemeinheiten auf sie nieder. Die zwei neuen Schwestern sind leider auch keine Rettung, kein Beistand als auch keine Hilfe.

Wo der Prinz in diesem like Cinderella steckt ?

Ganz einfach mitten drin, Benedict wusste es vom ersten Moment, es war wie Liebe auf den Blick, nicht nur in das glänzende Äußere sondern den Blick in die Seele!

Leider erfolgt nichts wie erhofft, Sophie verschwindet und nur ein schrecklicher Zufall bringt beide wieder zusammen.
Trotz Unwissenheit verfällt Benedict ohne es zu wissen der Frau in Silber, kann ihrer Anziehungskraft nicht widerstehen und will sie unbedingt zu seiner Geliebten machen.

Was dabei stören könnte ? Sophie, sie wünscht sich natürlich eine ehrbare Frau zu sein, am liebsten seine Frau. Ist das überhaupt für ein uneheliches Kind möglich ? Ein Großer Traum, viele Hoffnung und doch die schreckliche Realität.

Eine wunderbare Kombination zweier beeindruckender Persönlichkeiten, die genau wissen was sie im Leben erreichen mögen. Ein Bridgerton, der eher abseits stand und einen vollkommen einnimmt, eine Frau, die einen unglaublich ans Herz wächst und von ihrer Stärke beflügelt.
Ihre Anziehungskraft bringt jeden Raum zum glühen, die Leidenschaft sprüht in unglaublichen Maßen.

Das Buch hat mich wieder bemerkenswert eingenommen, in einen berauschendes Lesevergnügen gestürzt und nicht mehr los gelassen.

Es bietet uns Einblicke in die Zeit, wo es am schwersten war als Frau wahrgenommen zu werden, die keine Recht als uneheliches Kind hat und sich mit jedem Mittel durchschlagen muss, besonders schwierig wenn man es auf die ehrliche Art tun will.

Ich habe mich mit Vorfreude auf das Werk gestürzt und muss gestehen, ich liebe jede Zeile dieses Werkes, es war herrlich wieder in der Welt einzutauchen. Besonders war es eine Freude die Entwicklung der bemerkenswerten Persönlichkeiten mit zu erleben, in ihre Perspektive, deren Ängste und Gefühle ein zu tauschen und teil der Welt der Gesellschaft als auch der intensiven Verbindung zu werden. Am wichtigsten aber wieder in die Familie Bridgerton gezogen zu werden, wieder einmal ein Mitglied ins Herz zu schließen und nicht mehr sicher zu sein, welcher eigentlich der Favorit dieser sein könnte.

Keine Rede, ich war nervenzehrend bei Daphne mit ihrem Simon und atemberaubend involviert in Kate und Anthony, daher frage ich mich was mich noch bei Colin, Eloise, Francesca, Hyacinth oder auch Gregory bieten. Ganz besonders aber war es hier wieder Mutter Violet, die Löwin schlecht hin, die es mit jedem aufnimmt, wenn es um den Schutz und Liebe ihrer Kinder geht .

Eine genialer Band, die uns in die Welt der Bridgertons geschleudert hat und einen nicht mehr los lässt. Übrigens könnt ihr den Band unabhängig lesen, verpasst aber die beeindruckenden anderen Mitglieder der Familie.

Ich kann euch nur mein entzücken zu diesen verdeutlichen, kann nur sagen ihr werdet umgehauen und erstaunt sein.
Ich kann euch die Reihe nur an Herz legen, es beflügelt, entzückt und kostet auch einige Trännchen, denn man ist immer wieder involviert in die gefühlvolle Geschichten.
Herausstechend das Zusammenfinden zweier Seelen, die eindrucksvolle Stärke von Sophie, die alles erdenkliche erleidet aber nie sich brechen lässt.

Ich bleibe vollkommen zufrieden und mit einen seufzen zurück. Schon zum vielfachen hat mich die Autorin komplett überzeugt und Ich freue mich auf das nächste Werk.

#Bridgerton
#WieverführtmaneinenLord
#JuliaQuinn
#Netflix
#MiraTaschenbuch #HarperCollins
#Rezension

„Bridgerton – Wie bezaubert man einen Viscount?“ von Julia Quinn

~ REZI ZEIT ~

[ WERBUNG ]

Anthony Bridgerton heiratet Der begehrteste Junggeselle der Londoner Gesellschaft und die aussichtsreichste Debütantin der Saison: Lord Anthony Bridgerton und Edwina Sheffield gäben ohne Frage ein schönes Paar ab. Wären da nicht Edwinas überaus besorgte Schwester Kate und der durchaus zweifelhafte Ruf des Lords. Kate ist fest entschlossen, ihre Schwester vor dem Herzensbrecher zu schützen – bis der Viscount sie eines Tages in seine Arme reißt und sie einfach küsst. Entsetzt erkennt Kate, dass sie den Mann, der ihre Schwester hofiert, selbst heimlich begehrt …

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…einheizend, intensiv, streitsüchtig & köstlich amüsant, romantisch & voller Liebe …

Endlich der nächste Bridgerton, der beschließt zu heiraten.
Seine Braut muss vornehm, elegant, clever und hübsch sein, ganz besonders eins darf sie ihm nicht geben, ihre Liebe.
Wer hätte gedacht das Anthony dafür immer wieder mit Kate, der Schwester seiner Erwählten auskommen muss.
Diese ist vom ersten Moment gegen ihn, streitsüchtig mit viel zu viel Gegenwehr und einfallsreich in jeder Situation.

Die Kombination der Beiden scheint viel passender als die ihrer Schwester Edwina, da Kate Anthony in jeder möglichen Situation fordert, die Chemie einfach nur stimmt.
Anthony versucht mit allen Möglich gegen sie zu wehren, doch die Begierde siegt und präsentiert viel mehr Emotionen als jeder sich erdacht hätte.

Wer am Ende wem wählt und wie sich alles entwickelt, lest selbst und genießt die Spekulationen der wundervoll geheimnisvollen Lady Whistledown, die immer mittendrin erscheint und alle möglichen Informationen, Geheimnisse preis gibt.

Schon das neu aufgelegte Cover ist ein Hingucker, zieht die Aufmerksamkeit auf sich, es ist verträumt und macht Lust auf das Lesevergnügen.

Das Buch bietet uns Einblicke in die Zeit, wo es am schwersten war als Frau wahrgenommen zu werden, den der einzige Lebensinhalt war es einen Ehemann zu finden, einen Haushalt zu führen und eine Familie zu gründen.
In den höheren Kreisen wird uns Kate, die immer im Vergleich zu ihrer bezauberten Schwester Edwina steht und mit der entzückende Familie Bridgerton zu tun bekommen, den begehrenswerten Jungessellen und einer Saison voller intensiver Zwischenfälle.

Verwunderlich entsteht jedoch zwischen Anthony und Kate bieten eine intensive Dynamik, die perfekte Chemie miteinander, die rasant als auch impulsiv auf einander wirken und eine unglaubliche Beziehung entwickeln.
Besonders Kate ist eine geniale Persönlichkeit, sich der gesellschaftlichen Etikette zu beugen und doch mit ganz viel Cleverness von allen ihrer Schwester den richtigen Mann zu empfehlen und ihr Glück über das eigene zu stellen.

Ich habe mich mit Vorfreude auf das Werk gestürzt und muss gestehen, ich liebe jede Zeile dieses Werkes, es war herrlich wieder in der Welt einzutauchen. Besonders war es eine Freude die Entwicklung der bemerkenswerten Persönlichkeiten mit zu erleben, in ihre Perspektive, deren Ängste und Gefühle ein zu tauschen und teil der Welt des ton zu werden.

Herausstechend natürlich jedes einzelnes Mitglied der Familie Bridergton, ob Daphne mit ihrem Simon, Benedict, Colin, Eloise oder Mutter Violet. Jedes Mitglied ist eine Erscheinung für sich. Wobei ich gestehen muss dass ich sehr neugierig auf Colin, den unverschämten Charmeur und seine eigene Geschichte bin.

Eine genialer Band, die uns in die Welt der Bridgertons geschleudert hat und einen nicht mehr los lässt. Übrigens könnt ihr den Band unabhängig lesen, verpasst aber die beeindruckenden anderen Mitglieder der Familie.

Ich kann euch nur mein entzücken zu diesen verdeutlichen, kann nur sagen ihr werdet umgehauen und erstaunt sein.
Ich kann euch die Reihe nur an Herz legen, es beflügelt, entzückt und kostet auch einige Trännchen, denn man ist immer wieder involviert in die gefühlvolle Geschichten.
Herausstechend das gemeinsame überwinden der aufgelegten Traumata als auch den Drang hinter die Identität der schockierenden Lady Whistledown zu kommen und dazu zu den weiteren Werken der Autorin zu greifen.

Ich bleibe vollkommen zufrieden und mit einen seufzen zurück. Schon zum vielfachen hat mich die Autorin komplett überzeugt und Ich freue mich auf das nächste Werk.

#Bridgerton
#WiebezaubertmaneinenViscount
#JuliaQuinn
#Netflix
#MiraTaschenbuch #HarperCollins
#Rezension

„Unsere Zeit ist immer“ von Sophie Cousens

~REZI ZEIT ~

[ LESEEXEMPLAR ]

Zwei Menschen. Ein Schicksal. Eine unvergessliche Liebesgeschichte. Zwei Dinge weiß Minnie ganz genau: Dass an ihrem Geburtstag immer alles schiefläuft, was nur schieflaufen kann – und dass ein Mann namens Quinn der Grund dafür ist. Minnie ist ihm noch nie begegnet. Doch sie weiß, dass sie beide am Silvesterabend kurz nach Mitternacht im selben Londoner Krankenhaus geboren wurden. Quinn kam eine Minute früher zur Welt und gewann als erstes Neunzigerjahre-Baby fünfzigtausend Pfund, während Minnie leer ausging. Als sie sich an ihrem gemeinsamen 30. Geburtstag durch einen Zufall kennenlernen, weiß Minnie endgültig, dass Quinn die für sie bestimmte Portion Glück einfach gestohlen hat: Im Leben des gutaussehenden, charmanten Unternehmers läuft alles glatt, während sie kurz davor ist, ihre Wohnung und den geliebten Job als Köchin zu verlieren. Doch wenn sie aus so unterschiedlichen Welten kommen, warum laufen sie sich fortan immer wieder über den Weg? Und warum lässt jede Begegnung Minnies Herz ein bisschen schneller schlagen?

>> FAZIT: 5/5 STERNE <<
…perfekt für Silvester, emotionsgeladen, frech, köstlich amüsant als auch warmherzig, gewürzt mit Romantik & Hoffnung…

Eine Geschichte, die mit einer Freundschaft beginnt, mit Hilfe und doch auch mit der Ungerechtigkeit des Leben, die keiner so erwartet hätte.

Minnie ist vom Leben bestraft, sie verfolgt das Pech, besonders an Silvester endet alles in einer Katastrophe. Auch diese Jahr ist es nicht anders, doch eins ist gewiss wer daran schuld ist, nämlich Quinn, der von ihrer Geburt an ihr Glück gestohlen hat.

Schon mit den ersten Zeilen war ich bei Minni, die arme muss soviel ertragen, doch mit der Zeit wächst sich über sich hinaus und man freut sich mit ihre an der kleinen Hoffnung.
Ich muss nämlich zustimmen, genau wie Leila, es bedarf sich selbst um sich sein Glück selbst zu schmieden.
Natürlich helfen aufmunternde Worte, positives Denken aber auch eine Hoffnung auf den Erfolg.
Leider ist dies bei Minnie rar gesät, erst als sie Quinn trifft, erkennt sie dass auch er nicht immer leichtes Spiel hatte und jedes Situation zwei Seiten hat.

Eine Geschichte die ans Herz geht, einen emotionsgeladen involviert, aber auch an der Hoffnung teilhaben lässt über sich selbst hinaus zu wachsen, sein Glück selbst zu erschaffen und nie aufzugeben, den Träume dürfen auch ab und an pausieren, sich weiter entwickeln oder sich auch anpassen.
Gewürzt wird dies nicht nur von genial köstlichen Humor sondern auch wundervollen Freunden in Leben von Minnie, so verschiedene komplexe Persönlichkeiten, doch so unglaublich Loyal, stehen sie ihr bei, ermuntern sie und zeigen ihr ihre Liebe und Rückhalt.

Die Buch ist ein wundervolle, humorvolle, romantische als auch gefühlvolle Geschichte, die mich von den Persönlichkeiten, ihren Gemüt, den Glauben ans Glück und den Hoffnung daran begeistert hat.

Herausstechend der Weg zur Erkenntnis, das man dafür selbst zuständig ist, naja meistens jedenfalls. Ab und an darf natürlich auch ein Hilfe in der Umsetzung an nehmen, über die Freunde an der Seite glücklich sein und sich vom positiven Denken beflügeln lassen.

Ich bleibe daher begeistert, köstlich amüsiert, wundervolle erstaunt, beflügelt, geniale unterhalten, überrascht von dem perfekt gestalteten Ausgang und mit seufzen von den wahren tieferen Botschaft über Liebe und das Glück dieser zurück.

Ein wundervolles Lesevergnügen, was einen vom ersten Moment verzaubert und von den Charakteren ein nimmt und gemeinsam beeindruckt. Ich kann euch das Werk nur ans Herz legen, besonders wenn ihr etwas zur Aufheiterung braucht oder einfach nur lesereich ins neue Jahr zu Rutschen mögt.

Vielen Dank für das Leseexemplar an lovelybooks und den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#UnsereZeitistimmer
#SophieCousens
#Penguin
#BloggerPortal
#Rezension

„Harrowmore Souls : Zimmer 111“ von Miriam Rademacher

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Seltsame Dinge ereignen sich in der ländlichen Idylle Cumbrias im Nordwesten von England. Immer wieder werden dort verwirrte Menschen auf den Landstraßen aufgegriffen, denen nichts als das Hemd auf dem Leib und keinerlei Erinnerung geblieben ist.
Gibt es eine übernatürliche Ursache für das Phänomen?
Die Anwaltskanzlei ›Harrowmore Souls‹, die von Allison Harrowmore und ihrem Partner Conny Bligh geführt wird, erhält den Auftrag, diese Frage zu beantworten. Als ihr Weg die beiden selbst ernannten ›Anwälte für Geister‹ in das bescheidene Mayflower Hotel führt, sind sie der grausamen Wahrheit bereits gefährlich nahe gekommen …

>> FAZIT: 3 / 5 STERNE <<
…Packender Einstieg, übersinnlichen Wesen und Gefahr…

Wenn man eine Zuflucht sucht und das Grauen an sich findet, sich in seinen Gedanken verliert und die Schreie überhand nehmen.

Sofort werden wir in Mirandas Schicksal gezogen, fragen uns was mit ihr geschehen ist.

Der Auftrag genau dies herauszufinden bekommt die Anwaltskanzlei ›Harrowmore Souls‹, diese ist bekannt für solche Fälle, ist mit Allison und Conny sowie den übernatürlichen Helfern für ihre Erfolg bekannt.
Nicht jede Mittel sind alltäglich, doch mit ihrer Raffinesse, Gespür und Einsatz schaffen sie langsam hinter der Mysterium und den Grund für den Grund und dem Geschehen im Zimmer 111 zu kommen.

Auf diesem Weg werden wir spannungsgeladen in die gefährliche und verstörende Welt gezogen, involviert in die schrecklichen Schicksalsschläge als auch erstaunt über den Mut und den Mitteln zum Lösen des Falls.

Wie ihr merkt entwickelt sich alles voller Elan, hat mich von der neuen Welt eingenommen, habe mich in den fesselnden Verwicklungen verloren, dem Gefühlschaos als auch den gefährlichen Schicksalsschlägen eingenommen.

Als Sahnehäubchen bekommt man auch noch eine komplizierte Beziehung zwischen Conny und Allison geboten, die einen von den starken Empfindungen und dem Vertrauen beflügelt.

Ich daher recht gut unterhalten, begeistert von den Verlauf, den Entwicklungen und dem Mut der Persönlichkeiten als auch der erschaffenen Welt voller Gefahren und erschreckender mystischer Wesen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#HarrowmoreSouls
#Zimmer111
#MiriamRademacher
#SternensandVerlag
#Rezension

„Manik“ von Amo Jones

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Beatrice zawsze myślała, że jest odporna na uroki muzyków, ale Manik sprawił, że dawne postanowienia przestały mieć znaczenie. Kobieta nie może uwierzyć, gdy okazuje się, że kariera rapera jest jedynie przykrywką – Manik jest również gangsterem, członkiem rosyjskiej Bratvy, która znana jest ze swojego okrucieństwa.

Wkrótce Beatrice nie ma wyboru – będąc świadkiem morderstwa, staje się zakładnikiem Manika, który uważa, że tylko w ten sposób zapewni sobie jej milczenie. Oddanie się mu może jednak wiele ją kosztować… Mężczyzna jest zupełnie inny od jej poprzednich kochanków – Beatrice szybko dostrzega, że nie istnieją dla niego granice, których nie można przekroczyć. Jednocześnie zaprzyjaźnia się z siostrą mężczyzny, Katiyą – jedyną osobą, która wspiera ją w tej skomplikowanej relacji.

Manik nie dba o uczucia innych i nie jest zainteresowany romantyczną miłością. Gdy tylko zobaczył Beatrice, pomyślał, że jest idealną kandydatką do jego kolejnej gry. Mężczyzna pragnie wprowadzić pozornie niewinną kobietę do świata perwersyjnych rozkoszy.

Kolejny dark romance autorstwa utalentowanej Amo Jones zabierze czytelników w świat nieskrępowanych uniesień, w których uczucia są jedynie przeszkodą… Czy jednak tylko Manik ma swoją ciemną stronę?

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…szokujące, destrukcyjne, intensywne i bez ratunku

Czytasz poprawnie, właściwie ostrzegałem się przed polską pracą, a potem od czasu do czasu czytałem ją po angielsku.
Czemu ?
Oczywiście dlatego, że nie została jeszcze przetłumaczona ani opublikowana po niemiecku. Po wzmiance o Maniku w „In Peace Lies Havoc“ po prostu musiałem poznać niesamowity beat.
Jej historia zaczyna się od nowa mrocznie i bez wiary, nawet jeśli żyje swoim życiem, ukrywając się w cieniu o wiele bardziej, niż można sobie wyobrazić.
Osławiony, słynny Manik przecina ją pewnego wieczoru, rozdziera jej życie w ciemności i nie pozwala jej odejść.
W tej strasznej chwili wydaje się, że wszyscy się trząść, niestety pewnego dnia jest pewne, że ciało chce tego, czego chce i szokująco reaguje na tych niepokojących psychopatów.
Najróżniejsze fasady, stalowe ściany, przez które kobiecie udaje się przebić, zmylić i wywołać emocje mimo dominacji.
Czy Beatrice uda się jej dręczycielowi uciec z więzienia, czy po prostu da się przedłużyć zasięg smyczy?
Oferowane jest imponujące i bardzo intensywne wrażenia z czytania, które nigdy nie odpuszczają i wciągają w odurzający i uzależniający przepływ czytania, tak że nie masz szansy go odłożyć.
Mogę tylko wspomnieć o tym jeszcze raz i polecić każdemu, kto ma wyjątkową i nie bezpośrednio przejrzystą, mroczną historię. Zwłaszcza dalszy rozwój wydarzeń jest niejasny i zdumiewający w swojej emocjonalnej ekspansji. To, co wyróżnia się, to cierpienie, przez które musi przejść młoda kobieta, i które pociąga za sobą denerwujące zmiany.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
schockierend, zerstörend, intensiv & ohne Rettung…

Ihr lest richtig, ich habe mich tatsächlich an ein polnisches Werk gewarnt und es dann ab und an auch noch auf Englisch quer gelesen.

Warum ?

Natürlich weil es noch nicht im deutschen übersetzt, verlegt wurden ist. Ich nach der Erwähnung von Manik in »In Peace lies Havoc« einfach die unglaubliche Beat kennen lernen musste.

Ihre Geschichte beginnt wieder düster und abseits vom glauben, auch wenn sie ihr Leben lebt, versteckt sich im Schatten viel mehr als man je ausdenken könnte.

Der berüchtigt, berühmte Manik kreuzt ihr eines Abends, reißt ihr Leben in die Finsternis und lässt sie nicht mehr gehen.
In diesem schreckliche Moment scheint alle ins Wanken geraten, einst ist leider sicher, der Körper will was er will und reagiert schockierend auf diese verstörenden Psychopathen.
Die verschiedensten Fassaden, stählenden Mauern, die eine Frau schafft zu durchbrechen, zu verwirren und trotz Dominanz Emotionen hervor zu rufen.

Schafft es Beatrice ihrem Peiniger, ihrem Gefängnis zu entkommen oder ist einfach nur die Reichweite der Leine zu verlängern?

Natürlich geht alles rasant, zerstört alles was einem nahe geht, schockiert, sticht mit der Finsternis und düsteren Persönlichkeiten, Handlungen hervor, geben aber auch immer einen kleinen Teil Hoffnung, dass es doch auch ein kleinster Schimmer der Begierde in mehr verwandelt und sich in der gefährlichen Welt durchsetzen könnte.

Herausstechend unglaubliche Begleiter an der Seite der Persönlichkeiten, ob Kyle ihr Mitbewohner, Freund als auch Kat, die unglaubliche Schwester von Manik und doch viel mehr für Beat, immer mit Rückhalt und Trost.

Das Schicksal scheint schlimmer denn je, stellt unglaubliche Herausforderungen, erleuchtet durch beeindruckende Verwicklungen innerhalb Beziehungen, der Mafia als auch der verstörenden Vergangenheit, die im weiteren Handlungsstrang auflösen. Gewürzt wird dies wieder mit der Leidenschaft Beatrice beeindruckendem Talent im Tanz.

Wer hätte gedacht dieses dann auch noch mit dem Midnight Mayhem in Verbindung gebracht wird. Falls man diese Reihe nicht kennt, neugieriger auf diese berauschende Welt gemacht wird.

Das Buch erschüttert aufs neue über seine schockierenden, überraschenden Verlauf, eröffnet ein Gefühlschaos, düstere Bedürfnisse und ein nie endete, fortlaufende Aneinanderreihung von Brutalität, Zerstörung und Emotionen.

Besonders die intensiven Charaktere lassen das Herz aufgehen, zerstören zu gleich die kleinste Hoffnung, ziehen sich aber gegenseitig immer wieder an und erzeugen einen ungezügelte und brutale Anziehungskraft. Diese wird von der Autorin sehr leidenschaftlich beschrieben, so dass ihr Ausleben nicht immer für leichte Gemüter ist.

Diese ist nichts für leichte Nerven und zeigt die Begierde, die mit allen Mitteln versucht wird zu unterdrücken, doch keine Chance hat gegen die Leidenschaft hat.

Ich habe das Buch wieder in einem Rutsch verschlungen, habe mich in die komplette Band vollkommen verloren und bin in den Geheimnissen und dem Leid, der hochexplosiven Verlauf der Handlung und voll ganz in der Story versunken.
Die Dynamik der aufeinander treffenden Geschehnisse und der Charaktere ist erstaunlich, sie stoßen sich ab und beugen sich doch ihren Emotionen, erzeugen Hoffnungen und doch wird diese im nächsten Moment brutal auseinander gerissen.

Ein beeindruckendes und sehr intensives Leseerlebnis wird geboten, lässt nicht mehr los und zieht in einen berauschenden und süchtig machenden Lesefluss, so dass man keine Chance hat dieses weg zu legen.

Was natürlich auch an dem grandiose Schreibstil liegt; fließend, packend und berauschend, locker, leicht, aber auch emotionell und im kleinsten Detail außerordentlich bildlich, einnehmend, brutal und leidenschaftlich.

Sie schafft es immer wieder den Spannungsbogen auf höchster Eben zu halten und doch überraschende Wendepunkte einfließen zu lassen.

Ich kann es nur wieder erwähnen und es jedem, der eine einmalige und nicht direkt durchschaubare, düstere Geschichte ans Herz legen. Besonders die weiteren Entwicklungen sind undurchschaubar und in ihrer emotionalen Ausweitung erstaunlich. Herausstechend das Leid was die junge Frau durchleben muss trifft einen und involviert nervenaufreibende Entwicklung.

#Manik
#AmoJones
#SiebenVerlag
#Rezension

„Manik“ from Amo Jones

I’m Beatrice Kennedy, but everyone calls me Beat. I live a low-key life, fresh out of college and drifting from town to town until I find my home.
I love music, and how it stirs even the deepest and untouched parts of your soul. Depending on what you choose to listen to, would depend on what it touches. It’s the drug we all damper in, only different strains. My strain is Jazz. The smooth instrumental strums that take over me. The sound of cigar smoke, bourbon and an old dusty fedora hat. My strain wasn’t rap, and it sure wasn’t laced with some A-class shit like murky blue eyes casted down from the Lord and the Devil’s handcrafted smile. I knew who he was—the whole world did. One fateful night set off a chain of events, events that no one was coming back from. You can’t save people who don’t want to be saved. You can’t pull them up from the ocean when they’ve latched themselves to an anchor. Love was my anchor, destruction was the water that was drowning me, and the rope that was so tightly clamped around my ankles, was woven with the lyrics of Aeron Romanov-Reed, also known as, ‚Manik. He steals hearts from all around the world, but one night, he stole something that wasn’t his to steal.
Me

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…shocking, destructive, intense & without a rescue…

You read correctly, I actually warned myself about a Polish work and then occasionally read it across the board in English.
Why ?
Of course, because it has not yet been translated or published in German. After the mention of Manik in „In Peace Lies Havoc“ I just had to get to know the incredible beat.
Her story begins again darkly and apart from belief, even if she lives her life, hiding in the shadows much more than one could ever imagine.
The notorious, famous Manik crosses her one evening, tears her life into darkness and does not let her go.
At this terrible moment everyone seems to shake, unfortunately one day it is certain that the body wants what it wants and reacts shockingly to these disturbing psychopaths.
The most diverse facades, steel walls that a woman manages to break through, to confuse and to evoke emotions despite dominance.
Will Beatrice manage her tormentor to escape her prison or is it just possible to extend the range of the leash?
An impressive and very intense reading experience is offered, never lets go and pulls into an intoxicating and addictive reading flow, so that you have no chance to put it away.
I can only mention it again and recommend it to everyone who has a unique and not directly transparent, dark story. The further developments in particular are obscure and astonishing in their emotional expansion. What stands out is the suffering the young woman has to go through and involves nerve-wracking developments.

#Manic
#AmoJones
#Review

„In Peace lies Havoc – Midnight Mayhem“ von Amo Jones

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Willkommen zu Midnight Mayhem. Wir sind kein Zirkus, wir sind kein Karneval, und das Einzige, wovor du heute Abend Angst haben solltest, ist deinen Verstand zu verlieren. Ihr Leben lang wurde Dove Hendry von einer Stimme verfolgt. Verknüpft mit traumatischen Erlebnissen war sie allgegenwärtig, ihr ganz eigenes Monster unter dem Bett. Als sie sich unfreiwillig in den Fängen des Midnight Mayhem wiederfindet, verstummt die Stimme und sie möchte nur noch eins. Vergessen und tanzen, im Tanz vergessen. Doch Midnight Mayhem ist mehr, als ein harmloses Varieté, bietet mehr, als nur künstlerische Darbietungen, und fordert Dove alles ab. Ganz zu schweigen von den Kiznitch Brüdern, in deren Showact sie landet. Einer von ihnen ist Kingston Axton. Sein Hass und sein Interesse an ihr sind nicht nur verstörend, sondern auch zutiefst verwirrend und erregend.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…atemberaubend, grandios, intensiv & voller schockierender Begebenheiten…

Ich liebe die Werke von Amo Jones, daher musste ich alles stehen und liegen lassen und mich sofort von ihr in ihre neue gefährliche Welt ziehen.
Schon mit den ersten Zeilen ist man berauscht und verfolgt gespannt was Dove erwartet, was sie alles schon durchlebt hat und wie ihr Leben sich entwickelt.

Natürlich geht alles rasant, zerstört alles was einem nahe geht, schockiert, sticht mit der Finsternis und düsteren Persönlichkeiten, Handlungen hervor, geben aber auch immer einen kleinen Teil Hoffnung, dass es doch auch ein kleinster Schimmer der Liebe in der gefährlichen Welt durchsetzen könnte.

Täuscht euch aber nicht, dies wird hier nicht der Fall sein, ihr bekommt ein geniales Lesevergnügen geboten, dass euch nicht mehr los lässt und ihr euch innerhalb so verstrickt, dass ihr eure eigenen Gedanken anzweifelt. Ich warne auch direkt vor, dass es sich für ein Werk für Leser mit starken Nerven handelt und man sich der Welt des Zirkus nicht entziehen kann.

Herausstechend Dove, die so viel erleiden muss und sich trotzdem nicht aufgibt, sich ihrem Schicksal stell und mit ihrem Talent im Tanz beeindruckt. Wer hätte gedacht dass in der tiefsten Finsternis noch ein Funken Licht mit atemberaubenden Tanzeinlagen schimmert.
In dieser Kür Gegner voller Dominanz, Gefahr und angriffslustigen Sprüchen begegnen, ihre Kraft ganz schockierend auswirkt und die verlangten Taten nicht mehr aufzuhalten sind.

Die Kingston sind eine Truppe für sich, ihre Auftritte legendär, schockierend und berauschend.
Diese gottgleichen männlichen Geschöpfe, den man nicht widerstehen kann, egal wie Falsch es sein soll. King, Killian der Lustige, Kyrin und Keaton, die eher stilleren der Truppe., stechen alle mit Ihre Dominanz, einnehmender Charakter und perfekt trainierter Körper hervor und loyal zueinander stehen.

» Sie sind die Monster, die in den Ecken lauern und beobachten, wie die beiden anderen sich gegenseitig umbringen, bevor sie heraus kommen und an den zerstörten Seelen der Menschen laben. «

Das Buch erschüttert aufs neue über seine schockierenden, überraschenden Verlauf, eröffnet ein Gefühlschaos, düstere Bedürfnisse und ein nie endete, fortlaufende Aneinanderreihung von Brutalität, Zerstörung und Emotionen.

Besonders die intensiven Charaktere lassen das Herz aufgehen, zerstören zu gleich die kleinste Hoffnung, ziehen sich aber gegenseitig immer wieder an und erzeugen einen ungezügelte und brutale Anziehungskraft. Diese wird von der Autorin sehr leidenschaftlich beschrieben, so dass ihr Ausleben nicht immer für leichte Gemüter ist.

Diese ist nichts für leichte Nerven und zeigt die Begierde, die mit allen Mitteln versucht wird zu unterdrücken, doch keine Chance hat gegen die Leidenschaft hat.
Herausstechend auch die Vergangenheit, die in Schatten liegt, doch mit den eingeschobenen Erinnerungen verzweifelt aber auch schockierend am Geschehen teilhaben lassen, der Perspektivwechsel der Einblicke in die Gedanken und Emotionen von King und Dove bietet.

» Alle düsteren Dinge schmecken wie Honig. «

Der grandiose Schreibstil ist wieder fließend, packend und berauschend, locker, leicht, aber auch emotionell und im kleinsten Detail außerordentlich bildlich, einnehmend, brutal und leidenschaftlich.

Sie schafft es immer wieder den Spannungsbogen auf höchster Eben zu halten und doch überraschende Wendepunkte einfließen zu lassen.

»Kingston: Stark, durchsetzungsfähig, mürrisch, intensiv. Lügner.«
»Killian: Verspielt, hinterhältig, Schwindler. Lügner. «
»Keaton: Selbstbewusst, skeptisch, vorsichtig. Lügner. «
» Kyrin: Wahnsinnig, wütend, zornig, verbittert. Lügner «

Ich habe das Buch wieder in einem Rutsch verschlungen, habe mich in die komplette Band vollkommen verloren und bin in den Geheimnissen und dem Leid, der hochexplosiven Verlauf der Handlung und voll ganz in der Story versunken.
Die Dynamik der aufeinander treffenden Geschehnisse und der Charaktere ist erstaunlich, sie stoßen sich ab und harmonisieren doch so perfekt mit einander, erschließen eine schicksalhafte als auch tiefe Verbundenheit und schockieren auf unerwartete Weise . Dies wird mit frechen Sprüchen und Taten, amüsanten als auch brutalen Momenten untermauert.

Ein beeindruckendes und sehr intensives Leseerlebnis wird geboten, lässt nicht mehr los und zieht in einen berauschenden und süchtig machenden Lesefluss, so dass man keine Chance hat dieses weg zu legen.

Ich kann es nur wieder erwähnen und es jedem, der eine einmalige und nicht direkt durchschaubare, düstere Geschichte ans Herz legen. Besonders die weiteren Entwicklungen sind undurchschaubar und in ihrer emotionalen Ausweitung erstaunlich. Herausstechend das Leid was die junge Frau durchleben muss trifft einen und involviert nervenaufreibende Entwicklung.

Seit also auf der Hut und bleibt vollkommen nach Sehnsucht auf den nächsten Teil zurück, denn auch wenn dieser Band mit einem Happy End endet, will man doch nicht von den Midnight Mayhem abschied nehmen, bleibt vollkommen zufrieden und berauscht von dem perfekten Lesevergnügen zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#InPeaceliesHavoc
#MidnightMayhem
#AmoJones
#SiebenVerlag
#Rezension

„All About Rage“ von T.M. Frazier

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Er bringt ihre Welt ins Wanken … Die 19-jährige Rage kennt als Auftragskillerin keine Gnade, keine Reue – und keine Gefühle. Doch das ändert sich, als sie Nolan, ihr nächstes Zielobjekt, kennenlernt. Nolan ist so anders als alle Männer, die sie in ihrer rauen und gefährliche Welt um Logan’s Beach bisher kennengelernt hat, und er berührt etwas in ihr, das sie noch nie zuvor gespürt hat. Rage steht vor der größten Entscheidung, die sie jemals treffen musste. Eins von beidem muss sie für immer hinter ich lassen: Nolan oder das Leben, das sie bisher geführt hat. Egal, wie sie sich auch entscheidet, den Abzug muss sie ganz alleine bedienen …

>>FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…verwirrend, berechnet, einheizend & voller Gefahr

Wer die Werke von T.M. Frazier kennt, weiß dass diese nicht immer für leichte Gemüter sind, deswegen leite ich auch die Warnung schon zu Beginn ein, es ist wirklich nötig die Triggerwahrnung ernst zu nehmen, man bekommt unter anderen viel Gewalt geliefert, sprich harter Tobak, der nicht für zartbesaitete geeignet ist.

Das Buch gehört zur genialen King Reihe, kann aber unabhängig zu den vorherigen gelesen werden.

Endlich bekommt Rage ihr eigenen Band, wir bekommen ihre Geschichte geboten, die sofort in den Bann zieht. Besonders ihr Anderssein, was eigentlich an ihrer Umwelt und nicht immer an ihr liegt, präsentiert und schockierende Momente aber auch da Fabel für eine Leidenschaft, die nicht für jeden verständlich ist.

Herausstechend auch die Verwicklung in ihren neuen Auftrag Nolan und wie sie im ersten Eindruck so unschuldig wirkt und der männliche Protagonist viel sanfter erscheint.

Die Kombination der Charakter scheint so lange der Auftrag besteht, erzwungen, doch schnell merkt man das Nolan Rage unter die Haut geht, ihr unerwartete längst unerreichbare Emotionen, ein Begehren hervorlockt. Sie ihm im Gegensatz nicht mehr loslässt, er sie auf jede Weise an sich binden will, verspürt eine berauschende Anziehung, auf die keiner vorbereitet.

Nicht nur die Komplexität sondern auch die unerwünschten Gefühle sprechen für Beide, erstaunen von einander und zeigen schockierende versteckte Seiten, die man so nicht erwartet hätte, Herausstechend auch die brutalen Begebenheiten, die einen schon fast gruseln aber doch von den Persönlichkeiten, ihrer Stärke und Mut beflügeln.

Ich war völlig nervenzehrend im rasanten Verlauf verloren, habe das Buch verschlungen, damit den hoffentlich guten Ausgang entgegen gefiebert.
Rage ist einfach bewundernswert, sie versucht sich anzupassen, nimmt alles mögliche auf sich, erstaunt aber wie sie ihren Weg findet. Ihre Leidenschaft auslebt und dabei auch noch einen Zuspruch in einen Freund findet, vor dem andere die Flucht ergreifen würden. ie kleinste

Ich war in dem Werk gefangen und habe packend mit den Protagonisten verfolgt wie sie sich annähern, ganz andere Seiten zeigen, ihrer Verbindung nicht entfliehen können, in dem Dilemma ihre Emotionen aufgehen, versuchen gegen das Schlimmste anzukämpfen und so nah dran sind zerstört zu werden.

Zutiefst berauscht, hin und her gerissen, bestürzt und mitgerissen, waren der Schmerz und die Emotionen greifbar und haben mich vollkommen in der Handlung verstrickt, so dass ich es in einem Rutsch verschlungen habe.

Ich wieder mal verblüfft, vollkommen begeistert, beflügelt und erstaunt von der bemerkenswerten Persönlichkeit, ihrer Handlungen und den Weg zum glücklichen Ausgang.

Das Buch hat mich zutiefst begeistert und über die überraschenden Wendepunkte, den spannungsgeladen Verlauf schockiert, ergriffen und am Ende zutiefst zufrieden zurück gelassen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#AllAboutRage
#TMFrazier
#Lyx #Lyxdigital
#NetGalleyDe
#Rezension

„Sex Education Der Roadtrip“ von Katy Birchall

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Ein Buch für alle, die dringend mehr SEX EDUCATION brauchen! Maeves Bruder steckt mal wieder in Schwierigkeiten. Sie kann ihn natürlich nicht einfach hängen lassen – auch wenn Sean das mehr als verdient hätte! Zusammen mit Otis, Aimee und Eric macht sie sich auf den Weg zu ihm und plötzlich wird aus der halsbrecherischen Rettungsaktion ein abenteuerlicher Roadtrip. Sean wird von einer Gruppe reicher Jugendlicher beschuldigt, sie bestohlen zu haben. Kurzerhand schleichen sich die vier Freunde in die toxische Clique ein, um seinen Ruf wiederherzustellen. Gar nicht so einfach, denn dabei kommt Unausgesprochenes zwischen Maeve und Otis ans Licht und die Beweise gegen Sean sind mehr als erdrückend

>> FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…einnehmend, emotionsgeladen & köstlich amüsant…

Wer die Serie kennt, wird dieses Buch lieben. Eine perfekte Ergänzung um mehr Einblicke zu erhalten und sich noch mehr von den Persönlichkeiten zu überzeugen.

Maeves ist wieder an der Spitze der Truppe, sie will ihren Bruder beschützen und zieht damit ihre Freunde auf den Roadtrip, der viele Überraschungen bereit hält.
Auf dieser Reise bekommen wir nicht nur neue Erkenntnisse sondern auch neue Facetten, ob es Otis ist, der viel dominanter erscheinen soll. Aimee, die ihre Verrücktheiten mit ihrer Naivität und Ehrlichkeit zeigt oder auch Eric, der voll in seinem Element ist und jeden gerne um stylt.

Eine verrückte Mischung, wie wir sie kennen und lieben, als auch ein Grund um alles zu riskieren damit Maeves Bruder von seinen Vorwürfen befreit wird.

Lest selbst und taucht in eine köstlich amüsante als auch sehr unterhaltsame Geschichte, die einen begeistert und beflügelt.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#SexEducation
#DerRoadtrip
#KatyBirchall
#Arena
#Rezension

„The Princess and the Beast – Tödliche Jagd“ von Sally Dark

~ REZI ZEIT ~

[ WERBUNG ]

Baby, ich sagte dir doch, eine Prinzessin und ein Biest bekommen kein Happy End. Ich warnte dich vor unserer dunklen und grausamen Welt. Ich sagte dir, halte dich von der Düsternis und deren Kreaturen fern, doch du wolltest nicht auf mich hören. Jetzt ist es zu spät. Ich bin der Hunter und habe dich als meine Beute ins Visier genommen, kann die Jagd und das damit für mich verbundene Spiel nicht länger hinauszögern. Also lauf, Baby! Lauf solange du noch kannst, denn sollte ich dich kriegen, bist du mein!

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…Berechnet, voller Zweifel doch so unglaublich, dass es sogar Hoffnung auf Liebe für die dunkelste Seele gibt…

Ein schrecklicher Cliffhanger, perfekt von der Autorin gestrickt, aber so nervenaufreibend und atemberaubend für uns Leser.
Ich konnte es nicht glauben, daher musste ich sofort weiter lesen um zu erfahren wie es meinen Liebling Aleks gehen wird, ob er tatsächlich sein Ende gefunden hat oder uns doch eine überraschende Wendung erwartet.

Ob das Märchen am Ende von Biest zerschlagen wird oder doch die Prinzessin auf einen glücklichen Ausgang hoffen darf ?

Voller Elan tauchte ich wieder in die dunkle und brutale Welt von Hunter ein, konnte mich genauso wenig wie Kat davon fern halten und habe mich vollkommen darin verloren.
Einer Welt, der man nicht trauen darf und doch will Kat ihren kleinen Hoffnungsschimmer nicht aufgeben, an Hunter und seine liebevolle und vertrauenswürdige Seite glauben.

Besonders wenn der eigene Bruder involviert ist und einen doch beschützen sollte, oder ?

Herausstechend die berauschende Anziehungskraft, Chemie und Dynamik, die keiner so erwartet hätte. Hunter will sie dominieren, andere können ihr nicht widerstehen und Kat bleibt verwirrt, von ihren Sinnen überstrapaziert als auch ihrer Lust vereinnahmt zurück.

Bewundernswert ihre Stärke, der Mut und der Starrsinn sich gegen diese dominanten Männern entgegen zu stellen. Der Glaube als auch die Stärke sich nicht brechen zu lassen unglaublich.

Ich muss gestehen, dass ab und an etwas viel hin und her zwischen Kat und den eingewickelten männlichen Auserwählten gab, die Deals und die Momente wo sie nach der Wahrheit sucht, doch etwas zu naiv wirkten und ich diese belächeln musste.
Die Erfolge waren doch aber annehmbar, haben mich von ihren Talenten überzeugt.

Ich konnte es nicht aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch verschlungen. Jedoch warne ich von den überaus leidenschaftlichen und brutalen Momenten der Gewalt vor, die nicht immer etwas für sanfte Gemüter sind.

Ich wurde sofort in die dunkle Welt gezogen, habe mich von Hunter aber besonders von Aleks eingenommen gefühlt, konnte Kats Zwiespalt spüren, wurde beeindruckt von ihren mutigen Taten und starken Charakter, tief verstrickt in den spannungsgeladen und rasanten Verlauf, aufheizende Atmosphäre, dem Gefühlschaos als auch den Ängsten sowie der Gefahr, bleibe ich vollkommen begeistert von dem Ausgang.

Eine unglaubliche Reihe mit einer tollen Mischung für prickelndes Lesevergnügen in einer heißen und dunklen Welt voller unglaublicher einnehmenden Persönlichkeiten.

#ThePrincessandtheBeast
#TödlicheJagd
#PrincessReihe
#Rezension

„Craving Resurrection – Erweckt“ von Nicole Jacquelyn

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Eine Liebe, die Jahrzehnte überdauert. Doch die Verletzungen sitzen tief. Die Zukunft des jungen Iren Patrick Gallagher scheint klar und deutlich, als er auf die Amerikanerin Amy Henderson trifft. Sie ist alles, was er sich nie gewünscht hat. Zu jung, zu naiv und er ist mehr als fasziniert von ihr. Nach ihrer Hochzeit passieren jedoch schreckliche Dinge, die ihr Leben in völlig verschiedene Bahnen lenken. Seine Verbindungen zur IRA sind schicksalhaft, Entscheidungen werden getroffen, Herzen gebrochen, Vertrauen zerschlagen und Leben gehen verloren. Doch durch den Sturm und über die Jahrzehnte hinweg blieb stets eine Wahrheit bestehen. Die Liebe, die Patrick und Amy füreinander empfinden.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…Liebe auf den ersten Schreck, einheizend, emotionsgeladen, mit unglaublichen Persönlichkeiten…

Der vierte Teil der Craving Constellations, die wundervolle Mitglieder der Mc präsentiert, besonders zeigt es uns hier Poet, den immer unterstützenden beschützenden als auch verständnisvollen. Endlich können wir unter seine steinharte mauer blicken, uns in seiner wilden Jugend kennen lernen und uns mit ihm in seiner Geschichte verlieren.

Amy wurde schon immer nur von ihren Eltern toleriert, lebte in Angst in ihrer Machenschaften gezogen zu werden. Schon so oft ist sie umgezogen, jedoch findet sie in dem kleinen Städtchen im Irland endlich jemanden der für sie da ist.
Peg ist eine erstaunliche Frau, schafft ihr einen sicheren Ort und erschafft die Begegnung mit Patrick, dieser verliebt sich auf den ersten Schreck, denn nie hätte er sie in ihrem Bett erwartet.
Vom ersten Moment scheint es feindlich zu sein, doch der erste Eindruck täuscht.

Poet und Amy sind perfekt für einander, die belesene trifft den Poeten, die Chemie und Dynamik ist einheizend, aber auch genial aufeinander eingestimmt.

Das unglaublichen, berührende und explosive Werk hat mein Herz wieder im Sturm erobert, herausstechend die Emotionen der beiden beeindruckenden Persönlichkeiten sowie die nervenaufreibenden Verwicklungen.

Das Buch zeigt womit eine junge Liebe kämpfen muss, aber auch wie sich die Persönlichkeiten entwickeln an ihre Liebe glauben, doch auch das andere Wohl über das eigene stellen, aber auch mal egoistisch und mit verwirrenden Entwicklungen.

Natürlich entsteht direkt die Frage ob die junge Liebe bestand hat ? Welche Schicksalsschläge diese beeinflussen. Lest selbst und vernarrt euch in Amy, bewundert ihre Charakterstärke und ihre Aufopferung.

Ein Meisterwerk der Emotionen, der Liebe, die einem Angst des Verlustes beschert und doch die Hoffnung auf Liebe und zweite Chancen nie aufgibt.

Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen, habe mich vollkommen in Amys Situation involviert, war beeindruckt von ihrer Stärke, ihrem Mut aus der Verzweiflung heraus und der Kraft in den schlimmsten Situationen, der ersten intensiven Verbindung zu Poet, seine Liebe, Fürsorglichkeit, beschützende Art, doch auch seine Fehlern aber auch den Ängste die in den Schatten schlummern.

Ich war vollkommen in dem Werk gefangen und habe packend mit den Protagonisten verfolgt wie sie sich in ein Gefühlschaos stürzen, wie sie unglaubliches bewältigen und hoffentlich am Ende zueinander finden.

Das Buch hat mich gefangen genommen, von seiner realistischen Seiten erstaunt und dem Sinn der Liebe, dem Erlangen und der Entwicklung begeistert, als auch den emotionsgeladen Tiefschlägen involviert.

Ich war mitten drin, habe spekuliert und konnte es nicht fassen, was die Persönlichkeiten durchleben mussten. Ihr Schmerz und ihre Emotionen waren greifbar und habe mich in die Handlung verstrickt.

Herausstechend auch die eine große beeindruckende Freundschaft zwischen Peg und Amy, die nie immer für einander da sind.

Als Sahnehäubchen bekommt man eine Loyalität, Rückhalt und Liebe geboten, wo man eigentlich nur Brutalität und Gesetzeslose erwartet. Besonders erwähnenswert war die Verbundenheit von Peg zu Amy, die diese wie ihre Tochter beschützt und ihr immer ohne wenn und aber Rückhalt bietet.

Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen und bin vollkommen begeistert, bleibe berührt und nervenaufreibend sowie von dem Ausgang vollkommen zufrieden zurück. Ich greife daher sehnsüchtig so schnell wie möglich zum nächsten Werk der Autorin.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#CravingResurrectionErweckt
#NicoleJacquelyn
#SiebenVerlag
#Rezension