„30 Tage (k)ein Millionär“ von Emma Smith & Lucia Vaughan

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Verliebe dich niemals in deinen Feind. Auch dann nicht, wenn du gar nicht weißt, dass er es ist.

Mason Price – attraktiver Multimillionär und chronisch gelangweilt – hat alles, was man mit Geld kaufen kann.
Deshalb lässt er sich auf eine Wette mit seinen ebenfalls gelangweilten Freunden ein: Bring eine Nullachtfünfzehn-Frau dazu, sich innerhalb von 30 Tagen in dich zu verlieben.
Einzige Bedingung: Sie darf nicht erfahren, wie stinkreich du bist.
Klingt einfach? Ist es aber nicht!
Denn die Wahl seiner Freunde fällt ausgerechnet auf Olivia Felton.
Auf den ersten Blick erscheint sie völlig inkompatibel mit ihrer unförmigen Plunderhose, dem scharfen Mundwerk und der wahnwitzigen Auffassung, die Welt dürfe nur aus Pflanzen und Chiasamen bestehen.
Doch Mason sieht während der 30 Tage genauer hin und erkennt, dass Olivia vieles ist, aber ganz bestimmt keine Frau, die ihm nicht ebenbürtig ist.

Olivia Felton liebt ihren Secondhand-Laden über alles. Er ist nicht nur der Mittelpunkt ihres Lebens, sondern auch das Vermächtnis ihrer verstorbenen Granny.
Für nichts auf der Welt würde sie ihn aufgeben. Auch nicht für einen Mann wie Mason Price, der so unvermittelt in ihr Leben gestolpert ist, dass mit dem Typen etwas nicht stimmen kann.
Als er sogar Katzenkot für sie schaufelt, um sie zu beeindrucken, lässt sie sich auf den geheimnisvollen Mann ein.
Viel zu spät begreift sie, dass sie nicht nur dabei ist, ihr Herz zu verlieren, sondern auch alles, was ihr etwas bedeutet.

>>FAZIT: 4 / 5 STERNE <<
…von einer Wette ins Gefühlschaos geschleudert, emotional, schlagfertig & voller köstlicher Schlagabtausche…

Ein wöchentliches Zusammentreffen und doch verläuft alles ganz anders als erwartet, den Mason fühlt sich im Umbruch, so dass er nicht widerstehen kann auf eine Herausforderung ein zu gehen.
Wer hätte gedacht das diese ihm eine Wette einbringt, in der er in 30 Tage diese Ökotante in sich verliebt machen soll.
Tja schlechtes Karma, oder vielleicht die Chance auf etwas wahrhaftiges?

Olivia geht ihm nämlich viel zu schnell unter die Haut, reizt ihn und bringt ihn aus seiner Wohlfühlzone, denn alles scheint nicht zu passen und doch so perfekt füreinander. Die Chemie und die Anziehung explosiv, intensiv und trotz Gegenwehr unvermeidbar.

Mit den ersten Zeilen beginnt eine köstlich amüsante aber auch gefühlvolle Geschichte, die mich vom ersten Aufeinandertreffen eingenommen und nicht mehr los gelassen hat.
Die beiden Persönlichkeiten scheinen so unterschiedlich, doch wachsen sie gemeinsam über sich hinaus, Livs Prinzipien, ihre Stärke als auch Masons Beharrlichkeit und Elan.

Das Werk involviert, ist unterhaltsam und hat mich köstlich amüsiert, so dass ich es in einem Rutsch verschlungen habe.

Was natürlich am Schreibstil lag, dieser ist fesselnd, bildlich aber auch locker, leicht, gefühlvoll und ergreifend zugleich.
Die Autorinnen schaffen eine Leichtigkeit und nehmen mit einen fließenden Lesefluss mit.
Der Leser stellt schnell eine Verbindung zu den Protagonisten her, teilt deren berauschende Dynamik, ihre Annäherung und wetteifert im wahrsten Sinne mit, wer am Ende als Gewinner heraus geht, verliert sich in deren Sorgen, freut sich über den gegenseitigen Rückhalt als auch das aufkeimen intensiven Gefühle sowie den nervenaufreibende Gefühlschaos .

Das Buch vermittelt Liebe als auch Freundschaft, Selbstfindung als auch über sich hinaus wachsen, hat mich begeistert, eingenommen, humorvoll unterhalten daher bleibe ich zufrieden über den Ausgang zurück.

Als Sahnehäubchen bekam man übrigen geniale Freunde an der Seite von Iden Charakteren, ob Reena als auch die anderen Millionäre, die viel mehr Herz zeige als man je erwartet hätte.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorinnen.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#30TagekeinMillionär
#LuciaVaughan
#EmmaSmith
#Rezension