„American Crown – Beatrice & Theodore“ von Katharine McGee

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

»Von heute an bist du zwei Menschen auf einmal: das Mädchen Beatrice und Beatrice, die Erbin der Krone. Und wenn sie sich uneins sind und verschiedene Dinge wollen, dann muss die Krone gewinnen. Immer.« Prinzessin Beatrice ist Thronerbin der Vereinigten Staaten von Amerika, und gewohnt, immer im Rampenlicht zu stehen. Doch als sie vor die Frage gestellt wird, wen sie heiraten möchte, fühlt sie sich wie in zwei Teile gespalten: Da ist ihr öffentliches Ich, das auf Veranstaltungen erscheint, und das alle Pflichten der Kronprinzessin perfekt erfüllt. Inklusive der standesgemäßen Heirat. Und dann gibt es da die gestohlenen Momente mit ihrer wahren, heimlichen Liebe.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…EMOTIONSGELADEN, mit eindrucksvollen Persönlichkeiten, die ihre Sehnsucht hinter die auferlegte Bürde stellen…

In Amerika herrscht die Monarchie, die Thronerbin Beatrice wird auf ihre Zukunft vorbereitet, als erste Frau die den Thron besteigt.
In der zukunftsorientierten Zeit, ist es trotz aller möglichen Freiheiten immer noch schwer als Frau sich als erste Königin durch zu schlagen, für sie wird es als Frau eine Herausforderung, die mit viel mehr Opfern als jeder Mann, König davor bewältigen muss. Schon das Bild dass ihr Volk von ihr hat, ist die perfekte junge Frau, ohne Skandale, immer Pflichtbewusst und immer im Auftrag als zukünftige Königin, nie als sie selbst, als eigenständige Persönlichkeit.

Dagegen ist das Leben der Zwillinge, ihrer Geschwister mit viel Freiheit verbunden, sie dürfen sich alles leisten, ob sich ihrer Leidenschaften oder den Reisen widmen.
Natürlich haben auch Jeff und Sam ein eingeengtes Leben, sind jedoch durch ihr Zwillingsband stark miteinander verbunden, unterstützen sich und sind für einander da.
Wobei Jeff als Prinz seine Pflichten nutzt, ab und an wild zu sein, über die Stränge zieht und nur als Mann doch seine Jugend genießt, wird Sam dagegen verurteilt, schnell im schlechtes Licht gedrückt, wo sie doch schon mit ihrer Rolle als andere Tochter mit soviel kämpfen muss, nie richtig wahrgenommen und immer nur der Ersatz zu sein scheint.

Eine Vielfalt von Persönlichkeiten, die nur das Königshaus bieten sondern auch ihre Freunde, ob Sam beste Anvertraute Nina, die sich viel mehr aus den Prinzen macht, uns in emotionsgeladene Verwicklungen und der Angst der Presse, ihrer Kraft mit der Beziehung und zur Liebe des Prinzen nicht gerecht zu werden. Herausstechend Jeffs Exfreundin Daphne, die perfekt zus ein scheint, genau die richtige für die Rolle der Prinzessin an der Seite von Jeff, wobei ihrer Fassade uns schnell zeigt, wie falsch sie in Wirklichkeit ist und mit welchen Mitteln sie sich wieder an die Seite des Prinzen stellen will. Jeffs bester Freund Ryan sieht dagegen genau wer sie wirklich ist, bewundert ihrer Tatendrang, ihre Raffinesse und brutale Handlungsweise, Er spürt nämlich ihrer Verbindung und scheut sich nicht nach dieser zu greifen.

Wie ihr merkt wird einen nicht nur die Geschichte von Beatrice geboten, sondern wir bekommen ihre komplette Familie, ihr Verstrickungen, ihre auferlegten Pflichten, die Liebe zum Volk und sehr viel Dramatik. Besonders in der Wahl des zukünftigen König, denn dieser wird von den Eltern vorgeschlagen und in unglaublicher Form, scheint er nicht nur Beatrice Herz für sich ein zu nehmen.
Wäre da aber auch nicht der Leibwächter, der immer für Beatrice da ist, wo sie selbst sein kann und nicht an die Krone denken muss.

Wer am Ende wohl ihr Auserwählter sein wird? In welcher Form >Sam dabei eine Rolle spielt und was aus Jeff und Nina wird?

Lest selbst und verliebt euch in der wundervollen Monarchie, einer Königsfamilie die ans Herz wächst und nicht mehr los lassen.

Es beginnt eine Geschichte, wie die Protagonisten so nah beieinander sind, doch der äußerer Eindruck schnell täuscht, die Ängste und Zweifel im Hintergrund verstecken, doch die Stärke und die Pflichten Oberhand gewinnen, beeindruckende emotionsgeladene Verstrickungen uns in dem rasanten Geschehen zieht.

Ich war voll und ganz in dem Werk verloren, habe mich in die Persönlichkeiten vernarrt und wurde von dem Setting, dem Gefühlschaos und den einfühlsamen Seelen vereinnahmt.
Besonders die Mischung aus auferlegten Sein, Selbstfindung und Liebe hat mich vollkommen bezaubert.

Herausstechend Beatrice, die soviel innerer Aufruhr in sich hat, aber doch immer nur die Krone repräsentiert, ihre Sehnsucht nach einer glücklichen Zukunft aufgibt und doch die Hoffnung auf ihr Glück nie aufgibt.
Genau wie Sam, die ihre Rolle der Rebellin nach und nach abgibt, eine erstaunliche tiefere Aufgabe für sich findet, sowie Jeff der seine Chance auf Liebe ergreift und doch nicht diese annimmt, wie man erhofft.

Ich kann euch das Werk nur an Herz legen, es beflügelt, entzückt und kostet einige Nerven, beeindruckt von der Stärke aber auch von der Verletzlichkeit der Protagonisten, versüßt wird mit den Einblicken der schönen Seiten des Royalen Leben als auch der Sehnsucht nach Liebe, der Familie und ihren Rückhalt und der Aufopferung für die Krone.

Ein perfektes gefühlvolles Lesevergnügen, was nicht mehr los lässt und in einem Rutsch verschlungen wurde.

Was natürlich auch am Schreibstil der Autorin liegt; der nicht nur gefühlvoll und mitreißend ist, sondern auch locker und leicht zugleich. Katharine schafft mit ihren bildlichen Beschreibungen direkt mitten ins Schlossleben, in ein Leben voller Glanz und Dramatik.

Ich bleibe daher sehr begeistert vom ersten Teil der Reihe zurück, schockiert von dem Cliffhanger, freue mich schon auf den nächsten Band der Reihe entgegen.

Wer übrigens überlegt zu dem Hörbuch zugreifen, kann sich auf angenehme Stimme freuen, Corinna Dorenkamp hat es in jeder emotionalen Lage perfekt getroffen, hat mich nicht nur mit ihrer sehr angenehmen als auch sympathischen Stimme packend am Werk teilhaben, involviert, nervenaufreibend mitgerissen und ab und an schmunzeln lassen sondern auch die nicht so angenehmen Stellen eingenommen als auch von der Tonlage überzeugt. Die Stimme schafft es mitzureißen, alle Gefühlsstimmungen perfekt einzuhauchen und das Werk zu einem Hörvergnügen zu machen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#AmericanCrown
#BeatriceTheodore
#KatharineMcGee
#Sauerländer #Fischer
#Rezension