„Bridgerton – Hochzeitsglocken für Lady Lucy“ von Julia Quinn

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Der Weg zur Hochzeit ist verschlungen: Erstens verliebt Gregory Bridgerton sich in die falsche Frau. Zweitens verliebt die sich in jemand anderen. Drittens beschließt Lucy Abernathy, sich einzumischen. Viertens verliebt sie sich dabei in Gregory. Fünftens ist sie so gut wie verlobt mit Lord Haselby. Sechstens verliebt Gregory sich in Lucy. Begleiten Sie alle auf ihrem Weg zum Happy End – in dem hinreißenden Abschluss der Bridgerton-Reihe von Julia Quinn.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…emotionsgeladenen, hin und her gerissen, mit der Aufopferung für die Familie…

Endlich der nächste Bridgerton und leider der letzte der Reihe.
Gregory , der Jüngste der Geschwister,glaubt schon immer an die wahre Liebe, er ist überzeugt dass er diese sofort erkennt und ihr bedingungslos verfällt.

Kein Wunder dass er denkt, dass er sofort in Lady Hermione verliebt ist, doch was genau bringt ihn immer wieder zu Lady Lucy, mit der er viel mehr gemeinsam hat, als ihm liebe wäre.
Sie verstehen sich vom ersten Moment, sind aneinander ebenbürtig und bieten sich perfekte Schlagabtausche.
Lucy ist praktisch verlobt, sieht sich selbst als unscheinbar, besonders im Vergleich zu ihrer besten Freundin Hermione, die immer im Mittelpunkt steht.
Sie beeindruckt mit ihren Feingefühl, Freundlichkeit, Intelligenz und Raffinesse, sie weiß sofort was sie ihm Bezug auf Gregory empfindet und doch scheint ihr Glück ihr nicht bestimmt zu sein.

Ob die Beiden eine Chance auf ihr Glück haben ? Wird dem Leser ein spektakuläres Finale geboten?

Lest selbst und verliert euch wieder in einer Zeit, die so begnadete weibliche Persönlichkeiten hervor zeigt, die ihrer schon voraus waren, für ihre Familie alles opfern und ihr eigenes Glück abseits stellen.
Besonders Lucy, sie kommt immer hinter Hermione, ihr Glanz verschleiert, die wunderschön und liebreizende Lucy, der keiner einen zweiten Blick bietet, doch schnell merkt man dass sie viel mehr als nur der Anhang ist. Eine wundervolle junge Frau, die so viele Charakterstärke besitzt, an das Gute im Menschen denkt und ihr Glück hinter das ihrer Familie stellt.
Nur im Bezug auf Gregory scheint sie leicht ins Wanken zu geraten, der sie in Sturm erobert, für sie kämpft, sie für sich beansprucht und versucht sein Glück zu erlangen.

Eine unglaubliche Kombination, die eine erstaunliche Dynamik als auch Chemie erzeugt, die durch köstlich amüsante Schlagabtausche, emotionsgeladene Verstrickungen als auch einer prickelnde Leidenschaft anzieht.

Ein eindrucksvolles Werk, was einen die Tiefe und Bedeutung der wahren Liebe aufzeigt.

Ich war wieder hin und weg, begeistert von der Hoffnung und dem Glauben an die Liebe, wie sie dann in den verschiedensten Momenten durchblickt und man sich mit Gregory in diesem verstrickt.

Herausstechend auch Lucy, die eindrucksvoll verzaubert und mit ihrem Wesen entzückt.

Ein erstaunliches Lesevergnügen, wo ich mich hin eingestürzt und es in einem Rutsch verschlungen habe.

Es bietet uns Einblicke in die Zeit, wo es am schwersten war als Frau wahrgenommen zu werden, der eigenen Meinung und sein Leben selbst zu bestimmen.

Ich habe mich mit Vorfreude auf das Werk gestürzt und bin wieder beeindruckt, ich liebe jede Zeile dieses Werkes, es war herrlich wieder in der Welt einzutauchen. Besonders war es eine Freude an Gregorys Entwicklung, dem Wachstum seiner Liebe und seinen Erkenntnissen bei zu wohnen. Wundervolle Persönlichkeiten geboten bekommt, in ihre Perspektive, deren Ängste und Gefühle ein tauscht und teil der Welt der Gesellschaft als auch der intensiven Verbindung zu werden.

Am wichtigsten aber wieder in die Familie Bridgerton gezogen zu werden, wieder einmal ein Mitglied ins Herz zu schließen und nicht mehr sicher zu sein, welcher eigentlich der Favorit dieser sein könnte.

Keine Rede, ich war nervenzehrend bei Daphne mit ihrem Simon, atemberaubend involviert in Kate und Anthony, berauscht von Benedict und Sophie, überrascht mit Colin und Penelope, beflügelt von Eloise und Phillip, hingerissen von Francesca und Michael sowie beeindruckt von Hyacinth und Gareth.

Eine genialer Band, die uns in die Welt der Bridgertons geschleudert hat und einen nicht mehr los lässt. Übrigens könnt ihr den Band unabhängig lesen, verpasst aber die beeindruckenden anderen Mitglieder der Familie.

Ich kann euch nur mein entzücken zu diesen verdeutlichen, kann nur sagen ihr werdet umgehauen und erstaunt sein.
Eine Reihe, die man vollkommen ins Herz schießt, dieses Werk einen von den verschiedensten Charaktereigenschaften angezogen wird, den Schicksalsschläge vereinnahmt, einen von dem beiden Persönlichkeiten entzückt, köstlich amüsiert und einen prickelnd beansprucht, wieder vollkommen in der gefühlvolle Geschichten involviert wird.
Herausstechend die Schlagabtausche der Beiden, ihre ersten dynamischen Begegnungen, die einen Herausstechend die Schlagabtausche der Beiden, ihre ersten dynamischen Begegnungen, die einen einfach köstlich amüsieren aber auch die Emotionen widerspiegeln, den sich keiner dieser zu gestehen will und in dramatischen Auseinandersetzungen führen.

Ich bleibe vollkommen zufrieden und mit einen seufzen zurück, verabschiede mich mit einem weinenden und lachenden Auge von dieser genialen Reihe, schon zum vielfachen hat mich die Autorin komplett überzeugt und freue mich sehr auf das nächste Werk dieser.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Bridgerton
#HochzeitsglockenfürLadyLucy
#JuliaQuinn
#Netflix
#MiraTaschenbuch #HarperCollins
#Rezension