„Kingdom of the Wicked – Der Fürst des Zorns“ von Kerri Maniscalco

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Zwei Schwestern. Ein brutaler Mord. Ein Racheplan, der die Hölle selbst entfesseln wird … und eine berauschende Liebesgeschichte.

Als die junge Hexe Emilia ihre Zwillingsschwester Vittoria ermordet vorfindet, bricht für sie eine Welt zusammen. Zutiefst schockiert will sie Rache üben – koste es, was es wolle. Selbst wenn sie dafür verbotene dunkle Magie einsetzen muss, die sie in die Gefahr bringt, von Hexenjägern enttarnt zu werden. Auf ihrer Suche nach dem Mörder trifft Emilia auf Wrath, einen der sieben dämonischen Höllenfürsten, vor denen sie von klein auf gewarnt wurde. Wrath behauptet, auf Emilias Seite zu stehen. Doch kann man einem leibhaftigen Höllenfürsten trauen, selbst wenn er noch so gut aussieht?

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…atemberaubend, mitreißend, voller Leid als auch gefährlicher Magie, mit hinreißenden Zorn…

Endlich, ich kann es kaum in Worte fassen, wie ich diesem Werk entgegen gesehnt habe.
Ich kann voller entzücken dem Hyphe mit meiner Begeisterung bestätigen, vom ersten Moment war ich von der gestrickten magischen, brutalen Welt eingenommen, von den Persönlichkeiten erstaunt, ihrer Dynamik beflügelt und von dem teuflischen Details der Höllenfürsten hingerissen.
Die Geschichte zieht uns in die Vorgeschichte, die uns auf die gefährlich, magische Welt einstimmt, eine Warnung verlauten lässt und in das Leben von Emilia zieht.

Sie ist eine pflichtbewusste Tochter, lebt ihr Leben im Stillen, arbeitet und hilft im Familienrestaurant. Sie ist eine liebenswerte, hilfsbereite junge Frau.

Bis zur dem Moment bis nichts mehr so ist, alles im Chaos versinkt und er Rachedurst erweckt wird.

Schnell verstrickt sie sich in einen Plan, der viel zu gefährlich wird, opfer fordert und sie in den Fokus der Höllenfürsten zieht. Einer gefährlicher als der andere und doch nimmt sie diese in Kauf, um an ihr Ziel zu kommen.

Wird es ihr gelingen ? Was erwartet sie in der gefährlich, brutalen Welt der Fürsten ?

Lest selbst, verliert euch in dieser Welt und werdet beeindruckt von Emilia, die über sich hinaus wächst und immer wieder bemerkenswert agiert.

Herausstechend der eine Fürst, der ihr seine Hilfe anbietet, viel angenehmer scheint, als sein Ruf im voraus eilt, doch einen berauschend anzieht und doch voller gefährlicher Züge steckt, die man nie vergessen sollte.

Ich war direkt vom ersten Moment am gefesselt, mitgenommen von der starken jungen Frau, die sich von ihrer Emotionen nicht überwältigen lässt, daraus sogar eine unglaubliche Kraft zieht.
Emilia ist eine eindrucksvolle junge Persönlichkeit, so intelligent, voller Elan, eisernen Willen der richtigen Spur nach zu gehen.
Sie lässt sich von keinen unterkriegen, trotz jeder Herausforderung und jedem Feind, der viel zu beharrlich ihre Aufmerksamkeit an sich reißen will.

Eine spannende als auch nervenaufreibende Handlung beginnt, lässt das Buch in einem Stück verschlingen, hofft auf einen guten Ausgang, wo man jedoch mit vielen Verlusten als auch brutalen Verstrickungen konfrontiert wird.

Protagonisten bietet, die einen auch wenn es nicht ihrer Absicht war viel zu schnell ans Herz wachsen, immer wieder verwirren als auch beschützend und fürsorglich sein können.
Einst ist klar, man kann niemanden in den Kopf schauen, genau so ist es mit Wrath, der einen oftmals schockiert aber auch von sich und seinen Taten überrascht.
Die Frage aufwirft, ob er am Ende doch nur sein eigenen Ziele verfolgt, so dass er die ganze Zeit auf der falschen Seite stand.

Ein grandioser Einstieg, der mich zutiefst begeistert hat. Ich hing an den Lippen der Autorin, habe dem Ende entgegen gefiebert, jeden Wendepunkt mit schrecken als auch Genuss verschlungen.
Ich kann es euch nur deutlich als geniale Mischung zum perfekten Lesevergnügen empfehlen.
Die ein bemerkenswertes Setting und eine unglaubliche Dynamik zwischen zwei Feinden präsentiert, diese in eigentlichen Gegensätze schleudert aber doch viel mehr Vertrautheit bietet als man genießen sollte.

Natürlich endet der erste Teil mit einem Cliffhanger, der einen den Atem raubt aber auch sehnsüchtig den nächsten Band entgegen sehnt.

Gewürzt wurde das Werk übrigens im wahrsten Sinne von den kulinarischen Details der italienischen Küche, sowie die Liebe zum Kochen.
Besonders aber auch durch das unglaubliche Konstrukt der fantasievollen Welt, die sich um die Hölle, ihre Höllenfürsten als auch Hexen, der Magie dreht. Die Autorin hat sie detailliert gestrickt, es wurde vom packenden Schreibstil gesteigert und erzeugte einen berauschenden Lesefluss.

Ich bleibe daher überschwänglich und sehnsüchtig auf die Fortsetzung zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#KingdomoftheWicked
#DerFürstdesZorns
#KerriManiscalco
#20JahrePiperFantasy
#Piper
#Rezension