„The Sea in your Heart“ von Kira Mohn

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Ein Herz wie das Meer: stürmisch, wild und frei.

Lilja lebt für das Meer. Sie verbringt den Großteil ihres Arbeitstages auf dem Atlantik, um bei Whalewatching-Touren nach den sanften Riesen Ausschau zu halten. Privat engagiert sie sich in einer Umweltorganisation für den Schutz der Ozeane und nimmt an Protestaktionen gegen den Walfang teil. Dementsprechend wenig Zeit hat sie für Männer. Eine Beziehung steht definitiv nicht auf Liljas Prioritätenliste – bis sie im Licht von Islands Mitternachtssonne einen Mann kennenlernt, dessen Lächeln einfach unwiderstehlich ist. Sie verbringt eine magische Nacht mit ihm. Doch was Lilja nicht weiß: Jules ist jemand, auf den sie sich nie hätte einlassen dürfen …

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…bewegend, mit der wichtigen Bedeutung zur Liebe des Schutzes der Tiere, SO SENSIBEL, ENTZÜCKEND, prickelnd & mitreißend…

Das Cover ist ein Traum, genial gestaltet und passt perfekt zum Fernweh, spiegelt aber auch die Liebe zu dem Meer wieder.

In Kombination mit dem Titel zeigt es perfekt die Liebe zur Natur. Lilja lebt für das Meer, den Schutz der Tiere, der Wale und teilt ihrer Leidenschaft in der Schutzorganisation.

Diese scheint nach einer riskanten Rettungsaktion in Gefahr, das sie von einer mächtigen Firma verklagt wird.

Voller Sorge nimmt sie einen Abend Abstand von allen, so dass sie auf Jules trifft. Die Spannung und das Knistern scheint greifbar, so dass sie sich in einander verlieren. Schnell scheint der perfekte Flirt mehr zu sein, doch leider nicht für immer da dies sich ins Chaos schleudert.

Was genau zwischen Jules und Lilja steht ? Welche Differenzen und ob diese sie hinter sich lassen können ?

Lest selbst und vertieft euch mit in Liljas mutigen Taten, ihrer Liebe zum Ozean und deren Tiere, als auch ihrem Ziel mit jeden Mitteln, die Organisation zu beschützen, neue Verbündete auf ihre Seite zu ziehen.

Wer noch nie über den Schutz der Meere nachgedacht hat, wird hier nicht nur beflügelt sondern auch mit schmerzlichen Beschreibungen von der Qualen der beeindruckenden Tiere erschreckt, so dass man mitten im Kampf für diese steckt. Die wichtige Botschaft vermittelt bekommt und hoffentlich mit mehr Feingefühl dagegen ist.

Herausstechend aber natürlich auch die Persönlichkeiten, wie unsere Protagonistin, die Organisation, die sich für den Kampf unmögliches bewerkstelligt.

Das Buch ist packend, lässt einen nicht mehr los und lässt teilhaben, wie wichtig der Schutz der Tiere ist.
Ich habe Lilja sofort ins Herz geschlossen, sie ist einmalig und so stark, genau wie Jules der mit seiner charismatischen Gemüt ganz und gar nicht zu seiner Berufswahl passt.

Die Autorin hat es geschafft ihre Figuren leben ein zu hauchen, in ihr Leben zu reißen und emphatisch involviert zu sein.
Herausstechend der Schreibstil, der wunderbar, locker und leicht, gefühlvoll und fesselnd zugleich ist.

Ich habe das Werk in einem Rutsch verschlungen und konnte es nicht aus der Hand legen, die Emotionen spielten parallel zu den Gefühlschaos der Protagonisten verrückt. Ich war vollkommen involviert, ergriffen, entzückt als als gefühlvoll betroffen.

Ich kann nur hoffen, dass ich euch meine Begeisterung vermitteln kann, denn das Buch sprengt die Gefühlswelt, nahm mich von den Protagonisten ein und brachte mich mit dem Kampf für die Tiere des Ozeans zum nachdenken. Eine wichtige Botschaft, die hoffentlich Gehör findet.

Wer übrigens überlegt zu dem Hörbuch zugreifen, kann sich auf angenehme Stimmen freuen. Corinna Dorenkamp hat es in jeder emotionalen Lage perfekt getroffen, hat mich nicht nur mit ihrer sehr angenehmen als auch sympathischen Stimme packend am Werk teilhaben, involviert, nervenaufreibend mitgerissen und ab und an schmunzeln lassen sondern auch die nicht so angenehmen Stellen eingenommen als auch von der Tonlage überzeugt. Die Stimme schafft es mitzureißen, alle Gefühlsstimmungen perfekt einzuhauchen und das Werk zu einem Hörvergnügen zu machen.

Ich bleibe daher sehr zufrieden, begeistert zurück und sehne mich nach dem nächsten Werk der Autorin.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar den Verlag Endlich KYSS.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

TheSeainyourHeart
#KiraMohn
#CorinnaDorenkamp
#argonhörbuch
#EndlichKYSS #Rowolth
#Rezension

„It´s difficult for Love“ von Yvonne Werbitzky

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Voller Euphorie zieht Tom vom kleinen Birkenfeld in die lebendige Großstadt Köln, um dort sein Studium abzuschließen. Als er in seiner neuen WG auf seine Traumfrau trifft, könnte alles perfekt sein. Doch so locker und flockig, wie er sich das vorgestellt hat, läuft es leider nicht. Seine Bindungsangst steht ihm im Weg. Er begreift, dass er sich ändern muss – der Liebe und des Lebens wegen. Doch dann verändert die Nachricht eines schicksalhaften Todes seine Einstellung grundlegend. Wird Tom es schaffen seine Probleme zu bewältigen und sich endlich auf die Liebe einzulassen? Ein Roman über die Achterbahnfahrt des Lebens und die Facetten der Liebe.

>> FAZIT: 3 / 5 STERNE <<
…Ein Neuanfang voller Stolpersteine…

Tom will endlich studieren, sich seinen Traum erfüllen. Jeder Anfang scheint schwer, aber es scheint Hoffnung zu geben, denn er begegnet in kürze seiner Traumfrau.

Lest selbst, verstrickt euch inmitten des Gefühlschaos als auch den Schwierigkeiten, seit teil Toms Leben und lasst euch mitreißen.

Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen, habe mich in Toms Dilemma als auch seinen ersten Schritten der Verliebtheit verloren, war beflügelt auch als entzückt.
Besonders ist es die tiefere Botschaft, das Traumata als auch die Überwindung dessen sowie der Stärkung des Selbstbildes.

Wie ihr merkt war ich recht gut unterhalten, leider hat mich der Schreibstil nicht ganz überzeugt, so dass ich das Buch nicht voll und ganz genießen konnte.

Manche Themen wurden nur am Rande geklärt, so dass es wegen der Seitenzahl schnell gelöst wurde. Der Ausgang war trotz dessen ergreifend, so dass ich mich für Tom sehr erfreut war.

#ItsdifficultforLove
#YvonneWerbitzky
#Rezension

„Krone aus Asche (Atlantis Chroniken)“ von Marah Woolf

~ REZI ZEIT ~

[ WERBUNG ]

Ein schrecklicher Verrat Eine verlorene Hoffnung Ein triumphaler Sieg Wir wurden verraten und ich musste einen hohen Preis bezahlen. Aber ich werde nicht zulassen, dass mir noch mehr genommen wird. Ich werde mir mein Leben zurückholen und furchtbare Rache üben, auch wenn ich dafür alles aufs Spiel setzen muss. Ich kann keine Rücksicht mehr darauf nehmen, was andere wollen. In diesem Kampf geht es von nun an ausschließlich um mich und ich lasse mich nicht aufhalten. Nicht einmal von Azrael. Unsere Liebe hatte sowieso nie eine Chance. Als Unsterbliche kann er mich nicht berühren und ich kann ihm als Sterbliche nicht nach Atlantis folgen. Alles, was wir hatten, ist nun zu Ende.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…perfektes Finale, intensiv, atemberaubend, nervenzehrend…

Das ist der dritte Teil der Atlantis Chroniken, die einen in eine Welt voller mystische und gefährliche Wesen ziehen.

Schon das Cover schürt die Sehnsucht auf mehr, es entzückt und begleitet uns auf die abenteuerliche Reise, lässt zum träumen ein und hat mich schon sehr neugierig auf das Werk gemacht. Die Krone mit einem Hintergrund, einem wunderschönem Muster sowie auch einem tollen Layout hinter dem Umschlag des Buches, dieses ist im Detail außergewöhnlich gestaltet.

Wie ihr merkt macht das äußere schon auf den dritten Teil schmackhaft, jedoch ist es der geniale Cliffhanger und das schockierende Ende, das mich in vollkommener Erwartung so schnell wie möglich zum weiter lesen greifen ließ.

Das Buch verläuft weiter, wo Band zwei geendet hat, so dass man natürlich die vorherigen Bände lesen muss, um der weiteren Handlung folgen zu können. Eins ist aber klar, man braucht dafür definitiv starke Nerven, denn die Suche geht weiter, das Zepter ist gefunden, der Ring mit unglaublichen Opfer überreicht, bleibt das letzte Insignien das verschollen ist.

Das Taris dafür soviel geopfert hat, gelitten und aushalten musste, will sie trotz allem schrecklichen selbst dazu aus wählen, der letzte Suche nach zu gehen. Sie ist verbissen, mutig als auch mit frechen Sprüchen den unverschämten Unsterblichen Einhalt gebietet, wieder beeindruckende Erkenntnisse erlangt und diesmal versucht, jede zu schützen, die nicht für sich selbst einstehen können.

Azrael, der sie am liebsten vor allem beschützt und doch so bittersüß nicht eingreifen konnte. In seinem Auftreten neue Grenzen bricht um seine Ziel näher zu sein, obwohl ihn seine Emotionen und eine Sehnsucht in ganz andere Richtungen lenken.

Horus, ein humorvoller, viel zu charmanter aber auch charismatischer Gott des Lichtes, der sich freundschaftlich zeigt, im Dunstkreis der Nähe von Taris Cousine, Kimmy bleibt. Eine Verbindung zu dieser präsentiert, die platonisch sein sollte, aber den auferlegten Grenzen nicht stand hält.

Kimmy die unscheinbare Person schlechthin, bekommt durch ihr neues Selbstbewusstsein eine Entwicklung, die man ihr nicht zugetraut hat. Sie bewirkt mit ihrem beschützenden Sein und ihrer Sorge unerwartetes, bleibt an Taris Seite, zeigt Raffinesse, unerwartetes sowie hilfreiches Wissen aber auch Stärke, die einen beeindruckt.

Außerdem darf natürlich der diplomatische Dschinn nicht fehlen sowie auch der einst in Ungnade gefallen Seth, der immer wieder eine neue verborgene Facette aufzeigt, die einen zerstören aber auch bittersüß Hoffnung auf Besserung schüren.

Ein atemberaubendes Werk, dass einen vollkommen vereinnahmt, einen eine explosive Mischung aus Unsterblichen in einer fantasievolle als auch gefährliche Welt bietet.

Eine Frau, die sich von nichts aufhalten lässt, sogar ihrer eigenen Zerstörung, nicht auf den Mund gefallen ist und einen köstliche Schlagabtausche beschert aber immer wieder auch mit ihren raffinierten Schlussfolgerungen und waghalsigen Aktionen den Atem raubt.

Wie ihr merkt wird uns ein mitreißendes, spannungsgeladenes, atemberaubendes Werk geboten.
Herausstechend natürlich die fantasievollen Elemente, die komplexen Persönlichkeiten, ihre emotionsgeladenen Verstrickungen und Sehnsüchte, die schockierende Entwicklung, überraschende anziehende Dynamik als auch der mitreißende Spannungsbogen.

Was sich natürlich am genialen Schreibstil von Marah Woolf liegt; dieser ist einnehmend, gefühlvoll, fesselnd, bildlich, spannend aber auch locker, leicht, amüsant und ergreifend zugleich.
Die Autorin schafft eine Leichtigkeit und nimmt mit einen fließenden Lesefluss mit.
Das Konstrukt, dass durch die Details aus geschichtlichen Fakten und ägyptischer Mythologie gefestigt ist, das Werk untermauern sind genial auserwählt, spiegeln das Interesse und Fachwissen der Autorin wieder.
Der Leser wird in einen spannungsgeladenen Handlungsstrang gezogen, ist sofort wieder bei den Dilemma der Protagonisten, teilt deren Leid sowie das aufwühlende und gefährliche Leben, wird merklich in Taris Sichtweise gezogen, sucht und rätselt unverblümt mit ihr bei der Suche nach dem Ring aus Feuer.

Eine wundervoll fantasievolle als auch emotional gestaltete Geschichte, die voller spannungsgeladener Details und erschreckender Wendepunkte, Herausforderungen steckt, die mit viel Aktionismus, Leid aber auch frechen Sprüchen und einen erstaunlichen emotionalen Begebenheiten untermauert werden.

Fesselnd, ohne Atempause

Die Autorin zieht den Leser in eine Welt voller unsterblicher Wesen, einer gefährlichen sowie spannungsgeladener Suche, verwirrender Gefühle, Sehnsüchte und Hoffnung als auch der immer wiederkehrenden Frage wer der Feind zwischen all den Verbündeten sein kann.

FAZIT:
______________

Wie schon erwähnt war ich sofort wieder gefangen in der Welt von Taris, habe durch ihre Augen miterlebt, welches Leid und welche emotionsgeladen Schicksalsschläge sie durch leben muss, war beeindruckt von ihren Taten, ihrer Stärke als auch ihren Mut. Eine Frau, die unglaubliches bewerkstelligt um zu beschützen. Herausragend auch ihre Entwicklung, ihre Wissen als auch den Tatendrang das Rätsel zu lösen.

Eine erstaunliche Persönlichkeit, in die ich vom ersten Moment an vernarrt bin und das Werk zu etwas besonders gemacht hat, gesteigert von der Kombination mit den Unsterblichen, die es sogar schaffen einen nicht nur zu schockieren sondern positiv zu überraschen.

Das Buch lässt einen hautnah an allen Emotionen teilhaben, dass man im Leid aber auch im Glück aufgeht, vollkommen in dem Geschehen gefangen bleibt, so dass man sich dem emotionalen, spannungsgeladenen Verlauf nicht mehr entziehen kann.

Ich kann euch nämlich versichern, ihr werde es nicht kommen sehen, euer Herz wird mit dem Ausgang brechen und doch werde ihr bittersüß erleichtert sein, dass uns Marah ein unglaubliches nervenzehrendes Finale bietet.

Versüßt wird dies von unerwartete Wendepunkten, Konstellationen, die man so nie erwartet hätte und ein Geschenk, das schockierend jedes Opfer würdigt. Natürlich bleibe ich zutiefst begeistert, schockiert aber auch auch vollkommen erstaunt, ergriffen sowie beflügelt von dem Ausgang zurück.

Vielen Dank für das atemberaubende und gefühlsgeladene Lesevergnügen.

#KroneausAsche
#AtlantisChroniken
#MarahWoolf
#Rezension

„New Hope – Das Schimmern des Glücks“ von Rose Bloom

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Sei mutig und öffne dein Herz …

Erfolgreich führt Braxton Campbell seine Schreinerei und hat sich mit seinen Holzmöbeln einen Namen auch außerhalb von New Hope gemacht. Aber das Wichtigste in seinem Leben ist seine Tochter Ruby. Seit dem Tod seiner großen Liebe tut er alles, damit Ruby den Verlust ihrer Mutter verarbeiten kann. Dabei kann er immer auf seine Familie zählen. Nur sein Herz will Braxton nie wieder verschenken. Zu tief sitzt der Schmerz. Als plötzlich Payton in die Kleinstadt zieht, stellt sie alles auf den Kopf. Nicht nur, dass sie ihm beruflich den Kampf ansagt, kein Blatt vor den Mund nimmt und Ruby ihr am liebsten nicht mehr von der Seite weichen möchte – gegen seinen Willen fühlt sich Braxton zu Payton hingezogen …

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…sehnsüchtig nach Familie, jemanden der einen wirklich sieht…

Brax lebt in der wunderschön idyllischen Kleinstadt, dort wo kaum etwas passiert, jeder jeden kennt und man sich in die Umgebung verliebt.
Er war schon immer kreativ mit Holz, liebte das schnitzen, er lebt seinen Traum, seiner eigenen Werkstatt. Ruby seine Tochter macht seinen Glück komplett.

Fehlt in mitten der idyllischen Umgebung, der Familie und Freunde aber doch etwas. Normalerweise wäre es nur ein Flirt, doch als Payton endlich ihre beste Freundin besucht, sprüht der Funke über.
Schon mit den ersten Begegnungen lösen sie prickelnde Anziehungskraft aus, verlieren sich in der gegenseitigen Reaktion, trauen sich aber nicht diesem nach zu gehen.

Payton ist eine beeindruckende junge Frau, lässt sich nicht unterkriegen, schlägt sich als Schreinerin der Männerdomäne, ehrgeizig und schlagfertig. Endlich nahe ihrem Traum und doch voller Zwiespalt.

Wird sie sich selbst beweisen könne, besteht ihr Traum und wie genau wird Brax auf die Konkurrenz reagieren?

Lest selbst und verliebt euch genau wie Payton in New Hope, der idyllischen Natur, der wunderschöne Stadt, die Einwohner, die Rückhalt, Liebe und Fürsorge bietet.

Es beginnt eine Geschichte, wie die beiden Protagonisten so nah beieinander sind, doch der gleiche Traum, Beruf eher eine große Schlucht zwischen ihnen schafft.
Schlagabtausche als auch köstlich amüsante, als auch prickelnde Begegnungen erzeugt, so dass schnell klar ist, dass die Gegenwehr irgendwann erlöscht.

Wichtig ist aber auch die Sehnsucht, die nach einem Ort, einem zu Hause verlangt, wo man endlich anerkannt und gewürdigt, gesehen wird.

Ich war voll und ganz in dem Werk verloren, habe mich in die Persönlichkeiten vernarrt und wurde von dem Setting, dem Gefühlschaos und den sich verzehrenden Seelen vereinnahmt.
Besonders die Mischung aus tieferer Botschaft, Selbstfindung und Liebe hat mich vollkommen bezaubert.
Herausstechend Payton, die sich nach so viel mehr sehnt, ihren Traum endlich erfüllt und doch nicht in ihrem Glück aufgeht.
Auf der anderen Seite Brax, der doch alles zu seinem Glück zu haben scheint, doch aber dem traumatischen erlebten nicht verarbeitet bekommt.

Ich kann euch das Werk nur an Herz legen, es beflügelt, entzückt und kostet einige Nerven, beeindruckt von der Stärke aber auch von der Verletzlichkeit der Protagonisten, versüßt wird der wunderschönen, bildlichen Beschreibung der Leidenschaft des Schreiners und den fertigen Kunststücken.

Ein perfektes gefühlvolles Lesevergnügen, was nicht mehr los lässt und in einem Rutsch verschlungen wurde.

Was natürlich auch am Schreibstil der Autorin liegt; der nicht nur gefühlvoll und mitreißend ist, sondern auch locker und leicht zugleich. Rose schafft mit ihren bildlichen Beschreibungen direkt mitten in New Hope, der Natur wieder zu finden, die sich sofort vor Augen zu einem genialen Bild zusammen fügen.

Als Schlussanmerkung muss ich noch die anderen Bewohner der wundervollen Stadt erwähnen, nicht nur die Familie Campbell, sondern auch die beste Freundin Liz sind beeindruckende Menschen. Herausstechend aber auch Ruby, Braxtons Tochter, eine tolles Mädchen, dass nicht nur durch ihr Gemüt sondern auch die Art wie sie Vertrauen schafft, Probleme löst oder sich Hilfe sucht, beflügelt und das Lesevergnügen gesteigert hat.

Ich freue mich schon auf mehr aus New Hope und sehne mich dem nächsten Werk der Autorin entgegen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#NewHope
#DasSchimmerndesGlücks
#RoseBloom
#MiraTaschenbuch #HarperCollins
#Rezension

 

„Save me in Guerneville (Die Davenports)“ von Annie Stone

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Zerbrochen. Das ist es, was ich bin, als ich bei meiner besten Freundin Coco auf der Türschwelle auftauche. Wie soll ich all die Teile von mir wiederfinden, die in alle Winde versprengt sind? Trotzdem schaffe ich es, zumindest ein bisschen was mit Tacker und Klebeband zusammenzuhalten.

Bis plötzlich ein düsterer Fremder auftaucht, der meine neue Welt ins Wanken bringt. Knox Dempsey, ehemaliges Gangmitglied, will seinen kleinen Bruder zu sich nehmen und ich bin mir nicht sicher, ob das die beste aller Ideen ist.

Als mich ein Notfall nach Guerneville zurückruft, weiß ich nicht, ob ich ihn noch mal jemals wiedersehe. Und irgendwie gefällt mir das gar nicht.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…sensibel, zurückgezogen, doch bei Bedeutung nie den Kampf gescheut…

Kampf oder Flucht ? Das ist die Frage in aussichtslosen Situationen.
Emerson war immer eine zurückhaltende Persönlichkeit, hat immer den Familienrummel gemieden und sich immer abseits wohler gefühlt.
Es gab bisher nur eine Person, bei der sie immer Zuflucht, Verständnis und genau die richtige Fürsorge erhalten hat.
Ihr Lieblingsmensch, die verrückte beste Freundin und doch liebt sie ihre Familie und ihre Schützlinge. Besonders Joshua, der eine traumatische Vergangenheit hinter sich hat und sich doch Hoffnung auf eine bessere Zukunft macht, denn sein Bruder hat ihn endlich gefunden.

Knox, der tätowierte, ernst und gefährlich blickende Mann, der so abweisend scheint, doch mit den ersten Worten einen viel tieferen Punkt bei Emerson auslöst.

Was ist das nur für eine Verbindung zwischen ihnen. Warum nur fühlt sich Em so wohl mit ihm ?

Lest selbst, verliert euch in einer emotionsgeladenen Geschichte, die einen unter die Haut geht, einen über die unglaubliche Verbindung erstaunt, die sofortige Zuneigung und das perfekte Verständnis.

Eine sensible, prickelnde als auch berauschende Entwicklung, die eine wundervolle Kombination erzeugt, einen durch das Bewusstsein der Gefühle zueinander beflügelt als auch von der Verletzlichkeit, sowie der Stärke zum ergreifen des eigene Glücks, der Liebe beflügelt.

Ein wundervolles Buch, was ich in einem Rutsch verschlungen habe, von den Persönlichkeiten, ihrer Dynamik, den bittersüßen Momenten des Zueinanderfinden, der knisternden Chemie, dem Gefühlschaos als auch des Traumata der Vergangenheit eingenommen wurde und diese mir ans Herz gewachsen sind.

Annie Stone schaffte es mich wieder zu begeistern, der Geschichte einen tieferen Sinn und mit wertvolle Selbsterkenntnis zu verbinden sowie eine tiefer Botschaft zu vermitteln.

Ihr Schreibstil ist locker und leichten, bildlich, emotional als auch amüsant zu gleich.

Eine gefühlvolle Geschichte bietet Liebe, Freundschaft, Erkenntnisse zur Selbstfindung als auch der Überwindung der emotionalen Mauern. Die herzliche Seite des Buches übertrifft sich wieder, sie beflügelt und erstaunt, sowohl die Liebe innerhalb einer Familie als auch der Freundschaft.

Ich kann euch das Werk nur ans Herz legen, es ist eine wundervolle Geschichte.

Ich bleibe daher begeistert und zutiefst zufrieden, beflügelt von Em und ihren mutigen Entscheidungen, köstlich amüsiert von der unglaublichen Dynamik mit Coco, der bemerkenswerten Freundschaft, verfangen in der Dynamik mit Knox. Besonders mitgerissen, involviert über den emotionsgeladenen, entzückenden Verlauf, die sofortigen Chemie, Vertrautheit, dem Vertrauen der Protagonisten zueinander sowie dem Humor, die berauschende Leidenschaft, die Botschaft über sich hinauszuwachsen, in verletzlichen Momenten den Mut und Stärke für das ergreifen des Glücks zu schaffen.

Joshua steigert natürlich auch das Lesevergnügen, sein Schmerz geht Nahe und überwältigt in den kleinen Schritten zu seinem Vertrauen als auch Glück.

Als Sahnehäubchen muss man noch mal Coco erwähnen, wenn man so einen Mensch als Freundin hat, kann man sich allem stellen. Ems Glück, so eine verrückte Begleiterin immer an ihrer Seite zu haben, als Schutzmauer, Verteidigerin und Fürsprecherin.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#SavemeinGuerneville
#DieDavenports
#AnnieStone
#Rezension

„Carry me through the night“ von Leonie Lastella

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Man kann sich nicht aussuchen, an wen man sein Herz verliert Auf einem Stipendiaten-Empfang der Berkeley Universität trifft Autumn auf Ryan. Seine geheimnisvolle Art zieht sie magisch an – obwohl ihre oberste Regel lautet: Verschenke nie dein Herz, denn Gefühle machen angreifbar. Trotzdem flirtet sie mit Ryan. Trotzdem kommen sie sich immer näher. Was unverbindlich beginnt, wird schnell eine emotionale Achterbahnfahrt. Bis Ryan von einem Tag auf den anderen spurlos aus Autumns Leben verschwindet und ihr damit das Herz bricht. Doch als sie ihn zufällig wiedertrifft, muss sie erkennen, dass sich nichts an ihren Gefühlen für ihn geändert hat. Aber kann sie Ryan wirklich verzeihen, dass er sie geghostet hat? Und was steckte hinter seinem Verschwinden?

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…leichtfüßig, aufgeweckt, voller Neugierde und Entdecker Sinn bezwingt jeden…

Erstmal wieder ein Genuss für die Augen, ein wunderschönes Cover, ein Traum von Blickfang. Das wunderschön gestaltet wurde, mit dem ersten Blick den Atem raubt, passend mit dem kreativen Titel macht es sehr neugierig auf die Geschichte dahinter.

Endlich ist das College Leben gestartet, so viele Eindrücke und so ein unglaubliches Erlebnis. Autum, schon immer sehr mit ihrer Familie verbunden, kann endlich ihre Freiheit, Neugierde als auch ihren Entdeckergeist stillen. Auf den Anfang ihres neuen Leben trifft sie auf Ryan, der eigentlich abweisend, zurückhaltend und unnahbar ist.
Doch vom ersten Moment an ist Ryan in Autums Gegenwart ganz anders, offen, abenteuerlustig. Eine intensive Verbindung besteht ohne dass diese sich lange kennen, erzeugt eine berauschende Anziehungskraft und durchbricht den Willen, doch nur etwas offenes ohne Verpflichtungen auszuleben.

Wird es ihnen gelingen ? Welches Geheimnis verschweigt Ryan vor allen ?

Lest selbst, verliert euch in einer bittersüßen Geschichte, die vor beeindruckenden Persönlichkeiten und einem Kennenlernen zum Aufseufzen sprüht.

Eine wunderbare Lektüre, die ans Herz geht aber auch von den Persönlichkeiten beeindruckt, begeistert und beflügelt.

Ich kann euch nur versuchen zu vermitteln wie mir das Buch das perfekte Lesevergnügen geboten hat, mich begeistert, eingenommen, berührt und entzückt hat.

Was natürlich am Schreibstil der Autorin lag; dieser ist nicht nur locker, leicht und bildlich, sondern auch mitreißend, emotional und amüsant zugleich.

Das Werk reißt durch den Wechsel der Perspektiven und Momenten des Genießen der ersten Tage am College, eine unglaubliche Neugierde, die gestillt werden soll als auch einer Bürde, die mit einer Rolle beeinflusst wird, mit der Ryan liebend gern belastet wird.

Ich bleibe daher vollkommen zufrieden von der süßen, mitreißenden und bezaubernden Geschichte, die voller Emotionen, einer belastenden Vergangenheit als auch dem Kampf um das Glück bezaubert, amüsante sowie romantische Begebenheiten, und wundervoller Aufopferung steckt, erstaunt und ergriffen zurück lässt.

Als Sahnehäubchen bekommt man übrigens eine tolle beste Freundin, aber auch eine Familienbande, die beeindruckend stärkt und zur Seite steht. Herausstechend auch der beste Freund Nate, der viel mehr in sich hat, als der erst oberflächliche Eindruck erwecken soll.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Carrymethroughthenight
#LeonieLastella
#Dtv
#Rezension

„So leise wie ein Sommerregen“ von Leonie Lastella

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Nicht nur eine Lüge, auch die Wahrheit kann Herzen brechen Als Hope Cooper kennenlernt, ist sie wütend. Wütend auf ihre Mutter, die ihren Vater hintergangen hat, wütend auf die Welt, die ihr einen geliebten Menschen genommen hat. Doch Cooper gelingt es mit seiner unvergleichlichen Art, Hope zumindest für ein paar Stunden ihre Sorgen vergessen zu lassen. Auch Cooper genießt die gemeinsame Zeit und wünscht sich am Ende des Tages, Hope wiederzusehen. Denn nach allem, was er erlebt hat, waren die Stunden mit ihr die glücklichsten seit Langem. Doch dann erfährt Cooper, dass ihre Liebe womöglich keine Chance hat. Er behält es für sich – wohl wissend, dass dieses Geheimnis seine Beziehung zu Hope zerstören könnte…

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…zerstörende Begebenheiten, die doch in der tiefsten Finsternis etwas Sonnenschein erzeugen..

Erstmal muss ich natürlich, wieder dieses wunderschönes Cover erwähnen, ein Traum von Blickfang. Das wunderschön gestaltet wurde, mit dem ersten Blick den Atem raubt, passend mit dem kreativen Titel macht es sehr neugierig auf die Geschichte dahinter.

Ein schrecklicher Verlust bringt Hope an ihre Grenzen, ihr Vater ist bei einem Außeneinsatz gefallen, ihre Mutter hat sie und ihre Familie verraten. Alles scheint im Chaos zu versinken, ihre Trauer überwältigt sie, doch eine schicksalshafte Begegnung scheint alles ins rechte Licht zu rücken.

Cooper will an Seiten seines Stiefvaters einen Neuanfang, beginnt sein Studium, dass seine Kreativität und Leidenschaft dadurch endlich Realen werden kann.
Auf den Weg dahin begegnet er Hope und alle scheint nebensächlich, sie geht ihn mit ihrer unglaublichen Trauer nahe aber auch ihrem einnehmenden Wesen nicht mehr aus den Sinn.

Eine Begegnung, die bittersüß und voller Beistand, aber auch einen intensiven, prickelndem Moment schafft.

Wer hätte gedacht, dass dieser eine Abend nicht nur eine einmaliges Aufeinandertreffen wird?

Lest selbst und verfallt mit Hope und Cooper in der zuckersüßen Kennenlern Phase, ihrem Beistand als auch dem bittersüßen Momenten voller Trauer und der intensiven Verbindung.
Herausstechend auch die wunderschöne Umgebung, die einen vollkommen verzaubert und das Lesevergnügen würzt.
Nicht zu vergessen der kreative Anteil, der einen beflügelt und zu schaffen anregt, die wundervollen gebauten Werke direkt vor Augen sehen lässt.

Eine wunderbare Lektüre, die ans Herz geht aber auch von den Persönlichkeiten beeindruckt, begeistert und beflügelt.

Ich kann euch nur versuchen zu vermitteln wie mir das Buch das perfekte Lesevergnügen geboten hat, mich begeistert, eingenommen, berührt und entzückt hat.

Was natürlich am Schreibstil der Autorin lag; dieser ist nicht nur locker, leicht und bildlich, sondern auch mitreißend, emotional und amüsant zugleich.

Das Werk reißt durch den Wechsel der Perspektiven und Momenten der schrecklichsten Dates, der intensivere Verbindung mit den Charakteren mit. Ihre Kombination zieht packend durch den Handlungsverlauf, verstrickt mitreißend mit den einnehmenden Persönlichkeiten, den man sich nicht entziehen kann. Besonders das eine was zwischen ihnen steht, den Leser Spekulationen eröffnet und doch nur immer wieder bangen lässt, dass es nicht am Ende die Beziehung zerstört.

Ich bleibe daher vollkommen zufrieden von der süßen, herzlichen und bezaubernden Geschichte, die voller Emotionen, amüsanter Begebenheiten, einer entzückenden Beharrlichkeit und wundervoller Aufopferung steckt, erstaunt und ergriffen zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#SoleisewieeinSommerregen
#LeonieLastella
#Dtv
#Rezension

„Wenn Liebe eine Farbe hätte“ von Leonie Lastella

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Everly und David waren das perfekte Paar – bis sich David plötzlich von ihr trennte. Jetzt braucht Everly dringend einen neuen Mitbewohner und einen Job, aber die Stelle im Beach-Café hat einen riesigen Haken: Weston – ihren arroganten und furchtbar unsympathischen ehemaligen Mitschüler, dem Everly aber auch den aufregendsten Kuss ihres Lebens verdankt. Für Weston ist Liebe ein Luftschloss, in dem Menschen wie Everly und David verrotten, anstatt das Leben in vollen Zügen zu genießen. Bis er aus seiner Wohnung geworfen wird, und ausgerechnet Everly ihm anbietet, bei ihr einzuziehen …

>> FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…veränderte Pläne bringen die unglaublichen Verbindungen zu Tage ..

Ein unglaubliches Cover was einem schon mit dem ersten Blick den Atem raubt, passend mit dem kreativen Titel macht es sehr neugierig auf die Geschichte dahinter.

Das Leben für Everly war wie vorbestimmt, ihr Studium und ihr toller Freund, ein schönes zu Hause mit ihrer Grandma, doch leider scheint nicht alles wie erhofft.
Ihr Freund trennt sich, ihrer Großmutter zieht aus und auf der Suche nach dem fehlenden Geld, muss sie ausgerechnet bei Wes anfangen zu arbeiten.

Wer hätte gedacht, dass der eine heimliche Kuss aus der Vergangenheit, das prickeln nie im Keim erstickt hat. Jede Begegnung scheint ein Kampf, jede Nähe eine Versuchung.
Die Chemie und die Dynamik, die unglaubliches erzeugt, aber auch schnell deutlich wird, dass diese mehr miteinander verbindet, als nur das Oberfläche.

Besonders da Wes eine schreckliche Vergangenheit hat, dies ihn nur noch mehr Nähe zu Eves Großmutter schafft, der ihr Beistand und Fürsorge bietet, denn die alte Dame ist eine bemerkenswerte Frau, der man nicht widersprechen kann.

Ein emotionsgeladener als auch packender Roman beginnt, den voller Schlagabtausch, humorvolle Auseinandersetzungen aber auch einer schmerzlichen Vergangenheit besteht.
Ein Hin und Her aus Faszination, Anziehung und einem einnehmenden Willen entsteht, dass mich voll in der emotionalen Geschichte gefangen hielt und auf ein gutes Ende hoffen ließ.

Herausstechend die Stärken, Eigenheiten, die Verletzlichkeit und den Ballast der jeweiligen Persönlichkeiten, die nicht nur bewegen sondern auch zeigen was wichtig im Leben ist.
Eine tolle Lektüre, die ans Herz geht aber auch von den Persönlichkeiten beeindruckt, begeistert und beflügelt.

Was natürlich am Schreibstil der Autorin lag; dieser ist nicht nur locker, leicht und bildlich, sondern auch mitreißend, emotional und amüsant zugleich.

Das Werk bietet durch den Wechsel der Perspektiven und Momenten der Erinnerung einen intensivere Verbindung mit den Charakteren. Ihre Kombination reißt durch den Handlungsverlauf und verstrickt mitreißend mit den einnehmenden Persönlichkeiten in einen Bann, den man sich nicht entziehen kann.

Ich bleibe daher zufrieden von der packenden, herzlichen und bittersüßen Geschichte, die voller Emotionen, amüsanter Begebenheiten, einer Präsens und intensiven Verbindung steckt, erstaunt und ergriffen zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#WennLiebeeineFarbehätte
#LeonieLastella
#Dtv
#Rezension

„With you I dream“ von Justine Pust

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Mit With you I dream startet Justine Pust ihre New-Adult-Reihe »Belmont Bay«, die im wild-romantischen Idaho spielt.

Hals über Kopf verlässt die Studentin Mia New York, um einer toxischen Beziehung zu entkommen. Bei ihrer Adoptivschwester in der Kleinstadt Belmont Bay in Idaho, umgeben von glitzernden Seen und den Rocky Mountains, will sie zur Ruhe kommen. Stattdessen beschert ihr der mürrische, aber irritierend gutaussehende Conner bald ziemliches Herzklopfen. Doch je näher Mia Conner kommt, desto größer werden ihre Zweifel: Ist sie wirklich schon wieder bereit, sich jemandem zu öffnen? Und was verheimlicht ihr Conner, das ihn immer wieder in die endlosen Wälder Idahos zieht?

Dramatisch, berührend und hoffnungsvoll erzählt die New-Adult-Liebesgeschichte vom Mut, sein Leben in die eigenen Hände zu nehmen und wie die Liebe dabei helfen kann.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…intensiv, voller emotionalen Ballast mit bittersüßer Verbindung…

Schon mit dem Cover wird man eingefangen, es ist einfach wunderschön und sticht hervor, daher musste ich zum Werk greifen um der Geschichte dahinter auf den Grund zu gehen.

Die Geschichte beginnt mit der Flucht von Mia, die schlimmstes widerfahren ist, sie lebt mit dem Schrecken, versucht einen Neuanfang. Jedoch ist alles mit einer Angst und dem Traumata belegt, so dass jeder Schritt ein neuer Kampf wird
Mitten drin lernt sie Conner kennen, der selbst in einem Dilemma versunken ist, doch direkt eine Verbindung zu ihr spürt, die er so nie erwartet hätte

Wer hätte gedacht, dass beide zueinander geführt werden, hauchzartes Vertrauen schöpfen und sich nach und nach ihrer Vergangenheit stellen.

Ich war voll und ganz von der hauchzarten intensiven Dynamik und der Chemie der beiden gefangen. Zwei Persönlichkeiten, die unterschiedlicher den je sein könnten, mit ihren Schmerz aber auch den neu entfachten prickelnden Gefühlschaos als auch ihren und der idyllischen Umgebung endlich wieder etwas positives im Leben gefunden haben.

Natürlich läuft dass Leben nicht so perfekt wie gedacht, so dass die Idylle von den Probleme ein geholt wird.

Es beginnt eine Geschichte, die mit den ersten Zeilen einnimmt, schmerzlichst involviert, köstlich amüsiert und von der Dynamik und Chemie der beide Persönlichkeiten entzückt und beflügelt.

Herausstechend auch Mias Leidenschaft zum Theater, der Schauspielerei und der Versuch Mut zu schöpfen, um dieser Sehnsucht endlich nachgehen zu können.

Schnell merkt man dass sie schwere Vergangenheit hinter sich hat, so dass man ihre Verletzlichkeit, ihre Vorsichtig als auch Ängste nach vollziehen kann, doch auch hoffen lässt das ihre Mauern zu bröckeln beginnen, um endlich das Leben wieder genießen zu können.

Das Werk und die Kombination der Persönlichkeiten hat mich nicht nur eingenommen, sondern das Herz aufgehen lassen, mich berührt und beeindruckt.

Die Emotionen bieten nicht nur den Beteiligten sondern auch dem Lesern ein Gefühlschaos, eine berauschende Anziehungskraft, die einen genau wie die Protagonisten mitreißt und beflügelt.

Ich habe das Werk in einem Rutsch verschlungen, wurde begeistert, habe mich sofort in die Persönlichkeiten vernarrt. Herausstechend die beeindruckende Mia, ihre Entwicklung als auch die prickelnde Atmosphäre mit Connor, sein Fürsorge und Beistand und den sprühenden Funken.

Als Sahnehäubchen bekommt man eine wundervolle Schwester, die unglaubliches bewirkt, Beistand und einen Schutz bietet, sowie auch Connors Freund, den Arzt, der mit einen humorvollen Spruch zur Seite steht, aber auch immer mit seiner Hilfe zur Tat streitet.

Ein toller Einstieg, der mich voll und ganz begeistert hat, neugierig auf mehr aus der Stadt und ihren wundervollen Bewohnern macht.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#WithyouIdream
#BelmontBay
#JustinePust
#Knaur
#Rezension

„Gladiator’s Love – Vom Feuer gezeichnet“ von Asuka Lionera

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Zwischen uns brennt ein Feuer

Tag für Tag muss Aeryn als Gladiatorin in der Arena kämpfen und die Gunst der Zuschauer gewinnen. Denn nur so kann sie als versklavte Vantyr, deren Feuermagie versiegelt wurde, in der Fremde überleben. Was ihr bleibt, ist ihr lodernder Stolz und ihr unbändiger Wunsch nach Freiheit. Um nie wieder einen blutigen Kampf bestreiten zu müssen, fasst Aeryn schließlich einen schier unmöglichen Plan, bereit, sogar ihr eigenes Leben zu opfern. Aber ausgerechnet Cato, der Leibwächter eines Arenabetreibers des Landes, bringt ihr zielstrebiges Herz ins Stolpern.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…unschlagbar, eisern & mit unglaublichen Verstrickungen, die die Liebe bezwingt…

Beginnen wir mal von der anderen Seite, der emotionalen, die dieses Werk inne hält.

Wer hätte gedacht dass eine Begegnung all seine Schritte beeinflusst, ein Kampf in der Arena und schon schien sein Herz für sie zu schlagen.

Aeryn, die in das schreckliche Land verschleppt wurde, muss in jeden Kampf um ihr Leben bangen, wo doch nur die Sehnsucht nach der Freiheit und der Rückkehr in ihre Heimat herrscht.

Was die zwei jungen, starken und talentierten Krieger zueinander führt ?
Lest selbst, verstrickt euch in der spannungsgeladen als auch Aktionsreichen Geschichte, die einen nicht mehr loslässt.

Eine fantasievolle als auch gefährliche Welt präsentiert, die keinen entkommen bietet, doch unglaubliche Persönlichkeit präsentiert.
Nicht nur unser zwei Persönlichkeiten Aeryn als auch den jungen Wolf Cato, die nicht von ihrer intensiven Verbindung abgehalten werden können, sondern auch die junge Sklavin, die ihr Beistand bietet sowie auch Catos Herr, der viel mehr Güte aufzeigt als gut für ihn ist.

Schnell ist man daher in den Werk vertieft, steckt mit Aeryn, den Schicksalsschlägen, ihrer Sehnsucht als auch den spannenden Verlauf fest und fiebert einen emotionsgeladenen, fesselnden Entwicklungen entgegen.

Ein packendes als auch emotionsgeladenes Werk, mit vielen unerwarteten Begebenheiten und Wendepunkte, die schockieren aber auch bemerkenswerte Details einer jungen Liebe erstaunen.

Die Geschichte hat mich vollkommen begeistert und meinen Erwartung wurden übertroffen.

Was natürlich auch an dem Schreibstil der Autorin liegt, der locker, leicht, packend und mitreißende, als auch gefühlvoll und bildlich zugleich ist.

Wer es übrigens als Hörbuch genießen möchte, wird von den Sprechern Jodie Ahlborn, der Autorin selber als auch Jesse Grimm begeistert sein. Ihr dürft euch auf angenehme Stimmen freuen, diese hat es in jeder emotionalen Lage perfekt getroffen, hat mich nicht nur mit ihren sehr angenehmen als auch sympathischen Stimmen packend am Werk teilhaben, involviert, nervenaufreibend mitgerissen und ab und an schmunzeln lassen sondern auch die nicht so angenehmen Stellen eingenommen als auch von der Tonlage überzeugt. Die Stimmen schaffen es mitzureißen, alle Gefühlsstimmungen perfekt einzuhauchen und das Werk zu einem Hörvergnügen zu machen.

Als Sahnehäubchen bekommt man die Magie geboten, die einen an Volk zeigt, dass leider durch seine Talente versklavt wird, wundervolle Sagen bietet und immer wieder verblüfft in wie viele Variationen diese heraus stechen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Gladiator’Love
#VomFeuergezeichnet
#AsukaLionera
#Carlsen
#Rezension