„Love me in Guerneville (Die Davenports)“ von Annie Stone

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Fahr, fahr, fahr!«, ist alles, was ich höre, bevor die heißeste Frau der Welt in mein Auto springt, sich panisch umdreht und mich flehentlich ansieht. Ich, meines Zeichens Gentleman (ähem), mache natürlich genau das: Das Gaspedal durchdrücken, um sie in Sicherheit zu bringen.

Stellt sich heraus, dass Sage eine Sache ganz besonders gut kann: Geschichten erzählen. Aber wie heißt es? Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, und wenn er doch die Wahrheit spricht.

Und dann ist es beinahe zu spät …

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…Player trifft Lügnerin, wer findet seinen Meister…herausfordernd, berauschend & einnehmend…

Die Davenports und die süße, idyllische Kleinstadt verzaubern nicht nur ihre eigenen Bewohner, sondern auch Menschen die einen Umschwung, ein Neuanfang suchen.
Genauso ergeht es Sage, sie ist seit zwei Jahren eine freie Seele, ohne zu Hause, Freunde oder Familie ist. Was sie genau dazu getrieben hat und wie sie sich aus jeder Lage hinaus manövriert?

Sie ist die Queen der Lügen, die dabei auf den Player der Stadt trifft. Wer wohl als Gewinner daraus hervor geht ?

Lest selbst, verliert euch in einer emotionsgeladenen aber auch köstlich amüsanten Geschichte, die einen unter die Haut geht und einen Facetten offenbart, die man so nicht erwartet hätte.

Besonders im Dilemma, wenn man tiefere Emotionen versucht zu verdrängen, sich nicht auf etwas tieferes einlassen möchte, auf der anderen Seite jemand endlich etwas wahres und ehrliches aufbauen möchte.

Eine humorvolle, prickelnde als auch berauschende Entwicklung, die eine wundervolle Kombination erzeugt, einen durch das Bewusstsein der Gefühle zueinander beflügelt als auch von der Verletzlichkeit, als auch der Stärke zum ergreifen der Liebe beflügelt.

Herausstechend auch die idyllische Kleinstadt mit ihren wunderbaren Einwohnern, die auch die große herzliche Familie der Davenports beinhaltet, verzaubert und Rückhalt bietet.

Ein wundervolles Buch, was ich in einem Rutsch verschlungen habe, von den Persönlichkeiten, ihrer Dynamik, den bittersüßen Momenten des Schlagabtauschs, der knisternden Chemie, dem Gefühlschaos eingenommen wurde und diese mir ans Herz gewachsen sind.

Annie Stone schaffte es mich wieder zu begeistern, der Geschichte einen tieferen Sinn und mit wertvolle Selbsterkenntnis zu verbinden sowie eine tiefer Botschaft zu vermitteln.

Ihr Schreibstil ist locker und leichten, bildlich, emotional als auch amüsant zu gleich.

Eine gefühlvolle Geschichte bietet Liebe, Freundschaft, Erkenntnisse zur Selbstfindung als auch der Überwindung der emotionalen Mauern. Die herzliche Seite des Buches übertrifft sich wieder, sie beflügelt und erstaunt, sowohl die Liebe innerhalb einer Familie als auch der Freundschaft.

Ich kann euch das Werk nur ans Herz legen, es ist eine wundervolle Geschichte.

Ich bleibe daher begeistert und köstlich amüsiert, verfangen in den lockeren Auswirkungen der Gewohnheiten als auch dem durchbrechen dieser, besonders mitgerissen, involviert über den emotionsgeladenen, entzückenden Verlauf, die sofortigen Chemie und Dynamik der Persönlichkeiten zueinander sowie dem Humor, die berauschende Leidenschaft, die Botschaft über sich hinauszuwachsen, in verletzlichen Momenten den Mut und Stärke für das ergreifen des Glücks zu schaffen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#LovemeinGuerneville
#DieDavenports
#AnnieStone
#Rezension