„Bad Influence. Reden ist Silber, Posten ist Gold“ von Stefanie Hasse

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Ein luxuriöses Schiff auf hoher See.
Die bekanntesten Influencer*innen der Welt.
Ein gefährliches Spiel um Wahrheit und Lüge.

Am liebsten hätte Tara einen großen Bogen um die Jungfernfahrt der SIREN gemacht. Schließlich reisen zahlreiche Influencer*innen mit, die das Kreuzfahrtschiff in Szene setzen sollen. Ihrer Freundin Lola zuliebe beschließt Tara, dennoch mitzufahren und sich darauf zu freuen. Das wäre allerdings leichter ohne Jonah und Lucas, die Tara vor Rätsel stellen und gleichzeitig ihr Herz höherschlagen lassen. Doch das wahre Drama beginnt, als jemand die Geheimnisse der High-Society-Gäste veröffentlicht …

>> FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…PACKEND, MIT dem GEFÜHL nie unbeobachtet zu sein…mit INTRIGEN & VERRAT…

Eine Jungfernfahrt, die der Titanic würdig sein soll, doch viel mehr bietet als nur den Untergang?
Die ausgewählten Gäste sollen jede Minute ihrer Zeit online stellen, jeder wird im Scheinwerferlicht glänzen und die schlimmsten Momente hervorlocken.

Die Beschreibung dessen als schlimm zu bezeichnen wäre untertrieben, besonders wenn man den Medien misstraut, sich nicht mehr in der Öffentlichkeit präsentieren will. So geht es Tara, die sich dem Rummel nicht anschließt, nur mit ihrer besten Freundin Lola eine Woche Spaß gönnen möchte.
Diese gehört zur Familie, die den wundervollen Luxus Dampfer geschaffen hat und deren Wunsch nach Erfolg natürlich an erster Stelle steht.
Dabei gehen sie ins äußerste, die Methoden fragwürdig, die Aufdeckungen erzeugen das schlimmste Chaos, nur die Frage bleibt welcher Gast genau dafür verantwortlich ist.

Zwischen Intrigen, wilden Spekulationen dürfen natürlich auch nicht die Brüder Jonah und Lucas fehlen. Die zwei charismatischen Persönlichkeiten ziehen Tara ins Gefühlschaos, schaffen eine Chemie, doch der letzte Zweifel zum Vertrauen bleibt bestehen.

Schnell wird nämlich klar, dass man eigentlich niemanden trauen darf. Die Spekulationen beginnen, sodass man packend involviert wird.

Wie man merkt, wird man schnell in das mitreißende Geschehen gezogen, erlebt durch Tara die spannungsgeladenen und beängstigenden Momente, so dass man sich im Werk verliert, alles hinterfragt, hoffnungsvoll an Taras Seite tritt und auf einen guten Ausgang erhofft.

Ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen, wurde von Taras Leid eingenommen, ihren Mut, Stärke und dem Willen eingenommen.
Herausstechend auch die Brüder, der erste Eindruck, deren liebenswürdigen Seiten und die Neugierde, wer genau schlimmer zu sein scheint. Der erste Eindruck kann täuschen und doch bleiben die Zweifel erhaben.

Ich liebe es überrascht zu werden und das schafft das Buch, den die einfallsreichen Aufnahmen sieht man nicht kommen, die Gefahr, die Intrigen sowie auch den schmerzlichen Verrat.
Alles in allem ein perfekter Mix, der nicht loslässt, leidenschaftliche Persönlichkeiten hervorbringt, mit einem verwirrenden Gefühlschaos gesteigert und in einen mitreißenden Lesefluss zieht.

Stefanie Hasse überzeugt mit ihrem locker, leichten auch fesselnden Schreibstil, perfekt gestrickten roten Faden sowie spannungsgeladenen Handlungsstrang. Sie schafft einen fliesenden Lesefluss, der einem die Charaktere ans Herz wachsen lässt, mit ihnen ihr Dilemma durchlebt, mitfiebert und die nervenzehrende knisternde Spannung genießt.

Verfeinert wird dies übrigens über die Schattenseiten der Medien, des Posten an sich und wie ein Post doch alles verändern kann, welche Nachwirkungen diese möglich macht. Eine wichtige Botschaft zur Vorsicht.

Ein gelungenes Werk, das ein wunderschönes Setting schafft, von den Protagonisten einnimmt, den Handlungsstrang sowie einer unberechenbaren Dynamik und perfekten Chemie der zwei bzw. drei Persönlichkeiten begeistert zurücklässt.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#BadInfluence
#RedenisSilberPostenistGold
#StefanieHasse
#Ravensburger
#Rezension