„Bist du morgen noch da ?“ von Anke Trebing

~ REZI ZEIT ~

[ WERBUNG ]

Die junge Mia wartet in einer Klinik auf ein neues Herz. Umgeben von Sorgen, Ängsten, Überlebenskampf und Traurigkeit lernt sie dort Ben kennen. Sie verlieben sich ineinander. Doch Mia zweifelt. Kann es für ihre Liebe der richtige Zeitpunkt sein? Und was wäre, wenn für einen von beiden das rettende Organ zu spät käme? Eine herzergreifende Geschichte zwischen zwei jungen Menschen, die um ihre Zukunft bangen und um Liebe und Freundschaft kämpfen – und dabei das Thema der Organspende in den dringend benötigten Fokus rücken.

>> FAZIT: 4 / 5 STERNE <<
…emotionsgeladen mit wichtiger Botschaft…

Mia braucht ein neues Herz, so dass sie wartend auf Station lebt. Diese Leben nimmt jede Normalität, belastet und bringt doch auch neue Freunde zu Tage.

Das Leben dort ist aber kein Zuckerschlecken, jede wartet hoffnungsvoll auf ein Organ. Ob jeder diese Rettung erlebt, steht leider dann doch in den Sternen.

Ist Mias Hoffnung begründet?

Lest selbst und verliert euch in der emotionsgeladen aber auch packenden Geschichte, werdet Teil Mias Leben, lernt ihre Freunde lieben und begebt euch mit ihnen auf die hoffnungsvolle Reise nach Leben.

Es beginnt eine Geschichte, die voller Leid aber auch Hoffnungen steckt, Verwicklungen eines Gefühlschaos sowie junge Menschen voller Verzweiflung aufzeigt.

Ein tolles Werk, was von Krankheit, Liebe und Freundschaft erzählt.

Ich habe mich trotz der wenig Seiten im Werk verloren, wurde von den Gefühlen als auch der Tragik des Schicksals der jungen Menschen involviert.
Die Autorin überwältigt mit ihrer tieferen Botschaft, regt zum Nachdenken an und steigert die Wichtigkeit des Organspendeausweises.

Gewürzt wird dies von dem Entstehen der jungen Liebe, der Freundschaften als auch den Rückhalt der Familie als auch dem Pflegepersonal.

Ich bleibe daher begeistert, beflügelt, berührt und gepackt sowie von dem Ausgang zufrieden zurück.

#Bistdumorgennochda
#AnkeTrebing
#Rezension