„The Way I Break (Hungry Hearts)“ von Nena Tramountani

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Trotz ihrer erfolgreichen Karriere als junge Starköchin will Victoria nur noch weit weg von London – und von ihrem manipulativen Freund. Kurzerhand flieht sie in die idyllische Hafenstadt Goldbridge, wo ihre Mutter einst im Sternerestaurant Prisma arbeitete. Victoria will endlich verstehen, warum ihre Mum sie für diesen Ort und ihre Karriere verließ, und nimmt dort unerkannt einen Kellnerjob an. Doch in dem Versuch, ihre Sorgen in Alkohol zu ertränken, gibt sie einem attraktiven Fremden zu viel Intimes über sich preis – ohne zu ahnen, dass Julian einer der Söhne der Restaurantinhaber ist. Und er besitzt die Frechheit, Victoria einen Vorschlag zu machen: Er behält das Geheimnis ihrer wahren Identität für sich – wenn sie ihm Nachhilfe beim Kochen gibt. Victoria kann sich nicht erklären, warum dieser unverschämte Deal eine Flamme in ihrem Herzen entzündet …

>> FAZIT: 5 / 5 STERNE <<
…tragisch, voller Leid, mit dem Neuanfang, den ersten Schritten zur Heilung…

Schleppend baute sich das Gefängnis um sie herum, doch egal wie sie sich die Jahre über hielt, es wurde am Ende zu viel. Die Leidenschaft des Kochens konnte ihre Qualen nicht mehr ausgleichen, sodass Tori ihre Chance nutzt, aus London flieht.

In Goldbridge, der damaligen Zuflucht ihrer Mutter, startet sie ihren Neuanfang. Schon mit den ersten Schritten begegnet sie Julian, der leider Teil ihrer Vergangenheit wird, sodass schnell eine Lösung hermuss. Er bewahrt ihr Geheimnis und sie bringt ihm das Kochen bei.

Das ist der erste Teil der neuen Reihe, schon mit dem wunderschönen Cover zieht es die Aufmerksamkeit auf sich, sodass man hinter dieses blicken, um die Geschichte dahinter kennenzulernen.

Wichtig ist hierbei auf die Triggerwahrnung achtzugeben, da das Buch verschiedene Auslöser bereithalten könnte.

Zuerst ist aber der Neuanfang, der hoffnungsvolle Start in Toris Leben, auf der Suche nach ihre Identität als auch die Verarbeitung des Traumas.

Lest selbst und überzeugt euch, ob sie inmitten der idyllischen Hafenstadt ihre Chance auf ein neues Leben bekommt und welche Rolle genau Julian in diesem spielt.

Ihr könnt euch definitiv auf eine emotionsgeladene, aber auch sehr intensive Geschichte freuen, die einen in einem Wechselbad der Gefühle versetzt.

Ich war hingerissen, nicht nur von Tori, ihren schrecklichen Schicksalsschlägen als auch Julian, der viel mehr Verständnis, zeigt aber auch in einem eigenen Dilemma gefangen ist. Er, der nur an die Bedürfnisse der Familie denkt, sich aufopfert und selbst immer zurückhält.

Ein wunderbares Werk, was mich in die wundervolle Welt der gehobenen Küche zieht, der idyllischen Umgebung und ihren bemerkenswerten Persönlichkeiten gerissen hat. Ich war von den ersten Zeilen berührt, erheitert und vollkommen in den Bann geschlagen. Nicht nur die Protagonisten wachsen ans Herz, sondern die komplette Truppe.
Besonders die beste Freundin, aber auch die Mutter Julians als auch sein Bruder Alexis.

Das Buch bietet jedoch außerdem die wichtige Botschaft, wie die Persönlichkeiten über ihre Vergangenheit, ihre Stärke diese zu bewältigen, dadurch zu Selbsterkenntnisse und Selbstbewusstsein gelangen.

Wie ihr merkt, war das Buch perfekt gewählt, hat mich gefesselt, sehr mit den Emotionen und der Überwindung der Ängste und der Suche nach sich selbst involviert als auch begeistert.
Zudem bietet das Werk unglaubliche Einblicke in die Welt des Kochens, die einen zeigen, wie schwer das Erlernen auf hoher Eben ist und welche Schattenseiten dieses bietet.

Herausstechend auch das wunderschöne Cover, den bemerkenswerten Schreibstil sowie die besondere Einteilung des Buches, jede Kapiteleinteilung, die mit besonderer Überschrift beginnen, was noch von der Gefühlslage der Protagonisten gesteigert wird.

Ich bleibe daher gut unterhalten, entzückt als auch mitgerissen, beflügelt von der intensiven Verbindung, der gemeinsamen Leidenschaft, der Einblicke in die Kreativität der Gerichte, der intimen als auch flirtend bis hin über die erheiterten Momente, das Gefühlschaos als auch den Mut zum Ergreifen seines Glücks.

Ein toller Einstieg, der mir nervenzehrende, intensives als auch packendes Lesevergnügen geboten hat, und ich jedem ans Herz legen kann dazu zu greifen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#TheWayIBreak
#NenaTramountani
#HungryHearts
#Penguin
#Rezension