„If we were a movie“ von Kelly Oram

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Nate hat gerade sein Musikstudium in NYC angefangen – und ist genervt von dem Wohnheim, das er sich mit seinen beiden Drillingsbrüdern teilt. Die haben nichts als Party im Kopf, er dagegen will vor allem an seinen neusten Songs arbeiten. Als er erfährt, dass ein gewisser Jordan einen Mitbewohner sucht, zögert er nicht lange und nimmt das Angebot an. Doch dann steht an der Tür auf einmal ein Mädchen vor ihm. Jordan ist gerade fürs Filmstudium von L.A. nach New York gezogen. Und obwohl Nate sich nun damit auseinandersetzen muss, dass seine Freundin eifersüchtig und seine Brüder beleidigt sind, zieht Nate bei ihr ein – und die beiden verstehen sich von Tag eins an einfach großartig …

>> FAZIT: 4 / 5 STERNE <<
…bittersüße Lovestory, die einen von den Persönlichkeiten entzückt & von ihren Talenten berauscht…

Ein wundervoller Titel und ein wunderschön, gestaltetes Cover machen sofort neugierig auf die Geschichte dahinter.
Wer schon ein Werk von Kelly gelesen hat, weiß, dass man eine bittersüße Geschichte geboten bekommt.
Genauso ist es hier, dieses Buch bietet ein tolles Lesevergnügen, nicht nur die emotionsgeladenen Verwicklungen, sondern auch die Einbindung der Talente der Protagonisten zu Film als auch Musik. Sie zeigen, wie ausfüllend es sein kann, seiner Kreativität nachzugeben und neues zu erschaffen.

Der Faktor Humor spielt dabei auch eine tragende Rolle. Schon mit den ersten Zeilen der chaotischen drei Brüder als auch die Begegnung mit der erst etwas merkwürdigen Peal bringen einen zum Schmunzeln. Lassen nie nach, sodass man das Werk am liebsten in einem Rutsch verschlingen möchte.

Besonders bei den chaotischen Verwicklungen von Nate endlich aus dem Fokus seiner zwei anderen Brüder zu entkommen.

Eine packende als auch bittersüße Geschichte beginnt, die einen aus den Socken haut, aufzeigt wie sich eine unglaubliche Freundschaft entwickelt und wie Musik und Filme das Leben bereichern.

Ich habe die unterschiedlichsten Charaktere sofort ins Herz geschlossen, sie beeindrucken über ihre Dynamik. In kürzester Zeit werden sie zu einer Einheit, verstehen und ergänzen sich perfekt miteinander.
Die verschiedensten Auszüge aus Film und Musik versüßen das Werk. Wie schnell gelangt man, in Jordans Denkweise, strikt für jede Situation den geeignetsten Film oder sucht mit Nate für die gerade entstandenen Empfindung das richtige Lied.

Natürlich bleibt es nicht nur bei humorvollen Schlagabtauschen als auch Momenten, sondern genau wie das Leben fordert es Ängste, Herausforderungen und Dramatik.
Außerdem präsentiert uns das Werk auch klischeehafte als auch vorhersehbare Situationen, die gut in die Handlung passen. Bei der Entwicklung des Antagonisten wurde es mir jedoch etwas too much.

Dies mindert nicht das Lesevergnügen, beansprucht aber die Geduld beim Lesen, da man doch hofft das Nate endlich auch selbst zur befreienden Erkenntnis gelangt.

Wie ihr merkt schwelge ich noch mitten im Geschehen, den packenden Verstrickungen und genieße jedoch den glücklichen Ausgang.

» „Ich glaube nicht, dass uns das Schicksal kontrolliert. Sondern dass es dafür sorgt, dass gewisse Dinge passieren. Was wir aus den Gelegenheiten machen, die es uns bietet, liegt allein an uns.“ «

Ein tolles Buch, was mich nicht nur entzückt, erstaunt von den Persönlichkeiten, ihrer Dynamik als auch dem Gefühlschaos vollkommen eingenommen habt. Es zeigt uns wie unglaublich neue Lieder entstehen. Welche Kreativität in einem inne wohnt und wie man diese zu etwas großartigen entwickel kann.
Herausstechend auch die Schlagfertigkeit, die witzigen Momente zwischen Nate und seinen Brüdern, oder auch Pearl, die überall ihre Finger im Spiel hat.

» „Das letzte Mal, als sie mich so angesehen haben, wurde mein ganzes Leben auf den Kopf gestellt.“
Sie schnaubte, als hätte ich sie gekränkt.
„Oder vielleicht stand es bereits auf dem Kopf und ich habe es nur wieder richtig gedreht.“ «

Ich war beflügelt von den beeindruckenden Persönlichkeit von Jordan, ihrem Gemüt, ihre Hilfebreitschaft und ihre Vernarrtheit. Auf der anderen Seite Nate, der ab und an einen kleinen Schubser zum ergreifen seines Glücks benötigte, doch auch mit seinem Talent, seiner Fürsorge und seinem Charisma überzeugte.

Ich kann es jedem nur ans Herz legen und bleibe begeistert, entzückt und zufrieden zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Ifwewereamovie
#KellyOram
#One
#Rezension