„The Irishs – Tara“ von Annie Stone

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Tara O‘Brien ist die oberste Krawallschachtel der Familie. Männer sind für sie nur ein Spielzeug, aber keiner schafft es, ihr Herz zu gewinnen.

Bis sie auf Jayden Yi trifft, den berüchtigtsten Playboy der Stadt. Sie vereinbaren eine Nacht. Nur eine einzige. Danach trennen sie sich. Und das passt ihr ganz und gar nicht.

Aber wo eine Irin ist, sollte doch auch ein Weg sein. Oder?

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…emotionsgeladen, berauschend und voller Verletzlichkeit…

Das ist der fünfte Teil der Irishs Reihe, ihr könnt sie auch unabhängig voneinander lesen, verpasst aber wunderbaren Familienmitglieder der O´Brians, herrlich emotionsgeladene und humorvolle Geschichten, die ans Herz gehen.

Das Werk beginnt mit Tara, die endlich wieder feiern geht und dann auf Jayden trifft, diese scheinen perfekt miteinander zu agieren.
Sie erzeugen eine erstaunliche Leidenschaft, eine wundervolle gemeinsame heiße Nacht beginnt, voller unerwarteter Zuneigung und einer schockierenden Kuscheleinheit.
Ungewollt verwirrend und doch voller schockierenden Momenten, den Jayden ist der berüchtigte Playboy, der doch mit seinem Interesse erstaunt.

Eine ungewöhnliche Kombination erzeugt verwirrende Gefühle, zeigt eine unsichere Tara, die eigentlich vor nichts zurück schreckt und immer offen ihre Emotionen zeigt.

Schon mit den ersten Begegnungen ist es herrlich wie sich Jayden und Tara miteinander agieren, ihre leidenschaftlichen aufeinander triff und doch auch ihre Verletzlichkeit widerspiegelt.

Beide sind beeindruckend Persönlichkeiten, die sich verletzlich in das Daten wagen, versuchen einander nicht so sehr ihre Gefühle zu präsentieren, bis es natürlich zum Gefühlschaos führt.

Diese wird gesteigert von den Mauern, die durch die beruflichen Möglichkeiten erweitert werden, doch auch zur Selbstfindung und dem Mut zum ergreifen, der Chance auf das Glück führen.

Ein wundervolles Buch, was ich in einem Rutsch verschlungen habe, von den Persönlichkeiten, ihrer Dynamik, den süßen Momenten der Zärtlichkeiten, dem Gefühlschaos eingenommen wurde und diese mir ans Herz gewachsen sind.

Herausstechend auch der komplette O´Brian Clan in denen ich mich genauso vernarrt habe, sie sind so eine Katastrophentruppe und doch eine innige Gemeinschaft, die für einander einsteht, immer mit Liebe und Unterstützung zur Tat schreitet.
Ganz besonders zeigt dies auch der herzlichen Austausche zwischen den Familienmitgliedern der großen irischen Familie.

Wie man merkt war ich begeistert und konnte nur schwer Abschied nehmen.
Besonders der Weg von Tara, ihr Mut sich endlich sich ihren Ängsten und Unsicherheiten zu stellen, ihr neues Glück zu ergreifen war erstaunlich.

Annie Stone schaffte es mich wieder zu begeistern, der Geschichte einen tieferen Sinn und mit wertvolle Selbsterkenntnis zu verbinden sowie eine tiefer Botschaft zu vermitteln.

Ihr Schreibstil ist locker und leichten, bildlich, emotional als auch amüsant zu gleich.

Eine gefühlvolle Geschichte bietet Liebe, Freundschaft und Erkenntnisse zur Selbstfindung. Die herzliche Seite der Buches übertrifft sich wieder, sie beflügelt und erstaunt, sowohl die Liebe innerhalb einer Familie als auch der Freundschaft.

Ich kann euch das Werk nur ans Herz legen, es ist eine wundervolle Geschichte.

Ich bleibe daher begeistert und gut unterhalten zurück, besonders entzückt über das berauschende kennenlernen, ihre sofortigen Chemie und Dynamik zueinander sowie der unerwarteten Verletzlichkeit, der Stärke über sich hinauswachsen, der Botschaft der Liebe, Freundschaft, des familiären Zusammenhalt als auch die köstlich amüsanten Schlagfertigkeit und den Flirten zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#TheIrishs
#TaraJayden
#AnnieStone
#Rezension

„The Irishs – Cian“ von Annie Stone

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Bryce Laurie weiß, dass sie einen Fehler gemacht hat, als sie verkatert in den Armen eines fremden Mannes in Las Vegas aufwacht. Das Schlimmste ist der Ring an ihrem Finger.

Zwei Jahre später stellt sie fest, dass sie immer noch verheiratet ist. Ihr Verlobter ist verständlicherweise nicht begeistert. Sie verspricht, nach San Francisco zu fahren, um die Sache ein für allemal zu klären.

Leider hat sie die Rechnung ohne Cian O’Brien gemacht. Und ein Ire kommt selten allein.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…Unglaubliches Zusammensein aus der Laune heraus…

Das ist der vierte Teil der Irishs Reihe, ihr könnt sie auch unabhängig voneinander lesen, verpasst aber wunderbaren Familienmitglieder der O´Brians, herrlich emotionsgeladene und humorvolle Geschichten, die ans Herz gehen.

Das Werk beginnt mit Cian, der vor Bryce flieht und das nicht nur einmal.

Welchen Grund dies hat ?
Sie sind aus der Laune heraus verheiratet, eine Nacht in Vegas und eine Annullierung, die schief lief.

Bryce ist eine tolle junge Frau, leider zeigt sie sich in ihrem Alltag nicht als sie selbst, sie ist nämlich lebenslustig, humorvoll und spontan.
In San Fransico zeigt sie ihr wahres Sein und erstaunt wie wohl sie sich fühlt ohne Verlobten, ohne erdrückende Verpflichtungen.

Cian hingegen fliegt vor der Auseinandersetzung, verspürt immer noch ein Gefühl der Zuneigung sowie Anziehungskraft.

Schon mit den ersten Begegnungen ist es herrlich wie sich Bryce und Cian zusammen präsentieren, ihre Unstimmigkeiten sich verändern und die Anziehung gewohnt. Jedoch stellt sich die Frage ob beide Mutig genug sind um für ihr Glück zu kämpfen.

Beide sind beeindruckend mit einander, die Chemie und Dynamik ist berauschend aber auch voller gefühlvoller Momente.

Diese wird gesteigert von der Selbstfindung und dem ergreifen, der Chance auf ein neuem Leben.
Besonders die Freundschaft mit Tara ist eine wundervolle Tatsache, die ihr Rückhalt und eine erstaunliche Hilfe bietet.

Ein wundervolles Buch, was ich in einem Rutsch verschlungen habe, von den Persönlichkeiten, ihrer Dynamik, den süßen Momenten der Zweisamkeit eingenommen wurde und diese mir ans Herz gewachsen sind.

Herausstechend auch der komplette O´Brian Clan in denen ich mich genauso vernarrt habe, sie sind so eine Katastrophentruppe und doch eine innige Gemeinschaft, die für einander einsteht, immer mit Liebe und Unterstützung zur Tat schreitet.
Ganz besonders zeigt dies auch der herzlichen Austausche zwischen den Familienmitgliedern der großen irischen Familie.

Wie man merkt war ich begeistert und konnte nur schwer Abschied nehmen.
Besonders der Weg von Bryce, ihr Mut sich endlich sich selbst zu stellen, ihr neues Glück zu ergreifen und erstmals ihr Leben zu regeln war beeindruckend.

Annie Stone schaffte es mich wieder zu begeistern, der Geschichte einen tieferen Sinn und mit wertvolle Selbsterkenntnis zu verbinden sowie eine tiefer Botschaft zu vermitteln.

Ihr Schreibstil ist locker und leichten, bildlich, emotional als auch amüsant zu gleich.

Eine gefühlvolle Geschichte bietet Liebe, Freundschaft und Erkenntnisse zur Selbstfindung. Die herzliche Seite der Buches übertrifft sich wieder, sie beflügelt und erstaunt, sowohl die Liebe innerhalb einer Familie als auch der Freundschaft.

Ich kann euch das Werk nur ans Herz legen, es ist eine wundervolle Geschichte.

Ich bleibe daher zutiefst begeistert und perfekt unterhalten zurück, besonders entzückt über die Erinnerungen an die spontane Heirat, ihre sofortigen Verbindungen und Chemie zueinander, ihre Stärke, die Botschaft der Liebe, Freundschaft, des familiären Zusammenhalt als auch die köstlich amüsanten Schlagfertigkeit und das Flirten sowie der Romantik innerhalb des Werkes zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#TheIrishs
#BryceCian
#AnnieStone
#Rezension

„The Irishs – Orla“ von Annie Stone

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Warum muss einem der Traummann begegnen, wenn man im Schlafanzug und mit fettigen Haaren im Supermarkt steht? Und wieso muss das zweite Treffen im Handtuchturban stattfinden?

Seit ihrer Scheidung hat Orla der Männerwelt abgeschworen, aber dann trifft sie unerwartet auf Leonardo Garcia. Der charmante Ex-Cop fasziniert sie und entpuppt sich als echter Gentleman. Vielleicht sollte sie ihm doch eine Chance geben …

Als plötzlich jemand aus ihrer Vergangenheit auftaucht, kommt sie ins Grübeln. Und dann ist Leonardo auch nicht das, was er zu sein scheint.

Ohne Männer ist das Leben doch leichter. Oder?

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…erstaunliches Werk, emotionsgeladen & köstlich amüsant mit geniale Persönlichkeiten…

Das ist der dritte Teil der Irishs Reihe, ihr könnt sie auch unabhängig voneinander lesen, verpasst aber wunderbaren Familienmitglieder der O´Brians, herrlich emotionsgeladene und humorvolle Geschichten, die ans Herz gehen.

Das Werk beginnt mit Orla, sie ist eine begnadete alleinerziehende Mutter zwei toller Mädels und die Älteste im O’Brians, sprich sie war immer die Verantwortungsvolle, fürsorgliche aber auch ein Planungsgenie, sie organisiert ihr Leben, nimmt aber keine Hilfe an.

Endlich ist kinderfreies Wochenende und sie will sich entspannen, dazu noch kurz in den Supermarkt, ganz leger, im Pyjama und ganz ungemacht.
Wie herrlich amüsant, denn dort begegnet sie Leo, der sie nicht nur zum lachen bringt, aber auch anziehend wirkt und etwas tut, was sie sich sonst nie erlaubt, spontan zu sein.

Schon mit den ersten Zeilen ist es herrlich wie sich Leo und Orla verstehen.
Er, der sie altmodisch umwirbt, charmant einnimmt und vollkommen überrascht.
Herausstechend endlich das Gefühl begehrt zu werden, sich auf emotionaler Eben auf etwas einzulassen und geschätzt zu werden.
Beide sind beeindruckend mit einander, die Chemie und Dynamik ist berauschend aber auch voller gefühlvoller Momente.

Leider spielt das Leben verrückte Umwege, da sich George, Orlas Exmann wieder in ihr Leben drängt und alles durcheinander bringt.

Was ist dann wichtiger das Wohl der Kinder in einer intakten Beziehung oder ihr frisches Glück mit Leo?

Die alltäglichen Probleme im Mutterdasein, die Sorge um die Kinder und die Schuldgefühle ob man sie ungerecht behandelt oder vernachlässigt, lassen Orla nicht los, Zweifel nagen an ihr und es ist bewundernswert wie sie daraus herausfindet, zu einem stärken Selbst findet und für ihr Glück kämpft.

Ein wundervolles Buch, was ich in einem Rutsch verschlungen habe, von den Persönlichkeiten, ihrer Dynamik, den süßen Momenten der Zweisamkeit eingenommen wurde und diese mir ans Herz gewachsen sind.

Herausstechend auch der komplette O´Brian Clan in denen ich mich genauso vernarrt habe, sie sind so eine Katastrophentruppe und doch eine innige Gemeinschaft, die für einander einsteht, immer mit Liebe und Unterstützung zur Tat schreitet.
Ganz besonders zeigt dies auch der herzlichen Austausche zwischen den Familienmitgliedern der großen irischen Familie.

Wie man merkt war ich begeistert und konnte nur schwer Abschied nehmen.
Besonders der Weg von Orla, wie sie über sich hinauswächst, alles erdenkliche für das Glück ihrer Kinder tut und doch ihre verletzliche Seite zeigt.

Annie Stone schaffte es mich wieder zu begeistern, der Geschichte einen tieferen Sinn und mit wertvolle Selbsterkenntnis zu verbinden sowie eine tiefer Botschaft zu vermitteln.

Ihr Schreibstil ist locker und leichten, bildlich, emotional als auch amüsant zu gleich.

Eine gefühlvolle Geschichte bietet Liebe, Freundschaft und Erkenntnisse zur Selbstfindung. Die herzliche Seite der Buches übertrifft sich wieder, sie beflügelt und erstaunt, sowohl die Liebe innerhalb einer Familie als auch der Freundschaft.

Ich kann euch das Werk nur ans Herz legen, es ist eine wundervolle Geschichte.

Ich bleibe daher zutiefst begeistert und perfekt unterhalten zurück, besonders entzückt über Leo, seinen Einsatz und romantische Gesten, Orlas Stärke, die Botschaft der Liebe, Freundschaft, des familiären Zusammenhalt, die Stärke der geschwisterlichen Beziehung zueinander als auch die köstlich amüsanten Schlagfertigkeit und das Flirten sowie der Romantik innerhalb des Werkes zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#TheIrishs
#OrlaLeo
#AnnieStone
#Rezension

„The Irishs – Brady“ von Annie Stone

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Vor neun Jahren wurde Brady O’Brien das Herz gebrochen. Seitdem hat er es nie wieder verschenkt. Als er auf Mallory trifft, ist es der absolut falsche Zeitpunkt, da seine Vergangenheit ihn gerade wieder eingeholt hat. Aber er kann sie auch nicht abweisen.

Mallory Callahan hat nur ein Ziel: zwei Jahre mit ihrem furchtbaren Chef zu überleben, damit ihr eine steile Karriere offensteht. Eigentlich ein solider Plan, doch dann trifft sie auf Brady, der diesen einfach über den Haufen wirft. Noch dazu, weil in seinem Leben eigentlich kein Platz für eine Frau ist.

Aber die Liebe hält sich nun mal nicht an Regeln.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…emotionsgeladen, voller erstaunlicher Persönlichkeiten, Selbstfindung und dem Hauch der Romantik…

Das ist der zweite Teil der Irishs Reihe, ihr könnt sie aber auch unabhängig voneinander lesen, verpasst aber eins der wunderbaren Familienmitglieder der O´Brians.

Das Werk beginnt mit der ersten Begegnung von Mallory und Brady, sie fühlen sich sofort angezogen.
Leider schlägt das Leben aber besonders hart ein, denn Mallory und Brady verpassen sich im wahrsten Sinne des Leben, es scheint einfach das Timing gegen sie zu sein.
Brady wollte eigentlich nur die Gefühle zu seiner ersten Liebe ergründen, schockierender weise erfährt dabei mehr als er je erwartet. Er muss sich sein Leben komplett umwerfen, zeigt sich aber liebevoll, fürsorglich und perfekt in seiner neuen Rolle.
Mallory dagegen versucht sich in ihrem Beruf durchzuschlagen, steckt in Unmengen an Arbeit, wodurch sie die Freude am Leben aus dem Augen verliert.

Beiden scheint es unmöglich zueinander zu finden, doch es gelingt ihnen immer wieder aufeinander zutreffen, so dass sie versuchen ihre Chance zu nutzen. Ob das gelingt, müsst ihr schon selbst ergründen.

Die alltäglichen Probleme scheinen Überhand zu nehmen, doch beide sind erstaunliche Persönlichkeiten, schlagen sich perfekt mit jeder Herausforderung.
Herausstechend die Fürsorglichkeit, die Verletzlichkeit aber auch die Stärke der Beiden.

Ein wundervolles Buch, was ich in einem Rutsch verschlungen habe, von den Persönlichkeiten, ihrer Dynamik eingenommen wurde und diese mir ans Herz gewachsen sind.

Herausstechend auch der komplette O´Brian Clan in denen ich mich genauso vernarrt habe, sie sind so eine Katastrophentruppe und doch eine innige Gemeinschaft, die für einander einsteht, immer mit Liebe und Unterstützung zur Tat schreitet.
Ganz besonders zeigt dies auch der herzlichen Austausche zwischen den Familienmitgliedern der großen irischen Familie.

Wie man merkt war ich begeistert und konnte nur schwer Abschied nehmen.
Besonders der starke, fürsorgliche aber auch überstrapazierte Ire hat mein Herz beflügelt, wie er es schafft sein Leben zu regulieren, sich Hilfe zu holen und doch Mallory einen Platz in seinem Leben schafft.

Annie Stone schaffte es mich wieder zu begeistern, der Geschichte einen tieferen Sinn und mit wertvolle Selbsterkenntnis zu verbinden sowie eine tiefer Botschaft zu vermitteln.

Ihr Schreibstil ist locker und leichten, bildlich, emotional als auch amüsant zu gleich.

Eine gefühlvolle Geschichte bietet Liebe, Freundschaft und Erkenntnisse zur Selbstfindung. Die herzliche Seite der Buches übertrifft sich wieder, sie beflügelt und erstaunt, sowohl die Liebe innerhalb einer Familie als auch der Freundschaft.

Ich kann euch das Werk nur ans Herz legen, es ist eine wundervolle Geschichte.

Ich bleibe daher begeistert und gut unterhalten zurück, besonders erstaunt über Brady, seinen Einsatz, Mallorys Selbstfindung, die Botschaft der Freundschaft, des familiären Zusammenhalt als auch die köstlich amüsanten Schlagfertigkeit und das Flirten sowie der Romantik innerhalb des Werkes zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#TheIrishs
#BradyMallory
#AnnieStone
#Rezension

„The Irishs – Roan“ von Annie Stone

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Jenna Scott hat keine Lust auf eine Beziehung, aber für Spaß ist sie zu haben. Zum Beispiel mit Roan Walsh, der sie auf ein Abenteuer einlädt. Es entpuppt sich als etwas ganz anderes, als sie erwartet hat.
Aber irgendwas hat dieser freche und überaus charmante Ire an sich, dass er sich in ihr Leben schleicht. Als Freund, versteht sich. Und Freunde kommen eben in den verschiedensten Gewändern. Manchmal auch in dem eines irischen Halbgotts.
Glaubt sie, aber ir(r)en ist schließlich menschlich.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…berauschend, emotionsgeladen, bewundernswerte Persönlichkeiten, gewürzt mit einem köstlichsten amüsanten Humor…

Die Reihe stand schon länger auf meiner Wunschliste, so dass ich voller Freude begonnen habe zu lesen.

Das Werk beginnt mit Jenna, der sehr schlagfertigen, lustigen aber auch sensiblen jungen Frau. Sie ist eine ehrgeizige Professorin, liebt ihren Beruf, geht aber auch gerne feiern und lebt sich dabei aus.
Was zur Folge hat das sie auf Roan trifft, denn heißen, sehr anziehenden und charismatischen Iren.
Er entführt sie in ein Abenteuer, schnell merkt man dass ihre Anziehungskraft berauschend zueinander ist. Jedoch will Jenna keine Beziehung sowie auch nur One Night Stand, was das vergnügen kurz macht.

Die Chemie und Dynamik der Beiden ist aber so erstaunlich, dass sie sich doch wiedersehen müssen. Eine freundschaftliches Verhältnis könnte funktionieren, doch ob ihnen es gelingt, müsst ihr schon selber lesen.

Herausstechend ist jedoch die Schlagfertigkeit, die köstlich amüsanten austausche sowie die hitzigen Momente zwischen den Beiden.

Besonders aber sind es die verletzlichen Situation, die zeigen wie sensibel die taffe Jenna ist und wir beschützend Roan sein kann. Was er alles für ihren Schutz und für ihr Wohlergehen eingeht.

Ein geniales Buch, was ich in einem Rutsch verschlungen habe, von den Persönlichkeiten, ihrer Dynamik eingenommen wurde und diese mir ans Herz gewachsen sind.
Nicht nur schaffen es Jenna und Roan es einen in ihrer Beziehung mitzureißen, sondern sie lassen einen an ihrer Seite teil ihres Leben sein.
Herausstechend auch der komplette O´Brian Clan in denen ich mich genauso vernarrt habe wie Jenna. Sie sind so eine Katastrophentruppe und doch eine innige Gemeinschaft, die für einander einsteht, immer mit Liebe und Unterstützung zur Tat schreitet.
Ganz besonders zeigt dies auch der herzlichen Austausche zwischen den Familienmitgliedern der großen irischen Familie.

Wie man merkt war ich begeistert von Jenna und Roan, konnte nur schwer Abschied nehmen.
Besonders der starke, charismatische Ire hat mein Herz beflügelt, wie er es schafft auf Jennas Einsichten, Ängste und Bedürfnisse Rücksicht zu nehmen, aber auch mit Bestimmtheit für ihren Schutz zu sorgen.

Annie Stone schaffte es mich wieder zu begeistern, der Geschichte einen tieferen Sinn und mit wertvolle Selbsterkenntnis zu verbinden sowie eine tiefer Botschaft zu vermitteln.

Ihr Schreibstil ist locker und leichten, bildlich, emotional als auch amüsant zu gleich.

Eine gefühlvolle Geschichte bietet Leidenschaft, Liebe, Freundschaft und Erkenntnisse zur Selbstfindung. Die herzliche Seite der Buches übertrifft sich wieder, sie beflügelt und erstaunt, sowohl die Liebe innerhalb einer Familie als auch der Freundschaft.

Ich kann euch das Werk nur ans Herz legen, es ist eine wundervolle Geschichte, der perfekte Einstieg in die Reihe.

Ich bleibe daher begeistert und gut unterhalten zurück, besonders erstaunt über Roan, seinen Mut Jenna nicht aufzugeben, die Selbstfindung, die Botschaft der Freundschaft, des familiären Zusammenhalt als auch die köstlich amüsanten Schlagfertigkeit und das Flirten innerhalb des Werkes zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#TheIrishs
#RoanJenna
#AnnieStone
#Rezension

„Wenn aus Funken Flammen werden“ von Abby Jimenez

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Kristen steht kurz vor einem medizinischen Eingriff, der es ihr unmöglich machen wird, Kinder zu bekommen. Deshalb geht sie mit gemischten Gefühlen an die Aufgabe, die Hochzeit ihrer besten Freundin zu organisieren. Vor allem, als sie dabei Josh, den anderen Trauzeugen, kennenlernt. Er ist witzig, sexy und weiß mit ihrer direkten Art umzugehen. Allerdings träumt Josh von einem Haus voller Kinder. Kristen ist klar, dass sie nicht die Richtige für ihn ist. Doch die Anziehung zwischen Josh und ihr wird immer größer, und es wird auch für Kristen immer schwerer, ihn auf Abstand zu halten.

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
 …Achterbahnfahrt der Gefühle, tränenreich bis hin zur köstlich amüsanten Momente, gesteigert von intensiver Liebe…

Ich warne direkt vor, ihr könnt euch in das Lesevergnügen stürzen, denn das Werk beinhaltet alles was man für die perfekte Unterhaltung benötigt, man wird jedoch vom ersten Moment an vollkommen in den Bann gezogen, nimmt teil an jedem möglichen Gemütszustand und wird von dem ernsten Teil in den nervenaufreibenden Verlauf geschleudert.

Der Blickfang, das wunderschöne Cover, dass durch die Gestaltung der Funken und dem sehr ansprechenden Titel meine sofortige Aufmerksamkeit ergriffen hat.

Der Einstieg in das Werk ist sofort köstlich amüsant, der erschöpfte Josh, der seine neue Stelle in der Feuerwehr annimmt und Kristen, die vollkommen genervt aufeinander treffen, sich einen Schlagabtausch bieten und kurzerhand schockierend nochmal aufeinander treffen.
Der Zufall meint es nämlich nicht gut mit ihnen, denn sie sind die jeweils besten Freunde, die bald heiraten und sind außerdem noch deren Trauzeugen sind.
Ihre Leben scheinen sich miteinander zu verbinden, trotz erster Abneigung sind sie ein perfektes Team, sie ergänzen sich und haben all möglicher Gemeinsamkeiten.

Kristen ist ganz und gar keine 0815 Typ, sie ist von Grund auf eine eigenes Kaliber, sie hält keinen ihrer Gedanken zurück, schätzt die kleinen Annehmlichkeiten, die sie sich durch ihre eigene erfolgreiche Firma leisten kann, liebt ihren etwas aggressiven Hund und ist glücklich mit ihrem Leben. Wäre da nicht ihre gesundheitliche Eingrenzung, die sie psychisch als auch physisch in ihrer Zukunft beeinträchtigt.
Ihr Gemüt, dass sie ungestüm, bissig und voller schlagfertigen, selbstbewussten Auftreten ist bekommt einen viel negativeren Zustand.
Jeder Beistand scheint keine Hilfe zu sein, will sie ihren verschlimmerten Zustand niemand eingestehen, damit sie das Glück ihrer Freunde nicht dämpfen will.
Gesteigert wird alles auch noch von der Anziehung von Josh, er scheint perfekt zu sein, sexy, anziehend, liebevoll, beschützend und fürsorglich.
No Gos gibt es zwischen ihnen nicht, ihre gemeinsame Zeit ist himmlisch, wenn da doch nicht noch Tyler, der feste Freund und baldiges Heimkehrer aus dem Kriegsgebiet.

Wie ihr merkt gibt es soviel was gegen sie spricht, so viele äußere Punkte die gegen sie sind, aber doch können sie ihre Gefühle nicht leugnen, ziehen sich in eine knisternde Anziehungskraft und bilden die perfekte Dynamik.

Leider scheint ihr Glück auch noch von den unterschiedlichen Träumen abzugrenzen, so dass sich Kristen abschottet, zum Wohle Joshs auf ihre eigenes Glück verzichtet und sich abwärts in ihre Einsamkeit zurück zieht.
Gekoppelt mit dem ernsten Thema der Unfruchtbarkeit und den schmerzlichen Ausmaß sollte man sich bei der Wahl der Lektüre bewusst sein, dass einen dieses sehr zu Herzen geht, man sich nervlich am Geschehen involviert und aufreibend im Werk verliert.

Die köstlich amüsante aber auch erstaunlich, emotionsgeladene Geschichte wechselt durch die Ich Perspektive des jeweiligen Protagonisten, so dass man sich in diese noch mehr vernarrt, zieht in einen berauschenden Lesefluss und hofft trotz verheerender Schicksalsschläge auf einen guten Ausgang.

Ein wunderbares Werk, dass mich mitgerissen, zum seufzen und total begeistert hat.
Ich war im Wechselbad der Gefühle, habe Tränen gelacht als auch schmerzlich welche bei den erschütternden Szenen nicht zurück halten können.
Nicht nur dass es der ernsteren Thematik, der Überwindung der Selbstzweifel, Stärkung des Selbstbewusstsein und Mut zum Ergreifen der Liebe vermittelt, es zeigt das man die Hoffnung nie aufgeben darf und sein Glück ergreifen sollte.
Besonders auch unüberbrückbares mit Liebe, Verständnis und der Brise Humor hinter sich lässt und zu einer Einheit verschmelzt.

Ich kann euch das Werk nur ans Herz legen, ich wurde voll und ganz eingenommen, durch die erstaunlichen Persönlichkeiten, ihrer Chemie berauscht durch ihre genialen Charakterstärken und gutem Herzen beflügelt als auch vom Sinn für Humor köstlich amüsiert, so dass ich zutiefst zufrieden über den guten Ausgang zurück bleibe.

Was durch den Schreibstil der Autorin gesteigert wurde, dieser hat es geschafft mich fesselnd, voller emotionaler, nervenzehrender Beschreibungen zu begeistern und intensiv zu bewegen, so dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte und es in einem Rutsch verschlungen habe.

Das Sahnehäubchen schlecht hin, der tierischer Begleiter, der einen seine Abneigung voll und ganz präsentiert, durch seine Marotten entzückt, aber auch seine Liebe und Loyalität zu seinem Frauen zeigt und seelischen Beinstand leistet.
Natürlich muss ich auch noch die Nebencharaktere erwähnen., die uns das Werk versüßen.
Sloane und Brandon sind das perfekte Paar, sie sind so greifbar, ihre Liebe ist unglaublich und es schmerzt dass auch sie nicht ohne verheerenden Entwicklungen aus dieser Geschichte entkommen.
Was einen jedoch auf den nächsten Teil der Reihe sehr neugierig macht und einen sehnsüchtig zurück lässt.

Ich bleibe daher zutiefst begeistert, ergriffen, erschüttert aber auch köstlich amüsiert zurück.
Das Werk hat mir nicht nur einen atemberaubendes Lesevergnügen geboten, sondern mich durch jeden Gemütszustand begleitet, so dass ich mich sehr auf mehr aus der Feder der Autorin freue.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#WennausFunkenFlammenwerden
#AbbyJimenez
#Dtv #Bold
#Rezension

„Brokenhearted Us“ von Cassidy Davis

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Ein Blick in seine Augen und ich sah alles, was wir einmal gewesen waren und was ich nie aufgehört habe zu fühlen.

Drei Jahre nach der Trennung von Zach kann Nikki immer noch nicht vergessen, was damals passiert ist. Jemand hat die Pausetaste gedrückt und diese hängt immer noch im schrecklichsten Moment ihres Lebens fest. Die sorgfältig geschichtete Mauer um ihr Herz gerät aber ins Wanken, als Zach unerwartet wieder vor ihr steht und mit ihm auch all die Gefühle, die sie längst nicht mehr für ihn haben sollte. Obwohl sich ihr Herz nichts sehnlicher wünscht, als der unverändert starken Anziehungskraft nachzugeben, steht die Vergangenheit immer noch zwischen ihnen. Denn Nikki hat den Schlussstrich damals nicht ohne Grund gezogen.

Ein Second-Chance-Liebesroman über tiefe Gefühle, unzerbrechliche Freundschaften und eine große Liebe.

>>FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…erschütternd, einnehmend & voller erstaunlicher Persönlichkeiten…

Ein Kennenlernen der feinsten Art, direktes Schwärmen und einer Anziehung, die nicht abzustreiten ist.
Nikki denkt direkt an ihre beste Freundin und will ein Foto schießen, dumm wenn das Handy nicht auf Stumm geschaltete ist.

Was aber noch schlimmer sein könnte, wenn der gutaussehenden, charismatisch und sexy Mann, der beste Freund des Zukünftigen der besten Freundin ist.

Schnell ist klar, dass sie sich nicht von der berauschenden Chemie zurück halten können, doch leider gibt sich das Glück nicht lange und wir werden ins Danach geschleudert, die Second Chance Geschichte beginnt.

Nikki ist in einer depressiven Phase, sie hat viel durch gemacht, fühlt sich alleine und versucht trotzdem mit aller Kraft wieder zu sich selbst zu finden.
Mit der Einladung zur Hochzeit ihrer damals besten Freundin begeht sie den ersten Schritt, wobei sie dann auch wieder auf Zach trifft.
Die Trennung so lange her, doch die Gefühle so nach, die knisternde Leidenschaft prickelt wie eh und je, aber ob sie ihre Vergangenheit hinter sich lassen können ?

Besonders das schreckliche Trauma, wovon nur ihr Bruder die Wahrheit kennt, zieht sie in den Abgrund.
Jedoch die Annäherung zu ihrer damals besten Freundin verschafft ihr einen Hoffnungsschimmer, der sie auch wieder in die Welt von Zach zieht und nicht mehr loslässt.

Ich war vom ersten Moment an von der Chemie und Dynamik köstlich amüsant unterhalten, wurde von ihnen begeistert und habe mich in den emotionsgeladenen Entwicklung einnehmen lassen.
Die Schicksalsschläge bringen einen regelrecht in das Gefühlschaos der Persönlichkeiten, erfreuen an den kleinen Schritten aus der Dunkelheit und lassen einen auf einen guten Ausgang entgegen fiebern.

Die Faszination für die Vergangenheit hat mich das Buch in einem Rutsch verschlungen lassen, gesteigert mit den traurigen Schicksalsschlägen als auch der ersten Thematik konnte ich es nicht aus der Hand legen.
Herausstechend auch die Verarbeitung und der Rückhalt der Familie sind erstaunlich.
Als Sahnehäubchen bekommen wir nämlich die besten Freunde geboten, Brooke ist einfach genial und es ist wundervoll, dass sie wieder ein Teil von der Welt von Nikki ist.

Besonders auch Nikkis Bruder und seine Freundin, sie sind eine geniales Duo, die einen eine Stütze in der schweren Zeit waren.

Ergänzend auch Zachs Freundin Freya, die einen umhaut und schockierender Weise perfekt in die Gruppe passt, ich sofort ins Herz schloss und mich auf ihre eigene Geschichte sehr freue.

Ich bleibe begeistert, köstlich amüsiert von den erheiternden und fordernden Schlagabtauschen, ergriffen und von den Persönlichkeiten erstaunt zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#BrokenheartedUs
#CassidyDavis
#Rezension

~LeseMonat April~

A History of Us: Vom ersten Moment an

Night of Crowns: Kämpfe um dein Herz

&

Glanz der Dämmerung,

Herausgestochen haben diese Monat auch für mich noch 

Das Lied & Gold der Krähen

begeistert hat!

Herausgestochen hat diesen Monat auch für mich noch

Rokesby – Tollkühne Lügen, Sinnliche Leidenschaft

&

Der Earl mit den eisblauen Augen

Außerdem auch noch

Wilde Herzen,

Dragon Princess 2

&

To me an you. Amber & Jordan,

Liebe glaubt nicht an Zufälle

Was waren eure Lesehighlights ???

GESAMTSEITEN: 11.689 SEITEN / 27 BÜCHER

Vielen Dank für das Lesevergnügen, besonders fesselnd und mitreißend!

Vielen Dank für mein Lesevergnügen!

NIGHT OF CROWNS: KÄMPF UM DEIN HERZ“ VON STELLA TACK

DAS GOLD DER KRÄHEN“ VON LEIGH BARDUGO

LIEBE GLAUBT NICHT AN ZUFÄLLE“ VON AURELIA VELTEN

DAS LIED DER KRÄHEN“ VON LEIGH BARDUGO

A HISTORY OF US – VOM ERSTEN MOMENT AN (WILLOW-CREEK-TRILOGIE)“ VON JEN DELUCA

DELUXE DREAMS“ VON KARINA HALLE

WILDE HERZEN (DIE BRADENS & MONTGOMERYS, PLEASANT HILL – OAK FALLS 4)“ VON MELISSA FOSTER

TO ME AND YOU. AMBER & JORDAN“ VON MIMI HEEGER

SPEED ME UP“ VON SARAH SAXX

ONE LAST DANCE“ VON NICOLE BÖHM

EZLYN. IM ZEICHEN DER SEHERIN“ VON KAROLYN CISEAU

ZERSCHLAGENE KRONE – GESCHICHTEN UND MEHR AUS DER WELT DER ROTEN KÖNIGIN (DIE FARBEN DES BLUTES 5)“ VON VICTORIA AVEYARD

GLANZ DER DÄMMERUNG“ VON JENNIFER L. ARMENTROUT

DRAGON PRINCESS: INFERNO AUS STAUB UND SAPHIREN“ VON TERESA SPORRER

THIS IS OUR SHOW“ VON ANNE LÜCK

GODS OF IVY HALL: LOST LOVE“ VON ALANA FALK

BULLSEYE – BULL & TIGER“ VON MONICA JAMES

BEAT IT UP“ VON STELLA TACK

LOVE IS WILD – UNS GEHÖRT DIE WELT“ VON KATHINKA ENGEL

LOVE IS BOLD – DU GIBST MIR MUT“ VON KATHINKA ENGEL

GAME OF GOLD“ VON SHELBY MAHURIN

A NEW CHAPTER: MY LONDON BOOKSHOP“ VON MARNIE SCHAEFERS

ROKESBY – TOLLKÜHNE LÜGEN, SINNLICHE LEIDENSCHAFT“ VON JULIA QUINN

ROKESBY – DER EARL MIT DEN EISBLAUEN AUGEN“ VON JULIA QUINN

HIDING HURRICANES (FLETCHER UNIVERSITY )“ VON TAMI FISCHER

„Night of Crowns: Kämpf um dein Herz“ von Stella Tack

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Schwarz oder weiß? Welche Seite wählst du in diesem Spiel um Liebe und Tod? Alice hat das magische Spielfeld verlassen, doch dem Fluch, der auf Chesterfield und St. Burrington lastet, kann keiner entkommen. Je verzweifelter Alice nach Antworten sucht, desto mehr düstere Geheimnisse kommen an die Oberfläche. Trotzdem kann sie den dunklen König Jackson nicht vergessen und der weiße König Vincent verfolgt sie selbst bis in ihre Albträume. Die Schicksale der drei scheinen undurchdringlich miteinander verwoben zu sein. Damit nicht Zug um Zug weitere Spieler fallen, muss Alice sich dem Fluch stellen. Selbst wenn das bedeutet, sich selbst schachmatt setzten zu lassen.

>>FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…Geniales Finale, was mich viele Nerven, einige Trännchen & schockierende Momente geboten hat..

Das Buch ist der zweite Teil, das Finale über ein gefährliches Spiel, 2 Seiten sowie der Frage, welche Opfer man bereit ist einzugehen um im Kampf zu siegen!?

Das Cover ist wieder wunderschön und ein Blickfang. In der Mitte die Protagonisten auf dem Schachspiel, das durch seine Helligkeit die Aufmerksamkeit auf sich.

Der schockierende und spannungsgeladene Cliffhanger hat mich einfach umgehauen, so dass ich so schnell wie möglich endlich zum Finale greifen musste.
Alice musste so viel durchstehen und es nimmt leider kein Ende, natürlich ist das verlassen des Spielfelds nicht so wie erwartet.
Ihre Flucht ist schmerzlich und ganz anders als erwartet, sie landet in einer Version eines wahren Albtraums, gekrönt von der Tatsache dass der Fluch an ihr haftet.

Wer kennt die Geschichte nicht das Alice in eine andere Welt eintaucht, genauso passiert es als sie versucht einen Ausweg für das gefährliche Spiel zu erlangen und doch scheint es dass sich alles verschlimmert. Sie steht wie eh und je zwischen den Stühlen, welcher Zug wird der Klügste sein um nicht schachmatt gesetzt zu werden.
An ihrer Seite natürlich der weiße als auch schwarz König, diese haften an ihr egal wo der Weg sie hin führt. Voller Stolpersteine, eine schockierenden Alternative und den wahr geworden Albträumen, zieht es einen in die fantasievolle, gefährliche als auch spannungsgeladene Welt, die einen nicht mehr loslässt.

Wie man merkt bin vollkommen im Handlungsstrang verloren gewesen, der einen nervenaufreibend mitnimmt und der genial gestrickte rote Faden erstaunt.
Besonders hat mich beim Lesen die Faszination mitgerissen, wie der Verlauf uns die Einteilung von Gut und oder Böse vermittelt, wie schnell man erkennt dass man sich völlig irren kann und auf die falsche Fährte geleitet wird. Nicht zu vergessen auch das Gefühlschaos, dass uns geboten wird.

Außerdem bekommt man als Sahnehäubchen oben drauf, die Katze Curse, die jeden möglichen Schlagabtausch nur mit ihrer Anwesenheit steigert und Alice hilfreich zur Seite steht.
Die Verbindung zueinander intensiv sind und die Aufgabe der Salve viel mehr Bedeutung bekommt als zuvor erwartet.

Wie man sich schon denken kann, bin ich zu total begeistert und bin entzückt als auch emotional ergriffen an dem Entwicklungen, den schockierenden Wendepunkten aber auch erstaunt durch Alice und ihrer Opferbereitschaft.

Ich habe es in einem Rutsch gelesen und kann es euch nur als perfekten Abschluss ans Herz legen!
Man bekommt nicht nur spannungsgeladene Momente, eine tolle Dynamik als auch ein Spiel geboten, das einen in seinen Bann zieht und das Schachspielen an sich in einer ganz anderen Form in Erinnerung behält.

Gesteigert mit einer verzweifelten Tat, schrecklichen Verlusten, einem nervenzehrendem Verlauf, der einen keine Zeit zum durchatmen bietet, wurde ich vollkommen von den komplexen Persönlichkeiten, ihren emotionsgeladenen aber auch raffiniert, mutigen Plänen erstaunt, ergriffen und habe mich von dem Ausgang zutiefst begeistern lassen.

Ein geniales, atemberaubendes Finale, dass überrascht, einen beflügelt und mit einem Grinsen (dem Curse gerecht käme ) vollkommen zufrieden zurück lässt.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar den Verlag Ravensburger.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#NightofCrowns
#KämpfeumdeinHerz
#StellaTack
#Ravensburger #Vorablesen
#werbung

„Das Gold der Krähen“ von Leigh Bardugo

~ REZI ZEIT ~

[ WERBUNG ]

Das Abenteuer geht weiter! Ein Dieb mit der Begabung, die unwahrscheinlichsten Auswege zu entdecken Eine Spionin, die nur »das Phantom« genannt wird Ein Verurteilter mit einem unstillbaren Verlangen nach Rache Eine Magierin, die ihre Kräfte nutzt, um in den Slums zu überleben Ein Scharfschütze, der keiner Wette widerstehen kann Ein Ausreißer aus gutem Hause mit einem Händchen für Sprengstoff Kaz Brekker und seinen Krähen ist ein derart spektakulärer Coup gelungen, dass sie selbst nicht auf ihr Überleben gewettet hätten. Statt der versprochenen fürstlichen Belohnung erwartet sie jedoch bitterer Verrat, als sie nach Ketterdam zurückkehren. Haarscharf kommen die Krähen mit dem Leben davon, Kaz‘ Geliebte Inej gerät in Gefangenschaft. Doch Kaz trägt seinen Spitznamen »Dirtyhands« nicht ohne Grund – von jetzt an ist ihm kein Deal zu schmutzig und kein Risiko zu groß, um Inej zu befreien und seinen betrügerischen Erzfeind Pekka Rollins zu vernichten.

>>FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…beeindruckendes Finale, emotionsgeladen, voller spannungsgeladen & unglaublicher raffinierter Pläne, Mut & Stärke..

Das ist der zweite Teil der Krähen, ihr müsst den vorherigen Teil der Reihe gelesen haben, damit ihr dem Verlauf folgen könnt.

Schon mit den ersten Zeilen taucht man wieder in der spannungsgeladener Welt von Kaz, dem Phantom Inej, dem Revolverheld Jesper, Wylan, dem Kämmerlein sowie hochexplosiven Erfinder, Nina, der Entherzerin als auch dem Fjerdan Matthias, zu einer unschlagbaren Einheit zusammen tun.

Der grandiose Raubzug lief nicht wie erwartet, die wertvolle Fracht sondern auch die Rachegelüste von Kaz haben sich nicht so entwickelt, wie erwartet. Doch wäre Kaz nicht der raffinierte Pläneschmieder. Er hat sich in jahrelange, brutaler als auch skrupelloser Züge die Herrschaft von den Krähen eigen gemacht, sich durch seine Cleverness und Zielstrebigkeit hervorgestochen. Seine Veränderungen haben ihn auf einer viel Verständnis gebracht, auf der anderen seine Schwäche zum Vorschein, die aber jede Qual wert ist.
An seiner Seite Inej, das Phantom, begnadet in ihrem Talent im Schatten zu leben und an alle Informationen ran zu kommen, ist sie auch noch eine geniale Kämpferin, die jedoch auch ihrer Vergangenheit versucht schmerzlich hinter sich zu lassen und hoffnungsvoll endlich einen Ziel entgegen fiebert.
Jesper im Gegensatz scheint immer eine Frohnatur zu sein, sich aus jeder Missetat nicht nur mit seinem guten Aussehen, seinem Charme als auch seinen Talent mit den Revolver heraus zu manövrieren. Sein Last des Glücksspiel zieht ihn in den Abgrund, wo seine Emotionen hervor gerufen durch Wylan wieder entgegen wirken.

Wylan, der vor kurzen noch ein ganz anderes privilegiertes Leben führte, sich aber mit seinen Erfindungen perfekt einbringt, ist ein wichtiger Teil der Mannschaft geworden, die nicht nur Talente ausmachen, der seine Schwächen überwindet und an Jespers Seite erstrahlt.
Herausstechend noch die bezaubernde Nina, einer Grisha, die mit ihrem Lebensfreude jeden um den Finger wickelt, doch auch mit ihrer Macht eine starke Ergänzung ist.
Außerdem noch ihr Begleiter, der Fjerdan Matthias, der starke und kampflustige aber auch sehr liebevolle und fürsorgliche Mann.

Wie ihr merkt ist es schon etwas verstrickt hier eine Übersicht zu erhalten, doch Leigh Bardugo wäre nicht eine Meisterin ihres Fachs, wenn sie uns nicht schnell mit allen Feinheiten dieser Welt vertraut macht, so dass man auch die Krähen verschlingen kann.

Was dieses ganze Konstrukt und die genial gestrickte, fantasievolle Welt in sich haben ist der herausstehende perfekt gestrickte rote Faden, gewürzt mit erstaunlichen Traditionen und Ritualen sowie Kräften, der eine herausragende Auflösungen innerhalb der Pläne aufweist, einen das Lesevergnügen spannungsgeladen als auch nervenzehrend bietet und wiederum den genialen Schreibstil in den Vordergrund zieht.
Dieser ist berauschend, aber auch locker, leicht, flüssig, atemberaubend, emotionsgeladen als auch humorvoll zugleich.

In Kombination mit der unglaublichen Konstellation der geschaffenen Persönlichkeiten, ihrer Absichten als auch die Mischung als Einheit. Eine grandiose Mannschaft, die das unmögliche wahr macht, allem trotz und meinem gerissen Lächeln ihre Niederlagen aufnimmt und dem einst perfekten Plan umstrickt um aus der Gefahr der Niederlage zu entkommen.

Eine atemberaubendes Finale, der einen in eine geheimnisvolle, fantasievolle sondern auch gefährliche Welt zieht, die voller Geheimnisse, schrecklicher vergangener Schicksalsschläge und ungeklärter Fragen steckt.

Der perfekte Mix den ich zum spannungsgeladenen Lesevergnügen brauche, wurde von der Dynamik und den unterschiedlichsten Charaktere beflügelt und hat mich in eine Welt gezogen, die von unterschiedlichsten Lebenslagen, Emotionen und auch schockierenden Begebenheiten erzeugt.

Viele verschiedensten komplexe Charakteren bietet und ihrer Vielfalt Platz lässt um sich nicht nur in einen der Protagonisten als Favoriten zu wählen.

Herausstechend die verletzlichen Momente, die zeigen wodurch die Persönlichkeit zu ihrer jetzigen Situation, Stärke und auch Gewaltbereitschaft geformt wurden, welche Motivation hinter den Taten steckt und welche verborgenen Talente in ihnen schlummern.

Wie ihr merkt war ich berauscht im Lesefluss, konnte mich nicht losreißen, war vollkommen im Geschehen gefangen und habe vollkommen involviert, nervenzehrend am weiteren Geschehen teilgenommen.

Das Werk hat mich im Hand um drehen wieder in seinen Bann gezogen, erstaunt von den atemberaubenden Plänen, den beeindruckenden Persönlichkeiten, die nicht nur durch ihre Stärke und Ausdauer bemerkenswert sind sondern mit ihrer Verletzlichkeit, dem Rückhalt füreinander bieten.
Ich bin verfallen, habe die Charaktere ins Herz geschlossen, war von den Konstellation erstaunt, ihre Zuneigung, die Entwicklung und der Gewissheit mehr füreinander zu sein, ab und an schockiert, beflügelt aber auch entzückt.

Ich bleibe daher vollkommen begeistert, erstaunt, durch jede möglich, erlebten Gemütszustand zutiefst zufrieden und gleichzeitig erschüttert zurück. Ein geniales Finale was mir im wahrsten Sinne die Worte fehlen und sehnsuchtsvoll auf mehr aus Welt warten lässt.

No mourners, no funerals.

#DasGoldderKrähen
#GloryorGrave
#GrishaVerse
#LeighBardugo
#DroemerKnaur
#Rezension