❤ #AutorenTag Holly Herzberger / Cleo Lavalle / Anabelle Wildbuch ❤

❤ #AutorenTag Holly Herzberger / Cleo Lavalle / Anabelle Wildbuch ❤

 

>>Steckbrief<<

12208756_1624886014439007_9115956954987897068_nName: Holly Herzberger / Cleo Lavalle / Anabelle Wildbuch
Alter:
 10.10.

Wohnort: Artá, Mallorca

Genre:
 Liebesromane
Erschiene Werke:

Anabelle Wildbuch:
Bad Boss Xmas & Bad Boy Love

Holly:
Verliebt in einen Mistkerl, Verrückt nach Mr. Impossible, Verführt von Mr. Secret

Cleo:
Aller guten Männer sind 3, 2 Männer sind auch keine Lösung, 1 Mann macht noch keine Liebe, Küss mich, wenn es Liebe ist, 5 Single Millionäre & ICH, 4 Single Millionäre & ICH, 3 Single Millionäre & ICH, 2 Single Millionäre & ICH, Deadly Love – Deine Stimme in mir

Hobbys:
 Lesen, schreiben, reisen
Lieblingsserie: The Big Bang Theorie
Lieblingsfilm: Habe ich keinen.
Lieblingssong: Da gibt es zu viele, die ich mag.
Lieblingsschriftsteller/in: Wenn mir ein Buch gefällt, immer die Autorin, von der ich gerade lese.
Lieblingsbuch: Angelique
Lieblingsessen /-getränk: Hausgemachte Gnocchi mit Meeresfrüchten bei meinem Lieblingsitaliener / derzeit Pisco sour
Lieblingsjahreszeit: Frühjahr
Lieblingsfarbe: türkis
Wertvollster Besitz: mein Computer
Größter Stolz: meine Bücher

5 schnelle Vorlieben aufzählen, ohne groß nachzudenken !

  • Buch – lesen

  • Wort – schreiben

  • Farbe – bunt

  • schlechte Angewohnheit – zu viele Süßigkeiten essen

  • Person – Persönlichkeit

 

~ Interview ~ 712MlPdGZ6L._UX250_

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

~ Ich hatte als Kind farbenprächtige Träume von Piraten und Schiffen. Das wollte ich aufschreiben. Konnte ich aber nicht. Völlig talentfrei. Ich musste mir das Schreiben hart erarbeiten. Aber ich wollte es. Unbedingt.

Angefangen habe ich mit einem Kartenset für Kinder mit Lernproblemen. (Ich war früher Coach und Lernberaterin.) Da musste ich nur ganz wenig Text schreiben ~

In welchem Alter hast du angefangen zu schreiben?

~ Ratgeber: Jenseits der 30.

Romane: Jenseits der 40. ~

Wo schreibst du am liebsten?

~ In meinem Patio, solange es warm ist. Ansonsten im Wohnzimmer. Mein Vermieter hat mir einen Pelletsofen versprochen. Davor zu sitzen und die Füße ans warme Glas zu strecken, stelle ich mir sehr gemütlich vor. ~

Hast du ein Vorbild?

~ Eigentlich nicht. ~

Was inspiriert dich ? Deadly Love Original

~ Das sind immer Blitzlichter. Ein Film, etwas, das jemand sagt, etwas das mir gerade passiert, eine Erinnerung aus der Vergangenheit. Plötzlich kommt die Idee und daraus wird die Geschichte. ~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ Wenn es ein Kurzes mit ca. 150 Seiten ist, drei Wochen. Bei einem mit ca. 250 Seiten fünf Wochen. Vorausgesetzt, es läuft gut und ich muss nicht gerade nebenbei die Steuern machen oder es regnet mal wieder in die Wohnung oder ähnliche Nettigkeiten (manchmal denke ich, Spanien ist ein Entwicklungsland …). ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

Ich denke immer, der Neueste ist der Tollste von allen.  ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Die kommen beim Schreiben. Wenn ich mal hänge, frage ich meinen Freund Johannes zum Winkel von xtme.de. Mit ihm bespreche ich auch den groben Plot. ~

Wie kommst du auf Deine BuchTitel ?

 Teilweise habe ich mir da schon ganz schön den Kopf zermartert. Die letzten drei kamen ziemlich schnell. Es läuft halt immer besser. ~

Was hat dich dazu bewegt dieses Buch zu schreiben  ?

~ Ich hatte Lust, etwas zu schreiben, das auf Mallorca spielt. ~

Zukünftige Projekte ?

~ Das nächste Buch schreibe ich wieder als Cleo Lavalle. Ein zauberhaft-romantisches Weihnachtsmärchen: „Als der Prinz aus dem Märchen fiel“. Ich kann gar nicht erwarten, damit zu starten (erst noch die Buchhaltung ) ~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~ Ja, schon. Sie können sehr aufbauend sein. ~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

~ Im Moment schreibe ich jeden Tag 12 bis 15 Stunden. Da bleibt kaum Zeit für etwas anderes. Ab und zu fahre ich ans Meer und gehe in eine Strandbar, um gegrillten Tintenfisch zu essen. ~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die Du gelesen hast?

~ Angelique ~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

~ Ich kenne entweder das Buch oder den Film. ~

Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal einen KAFFEE tinken, TANZEN oder einen KUSS und mehr fordern?

~ Mit einem meiner Kerle. Am liebsten würde ich mal alle antreten lassen und dann … Oh, mein Gott! Geht nicht. Ich könnte mich nicht entscheiden. ~

 

Buchvorstellung

51aoeoH2swLEine hippe Strandbar auf Mallorca, fünf attraktive Kerle und jede Menge Gefühlschaos

Als Charlotte ihrem Freund den verdienten Tritt in den Allerwertesten verpasst, verliert sie Wohnung und Arbeit. Ihre Freundin schickt sie mit fünf männlichen Models zum Fotoshooting nach Mallorca. Die Sache hat nur einen Haken: Sie muss sich für etwas ausgeben, das sie nicht ist. Dummerweise macht ihr genau das einen Strich durch die Rechnung, als sie auf der Insel ihr Herz verliert. Und wenn sie glaubt, dass ihr Ex sie so einfach gehen lässt, hat sie sich auch getäuscht.
Doch was ist mit Mr. Secret los? Welches Spiel treibt er mit ihr?

 

 

Wie kamst du zu der Story ?

~ Ich lebe auf Mallorca. Da war es naheliegend, die Geschichte (größtenteils) in einer Strandbar spielen zu lassen. Und die Story … Die flog mir irgendwie zu. ~

Wie kamst du auf  Idee mit dem Cover & Buchtitel ?

~ Die beiden vorherigen Bücher hießen „Verliebt in einen Mistkerl“ und „Verrückt nach Mr. Impossible“, da war es nicht schwer, den 3. Titel anzupassen. Und das Cover … Sommer, Sonne, Sand und Meer. Und dann natürlich noch ein paar Kerle dazu ~

Sind die Hauptprotagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~ Alle erfunden, aber es kommen immer so ein paar Erinnerungen hoch, wie: „Wo sind die Kerzen, die Servietten?“ Ich habe mal vor vielen, vielen Jahren als Sekretärin bei einem exklusiven Herrenausstatter gearbeitet. Eine Kollegin hat immer protestiert, wenn wir uns ganz lässig zum Mittagessen hinsetzen wollten. ~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

~ Eigentlich immer das Happy End. Aber es waren auch ein paar Stellen, bei denen ich selbst lachen musste. ~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

~ Weil es mir am meisten liegt, obwohl ich auch gerne mal was anderes probiere. Ich schreibe ja auch als Cleo Lavalle. Der letzte Roman „Deadly Love“ ging stark in Richtung Krimi. Das hat mir auch gefallen. Und zu Weihnachten gibt es etwas sehr Romantisches. ~ 

25498373_730830543784822_6858803845724577369_n

 =>Cleo Lavalle <=
=>Holly Herzberger<=
=> Annabelle Wildbuch<=

Erschiene Werke:

Holly:
Verliebt in einen Mistkerl, Verrückt nach Mr. Impossible, Verführt von Mr. Secret

Cleo:
Aller guten Männer sind 3, 2 Männer sind auch keine Lösung, 1 Mann macht noch keine Liebe, Küss mich, wenn es Liebe ist, 5 Single Millionäre & ICH, 4 Single Millionäre & ICH, 3 Single Millionäre & ICH, 2 Single Millionäre & ICH, Deadly Love – Deine Stimme in mir

Anabelle Wildbuch: 2
Bad Boss Xmas & Bad Boy Love

#Werbung
#AutorenTag
#HollyHerzberger
#CleoLavalle
#AnabelleWildbuch

Advertisements

❤ #AutorenTag Emilia Fog❤

❤ #AutorenTag Emilia Fog❤

 

>>Steckbrief<<

81wIpPrJ7JL._SY600_Name: Emilia Fog
Alter: 46
Wohnort: Kreis Aachen
Genre: Historischer Roman, Liebesroman,
Unterhaltungsroman, Krimi

Erschienene Werke: Bold Beauty – Kühne Schönheit

Hobbys: Sport, Musik, Lesen
Lieblingsserie: Bin kein Serienschauer, aber Outlander fand ich überaus gut
Lieblingsfilm: Gibt es sehr, sehr viele. Z. B. Während du schliefst, Stadt der Engel, Avatar, Die Legende von Bagger Vance. Oder auch die alte Krieg-der-Sterne-Trilogie, die Harry-Potter-Verfilmungen, und viele mehr.
Lieblingssong: Auch unendlich viele, aber ein Favorit ist
„Mit mir“ von Laith al-Deen
Lieblingsschriftsteller/in: Andreas Eschbach, Diana Gabaldon,
Lieblingsbuch: Das Jesus-Video
L
ieblingsessen /-getränk: Ein leckeres Sahneschnitzel, ein guter
Rotwein
Lieblingsjahreszeit: Frühling
Lieblingsfarbe: Bordeaux-Rot und Gold-Orange

Wertvollster Besitz: Eine alte Geige meines Urgroßvaters
Größter Stolz: Der Mann an meiner Seite

 

5 schnelle Vorlieben aufzählen, ohne groß nachzudenken !

Buch Wichtig sind für mich eine spannende Handlung und Liebe. Bitte keine Gräueltaten ins kleinste beschrieben oder aberwitzige und komplizierte Intrigen
Wort Lachen, lesen, lieben
Farbe Farben des Sommers
schlechte Angewohnheit Manchmal etwas verträumt
Person Umgänglich, spontan, genießerich

1

~ Interview ~ 

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

~ Eine gute Frage. In erster Linie hatte ich stets eine immense Fantasie. Schon seit meiner Kindheit erfand ich Geschichten nur für mich. Die Entscheidung, endlich einmal eine dieser Geschichten festzuhalten, kam erst recht spät. Geschuldet war dies auch der Tatsache, dass ich kaum noch Bücher fand, die mir gefielen. Oft stand ich in der Buchhandlung, schaute über die Auslage und sah viele Krimis, Thriller oder lustige Bücher. Ein Buch blieb mir in Erinnerung, welches ich vor Jahren mal gelesen habe: Die Ladies von Missalonghi von Colleen McCullough. Es ist ein wunderbare Geschichte, welche sehr schön zu lesen ist. Weiterhin liebe ich Romane mit einem Happy-End und gerne viel Liebe. Aber bitte nicht zu kitschig. Daneben bitte noch eine gute und spannende Handlung.

Doch Bücher dieser Art fand ich leider zu selten. Viele fing ich an zu lesen, brach aber nach 100 Seiten ab. Daher dachte ich, dann muss ich selbst diese Geschichten schreiben. Ob es anderen wie mir geht? Das möchte ich noch herausfinden. ~

In welchem Alter hast du angefangen zu schreiben?

Mit 45. ~

Wo schreibst du am liebsten?

 Auf der Couch mit meinem Labtop auf dem Schoß. ~

Hast du ein Vorbild?

~ Fasziniert hat mich in meiner Jugend Das Jesus-Video von Andreas Eschbach. Es war unglaublich spannend geschrieben. Bei Diana Gabaldons Roman Feuer und Stein faszinierte mich die Sprache, auch wenn es manchmal etwas langatmig wurde. Ansonsten bin ich nicht auf einen Autor festgelegt.. ~

Was inspiriert dich ?

~ Der Drang, meine Geschichten festzuhalten. Und vielleicht Gleichgesinnte zu finden, die ich damit begeistern kann. ~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

Die grobe Geschichte habe ich meist innerhalb von wenigen Wochen (ca. 5-6) heruntergeschrieben. Dann kommt die Überarbeitung die geschätzt noch ca. 3 Monate dauert. Nach dieser Zeit können einige Ausgewählte das Werk probelesen. Danach bin ich immer noch sehr skeptisch und feile akribisch. Also schätzungsweise ein halbes Jahr nehme ich mir für ein Buch. ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

Nein. Denn in meinem Romanen gibt es viele unterschiedliche Charaktere, die ich möglichst gut und authentisch darstellen möchte. Jeder für sich ist eine Persönlichkeit. ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Aus einem Traum, den ich träumte. Durch ein Lied, welches ich hörte. Aus einem Film, den ich sah. An einem Ort, der mich faszinierte. Aus einer Begegnung … Alles kann inspirierend sein. ~

Wie kommst du auf Deine BuchTitel ?

Über den Buchtitel habe ich mir besonders viele Gedanken gemacht. Er sollte kurz und prägnant sein. Keine Phantasiezusammenstellung von Wörtern. Aber auch kein typischer Liebesromantitel. Kühne Schönheit trifft gut den Charakter der Hauptprotagonistin und soll neugierig machen. Ob mir das gelungen ist? Dies müssen meine Leser entscheiden.  ~

Was hat dich dazu bewegt dieses Buch zu schreiben  ?

~ Wie schon beschrieben … Ich habe kaum noch Bücher gefunden, die mich faszinierten. ~

Zukünftige Projekte ?

~ Ein weiteres Buch ist fertig. Ich überarbeite es gerade. Es spielt auch in England, genauer gesagt: In Kensington bei London. Auch hier versucht eine Frau ein heftiges Schicksal zu verarbeiten und ihr Leben neu zu meistern, was später durch die Liebe auch gelingt.

Zwei weitere Buchideen habe ich schon notiert. ~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~Ehrliche Meinungen sind mir immer willkommen. Auf meiner Webseite bitte ich sogar darum, Lob und Kritik an mich zu senden. Rezensionen sind für zukünftige Leser natürlich sehr hilfreich, daher freue ich mich über jede Einzelne. Nur so kann man besser werden. Auch ich schreibe über die von mir gelesenen Bücher Rezensionen. ~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

Ich arbeite in der Werbung und bin für die Öffentlichkeitsarbeit eines mittelständigen Unternehmens zuständig. Mit meinem Mann teile ich Hobbys wie Sport und Musik. Wir fahren auch sehr gerne in Urlaub. Unsere Lieblingsinsel ist Mallorca. Unsere zwei Katzen halten uns auf trab, wir möchten sie aber nicht missen. ~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die Du gelesen hast?

~ Schwer zu sagen, da ich vielerlei Interessen habe. Aber, wie schon erwähnt, hat Das Jesus-Video von Andreas Eschbach die meisten Eindrücke hinterlassen. ~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

Wenn sie gut gemacht sind, warum nicht? Zum Beispiel fand ich die Outlander-Saga von Diana Gabaldon recht gut umgesetzt. Jedoch hat mich der TV-Film von Das Jesus-Video sehr enttäuscht, vor allem das Ende. ~

Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal einen KAFFEE tinken, TANZEN oder einen KUSS und mehr fordern?

~ Einen Kaffee trinken würde ich gerne mit einem Autor, und zwar Andreas Eschbach, Tanzen mit William Gladwyn aus meinem Roman und einen Kuss und mehr … da würde ich zu Jamie Fraser aus Feuer und Stein tendieren. ~

 

Buchvorstellung

51q6n-9hSNL._SX331_BO1,204,203,200_England 1855. Der wohlhabende, aber leicht versnobte Gestütsbesitzer William Gladwyn und sein Freund Bart Menwill machen sich auf den Weg ins ländliche Devon um für ihre Gestüte passable Zuchtpferde zu erwerben. Die harmlose Reise entwickelt sich unerwartet, denn die Begegnung mit der Gutstochter Samantha Dorsen entpuppt sich als Herausforderung, denn ihre kühne und selbstbewusste Art sowie ihr englischer Vollbluthengst Liberty faszinieren William ungemein. Seine eingefahrenen Ansichten werden mit einem Mal in Frage gestellt und doch steht ihm sein anerzogener Stolz im Weg. Desweilen versuchen Andere, die Fäden des Schicksals zu ziehen. Durch einen tragischen Schicksalsschlag kommt Samanthas heile Welt ins Schwanken, denn windige Geschäftsleute und altbekannte, machthungrige Nachbarn versuchen, die Situation für sich zu nutzen. Der Verzweiflung nahe, sieht sie sich gezwungen ihren wertvollsten Besitz herzugeben – ihren Hengst Liberty. Bedroht und gedemütigt von ihren Widersachern verzweifelt sie fast und entkommt nur knapp dem Tod. Williams erhabene Weltanschauung beginnt mehr und mehr zu bröckeln und schließlich erkennt er den Wink des Schicksals. Doch die Gegner sind mächtig. Unterstützt von Familie und Freunden und mit viel Mut versuchen sie, den Machenschaften ihrer Kontrahenten ein Ende zu setzen. Keine leichte Aufgabe, denn vor allem einer ist mit allen Wassern gewaschen.

 

Wie kamst du zu der Story ?

~ Ehrlich … ich habe sie geträumt. Jedoch verbinde ich vieles mit Erinnerungen. Die Orte sind real, oft habe ich dort meine Urlaube verbracht. England faszinierte mich schon früh, denn mit zwölf Jahren besuchte ich dieses Land zum ersten Mal. Die kleinen Städte mit den engen Straßen, die schöne, üppige Landschaft und auch die kleinen Anwesen prägten sich mir ein. Ebenso war ich in meiner Jugend ein Pferdenarr und bin auch heute noch fasziniert, was für Bindungen zwischen Mensch und Tier entstehen können. ~

Wie kamst du auf  Idee mit dem Cover & Buchtitel ?

~ Mein Covermotiv spiegelt eine Situation aus meinem Buch wieder. Jeder, der die Geschichte liest, wird diese erkennen. Der Titel sollte kurz und einprägsam sein, jedoch anders, als bei vielen aktuellen Büchern eine Kombination aus Wörtern darstellen. Kühne Schönheit ist eine treffende Beschreibung für die Hauptprotagonistin in meinem Roman. ~

Sind die Hauptprotagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

Sie sind frei erfunden. Dennoch sollten die Charaktere nicht aufgesetzt oder unrealistisch wirken. Ich hoffe, dies ist mir gut gelungen.~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

~ Da gibt es mehrere. Die erste Begegnung von William Gladwyn und dem Hengst Liberty. Die Dinnerparty auf Bridgewater Manor, wo Samantha entgegen Williams Erwartungen ihm einen Spiegel vorhält. Oder auch den spannenden Kampf gegen den einflussreichen Bankdirektor oder dem übermächtigen Gutsherrn. Ich glaube, es wird nicht langweilig. ~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

Die heutige Welt ist übersät mit zeitgenössischen Geschichten, harten Themen und aberwitzigen Diskussionen. Der Trend nach noch überzogeneren, teilweise sogar grausamen Themen und Geschichten, die immer mehr Brutalität und somit noch mehr Faszination am Bösen beinhalten, möchte ich gerne einige Schritte zurücktreten und etwas aufzeigen, was sehr oft in unserer heutigen Zeit vergessen wird.

Smartphone, Internet, Handy … dies alles gab es bis vor einigen Jahrzehnten noch nicht. Der persönliche Kontakt, das normale, gesellschaftliche Leben und z. B. das Besondere an einer Veranstaltung, wo man Freunde und Nachbarn treffen konnte, ist im digitalen Zeitalter verschwunden. Ich denke jedoch gerne daran wie es wäre, sich immer mal wieder auf das Wesentliche zu besinnen, denn der Kampf des normalen Menschen im normalen Leben ist oft spannend genug. Gefühle, Freundschaft, Vertrauen, Familie, Emotionalität, Trauer und Abneigung –  manchmal die banalsten Dinge, und dennoch sehen wir sie nicht mehr.

Auch der Gedanke, wie gut es uns in unserer heutigen Zeit geht, wie selbstverständlich vieles ist und wie doch die meisten Menschen unzufrieden und launisch durch das Leben gehen, bestärkt mich aufzuzeigen, dass unsere Lebensqualität immens hoch ist. Gerade dem weiblichen Geschlecht möchte ich aufzeigen: Wir sollten dankbar sein, in dieser Welt leben zu dürfen.~ 

 => Facebook Seite <=

❤ #AutorenTag Nicole Böhm ❤

❤ #AutorenTag Nicole Böhm ❤

>>Steckbrief<<

61Z1hDs6WKL._UX250_Name: Nicole Böhm
Alter: 43


Wohnort: Speyer
Genre: Urban Fantasy

Erschiene Werke: Die Chroniken der Seelenwächter

Hobbys: Schreiben, malen, reiten, fotografieren
Lieblingsserie: Im Moment Sense 8
Lieblingsfilm: Prince of Persia
Lieblingssong: hunderte 🙂 Ich liebe Snow Patrol, Placebo, Musicals. Sehr bunt gemischt.
Lieblingsschriftsteller/in: Cassandra Clare
Lieblingsbuch: Habe ich keins, weil ich so viele genial finde, aber natürlich stehen die Chroniken der Unterwelt ganz oben auf der Liste. Und Harry Potter.
Lieblingsessen /-getränk: Oreo Cookies
Lieblingsjahreszeit: Herbst

 

~ Interview ~  14925473_717175178430350_7280635305641132143_n

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

~ Ich habe tatsächlich einfach angefangen zu schreiben und dann hat es mich nicht mehr losgelassen. Ausschlaggebend war wohl Cassandra Clares „Die Chroniken der Unterwelt“. Nachdem ich die Trilogie gelesen hatte, wollte ich auch unbedingt schreiben. ~

In welchem Alter hast du angefangen, zu schreiben?

~ Mit 36 Jahren. ~

Wo schreibst du am liebsten?

~ Zu Hause in meinem Büro oder mit Stift und Papier draußen in der Natur. ~

Hast du ein Vorbild?

~ So direkt nicht, aber ich finde Cassandra Clare sehr toll. Immerhin hab ich ihr ja auch irgendwie die Geschichte zu verdanken. Die Chroniken der Unterwelt hat mich damals sehr motiviert. .~

Was inspiriert dich?

~ Boah, schwer. Vieles. Musik. Gespräche. Spaziergänge. Andere Bücher. Serien. Da gibt es tausend Möglichkeiten, woher ich meine Inspiration ziehe. ~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ In der Regel nicht länger als 4 Wochen. ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

~ Ich mag Anna sehr gerne, aber eigentlich liebe ich sie alle. Sie sind mir ans Herz gewachsen in der langen Zeit. ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Auf die gleiche Art, wie ich inspiriert werde. Die Ideen kommen von überallher. Ich gehe mit offenen Augen durchs Leben und behalte einen offenen Geist und dann kommen die Ideen. ~

 

Zukünftige Projekte ?

Ja 😉 Aber ich kann noch nichts darüber verraten. ~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~ Rezensionen sind generell für Autoren superwichtig, weil sie die Sichtbarkeit nach außen sind. Insofern ja. ~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

~ Ich stehe morgens zwischen 6 und 7 auf. Meditiere und schreibe meine Gedanken nieder. Das hilft mir beim Sortieren. Dann frühstücke ich mit meinem Mann und mache mich danach ans Schreiben der Seelenwächter. Zur Pause gehe ich meistens ins Fitnessstudio, dann kommt das Mittagessen und neuerdings lege ich mich danach recht gerne für eine viertel Stunde hin. Die Zeit danach ist für Social Media reserviert, dann kommt nochmal ein Schreibblock, ein Spaziergang oder ein Stallbesuch und gegen Abend mache ich die grafischen Arbeiten. ~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die Du gelesen hast?

~ Habe ich leider keins. ~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

~ Finde sie super, wenn sie passen. Da gibt es ja viele Unterschiede. Harry Potter fand ich sehr gelungen. Genau wie die Tribute von Panem.
 ~

 

Buchvorstellung

D1JRfTMc55S._SL250_FMpng_Aus Band 1: Gewinner des Deutschen Phantastik Preises 2017 als „Beste Serie“!
Gewinner des Deutschen Phantastik Preises 2016 als „Beste Serie“!

Ein Vermächtnis aus tiefster Vergangenheit stürzt das Leben von Jess ins Chaos. Als ein magisches Ritual anders
endet als erwartet, wird sie nicht nur mit den gefährlichen Schattendämonen konfrontiert, auch die geheime Loge der Seelenwächter
greift in ihr Leben ein. Als wäre das nicht genug, scheint ihre Familiengeschichte direkt mit dem ewigen Kampf
zwischen Licht und Schatten verknüpft.

Magie, Mystery, gefährliche Rätsel und eine dramatische Liebe definieren den ewigen Kampf zwischen den Seelenwächtern und
den Schattendämonen. Nicole Böhm verknüpft uralte Sagen mit Ereignissen der Gegenwart.

Die Serie erscheint monatlich als E-Book mit ca. 120 Seiten Umfang.
Auch als Hardcover mit drei enthaltenen Romanen erhältlich.

Wie kamst du zu der Story ?

~  Das Lied Hallelujah von Jeff Buckley hat mich dazu inspiriert. Genauer gesagt, die erste Songtextzeile daraus. ~

Wie kamst du auf  Idee mit dem Cover & Buchtitel ?

Das hat laaaaangeee gedauert. Ich habe einfach viele Entwürfe erstellt, viel mit dem Verlag zusammengearbeitet und viel mit Freunden und irgendwann war das Cover und der Titel da. ~

Sind die Hauptprotagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~ Sie sind alle frei erfunden. ~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

~ Boah, da gibt es hundert. Die Reihe ist ja mittlerweile sehr lang geworden, insofern gibt es etliche Lieblingsstellen. Die Stallzsene von Jess und Jaydee find ich z.B. toll. ~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

~ Weil ich es selbst gerne lese. ~

 

 => Facebook Seite <=

Erschiene Werke:  Die Chroniken der Seelenwächter

20882202_873297592818107_6514312352782226608_n

 

❤ #AutorenTag Kera Jung ❤

❤ #AutorenTag Kera Jung ❤

>>Steckbrief<<

81GSjs4uRxL._UX250_Name: Kera Jung
Alter: 44
Wohnort: Baden Württemberg
Genre: Romanze, Drama, Erotik, Thriller, Fantasie

Erschienene Werke:
Urteil Leben
California College 1 bis 6
Mrs Kingsleys Liebhaber
From Yesterday
Erstens kommt es anders,
Und zweitens als man denkt
Mr. Iron and Miss Steal
Sweet Dreams
Vom Sinn des Seins
Der Antityp
Twisted Games
The Unforgivable Words
Four-Seasons-Reihe
Starke Frau, was nun
Blind-Wedding
Wedding Excuses
14 Carat (mit Maria O’Hara)
Brainfuck (mit Don Both)
Als Susana Dean:
The Point of No Return
Als Olivia Carter:
Seven Times
Als A.C.Dean:
Survive

Hobbys: Hörbuch hören, Handarbeiten, Urlaub machen
Lieblingsserie: ähhhh , oooohhhh. Also, ich mag sehr, sehr gern: Gilmore Girls, Friends, Skins, Supernatural, Boston Legal, Game of Thrones, Vampire Diaries, King of Queens, Californication, Suits, (Und ich hab bestimmt die Hälfte vergessen)
Lieblingsfilm: Das ist echt unfair, es gibt zu viele Filme, die ich immer und immer wieder sehen könnte, und auch noch aus jedem Genre. Okay …
Dirty Dancing – all time Favorit, x-man, Spiderman, Titanic, Interview mit einem Vampir, Indipendence Day, Manche mögens heiß, Vom Winde verweht
Und das ist nur das, was mir gerade eingefallen ist, in Wahrheit sind es unzählige mehr.
Lieblingssong: Siehe Lieblingsserie und Lieblingsfilm. Es ist unmöglich, all die Lieder, die mich inspiriert haben und immer noch inspirieren, aufzuschreiben.
Ich nehm mal ein paar All-Time-Favorites:
Hurricane – 30 Seconds to Mars
Leave out all the Rest – Linkin Park
20 Years– Placebo
Last Resort – Papa Roach
Too Lost in You – Sugababes
I come four you – Nickelback
Everything – Lifehouse
Und in Wahrheit sind es 100e wenn nicht sogar 1000e mehr.
Lieblingsschriftsteller/in:  Ich MAG viele; Ich LIEBE zwei: Stephen King, J.K. Rowling
Lieblingsbuch: Das kann und will ich nicht beantworten.
Es gibt zu viele Bücher, die ich immer und immer wieder lesen könnte. Das Gesamtwerk
von S.K und von J.K. Rowling; aber auch die Bücher vieler anderer Schriftsteller.
Lieblingsessen/ Getränk: Ich mag vieles, am liebsten trinke ich Kaffee, das kann ich sagen. Aber ein Lieblingsgericht? Kann ich nicht festlegen, ich esse zu gern 🙂
Lieblingsjahreszeit: Sommer, aber ich mag auch den Herbst und den Frühling und sogar den Winter.
Lieblingsfarbe: Ich mag jede Farbe, wirklich jede 🙂

Wertvollster Besitz: Ich bin ein ziemlich unmaterieller Mensch,
Sachen, Gegenstände sind für mich immer nur Mittel zum Zweck. Daher ist wohl mein
Computer mein derzeit wertvollster Besitz.
Ohne ihn könnte ich nicht arbeiten.
Größter Stolz: Mein Mann und meine Kinder.

❤  fünf schnelle Vorlieben ❤
Buch: Harry Potter
Wort:: hingerissen
Farbe: schwarz
Schlechte Angewohnheit: aufbrausend
Person: Alle, die mich mögen.

 

~ Interview ~  14212026_521894824678786_2962083214279165131_n

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

~ Da waren viele Bücher in meiner Schublade und ich befand mich an einem Scheideweg:
Entweder ganz schreiben oder damit aufhören. Ich entschied mich für Ersteres –
seitdem bin ich von Beruf Autor. ~

In welchem Alter hast du angefangen, zu schreiben?

~ Da muss ich so … 8 Jahre gewesen sein. ~

Wo schreibst du am liebsten?

~An meinem Schreibtisch, meinem Arbeitsplatz.~

Hast du ein Vorbild?

~ Japp. Stephen King.~

Was inspiriert dich?

~ Alles, was ich sehe, rieche, fühle, höre ... ~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ Das ist völlig unterschiedlich, manchmal einen Monat, manchmal 10 Monate ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

~ Zwei:
Andy Dean und Frank Johnson.  ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Von allem, was ich sehe, rieche, fühle, höre …~

Wie kommst du auf Deine BuchTitel ?

~ Auf verschiedene Arten, manchmal inspiriert mich der Titel zu einem Buch, soll heißen,
als Erstes fällt mir der Titel ein, daraus plotte ich die Story, auf jeden Fall sind es immer
Gedankenblitze – die ich aufgreife und verwende. Ganz selten suche ich forciert und
über Stunden.~

Was hat dich dazu bewegt dieses Buch zu schreiben? /- selbe Frage zum neuen?!

~ Bethy (Don Both) und ich saßen zusammen und schauten einen Film. Wir beide sind
Liebhaberinnen von Teenagerromanzen – wir sahen ihn und wurden von den Plotbunnys
regelrecht erschlagen.~

Zukünftige Projekte ?

~ Uhhh, ich habe mich diesmal wirklich zurückgehalten. Es stehen für 2018 bislang nur
drei Projekte fest:
The unforgivable Words – die Fortsetzung
Brainfuck – the end
Und der letzte Teil der Carat-Reihe.
Okay und dann gibt es da noch eine Story, die ich aber noch geheim halte. 🙂~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~ Natürlich!
Jeder Autor liebt und fürchtet sie gleichzeitig. Sie sind das, woran ich den Erfolg oder
Misserfolg eines Buches festmachen kann, nicht, wie viele vielleicht meinen, die Verkaufszahlen
oder die Platzierung.~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

~ Ich stehe relativ früh auf, versorge meine Babykatzen 😀 und dann arbeite ich los:
Lektorate, Korrektorate, Buchsätze, viel Werbung und natürlich das Schreiben. Das
Ganze zieht sich täglich bis zum Abend, weshalb ich normalerweise so gut wie keine
Freizeit habe. Umso wichtiger sind die kleinen Auszeiten, die wir uns gönnen. Nur dann
können wir entspannen – und ja, ich liebe mein Leben ❤~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die Du gelesen hast?

~Kann ich nicht benennen, es gibt zu viele Anwärter auf den Thron. ~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

~ Sind für mich in den meisten Fällen eine Enttäuschung. Ich halte mich lieber an die
Bücher.~

Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal einen KAFFEE tinken, TANZEN oder einen KUSS und mehr fordern?

~ Ich nehme mal nur meine eigenen:
Uhhh, ich bin verheiratet … insofern würde ich bei keinem mehr einfordern. Aber Kaffeetrinken
würde ich gern mit allen meinen Protas. Außer Bianca, die kann bleiben, wo sie
ist 😀 ~

 

Buchvorstellung

51utcIbP4+L35.000 Dollar.
So viel bekommt Niklas Harper – der Mann für alle Fälle an der Challenge-Academy –, wenn er aus Jennifer Baker ein cooles, angesagtes und vor allem bei den Männern gefragtes Mädchen macht.
Und das nicht etwa in dem Kaff, aus dem sie stammt, sondern in der New Yorker High Society.
Es versteht sich von selbst, dass ein intensives Kusstraining und mehr inklusive ist. Auftraggeber ist John, Jennys Bruder, der um seinen guten Ruf besorgt ist.

Das trifft sich für Jenny ganz gut, ist sie doch seit ihrem ersten Tag an der Elite-Highschool in den äußerst attraktiven, allseits angebeteten Bad Boy verliebt. Unglücklich verliebt, sollte man hinzufügen, weil Nik ihre Gefühle so gar nicht erwidert.
Im Gegenteil, er kann Jennifer (die Potenzbremse) nicht ausstehen.
Zumindest, bis er hinter die Maske des unbeliebten Mädchens blickt …

Was, wenn man sein Herz an den absolut Falschen verliert?
Was, wenn man dann dahinterkommt, dass hinter seinem vermeintlichen Interesse kalte Geldgier steckt?
Was, wenn man eines Tages begreift, dass jedes Lächeln, jeder Kuss und jede liebevolle Berührung nur ein Schauspiel war?

Das Schicksal nimmt seinen Lauf.
Total gerissen trifft auf unglaublich naiv.
Der Löwe trifft auf das Lamm.
Absolutes Desinteresse trifft auf glühende Verliebtheit.
Kann unter diesen Voraussetzungen eine Seelenverwandtschaft entstehen, zwei Menschen, die einander lieben, oder muss Jenny die bitterste Enttäuschung ihres Lebens hinnehmen?

Die BRAINFUCK-Reihe wird in drei Teilen erscheinen:
1. Teil: First sight
2. Teil: It’s getting harder (erscheint voraussichtlich im Oktober 2017)
3. Teil: In the End (erscheint voraussichtlich im Februar 2018)

Wie kamst du zu der Story ?

~ Bethy (Don Both) und ich saßen zusammen und schauten einen Film. Wir beide sind
Liebhaberinnen von Teenagerromanzen – wir sahen ihn und wurden von den Plotbunnys
regelrecht erschlagen.~

Wie kamst du auf  Idee mit dem Cover & Buchtitel ?

~ Bei dem Titel haben wir ein paar Stunden gebrainstormt und bei dem Cover: Wir haben
beide unsere Covermaker (Sabrina und Babels), da wir keinen bevor- oder benachteiligen
wollten, haben wir das Cover ausnahmsweise selbst kreiert. Wir wollen es knallig,
wir wollten keine Personen, wir wollten es außergewöhnlich~

Sind die Hauptprotagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~ Sie sind frei erfunden.~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

~ Nik singt vor dem Wohnheim 😀 ~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

~ Weil ich in diesem Genre am liebsten schreibe. Die Protagonisten sind noch jung, formbar,
entwicklungsfähig, ungezwungen und relativ frei, im Gegensatz zu späteren
Lebensabschnitten. ~

 

 => Facebook Seite <=

Erschienene Werke:
Urteil Leben
California College 1 bis 6
Mrs Kingsleys Liebhaber
From Yesterday
Erstens kommt es anders,
Und zweitens als man denkt
Mr. Iron and Miss Steal
Sweet Dreams
Vom Sinn des Seins
Der Antityp
Twisted Games
The Unforgivable Words
Four-Seasons-Reihe
Starke Frau, was nun
Blind-Wedding
Wedding Excuses
14 Carat (mit Maria O’Hara)
Brainfuck (mit Don Both)
Als Susana Dean:
The Point of No Return
Als Olivia Carter:
Seven Times
Als A.C.Dean:
Survive
22554777_719265638275036_4274652029631661300_n

❤ #AutorenTag Don Both ❤

❤ #AutorenTag Don Both ❤

>>Steckbrief<<

22140760_10210578718527420_6048753587080030116_nName: Don Both
Alter: 30
Wohnort: Bayern
Genre: Romanze, Drama, Erotik, Thriller, Fantasie

Erschienene Werke:
Immer wieder samstags
Immer wieder samstags reloaded
Immer wieder Verführung
Immer wieder Verführung – the end
Rock oder Liebe
Rock oder Liebe unplugged
Rock oder Liebe Thunder
Rock oder liebe Final Countdown
Immer wieder Sehnsucht
Immer wieder Versuchung
Unter deiner Haut
In deinem Bann
Durch das Feuer
Dark-Love-Reihe
Forbitten Secret (mit Emily Key)
Mad Love
Bad Love
Menage a troix
Brainfuck (mit Kera Jung)
Corvo – Spiel der Liebe

Hobbys: Sex, Lesen, meine Tiere Kochen, essen, Netflixen
Lieblingsserie: Ohhhh da gibt es so einige aber am aller aller aller aller meisten liebe ich Game of Thrones momentan
Lieblingsfilm: Boah! Echt schwere Frage, es gibt so viele tolle Filme ähhh alles it Tom Hanks ist toll oder mit Leo oder Channing
Lieblingssong: Ich liebe Gossip, Muse und so aber Gossip – Move in the right direction ist ein sehr wichtiges Lied für mich
Lieblingsschriftstellerin: Kera Jung Und die Stephenie Meyern und die Karen Marie Moning
Lieblingsbuch: Ich liebe die Feverreihe, aber auch Twilight
Lieblingsessen/ Getränk: BOAH! _Ich liebe Antispasti und Latte Machiatto aus meiner neuen tollen Kaffemaschine und Coconut Kiss
Lieblingsjahreszeit: DA bin ich überfragt, momentan steh ich aber total auf den Herbst
Lieblingsfarbe: Lila, Schwarz

Wertvollster Besitz: Mein Sohn
Größter Stolz: Mein Sohn Und IWS

❤ fünf schnelle Vorlieben:????????????????????????? ❤
Buch: Twilight
Wort:: Fuck
Farbe: Lila
Schlechte Angewohnheit: Verfressen lol
Person: Nett

23172453_10210818880931330_9172616172251308215_n

~ Interview ~ 

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

~ 12 Lebensjahr, es ist meine grösste
Passion.~

In welchem Alter hast du angefangen, zu schreiben?

~ Als ich 12 war.~

Wo schreibst du am liebsten?

~In meinem Arbeitszimmer oder im Bett.~

Hast du ein Vorbild?

~J.K. Rowling wobei ich weiß, dass ich never ever an sie rankommen werde.~

Was inspiriert dich?

~ Andere Bücher, Serien, Filme, das Leben~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ 3 Monate. ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

Klar Tristan weil er einfach Tristan ist. ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Aus Serien, Filmen und aus dem Leben.~

Wie kommst du auf Deine BuchTitel ?

~ Ist immer ein äußerst schwerer Kampf~

Was hat dich dazu bewegt dieses Buch zu schreiben? /- selbe Frage zum neuen?!

~ Hahahahahah das war der Film Eiskalte Engel, den Kera davor noch nie gesehen hatte!~

Zukünftige Projekte ?

~ Och, ne Mafiaboss Reihe und so anderer geiler Scheiss z.B über einen Psychologen
und eine Prostituierte ~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~ Superwichtig! Ich schreibe(fast) für sie!~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

~ Irgendann fall ich aus dem Bett, Klo, Kacken, Kaffee, dann an den PC und irgendwann
reiße ich mich los, das ist so zwischen vier und 24 Uhr.~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die Du gelesen hast?

~Von mir geschrieben?
IWS~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

~Finde ich toll! Will ich unbeding!~

Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal einen KAFFEE tinken, TANZEN oder einen KUSS und mehr fordern?

~Tristan!~

 

Buchvorstellung

51utcIbP4+L35.000 Dollar.
So viel bekommt Niklas Harper – der Mann für alle Fälle an der Challenge-Academy –, wenn er aus Jennifer Baker ein cooles, angesagtes und vor allem bei den Männern gefragtes Mädchen macht.
Und das nicht etwa in dem Kaff, aus dem sie stammt, sondern in der New Yorker High Society.
Es versteht sich von selbst, dass ein intensives Kusstraining und mehr inklusive ist. Auftraggeber ist John, Jennys Bruder, der um seinen guten Ruf besorgt ist.

Das trifft sich für Jenny ganz gut, ist sie doch seit ihrem ersten Tag an der Elite-Highschool in den äußerst attraktiven, allseits angebeteten Bad Boy verliebt. Unglücklich verliebt, sollte man hinzufügen, weil Nik ihre Gefühle so gar nicht erwidert.
Im Gegenteil, er kann Jennifer (die Potenzbremse) nicht ausstehen.
Zumindest, bis er hinter die Maske des unbeliebten Mädchens blickt …

Was, wenn man sein Herz an den absolut Falschen verliert?
Was, wenn man dann dahinterkommt, dass hinter seinem vermeintlichen Interesse kalte Geldgier steckt?
Was, wenn man eines Tages begreift, dass jedes Lächeln, jeder Kuss und jede liebevolle Berührung nur ein Schauspiel war?

Das Schicksal nimmt seinen Lauf.
Total gerissen trifft auf unglaublich naiv.
Der Löwe trifft auf das Lamm.
Absolutes Desinteresse trifft auf glühende Verliebtheit.
Kann unter diesen Voraussetzungen eine Seelenverwandtschaft entstehen, zwei Menschen, die einander lieben, oder muss Jenny die bitterste Enttäuschung ihres Lebens hinnehmen?

Die BRAINFUCK-Reihe wird in drei Teilen erscheinen:
1. Teil: First sight
2. Teil: It’s getting harder (erscheint voraussichtlich im Oktober 2017)
3. Teil: In the End (erscheint voraussichtlich im Februar 2018)

Wie kamst du zu der Story ?

~ Brainfuck: Kera und ich lagen so da und redeten und dabei kam der geile Scheiss~

Wie kamst du auf  Idee mit dem Cover & Buchtitel ?

~ Frei erfunden! Mit kleinen Wesenzügen der Menschen aus meinem Umfeld~

Sind die Hauptprotagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~ Frei erfunden! Mit kleinen Wesenzügen der Menschen aus meinem Umfeld~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

~ Ich denke mal es geht um Brainfuck. Ohhhh ähhhh hmmmmmm hmmmmm h mmmmm
also ich glaube der Hubschrauber~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

Weil ich es einfach liebe und am liebsten auch selber lese ~

 

 => Facebook Seite <=

Erschienene Werke:
Immer wieder samstags
Immer wieder samstags reloaded
Immer wieder Verführung
Immer wieder Verführung – the end
Rock oder Liebe
Rock oder Liebe unplugged
Rock oder Liebe Thunder
Rock oder liebe Final Countdown
Immer wieder Sehnsucht
Immer wieder Versuchung
Unter deiner Haut
In deinem Bann
Durch das Feuer
Dark-Love-Reihe
Forbitten Secret (mit Emily Key)
Mad Love
Bad Love
Menage a troix
Brainfuck (mit Kera Jung)
Corvo – Spiel der Liebe

22554777_719265638275036_4274652029631661300_n

❤ #AutorenTag Melissa David❤

❤ #AutorenTag Melissa David❤

>>Steckbrief<<

11203072_662860050508745_7405567622609421807_nName: Melissa David
Alter: bald 33 Jahre
Wohnort: in der Nähe von Nürnberg
Genre: Fantasy-Romane

Erschiene Werke:
Kruento:
Kruento – Heimatlos (Novelle)
Kruento – Der Anführer (Band 1)
Kruento – Der Diplomat (Band 2)
Kruento – Der Aufräumer (Band 3)

Cheetah Manor
Cheetah Manor – Das Erbe (Band 1)
Cheetah Manor – Das Geheimnis des Panthers (Band 2)

Hobbys: lesen, backen und Zeit mit meiner Familie verbringen
Lieblingsserie: derzeit Supernatural
Lieblingsfilm: Ein wie Keine
Lieblingssong: gibt es derzeit nicht
Lieblingsschriftsteller/in: Nalini Singh
Lieblingsbuch: Blutbraut
Lieblingsessen /-getränk: Spinat mit Spiegelei
Lieblingsjahreszeit: Frühling
Lieblingsfarbe: blau

Wertvollster Besitz: meine Familie
Größter Stolz: auch meine Familie

5 schnelle Vorlieben aufzählen, ohne groß nachzudenken !

  • Buch – E-Books
  • Wort – großartig
  • Farbe – bunt
  • schlechte Angewohnheit – Kaffee
  • Person – mein Mann

 

~ Interview ~  16142442_1029743413820405_4758313075324481555_n

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

~ Ich habe mich beim Lesen darüber geärgert, dass Bücher nie so enden, wie ich es gerne gehabt hätte. Also habe ich angefangen zu schreiben und musste feststellen, dass Protagonisten grundsätzlich nicht das tun, was Autor möchte … ~

In welchem Alter hast du angefangen, zu schreiben?

~ Die ersten Geschichte bereits in der Grundschule. Damals noch per Hand, später dann am Computer. Dann war lange Zeit nichts mehr, bis ich mit Anfang zwanzig wieder angefangen habe und seitdem nicht mehr aufhören kann. ~

Wo schreibst du am liebsten?

~ Wo ist eher Nebensache, da ich mit Laptop arbeite. Wichtig ist, dass ich mich konzentrieren kann, was mit zwei Kindern manchmal nicht so einfach ist. ~

Hast du ein Vorbild?

~ Viele Autoren ein bisschen, aber niemand von dem ich sagen kann, dass es »mein Vorbild« ist.~

Was inspiriert dich?

~ Alles um mich herum und am meisten das Leben. ~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ Das kommt natürlich auch auf die Länge an. Mein erstes Buch hat mehrere Jahre gebraucht, das zweite dann etwas mehr als ein Jahr. Inzwischen brauche ich etwa ein halbes Jahr von der ersten Idee bis zum Erscheinen. ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

~ Ja, immer die aktuellen Protagonisten 😀 ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Am Anfang ist es meist eine vage Idee, die ich sehr lange mit mir herumtrage und die dann immer ausgefeilter wird. Bevor ich beginne, habe ich ein Konzept, aber die besten Ideen kommen immer während des Schreibens. ~

Wie kommst du auf Deine BuchTitel ?

~ Für meine Vampire habe ich irgendwann ein Einstellungsmerkmal gesucht und so entstand der Begriff »Kruento«. Das hat gepasst und wurde zum Reihentitel. Ansonsten sind die Bücher nach den Hauptfiguren bzw. deren Position begannt. »Der Anführer«, »Der Diplomat«, »Der Aufräumer« etc.
Cheetah Manor war dagegen bereits der Projektname, weil so die Plantage hieß. Und als es dann darum ging einen Titel zu finden, war schnell klar, dass es der Reihentitel wird, denn es ist das, was alle Bücher miteinander verbindet. ~

Was hat dich dazu bewegt dieses Buch zu schreiben? /- selbe Frage zum neuen?!

~ Ich schreibe das, was ich gerne lese. Die Geschichten sind in meinem Kopf und irgendwann müssen sie einfach niedergeschrieben werden. ~

Zukünftige Projekte ?

Derzeit arbeite ich am 4. Band von Kruento, der nächstes Jahr erscheinen wird. Danach werde ich vermutlich Cheetah Manor abschließen. ~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~ Sehr, sehr wichtig. Nicht unbedingt, weil es bei Amazon nett aussieht, wenn man so Sterne und Rezensionen hat, sondern weil ich für meine Leser schreibe und mich deren Meinung interessiert. Wenn ich dann in einer Rezension manche Zusammenfassungen lese, stehe ich davor und denke mir: Wie genial! Das, was ich sagen wollte, ist echt angekommen und er/sie hat es verstanden. ~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

~ Ich bin Mama, von zwei Kindergartenkindern, die mich ordentlich auf Trab halten, habe einen wundervollen Mann, ein Haus und einen Garten, die in Schuss gehalten werden wollen und so nebenher arbeite ich auch noch halbtags.
Ach ja, und dann schreibe ich noch 😀 
~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die Du gelesen hast?

~ Das ist echt schwer zu sagen. Ich lese Bücher in der Regel nur ein einzige Mal. Aber ich liebe Hörbücher und das Hörbuch, das ich mir immer wieder anhöre ist »Blutbraut«. Die Story finde ich einfach total genial und sie flasht mich immer wieder aufs neue. ~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

~ Willst du meine Bücher verfilmen? Gerne.
Wenn sie gut gemacht sind, finde ich es eine super Ergänzung.
~

Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal einen KAFFEE tinken, TANZEN oder einen KUSS und mehr fordern?

~ Ich glaube, ich würde gerne meinen aktuellen Charakter treffen. Den Vampir Rastus und ihn fragen, was er sich bei dem Mist, den er so verzapft, eigentlich denkt. ~

 

Buchvorstellung

CheetahManor2_ebook„Du kannst sie nicht wie einen Vogel in einen goldenen Käfig stecken. Sie ist ein Raubtier, sie muss frei sein und die Chance haben, sich auszuprobieren.“

Rayna, die Jüngste der Morgan-Geschwister, ist froh, den heimtückischen Angriff auf Cheetah Manor überlebt zu haben. Dennoch gelingt es ihr nicht ganz, in den Alltag zurückzufinden. Als sie dann auch noch erfährt, dass ihr ältester Bruder sie heimlich überwacht, flieht sie vor ihm. Um zu verhindern, dass ihre Familie sie zurückholt, schließt sie sich Ethan Washington, Anwalt und bester Freund ihres großen Bruders, heimlich an und folgt ihm ins Ausland. Dabei ahnt sie nicht, dass auch Ethan seine Geheimnisse hat und er gerade dabei ist, den Mörder ihres jüngsten Bruders zu jagen.

Die Fortsetzung der packenden Gestaltwandlergeschichte voller Magie und Geheimnisse.

Es handelt sich um eine eigenständige in sich abgeschlossene Geschichte und kann unabhängig von Band 1 gelesen werden. ~ LESEPROBE ~

Wie kamst du zu der Story ?

~ Ich trage die Geschichten immer sehr lange mit mir herum, bis ich die Zeit finde, sie niederzuschreiben. So war es auch bei Cheetah Manor. Lange Zeit war die Geschichte im Liebesroman-Genre angesiedelt, aber so die letzte Würze hat gefehlt. Nach einem Gespräch mit Annika Bühnemann, die auch Autoren coacht, stand für mich fest, es soll eine Fantasy-Geschichte werden. Also setzte ich mich hin und schrieb alle Gedanken auf. So entstanden die drei Storylines. Drei? Ja, es wird noch einen dritten Band geben – nächstes Jahr. ~

Wie kamst du auf  Idee mit dem Cover & Buchtitel ?

~ Der Reihentitel stand sehr schnell fest, weil die Plantage »Cheetah Manor« heißt. Der Buchtitel dagegen war etwas schwieriger. Ich habe ein lange Liste gemacht, mit den unterschiedlichsten Titeln und meine Testleser um ihre Meinung gebeten. So hat sich »Das Geheimnis des Panthers« herauskristallisiert. Und nach wie vor finde ich den Titel sehr spannend. ~

Sind die Hauptprotagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~ Ich bediene mich eher weniger an meinem Umfeld – zumindest was die Protagonisten betrifft. Also, sie sind frei erfunden. ~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

~ Das, was über dem Klappentext steht 😉
„Du kannst sie nicht wie einen Vogel in einen goldenen Käfig stecken. Sie ist ein Raubtier, sie muss frei sein und die Chance haben, sich auszuprobieren.“ 
~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

~ Weil ich selbst sehr gerne Fantasy-Bücher lese und man bekanntlich das am besten schreiben kann, was man selbst gerne liest 😀  ~

 

 => Facebook Seite <=

 

Erschiene Werke:

Kruento:
Kruento – Heimatlos (Novelle)
Kruento – Der Anführer (Band 1)
Kruento – Der Diplomat (Band 2)
Kruento – Der Aufräumer (Band 3)

Cheetah Manor
Cheetah Manor – Das Erbe (Band 1)
Cheetah Manor – Das Geheimnis des Panthers (Band 2)

CheetahManor1-2-1

❤ #AutorenTag Eva Fay❤

❤ #AutorenTag Eva Fay❤

>>Steckbrief<<

18700335_435661740136728_4448241989051922514_nName:Eva Fay
Alter: 37 Jahre
Wohnort: Österreich, nähe Graz
Genre: Romance, New Adult, Sexy Romance
Erschiene Werke:
Sehnsüchtig verführt – Unter den Sternen Roms
Sehnsüchtig berührt 1 – Heiße Küsse im Schnee
Sehnsüchtig berührt 2 – Heiße Nächte in Rom

Hobbys: Lesen, Wandern, am Strand liegen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen, Zeit mit meiner Familie verbringen
Lieblingsserie: Gute Zeiten, Schlechte Zeiten auf RTL
Lieblingsfilm: Dirty Dancing
Lieblingssong: Dream it Possible
Lieblingsschriftsteller/in: Ach da gibt es so viele, da fällt die Entscheidung wirklich schwer. Aber ich mag Mona Kasten und Katrin Frank
Lieblingsbuch: I kissed the Boss
Lieblingsessen /-getränk: Lasagne, am liebsten trinke ich Orangensaft mit stillem Wasser
Lieblingsjahreszeit: eindeutig der Sommer
Lieblingsfarbe: Gold
Wertvollster Besitz: Meine 3 Taschenbücher

Größter Stolz: Meine beiden Kinder und mein Herzenspartner

5 schnelle Vorlieben aufzählen, ohne groß nachzudenken !

  • Buch – Lesen
  • Wort – Schreiben
  • Farbe – Gold
  • schlechte Angewohnheit – Perfektionismus
  • Person -Partner

 

~ Interview ~ 

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

~ Ich hatte damals von einer bekannten Autorin gelesen das sie es nach vielen Lesen einfach versucht hat ein Buch zu schreiben. Ich sah das Hinweis und habe damals dann einfach begonnen. Heute bin ich dafür sehr dankbar denn ich liebe es. ~

In welchem Alter hast du angefangen, zu schreiben?

~ Ich habe erst vor zwei Jahren begonnen damit und hatte Glück gleich meinen ersten Roman bei Forever by Ullstein zu veröffentlichen. ~

Wo schreibst du am liebsten?

~ Am Sofa oder im Garten wenn es angenehm warm ist.~

Hast du ein Vorbild?

~ Nele Neuhaus ist für mich ein Vorbild. Sie hat immer an sich geglaubt und ist heute sehr erfolgreich mit ihren Büchern. Doch auch eine Mona Kasten ist für mich Vorbild, so schön wie sie ihre Bücher schreibt. ~

Was inspiriert dich?

~ Das Alltägliche Leben. Man braucht nur mit offenen Augen durch die Welt gehen, da liegen so viele Geschichten auf der Straße, die erzählt werden wollen. ~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ Das kommt ganz darauf an, wie konsequent ich daran arbeite. Doch reine Schreibzeit ist etwa 100 Stunden. Doch dann kommt das mehrmalige überarbeiten. Ich muss gestehen es ist sehr schwer eine genaue Zeit dafür anzugeben. Mache Formulierungen brauchen Zeit und manchmal muss man den Text etwas liegen lassen um wieder objektiv etwas daran zu verbessern.  ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

~ Eigentlich habe ich alle sehr in mein Herz geschlossen, jedoch Selina hat es mir besonders angetan. Sie hat schon so viel durchgemacht, blickt aber trotzdem nach vorne und gibt nicht auf. ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Ich meditiere viel und danach sind die Ideen einfach da. Manchmal wache ich Früh morgens auf und eine neue Idee zieht in meinen Kopf die dann sofort festgehalten werden muss. ~

Wie kommst du auf Deine BuchTitel ?

~ Die hat der Verlag und ich gemeinsam ausgearbeitet. ~

Was hat dich dazu bewegt dieses Buch zu schreiben? /- selbe Frage zum neuen?!

~ Sie war kurz vor Beendigung des ersten Romans in meinem Kopf geboren. Es ist wie eine Sucht ein Buch zu schreiben. Ich kann es nicht genau erklären aber es ist mir ein Bedürfnis diese Geschichten zu erzählen und andere damit im Herzen zu berühren. ~

Zukünftige Projekte ?

Derzeit arbeite ich an einem Neuen Projekt was aber noch geheim ist. Ich verrate nur so viel, es wird diesmal ein Thema angesprochen das unsere Gesellschaft mehr oder weniger unter den Tisch kehrt. Natürlich darf die Liebe nicht fehlen, doch meine Hauptprotagonisten haben sozusagen diesmal eine richtige Arschkarte gezogen, entschuldige der Ausdruck. Ich hoffe das dieses Buch die Menschen da draußen etwas aufrüttelt und mal genauer hinsehen lässt.   ~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~ Mir sind Rezensionen sehr wichtig. Gute wie schlechte. Bisher habe ich jede einzelne Rezension gelesen und setzte mich mit Kritik auch sehr gut auseinander. Natürlich verletzt es im ersten Moment wenn man nicht so gut bewertet wird, jedoch ist es eine konstruktive Kritik, die zur Weiterentwicklung nützt, bin ich auch durchaus dankbar dafür. ~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

~ Mein Alltag ist ganz unspektakulär, Brotjob, Familie , Haushalt, und sobald alles erledigt ist Schreiben. Oft stehe ich schon um fünf Uhr morgens auf um zu schreiben, oder am Abend wenn die Kinder im Bett liegen. ~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die Du gelesen hast?

~ Das ist sehr schwierig denn ich weiß wie viel Herzblut jeder Autor in diese Bücher steckt. Doch derzeit ist es von Katrin Frank: I kissed the Boss und von Ada Mea die Sehnsucht – Schwerelos. ~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

~ Ich finde Buchverfilmungen toll, diese Personen dann in echt auf der Leinwand zu sehen. Viele sagen es ist meistens nicht so wie im Buch, doch das muss es auch nicht. Es ist einfach eine neue Interpretation der Geschichte. ~

Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal einen KAFFEE tinken, TANZEN oder einen KUSS und mehr fordern?

~ Mit Marco Rossi aus meinem ersten Roman Sehnsüchtig verführt – Unter den Sternen Roms, er ist einfach ein richtiger Casanova. Solche Männer wissen eben wie sie mit Frauen umgehen müssen. ~

 

Buchvorstellung

D1sxmG3vqRS._SL250_FMpng_Die 20-jährige Elena Meyer zieht mit ihrer Familie nach Rom. Durch den Umzug muss sie sich schweren Herzens von ihrem Freund trennen. Doch Elena kommt schnell wieder auf die Beine, denn eigentlich war sie noch nie richtig verliebt. Das ändert sich, als sie ihren neuen Nachbarn, den charmanten Marco Rossi, kennenlernt. Der gutaussehende Anwalt verdreht ihr schon bei der ersten Begegnung den Kopf. Trotz vieler Warnungen vor dem Casanova lässt sie sich auf ihn ein. Doch schon bald kommen Elena Zweifel. Liebt Marco sie wirklich und ist er ihr treu? Oder ist sie für ihn nur eine unbedeutende Affäre? Und welche Rolle spielt Marcos Exfreundin Viola?

Von Eva Fay sind bei Forever in der Sehnsuchts-Reihe erschienen:
Sehnsüchtig verführt – Unter den Sternen Roms
Sehnsüchtig berührt – Heiße Küsse im Schnee (Teil 1)

 

Wie kamst du zu der Story ?

~ Kurz zuvor war ich in Rom auf einen Städtetrip und danach war die Geschichte geboren. ~

Wie kamst du auf  Idee mit dem Cover & Buchtitel ?

~ Die habe ich gemeinsam mit dem Verlag ausgesucht. ~

Sind die Hauptprotagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~ Komplett frei erfunden. ~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

~ In Sehnsüchtig verführt – Unter den Sternen Roms trifft Elena im Fahrstuhl zum ersten Mal Barfuß auf Marco

Bei Sehnsüchtig berührt 1 – war es die Szene als Maximilian Selina malt
Bei Sehnsüchtig berührt 2 – war es die Stelle mit dem unbegabten Geigenspieler. 
~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

~ Weil ich solche Bücher selbst gerne lese und liebe. ~

 

 => Facebook Seite <=

=> Homepage <=

Erschiene Werke:
Sehnsüchtig verführt – Unter den Sternen Roms
Sehnsüchtig berührt 1 – Heiße Küsse im Schnee
Sehnsüchtig berührt 2 – Heiße Nächte in Rom

1.Schnipsel Sehnsüchtig verführt

 

❤ #AutorenTag Lisa Diletta❤

❤ #AutorenTag Lisa Diletta❤

>>Steckbrief<<

LisaDiletta1Name: Lisa Diletta
Alter: 50
Wohnort: Mostviertel/Österreich
Genre: Liebesromane
Erschienene Werke: Nackt naschen 1 und 2, Liebe trägt rote Schuhe, Lieber Klaus als Nikolaus, Ein Sandkorn voll Liebe, Lifeguard Liebe
Hobbys: Schreiben, Lesen, Stricken
Lieblingsserie: Roseanne
Lieblingsfilm: Eine schöne Bescherung
Lieblingssong: Cose della vita
Lieblingsschriftsteller/in: Daniel Glattauer
Lieblingsbuch: Gut gegen Nordwind
Lieblingsessen /-getränk: Gegrilltes mit Salat, Orangensaft
Lieblingsjahreszeit: Frühsommer
Lieblingsfarbe: blau

Wertvollster Besitz: meine Familie
Größter Stolz: meine Kinder

5 schnelle Vorlieben aufzählen, ohne groß nachzudenken !

  • Buch Liebesschmonzetten
  • Wort Sommer
  • Farbe meeresblau
  • schlechte Angewohnheit zu viel essen
  • Person Wenn ich das wüsste!

 

~ Interview ~ 

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

21504_1749429495278788_9179838126703479618_n

~ Wahrscheinlich lag das an meinem Tagebuch. Oder an den vielen Zettelchen mit Gedichten in jungen Jahren. Irgendwann habe ich auch ein Buch zu schreiben begonnen. Doch erst viel später, als die Laptops erfunden waren, habe ich richtig geschrieben. Das Schreiben ist in mir drin und nicht zu stoppen. ~

In welchem Alter hast du angefangen, zu schreiben?

~ Das muss so im Alter von elf Jahren gewesen sein. Ernsthaft betreibe ich es aber erst seit ungefähr drei Jahren. ~

Wo schreibst du am liebsten?

~ Meistens benutze ich meinen Schreibtisch im verglasten Eck unseres Hauses. Manchmal darf es auch die Couch sein. Sobald die Witterung es erlaubt, schreibe ich aber auch auf der schattigen Terrasse. Leider sehe ich auf dem Laptop nichts, wenn ich in der Sonne sitze. Denn das wäre mir am liebsten. ~

Hast du ein Vorbild?

~Nicht wirklich. Ich halte mich auch nicht unbedingt ganz streng an Genrevorgaben. Lieber lass ich mich von meinen eigenen Ideen überzeugen.~

Was inspiriert dich?

~ Das kann ich gar nicht genau sagen. Aber das meiste fällt mir ein, wenn ich mit Wasser in Berührung komme. Sei es unter Dusche, im Schwimmbad oder am Meer. ~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ Wenn das Buch geplottet ist, dauert die Schreibphase ungefähr sechs Wochen. Aber da muss ich ziemlich genau wissen, wohin ich will. Dazwischen brauche ich auch Freiraum, um das Geschriebene wirken und die Protagonisten ihre Gedanken zum bisherigen Text erzählen zu lassen. ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

~ Die Frage bringt mich zum Schmunzeln. Aber ehrlich: Ich mag den Matteo, den Leo und den Chris. Der Klaus ist auch ganz in Ordnung. Aber, wer weiß, vielleicht schreib ich mir noch einen Mann? ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Sie springen mich einfach so an. Allerdings kommen in meinen Büchern auch Nebenfiguren vor, die mir ihre eigene Liebesgeschichte aufdrücken. ~

Wie kommst du auf Deine BuchTitel ?

~ Arbeitstitel haben alle meine Bücher. Meistens ändere ich diese beim Überarbeitungsprozess, weil ich dann so wie eine Leserin das Buch in seiner Gesamtheit vor mir liegen habe und genau weiß, wovon meine Protagonisten erzählen. ~

Was hat dich dazu bewegt dieses Buch zu schreiben? /- selbe Frage zum neuen?!

~Die Ciao-Reihe habe ich deswegen begonnen, weil ich mich gern in mediterranen Gegenden aufhalte. Abgesehen davon bin ich schon so alt, dass ich gerne Liebesgeschichten lese, in denen die Figuren nicht mehr ganz so jung sind. Ja, vielleicht haben mich das Leben und meine Erfahrungen selbst dazu bewegt. Vor allem aber auch Beziehungsthemen, die unweigerlich jeden in der Lebensmitte treffen.~

Zukünftige Projekte ?

Für das nächste Jahr habe ich zwei Neuerscheinungen geplant. Auf jeden Fall erscheint Ciao 3. Aber auch für Ciao 4 steht schon die Idee.~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~ Am liebsten sind mir Rezensionen, die mir mit ihrer Kritik auf meinem schriftstellerischen Weg weiterhelfen. Natürlich braucht jeder Autor, um Erfolg zu haben, möglichst viele Bewertungen. ~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

~ Ich führe ein normales Familienleben auf dem Land mit Katze und Garten. ~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die Du gelesen hast?

~ Gut gegen Nordwind von Daniel Glattauer. ~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

~ Filme sind ein eigenes Medium. Für mich leben sie vor allem durch die Bilder. Bei Büchern entstehen diese im Kopf. Leider sind sie nicht immer kompatibel. Deswegen habe ich mich entschieden, entweder den Film zu sehen oder das Buch zu lesen. Beides zusammen enttäuscht mich meistens, wenn auch nicht immer. ~

Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal einen KAFFEE tinken, TANZEN oder einen KUSS und mehr fordern?

~ Meinen Chris aus „Lifeguard Liebe“ finde ich ziemlich sexy. Der wäre eine Sünde wert. ~

 

Buchvorstellung

 

Ciao 2 ebookEin Sandstrand in Italien. Die Tiefe des Meers.
Der Himmel unendlich fern und doch zum Greifen nah.
So, wie die Zärtlichkeit.
Das ist die Geschichte von Claudia und Chris.
Sie lebt im Schmerz. Er befreit die Welt davon.

INHALT: Claudia verbringt mit ihrem Mann Franz die verspäteten Flitterwochen in Grado. Nach fünfzehn von Gewalt geprägten Ehejahren hofft sie auf einen Neuanfang in ihrer Partnerschaft, vor allem auch ihrer beider Töchter wegen. Als sie ihren Ehering verliert und verzweifelt nach einem Ausweg vor der bevorstehenden Strafe und Demütigung sucht, begegnet ihr der charismatische Chris. An ihm erkennt sie ihren Fehler, flieht in ein Leben außerhalb der Ehehölle und verliebt sich auf Anhieb. Doch ein Schicksalsschlag bringt sie zu ihrem Mann zurück. Ihre Entscheidung kostet sie beinahe das Leben.

Lifeguard Liebe erzählt von: brutaler Dominanz. Selbstloser Fürsorge. Liebevoller Beziehung. Und einer leidenschaftlichen Liebe.

Ein Roman der »Ciao«-Reihe.
Liebesromane mit italienischem Flair.

Ciao 1: Ein Sandkorn voll Liebe
Ciao 2: Lifeguard Liebe

Wie kamst du zu der Story ?

~ Vor zwei Jahren habe ich ein ganz anderes Buch zu schreiben begonnen, es aber nicht beendet. Darin kam Claudia als Nebenfigur vor. Diese Frau musste ich aus ihrer Ehehölle retten lassen. Und wer war da besser geeignet als Chris? Ich mag den Mann! ~

Wie kamst du auf  Idee mit dem Cover & Buchtitel ?

~ „Lifeguard Liebe“ ist der 2. Teil der Ciao-Reihe. Somit war es relativ einfach, das Cover ähnlich zu gestalten. Dass Claudia und Chris sich ausgerechnet beim Fenster küssen, hat einen Grund. Der steht klarerweise im Buch. Und der Titel? Chris ist schlicht ein Lebensretter, wie er im Buche steht, auch wenn er selbst mit seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. ~

Sind die Hauptprotagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~ Claudia und Chris sind absolut frei erfunden. Genauso wie die gesamte Geschichte. ~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

~ Da ist die eine Stelle, wo Claudia Chris erzählt, dass ihr Mann sie schlägt. Aber andererseits auch die Szenen, wo sie sich so unabhängig und lebendig als Frau fühlt, dass sie sich einfach von Chris nimmt, was sie braucht. ~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

~ Ich liebe Liebesgeschichten. Nein, ehrlich. Liebe zwischen zwei Menschen ist wirklich eine der schönsten Sachen der Welt, wenn nicht die schönste überhaupt. Die höchste Erfüllung ist die geistig-seelische Verbindung samt der körperlichen. Und die erlauben sich die Figuren in meinen Büchern. ~

 => Facebook Seite <=

=> Homepage <=

Erschienene Werke

Nackt naschen 1 und 2
Liebe trägt rote Schuhe
Lieber Klaus als Nikolaus
Ein Sandkorn voll Liebe
Lifeguard Liebe

22828948_2066027253619009_6478689969262382694_o

❤ #AutorenTag Emily West❤

❤ #AutorenTag Emily West❤

 

>>Steckbrief<<

DSC_0439j (Medium)Name: Emily
Alter: 34 Jahre
Wohnort: Kiel
Genre: Dark Romance, New Adult
Erschienene Werke:  Wellenherz, Irgendwie nur Du
Hobbys:Veganes gesundes Essen, Modern Dance, Malen/Zeichnen, Meditieren, Sachbücher lesen
Lieblingsserie: Game of Thrones & Sex an the City
Lieblingsfilm: Interview mit einem Vampir, Benny und Joon, Gilbert Grape
Lieblingssong:Tenki ni naare (Miyavi)
Lieblingsschriftsteller/in: Clarissa Paulo Coelho
Lieblingsbuch: Alchemist
Lieblingsessen /-getränk: Schokolade (leider), grüner Tee, alkoholfreies, glutenfreies Lammsbräu 😉 , Eisschokolade/kaffee
Lieblingsjahreszeit: Frühling (Sommer)
Lieblingsfarbe: Grün

Wertvollster Besitz: Mein Surface Book
Größter Stolz: Meine zwei Söhne natürlich.

5 schnelle Vorlieben aufzählen, ohn e groß nachzudenken !

  • Buch: Raising children, raising ourselves (Naomie Aldort)
  • Wort: schön
  • Farbe: Blau
  • schlechte Angewohnheit : Wutanfälle
  • Person: Luke (Sohn)

 

~ Interview ~ 

DSC_0081j (Medium)

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

~Weiß ich nicht mehr … seit ich denken kann, bin ich es und nach der Geburt meines ersten Sohnes habe ich beschlossen, es endlich mal professionell zu versuchen, so dass ich davon leben kann.~

In welchem Alter hast du angefangen zu schreiben?

~ Mit 14.~

Wo schreibst du am liebsten?

~ In einem stillen Raum alleine (momentan Wohnzimmer, da ich noch keinen Arbeitsplatz habe). ~

Hast du ein Vorbild?

Nicht wirklich. Alle, die ihre Ziele erreicht haben, egal wie groß sie sein mochten, sind meine Vorbilder. ~

Was inspiriert dich ?

~ Meine eigenen Erfahrungen, lustige Erlebnisse aus meinem Umfeld, Filmfiguren oder besondere Persönlichkeiten, spontane Momente.~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ Sehr unterschiedlich. Den größten Teil von „Wellenherz“ habe ich in einer Woche geschrieben, ich saß aber auch 6-8 Stunden am Tag vor dem Bildschirm.~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

~ Souta aus „Irgendwie nur Du“. Er ist wohl der vielfältigste von allen und hat einiges, wofür man ihn bewundern könnte. ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Souta aus „Irgendwie nur Du“. Er ist wohl der vielfältigste von allen und hat einiges, wofür man ihn bewundern könnte.~

 

Zukünftige Projekte ?

~ „Irgendwie nur Du“ wird am 20.10.2017 veröffentlicht. ~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~Ja, es ist ein tolles Feedback, ob gut oder schlecht. Am liebsten ohne Beleidigungen oder Abwertungen oder Rechtschreibfehler :-P. ~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

~ Meist leider vollgestopft. Aber schön! ~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die Du gelesen hast?

Romane: „Indigo und Jade“ von Britta Strauß~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

~ Finde ich total spannend und empfinde sie als Herausforderung für die Filmemacher. ~

Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal einen KAFFEE tinken, TANZEN oder einen KUSS und mehr fordern?

~ Hier muss ich auch wieder sagen: Souta mit Sicherheit. ~

 

Buchvorstellung

51EdZ58uutLSie ist nur Kunststudentin an einer unspektakulären Uni von L.A.. Er ist nur der beste Cellist der Welt und ein musikalisches Genie. Zusammen sind sie – ein Desaster.
Dawn kann nicht fassen, dass der heiße Typ mit den wilden schwarzen Haaren und noch wilderen Augen, mit dem sie vor einigen Wochen auf einer Party abgestürzt ist, in Wirklichkeit der berühmte Ty Bollinger sein soll. Irgendwie muss sie sich dem Kerl wieder nähern, um ihm zu beichten, welch katastrophales Geschenk er ihr hinterlassen hat: ein Baby im Bauch. Doch Ty entpuppt sich als ein schlimmerer Kerl, als Dawn es jemals für möglich gehalten hätte. Sie kann es ihm einfach nicht sagen. Nur blöd, wenn der arrogante Cellist mit dem rockigen Stil plötzlich überall in ihrem Leben auftaucht – und Dawn ihm nicht widerstehen kann. Doch Ty ist nicht nur ein ignorantes Arschloch – scheinbar steckt mehr hinter seiner provokanten Fassade, ein dunkles Geheimnis, das ihn stets umgibt und zu einem unnahbaren Wesen macht …

Wie kamst du zu der Story ?

~ Ich hege eine Faszination für Künstler, insbesondere solche, die eine Begabung für Instrumente und die Musik haben. Gleichzeitig liebe ich einzigartige Protagonisten, die die Menschen (darunter mich selbst) aufmischen und überraschen und vor allem gegensätzlich, ja auch widersprüchlich sein können. Denn in Wirklichkeit sind wir das alle (mehr oder weniger). Das Meer zählt zu den Naturphänomenen, die mich immer wieder komplett einnehmen. Daraus ist „Wellenherz“ ganz natürlich entstanden. Einige persönliche Erfahrungen und Begegnungen in meinem Leben haben das Übrige getan. ~

Wie kamst du auf  Idee mit dem Cover & Buchtitel ?

~ Lange hatte ich einen anderen Titel, der mir jedoch zu ordinär vorkam, da „Wellenherz“ sich zu einer düsteren und tiefgründigen Geschichte entwickelt hatte. Dementsprechend musste ein ganz besonderer Titel her. Wellenherz hat gleich mehrere Bedeutungen: Dawns Herz, das in Wellen schlägt, wenn sie Ty begegnet und eben die Wellen des Meeres, in denen Ty sein Herz verloren hat. ~

Sind die Hauptprotagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~ Natürlich frei erfunden, jedoch inspiriert. Ich kannte z. B. mal einen Musikkünstler mit einem ähnlich schwierigen Charakter, der auch unfassbar witzig sein konnte. Die Nebencharaktere bzw. das, was sie erleben, sind von eigenen Erlebnissen oder denen meiner Schwester und meiner Freunde inspiriert. ~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

~  Tolle Frage! Aber auch schwierig … Ich mag Tys längere Kapitel und seine Besessenheit bzw. seine Ausraster … die Spinnenszene oder den Moment, in dem sie ihn beim Würstchengrillen entdeckt und wie diese Begegnung generell nach einigen Wochen Funkstille abläuft. ~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

~ Eigentlich habe ich mich für kein Genre entschieden, die Geschichte ist einfach entstanden. Zu allererst zu meinem persönlichen Entertainment und dann natürlich in Freude darüber, dieses Erlebnis zu teilen. Ich finde, dass es kein spannenderes und geheimnisvolleres Thema als die Liebe gibt mit allem, was dazu gehört. Ohne eine Portion Erotik geht es für mich einfach nicht, denn das ist einfach ein Teil der Liebe und veranschaulicht erst richtig diese magische Anziehungskraft zwischen zwei Menschen. ~ 

 => Facebook Seite <=

Erschienene Werke: 
Wellenherz
Irgendwie nur Du

❤ #AutorenTag Anaïs Goutier❤

❤ #AutorenTag Anaïs Goutier❤

 

>>Steckbrief<<

20245718_1191601630974428_5007225927028808560_nName: Anaïs Goutier
Alter: 32
Genre: Liebesroman, New Adult, Romantic Thriller

Erschienene Werke:

  • Fly Me To The Moon: In seinem Bann (Knaur)
  • Odice – Schule der Hingabe
  • Odice – Zeiten der Sinnlichkeit
  • Keusch: Ein Daniel-Géricault-Roman. Erotikthriller
  • Art Affair (Feelings)
  • Immoral – Unmoralisch. Le Contrat
  • Immoral – Unmoralisch. La Passion
  • Immoral – Unmoralisch. L’Amour
  • Ondine – Der Kuss der Meerjungfrau. Ein Märchen für Erwachsene
  • Isabelle und die Bestie. Sinnlicher Märchenroman
  • Unchained desire – Sehnsüchtig
  • Unchained trust – Vertraut
  • Unchained honesty – Unverhüllt

Hobbys: Schreiben, Lesen, Kunst erleben
Lieblingsserie: derzeit Sherlock, früher Sex and the City
Lieblingsfilm: Die Träumer von Bernardo Bertolucci
Lieblingssong: Cat People (Putting Out Fire) von David Bowie
Lieblingsschriftsteller/in: Oscar Wilde, Hermann Hesse und Michael Ende
Lieblingsbuch: Der Steppenwolf von H. Hesse
Lieblingsessen /-getränk: Melanzane alla parmigiana mit einem süditalienischen Wein
Lieblingsjahreszeit: Frühsommer
Lieblingsfarbe: Türkis
Wertvollster Besitz: meine bibliophile Bibliothek

Größter Stolz: eigentlich immer mein aktuelles Buchprojekt

5 schnelle Vorlieben aufzählen, ohne groß nachzudenken!

  • Buch Das Bildnis des Dorian Gray
  • Wort Knabenmorgenblütenträume
  • Farbe Anthrazit
  • schlechte Angewohnheit gern ein paar Minuten zu spät zu kommen
  • Person Leonor Fini

~ Interview ~ 

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden? 150954_350384835096116_1268057022_n

~ Im Grunde entstand mein erster (unter anderem Pseudonym veröffentlichter) Roman während des Abschlusssemesters als reiner Ausgleich zum manchmal etwas trockenen wissenschaftlichen Arbeiten und Schreiben. Damals war Selfpublishing in Deutschland noch ziemlich neu und es erschien mir als eine einfache, schnelle, unkomplizierte Methode der Veröffentlichung. Also probierte ich es aus. Und dann geschah, wovon eigentlich alle Autoren träumen: Ein großer Verlag (Droemer Knaur) kam auf mich zu – ganz ohne Klinkenputzen! Spätestens da habe ich Blut geleckt und seither als Hybrid-Autorin, zwischen Verlag und Selfpublishing pendelnd, mehr als ein Dutzend Romane veröffentlicht. ~

In welchem Alter hast du angefangen, zu schreiben?

~ Ich habe schon in der großen Pause in der Grundschule meinen Mitschülern Fantasie- und Gruselgeschichten erzählt und sie zu Hause auf Kassette aufgenommen. Meine ersten aufgeschriebenen Geschichten entstanden mit 12 oder 13 Jahren und mein erster (unveröffentlichter) Roman in der Oberstufe. ~

Wo schreibst du am liebsten?

~ Mit dem Laptop auf dem Schoß und hochgelegten Füßen auf meinem Eames Lounge Chair. Aber im Grunde kann ich überall schreiben, wo ich ein bisschen Ruhe habe. Ich finde es fantastisch, meiner Arbeit in einem Hotelzimmer, an einem schattigen Plätzchen im Garten oder sogar auf einer Caféterrasse nachgehen zu können.  ~

Hast du ein Vorbild?

~ Nein. Ich habe kein konkretes Vorbild, sondern eher eine ganze Reihe von literarischen Helden und Idolen, die mein Schreiben entscheidend geprägt haben, obwohl sie in ganz anderen Genres und zu ganz anderen Zeiten zu Hause waren. Die literarischen Helden meiner Kindheit waren Michael Ende und C. S. Lewis, später kamen Autoren wie Hermann Hesse, E. T. A. Hoffmann und Oscar Wilde dazu. Ihre Fantasie und Fabulierkunst haben mich begeistert und zu meinen ersten Geschichten inspiriert. 

Das Genre des klassischen Liebesromans hat mich ironischerweise zunächst überhaupt nicht interessiert. Das »Erweckungserlebnis« kam erst mit Robert James Wallers schmalem Roman »Die Brücken am Fluss«. Da habe ich erkannt, dass es auch in diesem Genre echte Perlen gibt – unprätentiös, stimmig und frei von Kitsch. Etwas später las ich André Pieyre de Mandiargues‘ „Lilie des Meeres“, eine wunderbare kleine erotische Novelle aus Frankreich, mit der ich entdeckte, dass auch erotische Literatur echte Klasse haben kann. Einen wichtigen Einfluss auf mich und mein Schreiben haben seither auch die großen französischen Schriftstellerinnen George Sand, Colette, Anaïs Nin, Pauline Réage, Françoise Sagan und Benoîte Groult. Sie sind in meinen Augen literarische Feministinnen, die Frauen im Allgemeinen und der weiblichen Sexualität im Besonderen zu verdienter Aufmerksamkeit und einer literarischen Stimme verholfen haben. Intellektueller Anspruch und das Schreiben über Liebe, Sinnlichkeit und prickelnde Erotik müssen einander nicht widersprechen. Das war für mich eine ausgesprochen wichtige Erkenntnis. ~

Was inspiriert dich?

~ Oft lasse ich mich von Musik inspirieren. Songs von Künstlern wie David Bowie, Lou Reed, John Cale etc., aber auch viele französische Chansons transportieren Stimmungen und Bilder, die meine Gedanken und die Geschichten in meinem Kopf in Fluss bringen. ~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ Meinen ersten veröffentlichten Roman habe ich (unter anderem Pseudonym) während meines Studiums geschrieben und etwa zwei Jahre dafür gebraucht. Leider lässt einem der hart umkämpfte Selfpublishing-Markt kaum so viel Zeit, sodass ich inzwischen versuche, meine Romane in der Regel in drei bis sechs Monaten fertigzustellen. ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

~ Nein. Eigentlich sind immer die Hauptfiguren meines aktuellen Projekts meine absoluten Lieblinge, sodass ich mich kaum von ihnen trennen mag. Aber dann kommen neue Ideen, neue Figuren und ich verliebe mich neu.~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

~ Schwer zu sagen. Manchmal habe ich das Gefühl, sie fallen mir einfach zu und entstehen ganz von selbst in meinem Kopf. ~

Wie kommst du auf Deine BuchTitel ?

Das ist tatsächlich sehr unterschiedlich. Bei manchen Projekten weiß ich sofort, wie sie heißen sollen. Andere bekommen zuerst einen „Arbeitstitel“ und erst zum Schluss einen, der besser und genauer zu ihnen passt.~

 

Zukünftige Projekte ?

~ Gerade habe ich meine diesjährige Weihnachtsgeschichte abgeschlossen. Diesmal wird es kein Märchen sondern eine französische Winterromanze. Danach geht es natürlich erst mal mit dem vierten (und vorerst) letzten Band der Unchained-Reihe weiter. Und dann wartet auch noch mein Thriller „Keusch“ auf eine Fortsetzung. Die Arbeit wird mir also so schnell nicht ausgehen …~

Sind dir Rezensionen wichtig?

~ Natürlich! Nach Monaten des Schreibens „im stillen Kämmerlein“ sehnt sich wahrscheinlich jeder Autor nach dem Feedback seiner Leser. Eine schöne Rezension ist eine tolle Bestätigung wie der Applaus für den Bühnenkünstler und wie Balsam für die Autorenseele.  ~

Wie sieht dein Alltag aus ? 

~ Ich bin ein ausgesprochener Nachtmensch, weshalb ich nach Möglichkeit gern bis tief in die Nacht schreibe und am Morgen lange schlafe. ~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die Du gelesen hast?

~ Ich habe natürlich immer wieder aktuelle Favoriten. Aber als wirkliche Lieblingsbücher würde ich nur die bezeichnen, die man immer wieder lesen kann und immer noch Neues und Wertvolles darin entdeckt. In diesem Sinne wären das „Der Steppenwolf“ von Hermann Hesse und „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende. ~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

Ein schwieriges Thema. Wenn man zuerst das Buch gelesen hat und es sehr mochte, sind Verfilmungen oft problematisch, da sie meist wenig mit der eigenen Vorstellung von Figuren und Orten zu tun haben. Aber sieht man sie unvoreingenommen (weil man das Buch z.B. noch nicht kennt), gibt es zuweilen echte Perlen zu entdecken. ~

Mit welchem Buchcharakter würdest du gerne mal einen KAFFEE tinken, TANZEN oder einen KUSS und mehr fordern?

~ Mit Jared Cellier würde ich zumindest gern mal eine seiner Ausstellungen besuchen … ~

 

Buchvorstellung

Auftakt zur neuen Reihe von Anaïs Goutier

C1s4aplVjHS._SL250_FMpng_Die junge Französin Charlotte Lasard stammt aus bestem Haus und hat gerade ihr Studium der Kunstgeschichte abgeschlossen. Ihr privilegiertes Leben in Paris könnte so sorglos sein, würde sie nicht noch immer von den Dämonen ihrer Vergangenheit heimgesucht. Und dann zerplatzt auch noch ihr Traum von der Doktorandenstelle in Florenz…
Der skandalumwitterte, gesellschaftskritische Medienkünstler Jared Cellier ist der aufregendste Star der internationalen Kunstszene und ein erfolgsverwöhnter, höllisch attraktiver Alphamann, der es gewohnt ist, stets zu bekommen, was er will.
Als sich die beiden bei Celliers neuester Performance begegnen und der schillernde Kunststar spontan beschließt, die unnahbare Charlotte als persönliche Assistentin zu engagieren, ahnt keiner von ihnen, wie radikal sich ihr Leben verändern wird.
Jared Cellier scheint mit seinen exotischen Opalaugen in Charlottes verschlossene Seele blicken zu können und alles daran zu setzen, ihr Vertrauen zu gewinnen und ihr Herz zu erobern.
So werden beide nicht nur mit Gefühlen konfrontiert, die sie nicht einkalkuliert haben, sondern auch mit Charlottes traumatischer Vergangenheit. Doch auch Jared Cellier verbirgt hinter der Fassade des ebenso charismatischen wie umstrittenen Kunstgenies ein dunkles Geheimnis.

UNCHAINED DESIRE ist ein zutiefst romantischer, sinnlich erotischer und höchst dramatischer Roman über zwei verletzte Seelen und die heilende Kraft einer großen Liebe.

 

Wie kamst du zu der Story ?

21559116_1234059956728595_6947773953606975894_n~ Die Geschichte eines erfolgreichen Künstlers, der mit seiner provokanten, aufsehenerregenden Kunst Furore macht und der zugleich an einer traumatischen Vergangenheit zu tragen hat, spukte schon recht lange in meinem Kopf herum. Immerhin komme ich selbst aus der Kunstwissenschaft und erlebe an der Universität angehende und „ausgewachsene“ Künstler von all ihren schillernden und tragischen Seiten.

Diesem streitbaren Enfant terrible eine junge, verschlossene Frau aus privilegierten Verhältnissen zur Seite zu stellen, lag für mich von Anfang an nahe.

Im Grunde wusste ich schon, als ich mit dem Schreiben von Band 1 begann, dass Jared und Charlotte mit ihren facettenreichen Biografien ein ganz besonders Protagonistenpaar werden würden, mit dem ich mich noch länger beschäftigen würde. ~

Wie kamst du auf  Idee mit dem Cover & Buchtitel ?

~ Der Pinselkasten und das Hanfseil symbolisieren die intellektuelle und die sinnliche, die kreative und die dominante, die helle und die dunkle Seite meines Protagonisten Jared Cellier. „Porträt“-Fotos auf Covern mag ich persönlich nicht so gern, weil ich meinen Lesern lieber selbst überlasse, wie sie sich die Figuren in meinen Büchern letztendlich vorstellen. Daher gibt es nur einen Scherenschnitt des Paares. Dass die Cover der Unchained-Reihe insgesamt eher dunkel gehalten sind, liegt an den düsteren biografischen Hintergründen meiner beiden Protagonisten, die sich erst im Verlauf der Reihe auflösen. ~

Sind die Hauptprotagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

~ Auch wenn punktuell gewiss immer eigene Beobachtungen in die Charakterisierung von Figuren einfließen, sind vor allem die Hauptfiguren letztlich frei erfundene Fantasieprodukte. ~

  Die Lieblingsstelle aus dem Buch?   

~ Das ist eine schwierige Frage, da ich mit einem Manuskript eigentlich immer erst dann zufrieden bin, wenn ich jede einzelne Szene richtig gut finde. ~

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

~ Generell mag ich es, mit den Genres zu spielen und sie ein bisschen zu mixen. Die Unchained-Reihe ist natürlich vordergründig ein moderner Liebesroman. Aber sie enthält auch Elemente des klassischen Künstler- und Entwicklungsromans, gewürzt mit einer Prise Suspense, Thriller und Erotik. ~

 => Facebook Seite <=

Erschienene Werke: