Schnipsel & Release Tag ~ Kruento von Melissa Davies ~

~ Kruento von Melissa Davies ~

Die Ursprünge von Kruento

DieKruento-ReiheKruento begleitet mich schon sehr lange. 2010 habe ich angefangen die Geschichte Rund um die Bostoner Vampire zu erzählen. Es war von Anfang an klar, dass ich mit der Geschichte von Darius beginnen werde. In der ersten Version hieß Sam jedoch noch anders und war eine Journalistin, die eine Enthüllungsstory schreiben wollte. Kommt dir das irgendwie bekannt vor? Schlussendlich nannte ich die Person in Sam um und sie wurde Detective der Bostoner Mordkommission. Das passte besser zu ihr. Doch auch die Journalistin bekam ihren Auftritt. Die Geschichte von Arnika erzählte ich in »Kruento – Der Diplomat«.
»Kruento – Der Anführer« (Band 1) durfte sehr lange reifen. Es dauerte fünf Jahre, bis das Buch erschien und im Rückblick war das auch gut so. Als Autorin brauchte ich diese Zeit, um zu reifen und auf die Kruento durften in dieser Zeit mit mir reifen. Vermutlich hat die Geschichte dadurch so eine unglaubliche Tiefe gewonnen.

>>Hier gehts zur Reihe<<

Zu »Kruento – Der Krieger«
InstagramAnfänglich war die Geschichte um Etina als Kurzgeschichte geplant. Nachdem ich dann aber »Kruento – Der Diplomat« fertig geschrieben hatte, war klar, dass ich nochmal konzeptionell an die Reihe heran muss. Die Reihenfolge wurde verändert. »Kruento – Der Aufräumer« war ursprünglich als Band 4 geplant. Das, was Band 3 hätte sein sollen, wird erst in Band 5 aufgegriffen. »Kruento – Der Krieger« sollte eigentlich nur ein Einschub zwischen Band 4 und 5 sein, aber nachdem mich Etina von ihrer Persönlichkeit so fasziniert hat und die Geschichte nach ihrer Ausarbeitung einen ganzen Roman füllen konnte, wurde es nun doch ein ganzes Buch.

Was Kruento – Der Krieger besonders macht

Ein paar Testleser durften das Buch schon Probelesen und ich habe versucht ihre Anmerkungen in die Überarbeitung mit aufzunehmen. Am Anfang des Buches war der ein oder andere Leser von Etina mehr als genervt. Ich habe lange überlegt, aber charakterlich passt sie genau so, wie sie dargestellt wurde. Es wäre nicht mehr Etina, wenn es um eine starke, selbstbewusste Vampirin ging. Das spannende an Büchern ist, dass sich die Protagonisten entwickeln dürfen und so darf auch Etina sich entwickeln. Ich hoffe, sie entwickelt sich in die richtige Richtung.

Gewinnspiel

Natürlich darf auch ein Gewinnspiel nicht fehlen !!!

Wie es funktioniert
Besuche die teilnehmenden Blogs. In jedem Beitrag ist ein Buchstabe, eine Zahl oder ein Satzzeichen versteckt. Notiere es dir, denn mit allen in der richtigen Reihenfolge, erhältst du Zugang du dieser passwortgeschützen Seite. Bitte beachte, dass alle Buchstaben groß geschrieben werden müssen.
Auf der Seite musst du noch einen Kommentar hinterlassen, dann könnte der Kindle bald dir gehören.
Bitte lies dir die Teilnahmebedingungen durch.

Blogs in der richtigen Reihenfolge:

Lissianna schreibt

Lesen und Träumen

Passion 4 Books

Bogenprinzession trifft Bücher

Ich geh bis ans Ende der Welt – aber nur mit meinem Buch

buch_Versum

Mein_Lesefieber

Ganz viel Glück. Die Daumen sind gedrückt.

》LEIDER wegen ungemäßen wiedrigen Teilnehmern,.. Nachricht von Melissa 《

📌 Ich freue mich über jeden Teilnehmer, der sich die Mühe macht, an diesem Gewinnspiel teilzunehmen. Die Idee der Schnitzeljagd fanden viele sehr gut. Da sich jedoch Etliche berufen gefühlt haben, den Sinn des Gewinnspiels zu umgehen, sehen wir uns nun dazu gezwungen, das Gewinnspiel auszusetzen.
Mir tut es um die ehrlichen Teilnehmer sehr leid, aber gerade für euch haben wir beschlossen, dass Gewinnspiel einzustellen. Denn wir möchten, dass auch ihr eine richtige Chance habt. Deswegen werden wir das Gewinnspiel überdenken und (hoffentlich) in Kürze neu starten.
Wir hoffen auf euer Verständnis. 📌

Melissa David und alle teilnehmenden Blogger

 

Leseprobe: Kruento – Der Krieger, Auszug aus Kapitel 1

lesepr
Es war weit nach Mitternacht, als ein schwarzer Mercedes die Privatstraße entlangfuhr, die zum Château de Potestas führte. Etina saß stumm auf dem Rücksitz und betrachtete die vorbeiziehende Landschaft. Der eindrucksvolle Vampir hinter dem Steuer, dessen Oberarme dicker als ihre Schenkel waren, hatte sie von dem Landsitz abgeholt, auf dem sie seit Jahren lebte. Schweigend hatte er ihr eine kurze Notiz von ihrem Homen überreicht und gewartet, bis sie die nötigsten Sachen zusammengepackt hatte. Was machte sie hier? Warum hatte der Dan sie herbestellt?

Das flaue Gefühl in ihrem Magen ließ nicht nach. Sie hasste diesen Ort, hasste alles, was damit zusammenhing. Es war Jahre her, seit sie das letzte Mal herkommen musste. Damals war sie in Begleitung ihres Homen hier gewesen. Der Vetusta hatte sie herzitiert, um sein erstes legitimes
Enkelkind zu sehen.

Der Mercedes bremste ab. Ein schmiedeeisernes Tor versperrte ihnen die Weiterfahrt und wurde nun eilig geöffnet. Der Fahrer nickte den Wache schiebenden Vampiren zu, dann setzten sie ihren Weg fort.

Der abartige Geruch nach Exkrementen und Mensch lag in der Luft. Übelkeit erfasste Etina, und sie musste sich beherrschen, sich nicht zu übergeben. Gut, dass ihre letzte Mahlzeit schon einige Tage zurücklag. Etinas Finger verkrampften sich in ihrem Schoß. Sie hielt den Blick gesenkt, wollte nicht sehen, was sich draußen neben dem Auto abspielte. Als sie aus den Augenwinkeln die dünnen Arme sah, die sich dem Wagen entgegenreckten, schloss sie die Augen und betete, dass sie schnell den Zwinger passiert hätten.

Warum war sie hier? Warum hatte Sebum sie auf das Château bringen lassen? Seit über einem Jahr hatte sie Sebum nicht gesehen. Er hatte ihr erlaubt, in Reims zu bleiben, und sie war dankbar gewesen, mit ihm nicht nach Paris gehen zu müssen. Sie hasste Paris. Es war laut und überfüllt. Sie liebte die Abgeschiedenheit ihres Hauses in Reims. Vier Dienstboten, die sich um all ihre Belange kümmerten. Nicht mehr und nicht weniger. Sie war froh, wenn sie niemanden sehen musste. Lediglich über Itans Gesellschaft hätte sie sich gefreut. Doch ihr Sohn war ihr in den letzten Jahren immer mehr entglitten. Seit einem halben Jahr lebte er in Fredrikstad, in der Nähe von Vetusta Haldor. Sie hatte nicht gewagt, sich dazu zu äußern, aber dennoch missfiel ihr das Tauschgeschäft, das Sebum mit dem Sjütischen Blutfürsten geschlossen hatte. Als Pfand der eigene Sohn. Etina hoffte, dass es Itan gut ging und er bald wieder nach Hause kommen durfte.

Das Auto wurde langsamer, als sie durch das steinerne Tor in den Innenhof des Château fuhren und schließlich vor dem Haupthaus hielten. Etina blieb sitzen. So absurd der Gedanke auch war, hoffte sie inständig, dass der Fahrer es sich anders überlegen und sie zurück nach Reims bringen würde.

Schnipsel 3Die Tür neben ihr wurde geöffnet. Der Fahrer streckte ihr die Hand entgegen. Etina ignorierte sein Angebot und ließ sich Zeit, während sie die weißen Handschuhe über die Hände zog. Dann stieg sie aus. Sie hasste es, von Fremden angefasst zu werden, und dieser Mann gehörte dazu.

Sie strich den dunkelgrünen Bleistiftrock glatt und zupfte an dem gleichfarbigen Blazer herum. Da sie wusste, dass Sebum Wert auf ein gepflegtes Äußeres legte, hoffte sie, dass ihre roten Haare im streng zurückgebundenen Dutt noch vorzeigbar waren. Während sie sich an ihre kleine Handtasche klammerte, sah sie sich suchend um. Die Gebäude um sie herum sahen heruntergewirtschaftet und unbewohnt aus. Es schien, als hätte der Alte sämtliche anstehenden Reparaturen geflissentlich ignoriert.

„Bitte, hier entlang, Mi.“ Der Fahrer deutete auf einen Eingang direkt vor ihr. Die Holztür hing etwas schief in den Angeln. Der dahinter liegende Gang war dunkel und wenig einladend. Etina schluckte ihre Verzweiflung hinunter, streckte den Rücken durch und betrat das Gebäude. Sie spürte, wie ihr der Fahrer folgte. >S<ie kannte nicht einmal seinen Namen. Er war hochgewachsen, trug eine enge Lederhose zu einem weißen Hemd. Unter seinem weiten Mantel mussten Waffen verborgen sein. Hin und wieder hatte sie es blitzen sehen. Nähere Bekanntschaft musste sie mit diesen Utensilien hoffentlich nicht machen.

Ihre Augen hatten sich schnell an die dunkle Umgebung gewöhnt. Dank ihrer ausgeprägten Sinne sah sie auch bei dem spärlichen Mondlicht, das durch die Schießscharten fiel, ausgezeichnet.

Der Gang, der sie immer weiter in das verfallene Gebäude führte, schien nicht enden zu wollen. Drei Mal passierten sie eine Abzweigung, aber ihr Begleiter wies sie jedes Mal an weiterzugehen. Schließlich erreichten sie einen größeren Raum. An den steinernen Wänden hingen vergilbte Teppiche. Ein verblassender Geruch hing in dem alten Gemäuer. Sie kannte den Duft des Clans nur zu gut. Ihre Aufmerksamkeit richtete sich auf die riesige zweiflügelige Holztür, an der sich ihr Chauffeur zu schaffen machte.

Sie wusste, was dahinter lag. Die große Halle war das Herzstück des Château, der Lieblingsaufenthalt des Vetusta. Auch ohne sie zu sehen, spürte Etina die geballte Präsenz etlicher männlicher Vampire.

„Bitte!“, forderte der Fahrer sie auf und wartete darauf, dass sie eintrat.

Etina zögerte. Sie war nervös. Ihren ganzen Mut zusammenfassend betrat sie die Halle.

Das Erste, was sie sah, war der leere, steinerne Thron am anderen Ende des Raumes. Wo war der Vetusta? Nicht, dass sie sich um ihren Schwiegervater sorgte. Der Alte war ein Scheusal, dem es nur um Macht und seinen eigenen Vorteil ging.

logo_preview.jpeg

Advertisements

Die Challenge zur Apfelprinzessin von Maya Shepherd ~Liebster Bösewicht~

~Die Challenge zur Apfelprinzessin von Maya Shepherd~

Ich darf an einem neuen Projekt bzw. einer Challenge teilnehmen!
Die Challenge der Apfelprinzessin!

25594144_922174164603030_1192945783573962030_n
Diese Challenge ist nicht nur für Blogger, sondern ALLE können daran teilnehmen!
Ihr müsst noch keines der Bücher der Autorin gelesen haben.
Das einzigste was ihr tun müsst:
>> in DIESE FACEBOOKGRUPPE kommen
>> täglichen Aufgaben erfüllen

Buch Versum ist am 11. zum Liebsten Bösewicht.

~ Blogtour Königselfen Reihe ~

23244382_1602512363118367_5037517694369571832_n

~ Blogtour Königselfen Reihe ~

Herzlich Willkommen zum vorletzten Tag der BlogTour. Heute geht es um die Erwählten.

Die Erwählten sind ein wichtiges Thema, man könnte Sie mit Seelenverwandten vergleichen.

Als Seelenverwandtschaft bezeichnet man eine Verbindung zwischen zwei Personen, die sich durch eine tiefe, als naturgegeben erscheinende Wesensähnlichkeit verbunden fühlen, was sich in Liebe, Kommunikation, Intimität, Sexualität oder Spiritualität äußern kann.

Die Erwählten gehen da noch einen Schritt weiter.
Das ganze Leben auf der Suche oder den Moment der Begegnung dieser anderen Hälfte.

Der Erwählte, der vom Schicksal ausersehen wird.
Dieser ist nicht nur die wahre Liebe sondern trägt auch die Verantwortung mit.

Die Erwählten können als Einheit wirken und sind miteinander verbunden. Ein Art Gedankentunnel, über den Sie miteinander lautlos kommunizieren können.

buch versumf (2)  Gewinnspiel buch versumf (2) 

Dank der freundlichen Unterstützung der Autorin dürfen wir gleich zwei tolle Gewinne an euch verlosen!
1. Preis: Ein E-Book der Königselfen-Reihe nach Wahl
2. Preis: Ein SnowCrystal Überraschungspaket
23119920_357448678030125_3529561543265361423_o

Für die Teilnahme am Gewinnspiel beantwortet mir einfach die folgende Frage

Was können Erwählten wenn Sie miteinander verbunden sind ?

bis zum 11.11.2017 um 23:59 Uhr in den Kommentaren. Mit der Beantwortung der Fragen mit einem Kommentar bei den anderen Blogtourbeiträgen könnt ihr euch je ein weiteres Los sichern. Je mehr ihr kommentiert, desto größer sind also eure Chancen! Auslosung ist am 12.11.2017.

23131604_10208509104284693_512170593767635204_nTag 1 Vorstellung der Reihe
Tag 2 Charaktervorstellung
Tag 3 Die Elfenwelt
Tag 4 Autoreninterview
Tag 5 Die magischen Wesen
Tag 6 Die Erwältenbindung
Tag 7 Die Gewinnerbekanntgabe

Messe Tagebuch :) Messe Bericht #FBM17

buch versumf (2) Messe Tagebuch 🙂 Messe Bericht #FBM17 buch versumf (2)

Dieses Jahr durfte Ich nicht nur von Mittwoch bis Sonntag bei der Messe dabei sein! Nein, ich durfte auch beim J.S.Wonda am Stand helfen!
Zur einer MesseFee ernannt und habe von Beginn an den Stand und die Autorin begleitet!

received_1915801728741249

Das perfekte an der Hilfe am Stand war, man bekommt nicht nur die Messe ganz anders wahr und mit, sondern man trifft auch Autoren einfach so nebenher!

Es stimmt, es ist weniger belaufen an den anfänglichen Messetagen! Jedoch irrt man sich auch, es war richtig voll. Ohne Vergleichsmöglichkeiten war es aber auch eine spannende Erfahrung.

Die Fachbesucher waren entspannter und man konnte sich ohne Zeitdruck mal ein paar Minuten nebenher unterhalten.

Ich habe die entspannte Lage genutzt und bin zu den Verlagen hin geschlendert, habe diese im Gespräch mit Buchhändlern erlebt, kam in den Genuss das Sie sich auch für Blogger ausführlich Zeit nahmen!

Im Zug zur FBM wurde ich zum Dtv Blogger Team aufgenommen, daher habe ich die Chance genutzt mich auch dort nochmal persönlich vorzustellen, die Lieben haben mich dann auch sofort mit anregenden Lesematerial versorgt.

Vielen Dank nochmal dafür.

Der 2. Tag sprich Donnerstag hab Ich als Messefee verbracht. Viele liebe gleichgesinnte getroffen, die Jane’S Schreibkunst schon kannten! Den Stand bewunderten und sich mit uns über das Messefeeling, Bücher, Eindrücke austauschen konnten. Eine hervorragende Gelegenheit die Liebe zu den Charakteren, ob Cian, Alec, Davies oder Noah auszudrücken und zu teilen.

Natürlich gab es auch Gelegenheit Besuchern über Dark Romance als auch die Bücher von J.S. Wonda zu informieren und neugierig zu machen.

IMG_20171025_112312Besonders Fallen, die neue Reihe mit Noah/ Shane und Amely sowie aber auch die Prints zur Dark Prince Reihe erweckten Eindruck und Neugierde, die Messebesucher fragten nach, kamen mit Uns ins Gespräch.

Für alle die einen visuellen Eindruck über den Stand auf der Messe bekommen möchte, gibt es natürlich hier Fotos! Aber auch auf der Seite von J.S. Wonda / Jane S. Wonda.

3. Tag / Messefreitag.
So langsam kamen immer mehr Blogger auch in Frankfurt an. Der Freitag ist Blogger Treffen Tag.

Das 1. Treffen in kleiner Runde und intensiveren Austausch war bei HarperCollins. Da man auf der Messe auf viele Menschen trifft, war ich sehr positiv von dem Treffen. Man konnte besser ins Gespräch kommen, wurde über das neue Programm informiert.

Anschließend durfte Ich durch die Einladung Karin Lindberg am Lübbe Treffen beiwohnen. Dort konnte wir noch einmal unseren Kontakt auffrischen, diese liebe Autorin habe ich auf der Romance4You persönlich kennen gelernt.

Am Lübbe Stand gab es noch andere Blogger die man durch FB aber auch jetzt endlich persönlich kennen gelernt hat.

Die Blogger Highlights wurden dann durch das Blogger Frühstück mit Treffen meiner amerikanischen Lieblingsautorin Jennifer L. Armentrout abgerundet!

PicsArt_10-18-09.18.03Es war ein wundervolles Erlebnis die Autorin zu treffen, sich mit Ihr über Ihre beeindruckenden Bücher austauschen und Sie ein wenig zu beschenken.

Jennifer ist total liebenswert, humorvoll und nimmt sich für die kleinsten Bitten außerordentlich viel Zeit(so viel wie möglich war).

Vielen Dank für das Einmalige Erlebnis durch die 3 Verlage;

Carlsen, HarperCollins & Piper !!! (alphabetische Aufzählung)

Anschließend stand das MesseWochenende an, dies wurde nicht nur durch weitere Treffen und Signierstunden sowie aber auch Meet & Greets beschritten.

PicsArt_10-18-09.21.06Besonders Highlight war Samstag übrigens das Modell Kamil Nizinski! Dort durfte Ich mal nicht englisch, sonder in meiner Muttersprache polnisch ausgiebig unterhalten! Sehr lieber und netter junger Mann, besonders toll war auch seine Verlobte! Sehr herzlich und mit voller Unterstützung an Kamils Seite!

IMG_20171025_125644

 

Ausserdem beeilte Ich mich noch kurz zum „Chroniken der Seelenwächter“ Treffen mit Jaydee & Skylar ( Red Fairy Books) sowie Nicole Böhm! Modelle passen perfekt zum Cover .Tolle Wahl!



Ich nahm auch an Abendveranstaltungen teil!

Die Skoutz-Awards Party, sehr liebevoll gestaltet Veranstaltung und das Romance & Dinner Event .

Dort habe ich mich dann mit Kristina von „Catch your Dreams-Zauberhafte Bücherwelt“ zusammen getan. Wir durften innerhalb des Speed Dating 2 tolle Autorinnen interview! ( Beitrag folgt!)

IMG_20171018_091138

 

Fazit der Messetage:
_________________

Vollgepackt! Aufregend & intensive Tage!

Vielen Dank an alle die ich Wiedersehen, Kennen lernen und Begleiten durfte.

 

Romance 4 You – Buch Messe –

~BUCH MESSE~

r4y-logo

Es war heimisch, es war entspannt und es war gemütlich !

Leider war alles sehr spontan, Ich muss innerhalb von 3 Tagen alles organisieren um mit dabei zu sein!

Warum ?
fd9a5df2-caf4-4e28-b5d9-2e338aca7c3eWer mich kennt, weiß dass Ich ein Kind und ein Hund unterbringen zu habe, daher ist es immer wieder eine knifflige Situation, da mein Hundesitter kurz vorher abgesprungen ist. Das Wochenende vorher habe ich schon mit der Messe abgeschlossen, jedoch kurz danach, hat sich jemand erbarmt und mein süßes Mäuschen gegen kleines Entgelt zu sich genommen.

Fahrt !
Endlich konnte es loslegen! Ich hatte eine Unterkunft & Blogger Karte, jetzt fehlte nur noch die Fahrt zur Messe & nach Hause. Tja Spontanität wird gerne durch Fahrgemeinschaften unterstützt. Es war das erste Mal und Ich habe es sehr genossen!

Abends um 21 Uhr angekommen, kam Ich in mein wunderschönes Zimmer und wurde dann auch noch von Jane S. Wonda begrüßt. Dieser durfte Ich das erste mal vor Ort unterstützend.

Messe
Das ist einer tollsten Gründe abgesehen in den Genuss von tollen Büchern zu kommen, es ist der persönliche Kontakt mit Autoren!

Romance 4 you (24)Am 1. Tag der Messe haben Jane, Nathi und Ich den Stand aufgebaut und alle Goodies, die am Vorabend noch den letzten Schliff erhalten haben für die Leser bereit gelegt.

Es war erstaunlich eine helfende Hand zu sein, nicht nur eingebunden zu werden sondern auch viele bekannte Menschen, die man in Facebook kennen lernen, zu treffen und ein paar Worte zu wechseln!

Das Highlight war aber definitiv die ganze Zeit über mein Lieblingsbuchreihe zu sprechen! Viele wissen es schon, aber Ich muss es einfach noch mal erwähnen.

 

 

DARK PRINCE ist eine bemerkenswerte Reihe!
Ich bin davon sehr gefesselt und mitgerissen wurden und war zutiefst begeistert!

Natürlich konnte Ich auch zu den anderen Autoren, sowie traf Ich aber auch andere Blogger, mit denen man sich austauschen konnte.

Romance 4 you (60)Romance 4 you (62)Romance 4 you (61)

Ich traf wieder alt bekannte Autoren, die Ich schon auf der FBM 2016 oder auch von Facebook in Kontakt getreten bin. 

Man bekommt dann natürlich viel mehr Infos und kann sich ausführlich über die Romane, die Ideen oder auch Cover oder Druckerei unterhalten und bekommt bei Wohnzimmerflair entspannt Zeit.

Romance 4 you (22)Außerdem wurde ein abwechslungsreiches Programm angeboten. Es gab humorvolle Reden, Lesungen sowie auch Interviews.

Dazu wurde immer wieder auch ein Exklusiv Interview verlost. Ein Besucher hatte immer die Möglichkeit 15min mit einen der Autoren zusammen zu sitzen und nach Lust und Laune seine Fragen zu stellen.

Romance 4 you (58)

Als Sahnehäubchen gab es dann noch ein sehr feuriges Abendprogramm. 

Wieder eine tolle & amüsante Moderation, eine Strippershow sowie aber auch ein Atem berauschende Feuershow.

Begeistert und gut gelaunt ging der 1. Tag der Messe zu Ende.

Der 2. Tag war noch entspannter als der 1. Tag.

Die Autorinnen gut gelaunt. Die Besucher neu motiviert.

Romance 4 you (21)Zu den größeren Ständen, die mit Sofa und Regalen ausgestattet war, gab es auch kleiner, die in greifbarer Nähe von Janes waren.

Ich lernte somit auch New Commer kennen, diese waren total lieb und erzählten mir von Ihren Romane, dies wurde dann auch schon im Blog im #AutorenTag veröffentlicht.

So Ich hoffe Ich hab alles gut zusammengefasst!

 

romance4you

MEIN Fazit:
__________

Entspanntes Wohnzimmerflair, genügend Zeit um die Autoren besser kennen zu lernen!

Gutes Organisation, sowie wundervolles Abendprogramm!

 

Danke!
Vielen Dank für die tolle Messe! Ich hoffe Ich kann nächstes Jahr wieder dabei sein!

Nächste Messe ist schon geplant! Mehr Info findet Ihr hier…
http://www.romance4you.com/

romance-4-you-27.jpg

 

#Bloggerliebling17

#Bloggerliebling17

Das Bloggerportal ruft zur Aktion #Bloggerlieblinge auf!

Auch wenn es Erst August ist, steht für mich schon definitiv fest was mein persönliches Highlight ist!

20170830_223916

Das war defintiv die Rock your Body/Heart / Soul/ Dream Reihe von Jamie Shaw!

Die Bücher sind nicht nur emotional sondern auch amüsant und mit tollen Charakteren!

Schaut doch mal in meine Rezis & überzeugt euch selber! Schon im ersten Roman verfällt man den Rockern und ist mitgerissen sowie fiebert mit…

>>HARD-FICTION<< DOMINANZ

FB_IMG_1498822550449

Ihr Lieben, ich möchte euch mal die Hard Reihe von einer anderen Sichtweise näher bringen.

Dominanz
>>Was bedeutet für euch männliche Dominanz?<<

Männer sind einfach gestrickt, sagt man.

Männer sind eiskalt, sagt man.

Männer sind dominant, sagt man.

Das ist das Thema, euch erwarten Anregungen, warum Wir es gerne lesen & Lieblingsstellen, die noch mehr aus sagen!

Männer sind…

Was bevorzugt Ihr beim Lesen ?

Arrogant, dominant, sexy, charismatisch ?

Blake in der Hard – Reihe ist vieles!

Der erste Eindruck verzaubert, nicht nur uns sondern auch Erica.

Blake ist verschlossen, aufmerksam aber doch sehr dominant!

<<<<<<<<<<

Definitionen.

Biologie

Dominanz-Hierarchien sind bei vielen Tieren einschließlich der Primaten und auch beim Menschen zu finden. Individuum A schränkt die Rechte und Freiheiten von Individuum B ein und gesteht sich selber diese Rechte und Freiheiten zu, was von B akzeptiert wird. Dominanz ist immer beziehungsspezifisch und ist zeit- und situationsabhängig.

 

Psychologie

In der Psychologie spricht man von Dominanzverhalten, wenn ein Individuum das Verhalten von einem oder mehreren anderen Individuen beherrschen bzw. kontrollieren möchte.

BDSM

Im Bereich des BDSM bedeutet Dominanz, dass jemand durch die Anwendung bestimmter physischer oder psychischer Methoden die Kontrolle über andere Menschen oder eine Situation erlangen kann oder es tatsächlich tut, soweit der Andere die Kontrolle freiwillig so weit abgibt. In diesem Kontext ist das Gegenstück zum dominanten der devote Part.

Spieltheorie

In der Spieltheorie spricht man von der Dominanz als einer Strategie bzw. von einer dominanten Strategie, wenn ein Spielzug ungeachtet der gegnerischen Antwort stets zu einem besseren Ergebnis als jeder andere Spielzug führt.

<<<<<<<<<<

Besonders im sexuellen Beziehungen zieht die männlicher Dominanz einen an, Sie erregt & man unterwirft sich ihr, gibt die Kontrolle ab und genießt nur die Lust.

Jedoch müssen die Rollen eindeutig verteilt sein, so dass keine falschen Schlüsse gezogen werden oder ein Partner unglücklich über die Verteilung ist.

Ich habe dazu andere Leser befragt…

hard-1>>Jenna<<

Also gibt wirklich verschiedene Arten von Dominanz. Allein schon, wenn ein Mann sagt: „Du gehörst mir“ ist das eine Form von Dominanz. Ich persönlich mag dominate Männer, aber es darf nicht zuuu weit gehen. Er soll sich nehmen, was er will, aber auf respektvolle Art. Unterwürfige Frauen mag ich nicht besonders. Sie sollte ihm schon was entgegen setzen können. Im Bett sollte es gleichberechtigt bleiben. Warum liest man sowas? Die einen, weil sie es noch nie erlebt haben und neugierig sind, sich in eine andere Welt fantasieren zu können und die anderen, weil sie es bereits ausprobiert haben und einfach mögen

>>Sonja Schwatke <<Was bedeutet für euch männliche Dominanz?
Manchmal ist männlich Dominanz ganz gut  Solange sie nicht einschränkend oder übermäßig bestimmend ist, so dass keine eigene Meinung mehr zählen darf
Dominanz im Sexleben ?


?hat manchmal durchaus seinen Reiz
Rollenverteilung immer Mann dominant
Frau unterwürfig ?
Auf keinen Fall! Die Mischung sollte passen und von jedem Paar zusammen ‚entschieden werden‘
Warum lesen wir gerne über dominante Männer ?
Ich denke das ist so eine geheime tief im inneren verwurzelte ‚Sehnsucht‘. Denn eigentlich mag kaum eine Frau zugeben das sie auf männliche Dominanz steht. bzw. Liegt es daran, dass es für den Moment des Lesens genau den Reiz ausmacht.

>>Andra Jaeckel <<
Ich lese gerne Bücher über dominante Männer, weil ich es immer wieder aufs Neue interessant finde, wie diese Männer es schaffen oft gestandene Frauen zu dominiere. Aber auf der anderen Seite dann einen richtigen Beschützerkomplex entwickeln. Plötzlich steht die Frau für sie im Mittelpunkt und sie würden alles für sie tun. Auch wenn sie damit manchmal übers Ziel hinaus schießen. Durch ihr Verhalten wollen sie eigentlich nur zeigen, was sie fühlen. Man könnte auch sagen „Harte Schale, weicher Kern“.
Ich finde, es muss eine „gesunde Dominanz“ sein. Wenn der Mann komplett über das Leben der Frau bestimmt und sie keinerlei Mitspracherecht mehr hat, geht das zu weit. Jeder sollte immernoch in der Lage sein sein Leben zu führen, wie er es will.
Dominanz im Sexleben ist okay, wenn es nicht darauf hinausläuft, dass einer von Beiden unterdrückt wird.
Es muss nicht immer der Mann der dominante sein. Auch die Frau kann zeigen, wo es lang ist. Egal ob im Bett oder im Leben.

Fazit für mich:hard 3

Ich finde die Mischung muss stimmen. Der männliche Part darf dominant sein, jedoch muss der weibliche Part innerhalb der Beziehung ernst genommen werden & man trennt zwischen Alltäglichen Situation sowie dem Sexleben!

Da Dominanz im SexLeben die Vertrauensbasis wieder spiegelt. Ohne Vertrauen funktioniert nichts! In keiner Form einer Beziehung.

Man kann die Lust nicht ausleben und die Beziehung ist nicht erfüllt.

Meine Aussage passend zur Blake & Erica. Die Rollen sind verteilt, Sie unterwirft sich ihm, Sie sind jedoch (Ausschnitt Band 3 ) nicht immer einig wie genau es abläuft.

S
P
O
I
L
E
R
!!!

PicsArt_07-14-09.25.59

Blake schränkt Erica ein, das darf natürlich nicht sein. Sie fühlt sich eingezwängt. Hat Angst Ihn zu verlieren und geht auf seine Forderungen ein. Er durchlebt dies durch sexuelle Taten / Bestrafung!

Das war für mich einfach nur zu Hart, Erica wurde gezwängt in eine Rolle, die Sie nicht annehmen wollte.

Die Aussage „DU GEHÖRST MIR!“ wird sehr gerne von Männer ausgesprochen.
Frauen werden markiert & anderen Gegenüber als SEINS bezeichnet!

ABER viele Frauen fühlen sich geschmeichelt, viele aber auch eingeschränkt.

Daher für Liebe muss keiner sich eingeschränkt fühle, die Dominanz darf auch eingeschränkt werden, so dass Beide Partner sich wohl fühlen !

Sehr schmeichelhaft ist dabei natürlich der Beschützerinstinkt des Mannes, es reizt die Frau, sich geborgen und sicher zu fühlen.

hard-pressed~ LIEBLINGSSTELLE ~

»Netter Versuch«, flüsterte ich. Grollend verschloss er meinen Mund mit seinem und neckte mich mit winzigen Zungenschlägen, drängend und zärtlich zugleich. »Du machst mich wahnsinnig, Erica.« »Oh?«, hauchte ich und versuchte, nicht zu stöhnen, als die Luft aus meinen Lungen wich. »Ja, auf jede erdenkliche Weise. Lass uns hier verschwinden.

#Hardpressed

————

»Ich liebe dich.« Ein Schluchzen begleitete die Worte. Ich rang den Drang nieder, komplett zusammenzubrechen, gestärkt von der Erleichterung , mit der es mich erfüllte, es auszusprechen. »Ich liebe dich so sehr.« Seine Antwort bestand darin, mich auf seinen Schreibtisch zu heben. »Dann gib uns nicht auf. Liebe mich , verdammt . Bitte, Baby. Lass mich dich lieben.«

#hardpressed

 

~ REZENSIONEN ~

„Hardline – verfallen“ von Meredith Wild

„Hardpressed – verloren“ von Meredith Wild

„Hardwired – Verführt“ von Meredith Wild

Hard_1-5

Löst unser Kreuzworträtsel und sendet die Lösung bis 20.07.2017, 24 Uhr an gewinnspiel@booktraveler.de

https://www.kreuzwort-raetsel.com/raetsel/hard-raetsel

(Frage 3 bezieht sich auf den Beitrag am 14.07.2017)

Was könnt ihr gewinnen?

1 × die komplette HARD-Reihe als Print

je 1 × ein eBook im Wunschformat aus der HARD-Reihe (verratet uns vorher welchen Band ihr gern gewinnen wollt)

Während der Facebook-Veranstaltung verlosen wir je 1 × ein eBook im Wunschformat aus der HARD-Reihe. Schaut vorbei und erhaltet weitere Gewinnmöglichkeiten.

https://www.facebook.com/events/1492591580762760

Viel Glück

Autoren fragen Blogger ~ Sylvia meets Ania von Buch Versum ~

Sylvia:

Hallo Ania, schön, dass das Los uns beide zusammengebracht hat. Zuerst erzähl uns doch mal drei Dinge, die man über dich wissen muss, wenn man verstehen will, wie du so tickst.

IMG_0150

 

Ania:

  • lesesüchtig

  • tierlieb (Besitzerin eines 4.jährigen Hundedame)

  • dickköpfig

 

 

 

Sylvia :

Nachdem wir dich nun ein bisschen persönlich kennen, wie bist du zum Bloggen gekommen? Wolltest du schon immer gerne über Bücher schreiben, oder hast du andere Blogs gelesen und wolltest dann auch unbedingt?

Ania:

img_20170213_224329_443Um ehrlich zu sein, habe ich erst in kurzen Sätzen bei lovelybooks zu meiner eigenen Übersicht rezensiert & nach und nach bekam ich durch Facebook, die Gelegenheit unterschiedlichste Blogs kennenzulernen. Tja und ich fand, ich könnte auch einfach ins kalte Wasser springen, es versuchen und einfach mal gestalten! Erst gab es meine Facebook-Seite; anschließend erstellte ich dann den Blog zur besseren Übersicht meiner Beiträge … und brachte meine Liebe zu Büchern zum Ausdruck.

Sylvia :

Was ist das Besondere an DEINEM Blog. Bücherblogs gibt‘s ja viele. Verrate uns, warum wir gerade deinem folgen sollten. Was ist deine persönliche Note?

Ania:

Da gibt es Verschiedenes. Ich versuche immer aktuell dabei zu sein, sowohl bei Buchvorstellungen als auch bei Autoren! Außerdem bin ich gerne bei kreativen Challenges dabei oder Blogtouren allgemein.

Sylvia :

Deine Lieblingsgenre unterscheiden sich teilweise von meinen. Hin und wieder darf es für mich mal romantisch werden. Für dich ist das an der Tagesordnung. Was bedeutet Lesen also für dich?

15397795_1745843895737034_2048106087_o

 

Ania:

Für mich ist Lesen wichtig. Durch die Bücher kann ich in eine romantische Begebenheit oder in eine fantasievolle Welt eintauchen. Dort kann ich entspannen, mich mit den Protagonisten, ihren Problemen beschäftigen oder dem Happy End entgegen lesen.

 

 

Sylvia :

Das ist sehr interessant. Legst du eigentlich Wert darauf, dass deine Bücher von Verlagsautoren sind, oder liest du auch Selfpublisher, wie ich es bin? Wenn ja, was denkst du über diese Bücher, und wenn nein, warum nicht?

Ania:picsart_02-01-10-22-52

Ich lese alles, da ist es nicht wichtig, ob der Autor an einen Verlag gebunden ist. Mich lockt mal das Cover, mal der Klapenptext, mal alles zusammen.
In letzter Zeit kommt es mir vor, dass ich eigentlich nur Selfpublischer lese, darunter ist übrigens auch meine Lieblingsautorin Jane S. Wonda.

Ich bin immer wieder beeindruckt von den Büchern, meistens sind diese viel besser oder können locker mit Verlagsbüchern gleich halten! Der Schreibstil oder die Geschichte, den Feinheiten sind meistens besser als ein Verlagsbuch. Leider werden Sie meistens nicht so beworben … es gehen viele Top Autoren dadurch mit ihren lesenswerten Büchern unter.

Sylvia :

Wenn ich mich jetzt so durch deinen Blog klicke, dann finde ich vor allem 5-Sterne-Bewertungen. Da fragt man sich natürlich: Weißt du einfach so genau, was dir gefällt, dass du dich da gar nicht vergreifen kannst, oder bist du eine so unvoreingenommene Leserin, dass du jedem Buch etwas abgewinnen kannst?

Ania:

Mir ist selber bewusst, dass in letzter Zeit nur sehr gute Bücher in meine Hände gefunden habe, jedoch bin ich da weniger enttäuscht über meine Gute Wahl.

Tatsächlich suche ich meist selber aus, bekomme aber auch immer wieder Anfragen von neuen Autoren, die ich gerne kennenlerne.

img_20170304_223519Ich durfte mir in letzter Zeit tatsächlich vorrangig Bücher aussuchen, wo ich von der Autorin schon mit anderen Werken begeistert wurde oder das Buch von einer meiner favorisierten Autorin, wie Jennifer L. Armentrout oder Mary E. Pearson ist!

Ich beurteile jedes Buch voreingenommen, es wird nach bestimmten Kriterien beurteilt & wenn diese zutreffen sind schon 3 / 5 Sternen erreicht. Außerdem gibt es dann noch das Gefühl, wie das Buch begeistert & das ist in letzter Zeit zu meiner Freude oft eingetroffen.

Bisher habe ich aber auch schon einmal eine 1 Sterne verfasst & auch paar mal 2 Sterne Rezi, da konnte mich dich Bücher gar nicht bis kaum begeisterten, kommt aber eher selten vor, trotzdem versuche ich immer kritikfähig zu bleiben.

Sylvia :

Sehr schön! Und jetzt Butter bei die Fische! Gibt es ein Buch, das du so gar nicht mochtest, wo sich dir so richtig die Zehennägel hochgerollt haben? Und wenn ja, was hast du getan? Durchgehalten und dann eine ehrliche kritische Rezi geschrieben, oder abgebrochen?

Ania:

Ich habe bisher noch kein Buch abgebrochen, ich hatte bisher denke ich 5 Bücher, die mich kaum begeistert haben, dann durften diese pausieren und wurden immer wieder mal Stückchen Weise durchgelesen. Besonders kritische Rezis gab es bisher 2, eine davon ist „Emba – Bittersüße Lüge“ dort hab ich leider einfach nicht rein gefunden sowie „Verschwundene Seelen“, da war die Autorin noch recht jung und hätte das Buch mit Hilfe der Lektorin etwas überarbeiten sollen, bevor es veröffentlicht wurde.

Zum Schluss hat Ania mir noch verraten, ob und wenn ja welches meiner Bücher sie lesen würde. Als Geschenk für dieses wundervolle Interview darf sie nun mit dem Lurchi planschen gehen. Ich hoffe, es hat euch gefallen.

Habt einen schönen Samstag.

Eure Sylvia.

autoren-fragen-bloger-ania.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: http://eruiwp.layeredmind.de/news/autoren-fragen-bloger-sylvia-meets-ania/

#AutorenTag Violet Truelove / Ava Innings #BloggerBox

buch versumf (2) #AutorenTag Viola Plötz alias Violet Truelove & Ava Innings buch versumf (2)

=> Steckbrief <=

 

14956566_920024634766369_151455332513534443_n

 

Name: Viola Plötz alias Violet Truelove und Ava Innings
Alter: 37
Wohnort: Waldems im Taunus
Genre: moderne Liebesromane

 

Erschienene Werke:
Ein Surfer zum Verlieben, Ein Fotograf zum Verlieben, Ein Rockmusiker zum Verlieben, Ein Surfer zum Verlieben 2 – Ein Surfer fürs Leben, Ein Cop zum Verlieben, Ein Geist zum Verlieben,

Sieben Minuten Himmelreich (Teil 4 der Himmelreich-Reihe), Waves of Love – Joe: Sog der Leidenschaft, Waves of Love – Rory: Vermächtnis der Angst, Waves of Love – Brad: Schatten der Vergangenheit,

NY Millionaires Club – Finn, LA Millionaires Club – Chandler, LA Millionaires Club – Tristan, LA Millionaires Club – Hunter, Miami Millionaires Club – Noah

Hobbys: Schreiben, Fotografieren, Surfen, Yoga, Lesen
Lieblingsserie: Dexter, Castle, Firefly
Lieblingsfilm: Cross Point Blank
Lieblingssong: You & Me, Einer dieser Steine (aber die Version von Joel Brandenstein)
Lieblingsschriftsteller/in: Stephen King
Lieblingsbuch: Die Frau des Zeitreisenden
Lieblingsessen/-getränk: Schokolade/Schokoshake
Lieblingsjahreszeit: Herbst
Lieblingsfarbe: türkisblau

~ Interview ~ 

Wie bist du dazu gekommen Autor/-in zu werden?

Ich wollte immer einen Roman schreiben. Das war mein Lebenstraum. ~

In welchem Alter hast du angefangen, zu schreiben?

~ Mit zwölf Jahren habe ich meine erste Geschichte geschrieben. Es ging um Ponys, denn ich war ein total vernarrtes Pferdemädchen. ~

 Wo schreibst du am liebsten?

~ Im Bett, bei offenem Fenster und wehenden Vorhängen … wobei: noch lieber am Meer. ~

Hast du ein Vorbild?

Nein, nicht wirklich. Ich schätze ehrliche, großzügige und freundliche Menschen, aber letztendlich sind wir alle verschieden. Ich möchte nicht sein wie jemand anderes. Ich habe genug damit zu tun, ich selbst zu sein. ~

Was inspiriert dich ?

~ Andy Irons … Andy ist ein verstorbener Profi-Surfer und eine unendliche Quelle der Inspiration. Es reicht mir, ein Video zu sehen, in dem er lächelt, oder die Interviewfragen vollkommen ehrlich beantwortet. Er war – und das bewundere ich sehr – ein authentischer und sehr emotionaler Mensch. Natürlich hatte er große Geheimnisse, die ihn schließlich das Leben gekostet haben, aber für mich ändern auch die Umstände seines Todes nichts daran, dass ich ihn als Inspiration sehe.

Musik ist natürlich auch sehr inspirierend.  ~

Wie lange brauchst du ungefähr um 1 Buch zu schreiben?

~ Das kommt ganz auf die Geschichte und den Umfang an, aber ich arbeite meistens sehr intensiv an einem Roman und schreibe oft mehr als zehn Stunden am Tag. ~

Gibt es unter Deinen eigenen Protagonisten einen Favoriten?

Brad aus „Waves of Love“ und Warden aus „Ein Surfer zum Verlieben“ … meine beiden Surfer sind definitiv meine Favoriten, aber auch mein letzter Millionär – Noah aus „Miami Millionaires Club – Noah“ – hat es mir angetan. Alle drei haben keine einfache Vergangenheit. Ich habe es irgendwie mit den kaputten Charakteren. ~

Woher bekommst du die Ideen für Deine Romane und Geschichten?

Das ist unglaublich schwer, zu erklären. Manchmal sind es Träume, manchmal ist es ein Song. Neulich war zuerst der Titel und dann die Idee zum Buch da. Oft ist es auch eine Nebenfigur, die ihr Recht auf eine eigene Geschichte einfordert. Inspiration lässt sich nicht erklären. Wie gesagt: Für mich ist Andy wahnsinnig inspirierend. Er ist quasi meine Muse und ich wette, er würde bei dem Begriff kotzen, aber es ist, wie es ist.  ~

Wie kommst du auf Deine BuchTitel ?

~ Ich habe so viele Bücher geschrieben, es ist echt schwierig, zu erklären. Der Titel „Ein Surfer zum Verlieben“ war einfach da, die Folgebände hatten dann auch „zum Verlieben“ im Titel. „Waves of Love“ hieß ursprünglich „Safeword ‚Wipe-Out‘“. Feelings, dem Verlag, der die Rechte bekommen hat, war es jedoch nicht eingängig genug und es ist kein BDSM-Roman. Außerdem gaben sie zu bedenken, dass der Begriff ‚Wipe-Out‘ den Leser/innen vermutlich nicht bekannt sein dürfte. Der Buchtitel von dem Roman, den ich in Kürze beginne, ist eine Songzeile, die ich sehr schön und passend fand. ~

Was hat Dich dazu bewegt, dieses Buch zu schreiben ?

Bei „Ein Surfer zum Verlieben“ habe ich mich einfach wahnsinnig in die Idee verliebt und dann auch sehr, sehr schnell in Warden. Ich fand ihn einfach großartig und ich war neugierig, wie Lindsay, die Bestseller-Autorin aus meinem Roman, ihm erklärt, wie es dazu kam, dass er Protagonist in einem Liebesroman ist.

Im Moment schreibe ich an Band 5 der „Waves of Love“-Reihe. Es ist der Abschlussband und es ist eine schwierige Geschichte. Es geht um den Pro-Surfer Russel Reynolds der bei einem Autounfall tödlich verunglückte, seine Verlobte, seine Zwillingsschwester und den Rest seiner Familie (darunter seinen großen Bruder Dean) zurücklässt. Die bis dahin scheinbar perfekte Welt der Reynolds und auch die von Samantha (Russels Verlobter) versinkt daraufhin im Chaos. Es ist eine sehr schmerzhafte Geschichte. Sie handelt davon, dass Liebe den Tod überdauert, aber auch, wie schwierig es ist, nach so einem Schicksalsschlag weiterzumachen. ~

Zukünftige Projekte ?

~ Ja, gibt es.  ~

Sin dir Rezensionen wichtig?

~ Sie sind notwendig, aber mir persönlich nicht wichtig. Eine Rezension gibt den persönlichen Geschmack wieder. Sie ist bei der Kaufentscheidung also nicht sonderlich hilfreich, denn Geschmäcker sind verschieden. Ich sehe mir nie die Rezensionen von Büchern an, die ich kaufe. ~

Wie sieht dein Alltag aus ?

~ Der ist vor allem arbeitsreich. Ich arbeite meistens mehr als zehn Stunden am Tag, aber ich liebe, was ich tue. Neben der Schreibzeit gibt es auch noch viele andere Dinge, die man als Self-Publisher organisieren muss. Alles, was normalerweise der Verlag organisieren würde, muss der Self-Publisher selbst machen, d.h. Lektorat, Korrektorat, gegebenenfalls Covergestaltung in Auftrag geben (und natürlich vorfinanzieren), Goodies erstellen oder erstellen lassen, Auftritte auf Messen und Conventions organisieren, signierte Bücher verschicken etc. ~

Welches ist dein Lieblingsbuch von allen, die du gelesen hast?

Ich mag „Die Frau des Zeitreisenden“ sehr gerne, aber es ist auch von meiner Tagesform abhängig. An manchen Tagen passen andere Bücher besser.   ~

Was hältst du von Buchverfilmungen?

~ Finde ich gut. Würde ich mir für meine Bücher auch wünschen.  Jetzt gibt es erst mal Hörbücher. Das ist wieder ein kleiner Schritt nach vorne. ~

buch versumf (2)  Buchvorstellungbuch versumf (2)

518lHn0D79L._SY346_Der erste Roman der erfolgsverwöhnten Bestsellerautorin Lindsay Lovejoy handelte von dem hartgesottenen Profisurfer Palmer Warden. In Erklärungsnot gerät die Autorin, als die Vorlage für diese Romanfigur, der Surfstar Warden Palmer, in ihr Leben tritt.
Kann der Bad Boy dem Traumtypen aus ihren Romanen das Wasser reichen? Oder muss Lindsay erkennen, dass sie all die Jahre für ein Produkt ihrer Fantasie geschwärmt hat?

Bisher erschienene Bücher in der empfohlenen Reihenfolge:
Ein Surfer zum Verlieben (Band 1)
Ein Fotograf zum Verlieben (Band 2)
Ein Rockmusiker zum Verlieben (Band 3)
Ein Surfer zum Verlieben 2 – Ein Surfer fürs Leben (Band 4)
Ein Cop zum Verlieben (Band 5)
Ein Geist zum Verlieben (Band 6)

Außerdem: Band 4 der Amor`s-Five-Reihe: Sieben Minuten Himmelreich

Violet Truelove schreibt auch unter dem Pseudonym Ava Innings. Ihre Surfer-New-Adult-Reihe ‚Waves of Love‘ erschien bei feelings. Die Novelle ‚NY Millionaires Club – Finn‘ (Band 1 der ‚NY Millionaires Club‘-Reihe erscheint am 01.08.2016.

 

Wie kamst Du zu der Story?

~ Ich habe die Story zu „Ein Surfer zum Verlieben“ geträumt. Ich war nämlich mit meinem Lieblingssurfer verheiratet und obwohl das ziemlich cool war, hat mich bloß interessiert, was mit meinem Mann und meinen Kindern ist. Stimme aus dem Off: „Du bist Bestsellerautorin.“ Keine Antwort auf meine Frage, aber eine, die mich abgelenkt hat. Ich: „Und was habe ich so geschrieben?“ Stimme aus dem Off: „Liebesromane über ihn.“ Ich: „Und da hat er mich geheiratet? Ist ja irre.“
Den ganzen nächsten Tag habe ich darüber gegrübelt wie peinlich so eine Situation wäre und die Idee zu dem Roman war geboren. Daraus erwuchs dann das „Zum Verlieben“-Universum. Und inzwischen hoffe ich bloß, dass ich niemals in die Verlegenheit komme, meinem Lieblingssurfer zu erklären, warum er Protagonist in einem Liebesroman ist.
~

Sind die Haupt Protagonisten frei erfunden oder aus deinem Umfeld?

Nein, Warden, den Surfer aus „Ein Surfer zum Verlieben“, gibt es in Form meines Lieblingssurfers wirklich. Allerdings kenne ich ihn natürlich nicht persönlich und somit hat er quasi nur als Vorlage gedient. Warden ist sicherlich ganz, ganz anders und bestimmt viel cooler, süßer und großartiger: eben ein Book-Boyfriend. Außerdem hat Warden auch viel von mir abbekommen, denn ich kann auch sehr impulsiv und unbeherrscht sein. ~

Wie kamst Du auf die Idee mit dem Cover und Titel?

Das ursprüngliche Cover von „Ein Surfer zum Verlieben“ war schlichter und ohne die Blumen, aber bevor ich Band 2 (Ein Fotograf zum Verlieben) herausgebracht habe, habe ich es bunter gestaltet (die Schnörkel wurden pink) und es kamen die Blüten hinzu, damit ein Wiedererkennungswert gegeben ist. Der Titel war einfach da, denn schließlich ist Warden „Ein Surfer zum Verlieben“. ~

 

Die Lieblingsstelle aus dem Buch?

Ist dir kalt?“, fragte Warden. Er selbst trug nur T-Shirt, Boardshorts und Flipflops, doch als sie nickte, trat er hinter sie und umarmte sie. Lindsay empfand wieder dieses wohlige Gefühl, welches sie immer dann verspürte, wenn er sie in die Arme schloss. „Du hast da was am Hals“, raunte er ihr zu.

Was denn?“, wollte sie wissen und klang ein wenig erschrocken.

Eine ungeküsste Stelle“, meinte Warden und im nächsten Augenblick spürte sie seine Lippen auf ihrer Halsbeuge. Aus dem zarten Kuss wurde ein sanftes Saugen, ein neckisches Knabbern und Lindsay fröstelte nun erneut – diesmal jedoch vor lauter Erregung. Sein unrasiertes Kinn streifte ihren Hals, sein Atem ihr rechtes Ohr.

Wow, war der Spruch kitschig“, killte sie die Stimmung, und unterdrückte ein sinnliches Stöhnen. „Zieht der normalerweise?“ Warden lachte kehlig auf. ~

Ich mag die Stelle besonders gerne, weil mein Mann das wirklich einmal zu mir gesagt hat. ~

 

Warum hast du dich für das Genre entschieden?

In meiner ersten Schwangerschaft litt ich unter extremem Schwangerschaftserbrechen (Hyperemesis gravidarum) und jegliche Aufregung hat es verschlimmert. Also wurden meine geliebten Krimis und Thriller beiseitegelegt und ich habe angefangen, Liebesromane zu lesen … Und: Es war toll! Als ich dann wieder angefangen habe, zu schreiben (wegen der Kinder gab es eine Pause), habe ich mich jedoch erst einmal weiter an anderen Genres versucht (allerdings nie ein Buch beendet) und dann hatte ich den Traum vom Surfer. „Ein Surfer zum Verlieben“ habe ich dann innerhalb von knapp zwei Monaten geschrieben. Ich war wie im Rausch. Und ja: Ich liebe Liebesromane! ~

Erschienene Werke:
Ein Surfer zum Verlieben, Ein Fotograf zum Verlieben, Ein Rockmusiker zum Verlieben, Ein Surfer zum Verlieben 2 – Ein Surfer fürs Leben, Ein Cop zum Verlieben, Ein Geist zum Verlieben,

Sieben Minuten Himmelreich (Teil 4 der Himmelreich-Reihe), Waves of Love – Joe: Sog der Leidenschaft, Waves of Love – Rory: Vermächtnis der Angst, Waves of Love – Brad: Schatten der Vergangenheit,

NY Millionaires Club – Finn, LA Millionaires Club – Chandler, LA Millionaires Club – Tristan, LA Millionaires Club – Hunter, Miami Millionaires Club – Noah