„A New Chapter: My London Bookshop“ von Marnie Schaefers

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Die berührendsten Geschichten schreibt das Leben selbst.

Keinen Ort liebt die hochsensible und schreibbegabte Studentin Lia mehr als die Buchhandlung ihres Vaters. Als er plötzlich stirbt und seiner Tochter den Laden vermacht, droht ihr Paradies zu zerbrechen: Die Buchhandlung steht vor dem Konkurs und Lia ist zu schüchtern, um neue Kunden zu gewinnen. Bis eines Tages ein unverschämt gutaussehender Typ mit zerzausten Haaren hereinstürmt. Mit seinem Charme bringt Drew Lia völlig aus dem Konzept und ihr Herz zum Stolpern. Doch während die beiden sich immer näherkommen, ahnt Lia nicht, dass Drews Vergangenheit dunkler ist, als jede Geschichte in ihrem Laden.

>> FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…erstaunliche Protagonistin, wächst über sich hinaus & überwindet ihre Ängste…

Ich habe das Buch durch das eindrucksvolle Cover entdeckt , es  hat mich total angesprochen, es ist wunderschön, verspielt und harmonisch gestaltet.

Wie der Titel schon vermuten lässt bietet das Buch einen ein neues Kapitel, diese schlägt nicht nur Lia ein sondern auch Drew, der ihr überraschend in den geschlossenen Buchladen, ihres Vaters begegnet.

Dieser wurde ihr vermacht und wartete auf die Entscheidung zur Neueröffnung oder doch zur kompletten Schließung? Ganz in ihrer Trauer verbringt Lia mache Tage in diesen, versinkt in Erinnerungen und begegnet Drew.

Dieser scheint wie aus ihren Büchern entsprungen, unnahbar, gutaussehend und schlagfertig.
Ob es sich da von » enemies to lovers « entwickelt ? Ein Hauch dessen vermittelt schon die Chemie zwischen den Beiden, auch wenn es leicht knistert wird eher der erste Eindruck mit Feindseligkeit und Misstrauen überschattet.
Lia ist nämlich ganz introvertiert und scheint ihre Mauern schwer zu überwinden, doch mit Drew sowie auch Justus ( der sich als die perfekte Aushilfe anbietet ) steht der Neueröffnung und auch der Hoffnung auf mehr in Leben nichts mehr im Wege.

Das Buch ist definitiv etwas für jeden Booknerd, den man ist genauso wie Lia im Reich der Bücher versunken, versteht ihre Liebe dazu und weiß genau wie toll es ist sich auf Bookstagram auszutauschen.
Ich konnte mich vollkommen in sie hineinversetzen, ihre Sehnsüchte, Aspekte aber auch natürlich Ängste verstehen und war vollkommen beflügelt von ihrem aus sich herauswachsen.
Natürlich gibt es auch eine tolle Lovestory mitten in der Selbstfindung, denn Drew scheint perfekt für Lia, sie verstehen sich ohne Worte, ergänzen sich perfekt miteinander.

Die Frage bleibt nur passt Lia ins eine Welt, die voller Gefahren scheint und ist Drew bereit ihr diese zu zeigen, sein wahres ich ?

Wie ihr merkt bieten die zwei eine komplexe Mischung, so dass eine eine rasante, gefühlvolle als auch spannende Geschichte beginnt, die mich eingenommen hat.

Herausstechend die Kombination der Protagonisten, ihre gesellschaftlichen Unterschiede, ihre starken Persönlichkeiten, ihr Witz, Charme und Humor als auch ihre abwehrende Art zueinander. Jeder auf seine Art unterschiedlich doch perfekt ergänzend zueinander, was auch von der Anziehungskraft nur bestärkt werden konnte, da diese ungezügelt berauschend ist.

Als Bonus und ergänzende Stärkung in Rückhalt, sowie als unglaubliche Hilfe bekommt man übrigens noch Justus sowie überraschenderweise auch noch WG Mitbewohnerin Tracey an Lias Seite geboten, die einen ans Herz wachsen und sich genau solche Freunde wünscht.

Wer sich aber noch wundert, warum dass Buch nicht die vollen Sterne erhalten hat, muss ich gestehen, der Schreibstil war leider nicht immer meins und hat mich an manchen Stellen nicht so gepackt wie erwartet.

Ich bleibe trotz dessen begeistert, emotionsgeladen ergriffen, erstaunt über die Selbstfindung und Stärke der Persönlichkeiten zufrieden zurück. Außerdem verbleibe ich neugierig auf den zweiten Teil der Reihe.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#AnewChapter
#MyLondonBookshop
#MarnieSchaefers
#Ravensburger
#Rezension

„Rokesby – Der Earl mit den eisblauen Augen“ von Julia Quinn

~ REZI ZEIT ~

[ WERBUNG ]

Miss Billie Bridgerton weiß genau, dass sie Edward oder Andrew Rokesby heiraten wird. Seit Kindertagen sind sie und die Nachbarssöhne beste Freunde. Wen Billie dagegen bestimmt nicht heiraten wird, ist George, den ältesten Sohn der Rokesbys! Die arroganten Blicke aus seinen eisblauen Augen zeigen ihr: Er kann sie genauso wenig ausstehen wie sie ihn. Aber seit der attraktive Earl sie nach einem Unfall auf seinen starken Armen getragen hat, hat sich etwas geändert. Früher hat sich Billie mit George Wortgefechte geliefert – jetzt wünscht sie sich, in seinen kühlen blauen Augen Leidenschaft zu sehen …

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…himmlisch, anmaßend, wild & voller Anziehung, die keiner bemerken will…

Ich habe durch die Serie sowie dem ersten Band in der Neuauflage mich in der Welt von gesellschaftlicher Etikette,  unglaublichen Persönlichkeiten und ihren köstlich amüsanten Schlagabtauschen verloren, daher konnte ich es mir nicht nehmen lassen und habe noch zu mehr aus der Welt gegriffen.

Schon das Cover ist ein Hingucker, zieht die Aufmerksamkeit auf sich, es ist verträumt und macht Lust auf das Lesevergnügen.

Das Buch bietet uns direkt Einblicke in eine geniale Persönlichkeit, Billie ist so anders als man es von einer Frau in dieser Zeit erwartet.
In ihrer misslichen Lage muss sie trotz Stärke um Rettung bitten, so dass wir ein herrliches Schauspiel mit George geboten bekommen.

Warum nur muss Er ihr zur Hilfe eilen?

Die Familien standen ich schon immer nahe, doch er war immer abseits, hat sich nicht in das freundschaftliche Verhältnis befunden, wie es seine jüngeren Brüder tun.
Der erst geborene verstand es immer sich seine Pflichten zu ergeben, Sehnsüchte fern ab zu halten, doch Billie war ihm immer ein Rätsel oder doch vielleicht das Steinchen im Schuh.
Ein kleines Ärgernis,  was ihn doch immer reizte und nie ganz verschwand.

In den Werk kommen sie sich durch die misslichen Lage von Billie näher, ungewohnte und schockierenden Gedanken werden erzeugt, sprich wörtlich entsteht eine unerwartete knisternde Anziehungskraft.
Die beiden bieten eine perfekte Chemie miteinander, die erste durch die Freundschaft der Familie erschafft, doch durch Ehrlichkeit und dem Fordern der Stärke sich zu etwas mehr entwickelt.

Besonders hat Billie, ihre Talente, ihre Schlagfertigkeit und ihr Charisma mich beflügelt. Sie ist eine geniale Persönlichkeit, sich trotz gesellschaftlichen Etikette ihren Weg nicht beugt,  ganz viel Cleverness ihren Leben ein Ziel gibt.
Herausstechend aber auch George,  der seine neu entflammenten Gefühle nicht versteht, sich immer mehr in der Faszination zu Billie verliert und einen köstliche, eifersüchtig Momente beschert, die einen herzlichst zum schmunzeln bringen.

Ich habe mich mit Vorfreude auf das Werk gestürzt und muss gestehen, es war herrlich in der Welt einzutauchen.

Was natürlich am hervorragenden Schreibtisch liegt, der locker und leicht als auch packend, emotionsgeladene und Humorvoll zugleich ist.
Der Perspektivwechsel steigert den mitreißenden Lesefluss, der einen noch tiefere Einblicke in die Gedanken und dem Gefühlschaos der Charaktere bietet.

Eine genialer Einstieg in die Reihe, die uns noch tiefer in die vergangene Zeit, ihre Etikette und gesellschaftliche Zwänge schleudert und einen nicht mehr los lässt.

Ich kann euch nur meine entzücken zu diesen verdeutlichen, kann nur sagen ihr werdet umgehauen und erstaunt sein.
Der Auftakt der Reihe beflügelt, entzückt und kostet auch einige Trännchen, denn man ist immer wieder involviert in die gefühlvolle Geschichten.

Ich bleibe vollkommen zufrieden und mit einen seufzen zurück. Schon wieder hat mich die Autorin komplett überzeugt und Ich freue mich auf das nächste Werk.

#Rokesby
#DemEarlmitdeneisblauenAugen
#Bridgerton
#JuliaQuinn
#Netflix
#MiraTaschenbuch #HarperCollins
#Rezension

„Hiding Hurricanes (Fletcher University )“ von Tami Fischer

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Tagsüber unscheinbare Studentin, abends schillernde Nachtklub-Tänzerin: Lenny James lebt ein gefährliches Doppelleben. Um ihr Geheimnis zu wahren, trägt sie tagsüber nur unförmige Männerkleider und lässt niemanden zu nah an sich heran. Das gilt ganz besonders für den Frauenschwarm Creed Parker, in den sie sich gegen ihren Willen verliebt hat.
Als Creed eines Abends in dem Nachtklub auftaucht, in dem Lenny arbeitet, und einen privaten Tanz bei Lennys Alter Ego »Daisy« bucht, ist sie so durcheinander, dass es entgegen aller Regeln zu einem heißen Kuss kommt. Zwar erkennt Creed Lenny nicht, doch er verliebt sich in die geheimnisvolle »Daisy« und unternimmt alles, um die Tänzerin näher kennenzulernen. Und während Creed – ohne es zu ahnen – Lenny hinter ihrer Maske immer näher kommt, bahnt sich eine Katastrophe an, die ihr Leben zerstören könnte …

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…packend, eine Achterbahn der Gefühle, einer Sehnsucht & mit atemberaubender Freundschaft…

Ich habe die vorherigen Teil der Reihe verschlungen und wurde davon begeistert, daher war ich total neugierig wie der 3. Teil mich einnimmt.

Schon das Cover nimmt einen direkt ein, es ist wundervoll gestaltet und sticht als Blickfang hervor.

Creed und Lenny haben wir schon in den vorherige Teilen kennen gelernt, ihre perfekte Chemie und Freundschaft ist bewundernswert, so dass ich sehr neugierig auf ihr eigenes Werk war.

Ich war vollkommen im Banne, die zwei wundervollen Persönlichkeiten haben mir sofort angetan, ich empfand Lenny schon vorher als viel emotionaler als ihre äußere Fassade aufzeigt.
Herausstechend auch Creed, der eigentlich vom ersten Moment Lenny als Seelenverwandte empfunden hat, doch die äußeren Umstände ihn in die Friendzone.

Der äußere Schein könnte nicht mehr täuschen als diese Verbindung der zwei, sie beherrschen viel mehr emotionsgeladene Gefühle als sie sich eingestehen wollen, doch mit der zeit packt sie die schockierenden Wendepunkte, ganz besonders das Lenny Creed sehr oft als Daisy begegnet und alles in einen Chaos der Gefühle zieht.

Das Werk sprüht nicht nur von einer Achterbahn der Gefühle, zieht durch amüsanten Schlagfertigkeiten als auch herzzerreißenden Momenten in ihren Bann, die einen mitreißen und über Lennys Stärke und Talente erstaunen.

Herausstechend auch Creed der mit jedem Besuch des Nachtklubs ihre festen Mauern zu Fall bringt.

Ich habe das Buch in einen Rutsch verschlungen, bleibe daher nicht nur entzückt als auch gefühlvoll mitgenommen zurück.
Das Werk erzeugt nämlich abgesehen von der herzzerreißenden Geschichte, sondern bekommt eine tiefere Botschaft geboten. Der Weg um ein Trauma zu bekämpfen und der Mut zu Überwindung von Ängsten, diese anzugehen ist schwer und man sollte jeden Versuch wertschätzen und loben, dies wird hier sehr gut verdeutlicht und aufgezeigt, wie wichtig der kleinste Schritt im Kampf zur Erkenntnis, das man Emotionen frei zeigen kann, ist.

Endlich bekam ich Creek und Lenny geboten, diese waren schon in den vorherigen Werke meine Favoriten, so dass ich voll und ganz in aufgeheizter Atmosphäre, den gelungen Setting sowie meiner Vorfreude aufgegangen und endlich Genugtuung schaffe konnte, vollkommen von den komplexen Persönlichkeiten als auch ihren Zueinanderfinden begeistert wurde.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#HidingHurricanes
#FletcherUniversity
#TamiFischer
#Knaur
#Rezension

„Du & Ich? Nie wieder!“ von Emma Smith

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Tom besitzt alles, nur nicht Dakota.
Lerne den Millionär kennen und erlebe hautnah, wie er sich unglücklicherweise
in ausgerechnet die Person verliebt, die ihn ebenfalls nicht vergessen kann.

Dakota
Mein größtes Problem: den richtigen Mann finden.
Nachdem mir Tom nach seiner Scharade den Gnadenstoß versetzt hat, habe ich die Faxen dicke
und suche bei Chelseas Mom – der besten und einzigen Wahrsagerin, die ich kenne – nach Antworten.
Wann werde ich endlich Mr. Right treffen?
Doch die Weissagung ist niederschmetternd: Angeblich ist er mir bereits über den Weg gelaufen.

Tom
Es war eine Notlüge, als ich mich Dakota gegenüber für jemand anderen ausgegeben habe. Hätte ich gewusst, welche Konsequenzen es hat, wäre ich nie so weit gegangen.
Und jetzt? Niederlage einstecken und weiterziehen? Würde ich gerne, wenn nicht ausgerechnet die Zukünftige meines besten Freundes ihre beste Freundin wäre.
Das hat nichts mit Schicksal zu tun, es ist lediglich ein übler Scherz.
Ein Scherz, der mich viel mehr kosten wird, als ich jemals besitzen werde – und das ist sowieso schon ziemlich viel.

Denn Dakota verliebte sich in einen Mann namens Jack Davonport. Wie könnte da plötzlich ich, Tom Crawford, mithalten?

>> FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…verletzend, aufbrausend & voller emotionsgeladener Verwicklungen, gewürzt mit genialen Humor…

Ich liebe die Geschichten von Emma Smith und konnte es nicht abwarten ihr neustes Werk in den Händen zu halten. Schon das Cover hat mich total angesprochen, es ist wunderschön, verspielt und harmonisch gestaltet.

Wie der Titel schon vermuten lässt bietet das Buch einen schlagfertige Protagonisten und auch ein humorvolles Buch, und ja ihr werdet nicht enttäuscht.

Das Buch beginnt einen aufeinander Treffen zwischen den zwei Protagonisten in einer Bar, die eine die eine Ablenkung für ihre Träume erhielt und Tom, der sich bei ihr diese nicht einfangen möchte.
Ein Anmachspruch dürfte da nicht ausreichen, denn Dakota weiß genau was sie nicht will und eine Scharade trifft auf all bisher angetroffenen Männer, doch Jack scheint ganz anders zu sein.
Er übertrifft sich mit seinen Charme, seiner Annahme und hilfreichen Ergänzungen ihres Businessplan.
Schnell wird dabei auch noch eine Aufforderung zu einem Date.
Traut Dakota sich und trifft ihn zum geheimnisvollen Treffpunkt?

Was sie wohl erwartet?

Die Chemie und Dynamik scheint vom ersten Moment an zu stimmen, sie ergänzen sich und ziehen sich an, doch leider wird ein Missverständnis zum Verhängnis und alles verläuft nicht so wie erhofft.

Dakota und ihr Gemüt, ihr Stur sein, ihr Ehrgeiz und ihre freche Art, als auch den Tick immer gegen ihre eigenen Sehnsüchte zu kämpfen, in allen den Verrat zu sehen sowie ungefiltert ihre Meinung zu äußern lassen sie hervorstechen.
Besonders im Zusammenhang mit Tom kann sie sich nicht mehr zurückhalten, dieser geht ihr unter die Haut und doch kann sie kein Vertrauen schaffen.
Tom dagegen ist ehrgeizig in seinem Job, verbissen und doch voller liebenswerter gut versteckter Eigenschaften.

Wie ihr merkt bieten die zwei eine komplexe Mischung, so dass eine eine rasante, köstlich amüsante als auch gefühlvolle Geschichte beginnt, die mich sofort eingenommen hat.
Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und habe es ein einem Rutsch verschlungen.

Herausstechend die Kombination der Protagonisten, ihre gesellschaftlichen Unterschiede, ihre starken Persönlichkeiten, ihr Witz und Humor als auch ihre abwehrende Art zueinander. Jeder auf seine Art unterschiedlich doch perfekt ergänzend zueinander, was auch von der Anziehungskraft nur bestärkt werden konnte, da diese ungezügelt berauschend ist.

Natürlich spricht das nur für den tollen Schreibstil der Autorinnen, dieser ist: gefühlvoll, fesselnd, bildlich, amüsant aber auch locker, leicht, ergreifend und voller humorvoller Momente zugleich.

Emma Smith schafft es immer einen roten Faden zu schaffen, der durch den aktionistischen als auch spannungsgeladenen Handlungsstrang mitreißt und einen mit erschreckenden Wendepunkten überrascht.

Ich bleibe daher äußerst verwickelt, köstlich amüsant, ergriffen, nervenzehrend über den schockierenden Wendepunkt und erstaunt über die Charaktere begeistert zurück.

Als Sahnehäubchen bekommt man übrigens noch den Rückhalt der besten Freude (Chelsea & Evan aus dem ersten Teil) der Protagonisten geboten, die hilfreich an ihrer Seite stehen und an ihren gegenwärtigen Glück teilhaben.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#DuIchNiewieder
#EmmaSmith
#Werbung

„The Story of a Love Song“ von Vi Keeland & Penelope Ward

~ REZI ZEIT ~

[ LESEEXEMPLAR ]

„Ich will dein Licht sein, Luca, bis du dein eigenes wiederfindest. Das machen Menschen, wenn sie verliebt sind.“ Griffin und Luca waren Brieffreunde, doch nach einem schrecklichen Ereignis bricht Luca den Kontakt ab. Seither meidet sie Menschenmengen und hat sich zurückgezogen. Als sie Jahre später ein Brief von Griffin erreicht, gibt Luca sich einen Ruck, und sie knüpfen da an, wo sie als Teenager aufgehört haben: Sie schreiben sich, vertrauen sich alles an. Aber jetzt will Luca mehr, sie will Griffin endlich auch persönlich kennenlernen und überwindet ihre größte Angst. Luca macht sich auf den Weg nach Kalifornien, um ihn aufzusuchen. Was sie nicht weiß: Griffin ist der Sänger einer der bekanntesten Bands der Welt …

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…überwältigend, entzückend & emotionsgeladen…

Eine herrliche Idee wieder den Brieffreund aus den Teenager Zeit zu kontaktieren, noch viel wundervoller ist es, dass tatsächlich eine Antwort eintrifft.
Luca und Griffin haben sich erstaunliche Briefe geschrieben, trotz des jungen Alters, so intensiv und voller Emotionen, die einen Draht zu einander haben der unter die Haut geht.

Besonders ungewöhnlich, da die beiden sich nie in der realen Welt kennen gelernt haben, sie wissen sogar nicht wie sie aussehen.
Nach all den Jahren ist es ein Wunder dass die Briefe einander erreichen, sie sich wieder direkt verstehen und ihre Beziehung dann auch noch vertieft werden kann.

Luca, die durch ihre Phobie eingeschränkt lebt, in sich zurück gekehrt, meidet sie jeden jede Menschenmengen, ist jedoch eine kreative Seele, erfolgreich als Autorin.
Griffin dagegen hat seine Liebe zur Musik zum Beruf gemacht, ist berühmter Rockstar und könnte in seinem Alltag nicht unterschiedlicher als Lucas Alltag sein.

Beider Leben werden durch die emotionsgeladene, kreative und humorvolle Art zueinander gezogen, involvieren den Leser und erstaunen immer wieder.
Ich konnte es nicht aus der Hand legen, es ist einfach unglaublich wie die Beziehung durch die Briefe entstanden, gereift und intensiver wurde, wie bei komplexen Persönlichkeiten zueinander finden und sich entwickeln, anziehen und ihre kreativen als auch humorvollen Ader in den Briefen, Werken als auch Musik Ausdruck zeigen.

Herausstechend auch die Umstände, die wohl keine gemeinsam Zukunft ermöglichen.
Wie soll Luca mit ihrer Phobie in ein Leben eines Rockstar passen?
Welcher Rockstar ist drauf aus sich in eine unbekannte, zurück gezogene Person zu verlieben?

Da ist das Gefühlschaos vorprogrammiert, beide können nicht anders, als den mutigen Schritt wagen und wollen sich auch persönlich kennen lernen.
Diese übertrifft alles erdenklich mögliche, erstaunt über die Raffinesse, der Wahl und dem genialen ersten Aufeinandertreffen. Ihre Anziehung und der intensiven Gefühle zueinander beflügeln und entzücken ins unermessliche.

Ich konnte es einfach nicht glauben, wie herrlich die Briefe sind, wir lyrisch, voller Humor als auch der tiefen Verbindung zueinander.
Sie erzeugen eine einnehmende Dynamik und Chemie, die jedes Herz in den Bann ziehen, es in dem Geschehen verlieren und gemeinsam brechen lassen.
Ich hing nervenzehrend an den weiteren Entwicklungen wurde durch die erstaunlichen Taten und schockierenden Wendepunkten eingenommen.

Das Buch bietet nicht nur ein Gefühlschaos, Humor und Liebe, sondern entzückt mit der therapeutischen Betreuung durch Lucas Bezugsperson Dok. Er ist eine geniale Stütze, immer für sie da und viel mehr als nur eine medizinischer Betreuer, sondern ein Freund, Vaterfigur und immer da, wenn sie Hilfe, Rat und Rückhalt benötigt.

Ich war voll und ganz in der Geschichte versunken, habe mich von den wundervollen Briefen entzücken lassen, diese haben mich auf viele Art und Weise bewegt, amüsiert als mich mit Luca in Griff verlieben lassen. Meine Vernarrtheit wurde nur durch den realen Umgang gesteigert, atemberaubend beflügelt und zutiefst beeindruckt.

Was natürlich auch an dem Schreibstil (locker, leicht, packend, gefühlvoll zugleich), dem Setting (dem Kleinstadtflair) als auch der dynamischen Konstellation der Protagonisten (leidenschaftlich, emotionsgeladenen als auch starke und mutige Charaktere) lag.
Herausstechend auch der Perspektivwechsel, der uns an der jeweiligen Sichtweise das Wirrwarr der Emotionen, ihrer Gedanken als auch taten verdeutlicht, beeindruckt und erstaunt.

Das Werk hat mich im vollsten Maße begeistert, entzückt, von den Persönlichkeiten eingenommen, von den romantischen Momenten beflügeln, ihrer Kreativität, ihren Humor und ihrem Feingefühl verzaubert und bleibe vollkommen zufrieden zurück.

Vielen Dank für das Leseexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#TheStoryofaLoveSong
#ViKeeland
#PenelopeWard
#Lyx #Lesejury
#Rezension

„New Horizons“ von Lilly Lucas

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Verliebt in einen Netflix-Star: der 4. Liebesroman aus der romantischen New-Adult-Reihe »Green Valley Love« erzählt die Geschichte von Annie und Cole Als hätte das Leben sie zurück auf Los geschickt – so fühlt sich Annie, als sie nach einem schweren Unfall aus dem Koma erwacht. Die einfachsten Dinge, selbst das Laufen, muss sie neu lernen. Dabei möchte Annie so schnell wie möglich wieder als Automechanikerin in der Werkstatt ihres Vaters in Green Valley arbeiten. In der idyllischen Kleinstadt in den Rocky Mountains versteckt sich derweil Netflix-Star Cole Jacobs nach einem peinlichen Fehltritt vor der Presse und langweilt sich zu Tode. Nur widerwillig erklärt er sich bereit, die Inszenierung des alljährlichen Weihnachtstheaterstücks zu übernehmen. Bei den Proben trifft Cole auf Annie, die so anders ist als all die Frauen, die ihn anhimmeln. Es kommt, wie es kommen muss: Annie und Cole geraten kräftig aneinander – und dann knistert es gewaltig …

>> FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…was nicht alles unter der Oberfläche brodelt, humorvoll & emotionsgeladen…

Das ist der vierte Teil der Reihe, dieser kann aber auch unabhängig vom ersten gelesen werden. Ich warne aber gerne vor, ihr verpasst etwas. Izzy und Will sowie auch Ryan und Lena als auch Noah und Elara, die einen mitreißen und voller amüsanter Begebenheiten entzücken.

Das Buch hatte ich schon lange vorgemerkt, da mich die vorherigen Teile sehr begeistert und von ihren Charakteren eingenommen als auch erstaunt haben, daher ist es nicht ungewöhnlich das ich voller Vorfreude und Erwartungen in das neue Werk zu steigen.

Annie lag im Koma, endlich ist sie wieder auf den Beinen, muss aber noch an ihrer vollkommenen Genesung arbeiten, so dass sie nicht mehr als brillante Automechanikerin arbeiten kann sondern an der Tankstelle aushilft.
Genau dort trifft sie das erste mal auf Cole, den Netflix Star, der ihr vollkommen unbekannt ist, doch sie vom ersten Moment an reizt.
Diese Begegnungen häufen sich, bieten köstlich amüsante Schlagabtausche und erzeugen eine Anziehungskraft, die man als knisternde Energie in jedem Raum verspürt.

Cole, der nach einen Fiasko in Green Valley untertaucht, sich versucht neue Rollen zu angeln und doch viel mehr Sympathie für die Kleinstadt und ihre Bewohner aufbringt.
Er ist charismatisch, gut aussehend und voller Elan, so dass er sich einbringt, ganz uneigennützig und zu kosten auf das Nervenkostüm von Annie.

Das Gefühlschaos ist vorprogrammiert, beide können sich nicht gegen die Anziehung und die entstehende liebevollen Umgang entziehen. Besonders der Alltag und die wenigen Orte in der Kleinstadt lassen sie immer wieder aufeinander prallen und erzeugen eine einnehmende Dynamik. Beide sind erstaunlich und voller Stärke, doch besonders Annie, ihre Genesung und das schmerzliche Verhältnis zu ihrer Mutter, die sie erstaunlich verarbeitet.

Das Buch bietet nicht nur ein Gefühlschaos, Humor und Liebe, sondern entzückt mit der Liebe zur Gemeinschaft des Kleinstadtleben, die Unterstützung innerhalb der Gemeinde als auch der Welt des Ruhm und Glanz.

Ich war wieder in der Geschichte versunken, habe mich in der idyllischen Kleinstadt vernarrt und war entzückt über Cole, seiner Faszination von Annie, dem Einsatz fürs Krippenspiel, ihrer Stärke und die Entwicklung zwischen Cole und ihr.

Das Werk hat mich begeistert, entzückt, von den Persönlichkeiten eingenommen, von den romantischen Momenten beflügeln lassen, köstlich amüsiert und vollkommen zufrieden zurück gelassen.

Als Schlussanmerkung muss ich noch die idyllische Umgebung und die sehr präsenten Nebencharaktere erwähnen. Man greift zum Buch und bekommt nicht nur zwei Protagonisten geboten, sondern einen ganze Stadt. Besonders herausstechend war diesmal Lena, die wir aus den ersten Teil kennen und lieben gelernt haben, aber auch Sam, der in die Stadt zurück gekehrt ist, der alleinerziehender, sexy Vater, begnadeter Koch eine geniale Ergänzung und hoffentlich der neue Protagonist des nächsten Werkes.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#NewHorizons
#GreenValleyLove
#LillyLucas
#DromerKnaur
#Knaur
#Rezension

„Touch of Ink: Die Sage der Wandler“ von Stefanie Lasthaus

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Seit Quinn denken kann, trägt sie ein Tattoo im Nacken. Ein wunderschönes, verschlungenes Muster – doch weder Quinn noch ihre Adoptiveltern wissen, woher sie es hat. Bis Quinn im ersten Semester an der Vancouver Island University auf Nathan trifft. Nathan, der ihr einen heiß ersehnten Job vor der Nase wegschnappt. Dessen funkelnde Augen und fast raubtierhafte Geschmeidigkeit Quinn unweigerlich faszinieren. Instinktiv spürt sie, dass hinter der Fassade des Vorzeigestudenten etwas Unbezähmbares lauert. Doch sie ahnt nicht, dass Nathans Geheimnis etwas mit den unheimlichen Visionen zu tun hat, die sie seit Monaten verfolgen.

>>FAZIT: 3/ 5 STERNE <<
…faszinierende Story, Persönlichkeiten die es in sich haben & ein Erbe was gefährlich wird..

Das Buch zieht uns direkt in Quinns Leben, zeigt wie schwer es ist sich in einer neuen Umgebung, neuen Leben zurecht zu finden und man mit dem Versuch neue Freundschaften zu schließen aufblüht.
Die Gefahr jedoch verbirgt sich im inneren, denn Quinn packen Attacken, immer wieder, die viel mehr zu bedeuten haben, als sie je geahnt hätte.

Herausstechend auch Nathan, der ihr vor der Nase ihren Job weg schnappt und trotz dessen sehr anziehend wirkt, jedoch Geheimnisse in sich verbirgt, die ihre Welt aus den Fugen reißen.
Seine Welt hat es in sich, Pflichten und auferlegte Aufgaben als auch unglaubliche, schockierende Tatsachen.

Ich habe mich sofort in Quinn und Nathan vernarrt, beide sind geniale Persönlichkeiten, die in ihren Bann ziehen und erstaunen.
An Nathans Seite bekommen wir außerdem auch noch Sam, den Vertrauten als auch Tohman, den Einsiedler kennen, die sofort einen Bezug zu Quinn und eine Stütze für sie werden.

Eine gefährliche als auch fantasievolle Welt wird geboten, die aus vier Tribals, Wandler, Sänger und geheimen Kräfte in der so heimischen Kleinstadt verborgen existiert.

Das Buch habe ich in einem Rutsch verschlungen, mich mit den Charakteren, ihren Mut, deren Chemie zueinander aber auch der unbezwingbaren Anziehungskraft begeistern lassen

Das Buch bietet eine spannende Geschichte, einen Einstieg in eine verborgene, gefährliche Welt als auch eine herausragende Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt.
Der Einstieg zieht packend in die Welt und involviert in die emotionsgeladenen Verwicklungen, starken Persönlichkeiten und dem komplexen Verlauf.

Ich bleibe daher gut unterhalten und fasziniert über die Grundidee, die geheimnisvolle und gefährliche Welt, ihre Persönlichkeiten, von den ich sofort eingenommen wurde, dem komplexen Erbe als auch dem packenden Verlauf zurück.

Der Einstieg hat mich begeistert und ich bin neugierig auf die weiteren Verlauf, da der erste Teil mit einem spannungsgeladenen Cliffhanger endet.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#TouchofInk
#DieSagederWandler
#StefanieLasthaus
#Ravensburger
#Rezension

„Rixton Falls – Rules“ von Winter Renshaw

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Das zwischen ihnen darf nicht sein. Doch warum fühlt es sich dann so richtig an?

Wenn sich Anwalt Derek Rosewood eins geschworen hat, dann nie wieder eine Beziehung einzugehen. Seit der Trennung von seiner Jugendliebe gibt es nur noch drei Dinge in seinem Leben, die für ihn zählen: seine kleine Tochter, seine Karriere und seine Freiheit. Drama erlebt er allenfalls im Gerichtssaal und Frauen, die mehr als eine Nacht von ihm erwarten, hält er gekonnt auf Abstand. Es ist besser so – vor allem für sein Herz. Bis seine neue Klientin Serena Randall vom ersten Augenblick an all seine Regeln über Bord wirft, als hätte es sie nie gegeben …

>>FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…angriffslustig, verführend, packend & voller ergreifender Momente, sowie der Sehnsucht nach etwas wahren…

Das Buch ist der zweite Teil der Reihe, man kann diesen aber unabhängig von einander lesen.
Schon das eindrucksvolle Cover hat mich wieder verzaubert, wundervoll gestaltet und sticht eindrucksvoll hervor.

Wir sind wieder in Rixton Falls, dem kleinen Städtchen, der Heimat von Darek und seiner Familie, unter anderen der Schwester Demi, die wir schon im ersten Teil kennen lernen durften.
Er ist erfolgreicher Anwalt in der Kanzlei seines Vaters und soll die Finanzen von Serena übernehmen, die vom Gericht bestellt wurde.

Serena scheint extravagant, hochnäsig und Übermassen mit ihren finanziellen Mitteln zu übertreiben. Jedoch schon das erste Aufeinandertreffen brennt die knisternde Chemie zueinander, die Abneigung im Vordergrund scheint durch etwas anderes übertroffen zu werden.
Dareks Willen für sie und ihrer Gesundheitszustand einzustehen ist erstaunlich, er übertrifft sich mit seinen Methoden und beeindruckt durch seinen Einsatz.
Schnell merkt man dass die beiden eine anziehende Dynamik entwickeln, die über das Pflichtbewusstsein und Beziehung zwischen Anwalt und Klientin hinauswächst.

Herausstechend auch die Überbrückung der auferlegten Mauern; Serena zeigt sich verletzlicher und offenbart ihre Ängste, Sehnsüchte und ist beeindruckt von Dareks Elan.
Dieser dagegen lässt sie teil seiner Welt werden, bindet sie in sein Leben mit seiner Tochter ein, bricht seine eisernen Regeln und missversteht seine eigenen Emotionen nicht mehr.

Es beginnt ein eiserner Kampf gegen über den auferlegten Zwängen von Serena, wird emotionsgeladen in die Chemie und Dynamik der beiden geschleudert und kann sich nicht den gefühlvollen Entwicklungen entziehen.

Ich habe mich wieder sehr gefreut nach Rixton Falls zurück zu kehren, die Familie Rosewood sowie auch mehr von Darek, seiner wundervollen Tochter zu erleben und Serena und ihre Welt kennen zu lernen.
Herausstechend der Bezug dass auch finanzielle Sicherheit einen nicht Glück und Liebe sichern kann.

Das Buch konnte ich nicht aus der Hand legen, war im Lesefluss gefangen und habe auf ein glücklichen Ausgang entgegen gefiebert.
Besonders die Entwicklung von Serena, die Stärkung ihres Selbstbewusstsein und die Rückkehr zu ihren Selbst.

Ich war sofort in sie vernarrt, habe mich eindrucksvoll in ihre Gedanken und Handlungen eingefühlt und wurde von ihrem Mut und Stärke beeindruckt.

Die Dynamik und Chemie zwischen erzeugt eine geniale Kombination, herausstechend natürlich die tieferen Gefühle, aber auch die Anziehungskraft.

Der Perspektivwechsel versetzt einen auch in Dareks Sicht, seine Gedanken und seine Gefühle, beeindruckt und entzückt, lässt uns das Unverständnis der Reaktionen und einer Sehnsucht nach Serena teil haben.

Ich kann also wie ihr merkt nur schwärmen und habe mich mitreißen, entzücken und gut unterhalten lassen, war über manches verwundert habe auch vieles kommen sehen, dass jedoch nicht mein Lesevergnügen geschmälert hat, daher bleibe ich begeistert und zufrieden zurück.

Was natürlich auch an dem Schreibstil (locker, leicht, packend, gefühlvoll zugleich), dem Setting (dem Kleinstadtflair, dem nicht verborgen bleibt) als auch der dynamischen Konstellation der Protagonisten (leidenschaftlich, emotionsgeladenen als auch starke und mutige Charaktere) lag.

Ich freue mich daher auf noch mehr aus der Feder der Autorin und auf die nächsten Band der Reihe.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag. Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#RixtonFallsRules
#WinterRenshaw
#Lyx
#Rezension

„Aurora erwacht“ von Amie Kaufman & Jay Kristoff

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Tyler, frisch ausgebildeter Musterschüler der besten Space Academy der ganzen Galaxie, freut sich auf seinen ersten Auftrag. Als sogenannter „Alpha“ steht es ihm zu, sein Team zusammenzustellen – und er hat vor, sich mit nichts weniger als den Besten zufrieden zu geben. Tja, die Realität sieht anders aus: Er landet in einem Team aus Losern und Außenseitern: Scarlett, die Diplomatin – Sarkasmus hilft immer (not.) Zila, die Wissenschaftlerin – dezent soziopathisch veranlagt Finian, der Techniker – besser: der Klugscheißer Kaliis, der Kämpfer – es gibt definitiv Menschen, die ihre Aggressionen besser unter Kontrolle haben Cat, die Pilotin – die sich absolut nicht für Tyler interessiert (behauptet sie zumindest) Doch dieses Katastrophenteam ist nicht Tylers größtes Problem. Denn er selbst ist in den verbotenen interdimensionalen Raum vorgedrungen und hat ein seit 200 Jahren verschollenes Siedlerschiff gefunden. An Bord 1.000 Tote und ein schlafendes Mädchen: Aurora. Vielleicht hätte er sie besser nicht geweckt. Ein Krieg droht auszubrechen – und ausgerechnet sein Team soll das verhindern. Ouuups. Don’t panic!

>>FAZIT: 4/ 5 STERNE <<
…mitreißend, voller erstaunlicher mutiger Protas & unerwarteten Entwicklungen…

Das Buch hat mich mit dem Cover angezogen, ist wundervoll harmonisch gestaltet, macht neugierig auf das Werk und zieht schon mit dem ausgewählten Modell, das Aurora widerspiegelt, ein Blickfang.

Die Geschichte beginnt mit Tyler, in den man Sofort ins Herz schließt, seine eindrucksvolle Denkweise, seine Taten, ohne Überlegung jemanden zu retten und sein Leben dafür zu riskieren.

Herausstechend natürlich auch sein Eifer, sein Mut und seine Stärke als auch sein Charisma.
Aurora, die aus einem Schlaf erweckt wird, mit den keiner mehr gerechnet hat, ist verzweifelt, zeigt aber einen Überlebenswillen, passt sich schnell an und überwindet bemerkenswert die auferlegten Strapazen.

Das sie aufwacht war aber jemals geplant, so dass es kein Wunder ist dass jemand hinter ihr her ist.
Tyler uns sein Squad ist für ihren Schutz optimal, wer glaubt so eine bedeutende Fracht bei diesem chaotischen Team.

Das aus Tylers Schwester Scarlett, die für die Vermittlung sowie als Diplomatin zuständig ist, deren beste Freundin Cat, die beste Pilotin, für die Verteidigung auserwählt ist, Kal der Kämpfer, definitiv kein Mensch, von seiner Vergangenheit und Erbe bestimmt wird, Zila, die Wissenschaftlerin, die ihre Umgangsformen noch trainieren muss und Finian, der Techniker, der immer gern sich viel schlechter präsentiert als er ist, besteht.

So eine Ansammlung von unglaublichen Persönlichkeiten, die einen faszinieren und in die Welt ziehen, die auferlegte Mission, den Schutz und den Versuch zu einer Einheit zu werden in den Bann ziehen.

Eine gefährliche als auch fantasievolle Welt wird geboten, der man mit Aurora erwacht und sich auf die Suche nach dem Verständnis ihres Daseins macht.

Das Buch habe ich in einem Rutsch verschlungen, mich mit den Charakteren, ihren genialen Sinn für Humor und Sarkasmus, deren Schlagabtausche aber auch die liebevollen Momente, die nicht nur unter zwischen den Geschwistern entstehen begeistern lassen, so dass ich das Werk nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Was natürlich auch an der Mischung der Autoren und ihren Schreibstil lag; diese kreieren eine fantasievolle, bildliche, spannungsgeladene als auch gefährliche Welt.

Ihr Schreibstil ist ist locker und leicht, fließend, emotional, spannungsgeladen als auch bildlich zugleich.

Das Buch bietet eine spannende Geschichte, einen Kampf ums überleben sondern wird durch die versteckte Macht und dem Science Fiction Faktor zu etwas Besonderen. Der Einstieg zieht perfekt in die Welt und involviert in die emotionsgeladenen Verwicklungen, starken Persönlichkeiten und dem komplexen Verlauf.

Ich bleibe daher gut unterhalten und fasziniert über die Grundidee, die erstaunlichen Persönlichkeiten, von den ich sofort eingenommen wurde, der komplexen Verwicklungen als auch dem packenden Verlauf zurück.

Der Einstieg hat mich begeistert und ich bin neugierig auf die weiteren Verlauf, da der erste Teil mit einem spannungsgeladenen Cliffhanger endet.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Auroraerwacht
#AmieKaufman
#JayKristoff
#FischerSauerländer
#Rezension

„Bridgerton – Der Duke und ich“ von Julia Quinn

~ REZI ZEIT ~

[ REZENSIONSEXEMPLAR ]

Bridgerton: Die Inspiration zur Netflix-Serie Als Daphne Bridgerton ihren Namen in der Kolumne von Lady Whistledown liest, kümmert es sie nicht besonders. Aber ihre Mutter drängt sie, endlich einen Ehemann zu finden, bevor ihr Ruf in dieser Ballsaison völlig dahin ist. Daphne schließt einen Pakt mit Simon Basset, dem heiratsunwilligen Duke of Hastings: Indem er ihr den Hof macht, erscheint der umschwärmte Aristokrat vergeben. Sie dagegen rückt gesellschaftlich in den Mittelpunkt und entflieht den Kuppelversuchen ihrer Mutter. Ein prickelndes Spiel beginnt – bis Daphne erkennt, dass nur einem Mann ihr Herz gehört: Simon!

>> FAZIT: 5/ 5 STERNE <<
…mitreißend, berauschend & mit einer weiblichen Persönlichkeit, die viel mutiger ist als ihre Zeit hervor bringt…

Ich habe die Serie verschlungen und habe mich in der Welt von Daphne, Simon und der geheimnisvollen Lady Whistledown verloren, daher konnte ich es mir nicht nehmen lassen und habe das Buch zur Serie gegriffen.

Schon das neu aufgelegte Cover passend zur erfolgreichen Netflix Serie ist ein Hingucker, zieht die Aufmerksamkeit auf sich, es ist verträumt und macht Lust auf das Lesevergnügen.

Das Buch bietet uns Einblicke in die Zeit, wo es am schwersten war als Frau wahrgenommen zu werden, den der einzige Lebensinhalt war es einen Ehemann zu finden, einen Haushalt z führen und eine Familie zu gründen.
In den höheren Kreisen wird uns Daphne und ihre entzückende Familie Bridgerton geboten, die durch ihre Schönheit, Klugheit aber auch Raffinesse auffällt. Im Bezug auf ihrer Verehrer scheint es aber nicht gut zu stehen und so kommt der Duke ins Spiel, der ihr zu mehr verhelfen soll aber viel charismatischer und anziehender wirkt als erwartet.

Die beiden bieten eine perfekte Chemie miteinander, die erste eine wundervolle Freundschaft erschafft und dann mehr in eine unglaubliche Beziehung entwickelt.
Besonders Daphne ist eine geniale Persönlichkeit, sich der gesellschaftlichen Etikette zu beugen und doch mit ganz viel Cleverness zu ihren Ziel, der richtigen Wahl ihres Ehemanns zu gelangen.

Ich habe mich mit Vorfreude auf das Werk gestürzt und muss gestehen, es war herrlich in der Welt einzutauchen. Besonders war es kein Nachteil die Serie schon vorab gesehen zu haben, es hat mich nämlich sehr neugierig auf die nächsten Teile der Reihe und Bücher der Autorin gemacht.

Eine genialer Einstieg in die Reihe, die uns in die Welt der Bridgertons geschleudert wird und einen nicht mehr los lässt.

Ich kann euch nur meine entzücken zu diesen verdeutlichen, kann nur sagen ihr werdet umgehauen und erstaunt sein.
Ich kann euch den Auftakt der Reihe nur an Herz legen, es beflügelt, entzückt und kostet auch einige Trännchen, denn man ist immer wieder involviert in die gefühlvolle Geschichten.
Herausstechend auch der Drang hinter die Identität der schockierenden Lady Whistledown zu kommen und dazu zu den weiteren Werken der Autorin zu greifen.

Ich bleibe vollkommen zufrieden und mit einen seufzen zurück. Schon zum vielfachen hat mich die Autorin komplett überzeugt und Ich freue mich auf das nächste Werk.

#Bridgerton
#DerDukeundich
#JuliaQuinn
#Netflix
#MiraTaschenbuch #HarperCollins
#Rezension