„Elyanor 2: Zwischen Eis und Feuer“ von Alexandra Stückler-Wede

~ Rezi Zeit ~

[ Werbung ]

86727546_1366605410190157_1078269449674424320_oLyas Leben steht Kopf. Ihre neue Stellung im Hades verlangt ihr einiges ab, die lange Trennung von Zayden und die Spannungen zwischen ihr und Roy machen ihr zu schaffen. Und als wäre das nicht genug, taucht plötzlich eine alte Bedrohung auf, die Erde und Hölle schon einmal in einen blutigen Krieg geführt hat: DieMadúr, wie sich die Jäger nennen, haben kein geringeres Ziel als den Untergang der gesamten übernatürlichen Welt. Ausgerechnet Lya soll der Schlüssel zur Vernichtung der Dämonen und Iljos sein. Eines steht fest: Sie muss zurück nach London – dorthin, wo alles begann – mit der wohl schwierigsten Aufgabe, vor der Lya je gestanden hat: der Rettung der Welt.

>> Fazit: 4/ 5 Sterne <<
…bewegend, voller Aufopferung aber auch mit zu viel Nebenhandlung…


Ich war so begeistert vom ersten Teil, da durfte der zweite nicht fehlen!
Leider muss ich gestehen, dass ich den Verlauf der Handlung nie ersehnt hätte, da es mich vollkommen unvorbereitet getroffen und in verschiedenen Aspekten enttäuscht hat.

Trotz dessen bin ich versunken, zwischendurch leider von der Nebenhandlung etwas seicht unterhalten, aber von Royath in ganzer Linie überzeugt wurden.
Roy und seine Entwicklung haben mich total eingenommen, beeindruckt und erstaunt.
Sein Gemüt, seine Taten und sein Mut zu seinen Gefühlen sind erstaunlich.


Lya im Gegenzug steckt immer noch im Chaos ihrer Pflicht und den Gefühlen und dem Bedürfnis Frei zu sein.
Natürlich war ich sehr neugierig auf die Aufgaben und Pflichten als Königin, wurde aber nicht komplett gepackt.

Der spannungsgeladen Teil wurde leider viel zu oft durch die meist seichte Nebenhandlung unterbrochen. Besonders die Verbindung zwischen ihrer besten Freundin im Hades als auch in der Menschenwelt empfand ich als zwanghaften Punkt der noch unbedingt als „Klische“ einbezogen wurden musste.

Im großen und ganzen bleibe ich gut unterhalten und von der Idee und den spannungsgeladen Momenten erfreut zurück.


Als Sahnehäubchen bekommt man übrigens wie schon oben erwähnt, Royath geboten aber auch eine Anziehungskraft und Hingabe, die man sogar beim Lesen knisternd beiwohnt.

„Aber Liebe ist beständig, geht weiter und tiefer. Sie ist alt, ein ewiger Begleiter.“
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Elyanor
#ZwischenEisundFeuer
#AlexandraStücklerWede
#LoomLight
#ThienemannEsslinger
#Werbung

„Pianoherz: Wenn nicht du, wer dann?“ von Lucia Vaughan

~ REZI ZEIT ~

[ Rezensionsexemplar ]

picsart_02-11-094496630011129023801.jpg

Noahs Duft, seine Nähe – alles erinnerte daran, was ich so dringend gewollt, aber nicht bekommen hatte. Nie bekommen würde. Warum tat ich mir das an?

Emilie
Eigentlich war es mein großer Traum, als Pianistin erfolgreich zu sein. Stattdessen helfe ich meinen liebenswerten, aber unorganisierten Eltern, damit ihr Antiquitätenladen nicht im Chaos versinkt. Doch nun reicht es – ich brauche eine Auszeit. Statt Entspannung und Ruhe erwartet mich jedoch Herzrasen. Noah, meine erste große Liebe und bittere Enttäuschung, leitet mittlerweile einen florierenden Weinhandel und erobert immer noch Frauenherzen im Sturm. Nur mich will er nicht mehr erobern. Verletzt will ich Cornwall verlassen, bis ich entdecke, dass nicht alles ist, wie es scheint …

Noah
Ich sehne mich noch immer nach Emilie, allerdings darf ich meinen Gefühlen für sie nicht nachgeben. Das musste ich Alec, Emilies Bruder, vor Jahren versprechen. Selten ist mir etwas so schwergefallen, denn aus der flapsigen Göre ist eine zauberhafte junge Frau geworden, die mich anzieht wie ein Magnet. Als mich ein Schicksalsschlag tief erschüttert, ist Emilie da, um mich aufzufangen. Doch darf ich meine Fassade fallen lassen? Und wird Emilie mir noch in die Augen sehen können, wenn sie mein wahres Gesicht erkennt?

>> Fazit: 4/ 5 Sterne <<
…amüsant & voller Herzschmerz, das mit wundervoller musikalischer Talente untermauert ist…

Das Buch hat mich sehr neugierig auf die Geschichte um Emilie und Noah gemacht, ich konnte es kaum erwarten und habe sie so schnell wie möglich angefangen zu lesen.
Schon das Cover hat mich aufmerksam gemacht, wundervoll mit einer Frau in Szene gesetzt und harmonisch gestaltet sticht es durch seine verspielte als auch einfache Art hervor.
Das Buch beginnt mit Emilie, die voller Verzweiflung versucht an ihren Urlaubsort zu kommen, unverhofft trifft sie dann auf ihre Jugendliebe und dieser kommt ihr immer wieder in die Quere.
Das Zusammentreffen bleibt jedoch nicht immer fröhlich und heiter, sondern lockt tief versunkene verletzte Gefühle hervor.
Die Schlagabtausche zwischen den Beiden ziehen einen in ihren Bann, amüsieren, zeigen aber auch eine knisternde Spannung, die keiner von Beiden wieder sprechen kann.
Es beginnt ein Kampf gegen ein Gefühlschaos und eine Anziehungskraft, die einen nicht nur involvieren, entzücken als auch manchmal tief bewegen.
Besonders die Verbindung der Vergangenheit und der Musik, die alles auf ihre kunstvolle Art untermauert als auch die Emotionen verstärken sind genial gestrickt, reißen mit.
Wie man sieht hat mich die Geschichte gut unterhalten und ich habe mich sehr über die Charaktere und ihre Dynamik begeistert.
Dies lag natürlich unter anderen auch an dem tolle Schreibstil der Autorin, der nicht nur locker, leichten als auch bildlich, packend als auch emotional sowie humorvoll zugleich ist.
Als Sahnehäubchen bekommt man noch wundervolle Freunde an der Seite der Protagonisten, der eine mehr ernste Cale als auch die etwas verrückte Brooke, die immer zur Stelle sind wenn der nötige Rückhalt von Nöten war.
Wie man merkt bleibe ich gut unterhalten, amüsiert als auch entzückt zurück.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.
#Pianoherz
#Wennnichtduwerdann
#LuciaVaughan
#Werbung

„Die fünf Gaben (Valenias Töchter)“ von Rebecca Ross

~ REZI ZEIT ~

[ Rezensionsexemplar ]

picsart_02-10-118242979600800990974.jpg

Wie jedes Mädchen im Haus Magnalia fiebert Brienna der Sommersonnenwende entgegen. Denn dann wird sie zur Berufenen erklärt und kann ein neues Leben bei einem Gönner beginnen. Sie lässt sich auf das Angebot eines Lords aus dem Norden ein, auch wenn sie dafür schweren Herzens von ihrem Lehrer, Master Cartier, Abschied nehmen muss. Kaum ist sie jedoch im Reich Maevana angekommen, steht mehr als ihr Glück auf dem Spiel: Mit ihrer besonderen Gabe soll sie den König stürzen und somit ihre Vorfahren verraten. Als sie Cartier schließlich wieder begegnet, muss sie sich entscheiden, ob sie ihrer Familie oder ihrem Herzen die Treue hält.

>> Fazit: 4/ 5 Sterne <<
…unerwartete, starke und erstaunliche weibliche Protagonistin.…

Ich habe das Buch schon lange auf meiner Wunschliste, endlich konnte ich mit erscheinen des 2. Bandes mich an den ersten heran trauen, wobei ich gestehen muss das Ende des ersten Bandes endet für mich mit einem guten Ausgang.

Schon das Cover hat mich aufmerksam gemacht, wundervoll mit einer Frau in Szene gesetzt und harmonisch gestaltet sticht es durch seine verspielte als auch einfache Art hervor.

Das Buch beginnt mit Brienna die unbedingt zu Haus Magnalia gehören und zu einer Berufenen erzogen werden möchte, damit sie in Sicherheit ist und sie eine bessere Zukunft erwartet.
Natürlich ist das nicht der ganze einfache Weg, da man nicht einfach so weiß welche Gabe in einen wohnt, oder ?

Brienna ist mir direkt ans Herz gewachsen, mit ihren verschiedenen Charaktereigenschaften und Stärken, sowie mit der Verletzlichkeit und Unsicherheit, die sie so herzlich aber doch auch besonders macht.
An ihrer Seite ist auch ihr Master Cartier, der eine Neugierde erzeugt, da man zu Beginn sehr wenig von ihm erfährt. Außer dem Offensichtlichen, nämlich seiner kleinen Schwäche für Brienna.

In der Geschichte gibt es viele andere Charaktere, die die Protagonisten begleiten, hilfreich zur Seite stehen aber auch immer wieder herausfordern und doch auch gefährden, so das man verschiedene Favoriten aber auch einen recht guten Antagonisten bekommt, der die Gefahr bittersüß unterlegt.

Besonders erwähnenswert ist die fantasievolle als auch gefährliche erschaffenen Welt, die einen in den Bann zieht aber auch oftmals in Spekulationen verstrickt, so dass man unbedingt erfahren möchte wie der Weg von Brienna endet.

Der tolle Schreibstil unterstützt natürlich den locker, leichten als auch mitreißenden Lesefluss.

Die Autorin schreibt nicht nur bildlich, packend als auch emotional als auch humorvoll.

Als Sahnehäubchen bekommt man alles noch mit einer Priese Liebe versüßt, die man mit Brienna erst ergründen muss, so dass man aber leider kaum in recht oberflächliche

Gefühlschaos involviert wird.

Wie man merkt bin ich hin und her gerissen, ich konnte perfekt in das Buch eintauchen und wurde mitgerissen, bleibe aber nicht vollkommen überzeugt zurück. Ich wurde gut unterhalten und bin von der Idee erstaunt, hoffe auf mehr in Band 2 der Reihe.

#DiefünfGaben
#ValeniasTöchter
#RebeccaRoss
#Werbung

„Thug- In seinen Händen“ von Sarah Saxx

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

picsart_02-10-103230744219035010972.jpg
»Noch nie zuvor habe ich einen Mann gleichzeitig so sehr gewollt und verflucht wie ihn. Ich will über ihn bestimmen, muss ihn dazu bringen, dass er sich mir anschließt. Ich brauche seinen Körper und seine Seele. Verdammt, ich verzehre mich nach ihm, und doch darf ich meinem Verlangen kein weiteres Mal nachgeben. Denn ich weiß, er wird mir gefährlich werden …«

Thug ist in allen Belangen ungebunden. Er bevorzugt unverbindlichen Sex und bleibt auch bei seinen Drogengeschäften lieber sein eigener Boss. Denn dass Abhängigkeit zum Tod führen kann, hat er oft genug bei Junkies erlebt. Aber da ist diese Frau, die weder aus seinem Kopf noch aus seinem Leben verschwindet. Sie will ihn ködern, von seinen beruflichen Erfahrungen profitieren, ihn an sich binden – und Thug tut alles, um das zu verhindern. Gegen manche Kräfte ist jedoch auch er machtlos …

Viel zu früh und unvorbereitet übernimmt Jane die Geschäfte ihres verstorbenen Vaters. Sie ist gezwungen, sich in einer Männerdomäne zu behaupten, der sie vor Jahren den Rücken gekehrt hat. Den Respekt ihrer Feinde muss sie sich hart erkämpfen, das Vertrauen von Verbündeten verdienen. Doch auf welcher Seite steht Thug, der sich mit aller Macht gegen den Verlust seiner Unabhängigkeit wehrt, obwohl er bereits ihren Körper besessen hat und nun auch noch dabei ist, in ihr Herz vorzudringen …?

>> Fazit: 5 / 5 Sterne <<
…wow, vernarrt in Thugh und mitgerissen von seiner Geschichte…

Immer wieder werden seine Geschäfte gestört oder vereitelt, langsam nimmt das epische Maße an. Die Suche nach dem Täter bringt ihn zu einer unbekannten, sehr reizvollen Frau, die ihn in vollen Zügen in Beschlag nimmt.

Das Cover ist wieder sehr anziehend, ein Blickfang und sehr heiß. Das Sixxpack spricht für sich und bekommt seine ungeteilte Aufmerksamkeit von mir, es regt mit der Farbwahl und dem Titel zum Lesen an. .

Das ist der dritte Teil der Reihe, kann aber unabhängig von den anderen Zweien gelesen werden. Ich empfehle aber nicht auf den Genuss von Dirty & Rich zu verzichten, ihr verpasst etwas!
Der Klapptext ist flüssig, spricht an und macht neugierig auf das Buch.

Der Schreibstil ist einnehmend, leicht, locker, fesselnd und emotionell.
Sarah schafft eine mitreißende, spannende als auch aktionistische Geschichte, die hierbei mehr Details über Thugh zeigt, dadurch ganz anderen Perspektive eröffnen. Der Leser bekommt eine aktionistische Geschichte in einer gefährlichen Welt geboten, diese lässt einen in einen hochexplosiven Handlungsstrang tauchen. Der Lesefluss steigert sich dadurch und überwältigt mit dem genial Spannungsbogen sowie unerwarteten Wendepunkten, die den Leser schockieren und einen ganz anderen unerwarteten Ablauf des Buches erzeugen.

Das Buch ist in HE & SHE eingeteilt, wird in Thughs und Janes Perspektiven geschrieben, somit kann der Leser an deren Gedanken- als auch Gefühlswelt teil nehmen, verfolgt wie Sie versuchen gegeneinander anzukämpfen, sich aber immer wieder zueinander angezogen fühlen.

》Mein Engel…im Teufelskleid. Wortwörtlich, denn sie trug ein schwarzes Businesskostüm mit blutroter Bluse. Als wäre sie vom Himmel gefallen und in der Hölle wiederauferstanden. 《

Die Beiden sind die Protagonisten des Buches.

Jane ist geheimnisvoll, tough und voller Elan. Der erste Eindruck zeigt wie raffiniert und durchtrieben Sie sein kann. Sie präsentiert Ihre Dominanz und sprüht voller Selbstbewusstsein, der besonders in Ihrer neuen Stellung vom Vorteil ist.

Thug ist ein begnadeter Hacker, hat aber seine finanziellen Einkünfte im Verkauf und Vertrieb von Drogen. Ganz in seiner Ausübung des Geschäfts hat Er jedoch sehr strickte Moralvorstellungen, die auf seine Vergangenheit beziehen. Er ist sehr clever, charismatisch, einnehmend und beschützend. Seine Freunde sind seine Familie, diese unterstützt und fordert Ihn immer wieder, reizen sein Potential an, sind jedoch auch immer für Ihn da, wenn Er einen Rat braucht.

》“Sag es noch einmal”, bat ich sie schließlich. “Was? Dass ich dich brauche?”, fragte sie verunsichert. Ich schmunzelte. “Das auch. Und meinen Namen.”《

Die Anziehungskraft der Beiden entfachte beim Lesen eine Leidenschaft , die nicht nur von den Hauptprotagonisten in Beschlag genommen wird, man merkt wie dieses Feuer entfacht wird. Diese ist aber auch mit Vorsicht zu genießen, da zwischen den Beiden sehr viele Geheimnisse stehen.

Die Erzählweise ist emotionell, bildlich, aktionistisch, mitreißend und spannend.

Thug reißt & nimmt in vollen Zügen mit

Das Buch zeichnet sich durch die 3. Mission des männlichen Trio & Aufeinandertreffen von Jane und Thug aus.

7aa9adab-fa7b-4539-948a-df3232c41fa8

Zum Fazit;
___________________
Wow, genial und so ein intensives Lesevergnügen!
Ich bin ganz und gar von Thug angetan, er ist in seinem eigenen Band viel mehr als Ich in den vorherigen Bänden zu hoffen gewagt habe. Er zeigt sich voller Gefühl und ist sehr erfolgreich, egal was er angeht. Besonders sein eiserner Wille und Beschützerinstinkt zeigen wie Er alles erreicht hat. Er hat aber auch viele sanfte Seiten und ist loyal sowie sehr liebevoll.
In Kombination mit Jane und der Anziehungskraft der Beiden geht es heiß her.

Ich spürte die Leidenschaft und überzog sich auf das verschlingen des Buches, da Ich unbedingt wissen musste, ob die Wahrheit, die Zwei entzweit oder ob Sie Ihr Happy End erschaffen werden.
Die überraschende Wendung innerhalb des Handlungsstrang hätte Ich nie erwartet und hat mich mitgerissen, so dass Ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Jane tritt mit Ihren Qualitäten auch sehr in Vorschein, Sie ist eine starke Persönlichkeit, kann aber auch schnell gefährlich werden. Als selten gehaltenes weibliches Oberhaupt des Drogenimperium übersteigt Sie jede Vorstellung des unschuldigen und hilflosen weiblichen Wesen. Beweist sich in jeder sich bietenden gefährlichen Situation. Erstaunte mich immer wieder beim Lesen und hat mich auch mit der Einsicht der Empfindsamkeit begeistert.

Als Sahnehäubchen bekam Ich dann noch mehr von Dirty & Liv sowie Rich & Jazz geboten, die eine hervorragende und beeindruckte Unterstützung in jeder Lebenslage sind. Eine bemerkenswerte Freundschaft, die zwischen den 3 Männern besteht.
Außerdem war die nervenaufreibend Geschichte nur noch emotionaler durch die süße Kleine Sadie, diese habe ich sofort in mein Herz geschlossen.

》“Lass mich sofort wieder runter, Du Bösewicht”, schrie sie und lachte dabei. “Sonst sag ich es dem Peter Pan, und der wird sich mit Gebrüll au dich stürzen. Schließlich hat er es auch locker mit Captain Hook aufnehmen können.” 《

Vielen Dank für das nervenaufreibende als auch herzliches Lesevergnügen.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar BOD.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Thug
#InseinenFängen
#SarahSaxx
#Werbung

„Duty & Desire – Vorsätzlich verliebt“ von Tessa Bailey

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

20200206_1015506578080348816505024.jpg

Die Polizeiakademie bereitet sie auf alles vor. Nur nicht auf die Liebe …

Charlie und Ever sind Freunde mit gewissen Vorzügen. Für Charlie ist dieses Arrangement perfekt. Als angehender Cop investiert er jede freie Minute in sein Training, eine Beziehung würde immer nur an zweiter Stelle stehen. Deshalb lässt er sich erst gar nicht auf etwas Ernstes ein. Ever ist daher das Beste, was ihm passieren konnte. Nur leider streicht sie plötzlich die gewissen Vorzüge, um nach dem Richtigen zu suchen. Verdammt! Irgendwie muss sie sich doch überzeugen lassen, dass sexy Nicht-Dates mit Charlie besser sind als echte Dates mit irgendwelchen langweiligen Schnöseln. Notfalls auch mit kreativen Mitteln …

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
…zuckersüße, amüsante als auch als auch bewegende Geschichte….

Ich habe diese Geschichte für den perfekten Lesestimmung gewählt, die die tristen und regnerischen Tage etwas bunter und fröhlicher gestaltet.

Schon das Cover hat mich aufmerksam gemacht, wundervoll und harmonisch gestaltet sticht es durch seine verspielte als auch einfache Art hervor.

Herausstechend die starken Persönlichkeiten, die sich das erste Mal begegnen, sofort anziehend als auch stimmungsvoll wirken und eine geniale Dynamik bieten.
Ever ist ungewöhnlich, gebunden an ihre Regeln der Geliebten, als auch ein Freigeist, doch ehrgeizig als auch verführerisch und mit schockierenden Zielen bewaffnet, die Charlies Denkweise durcheinander bringen.
Dieser ist als Rekrut der Polizei, nicht nur Clever, voller Elan sondern auch mit einer Perspektive, die ihn voll und ganz mit seinem Job und nichts anderen aufgehen lässt.

Charaktereigenschaften und eine Geschichte, die nicht neu ist, mich aber in dem Schreibstil der Autorin und ihre locker und leichte als auch amüsanten und fesselnden Art eingenommen haben.

Wobei die knisternde Leidenschaft und sofortige Anziehungskraft der Protagonisten noch erwähnt werden muss, ihre berauschende Begierde als auch Kompatibilität erstaunt und mitreißt.

Besonders erwähnenswert waren für mich aber auch die Überwindung bzw. der Versuch die Bindungsphobie hinter sich zu lassen waren ermutigend und haben mich erstaunt. Die Perspektivwechsel beim Lesen erlauben in jede Rolle der Protagonisten zu schlüpfen und direkt im Gefühlschaos und im Kampf für oder gegen eine ernste Bindung einzutauchen.
Jedoch biete das Buch noch viel mehr als das, es zeigt Rückhalt innerhalb Freundschaften, Hilfsbereitschaft, Annäherung zwischen Mutter und Tochter und unerwartete romantische als auch genial amüsante Momente.

Ich bleibe entzückt und total begeistert und auch überrascht über die Umsetzung zurück. Besonders war es Charlie der mich mit seinen Ängsten als auch seinen Taten zum Lachen, entzücken aber auch oft über die männliche Denkweise den Kopfschütteln ließ.

Als Sahnehäubchen bekommt man übrigens noch gute Nebencharaktere geboten, die wie Jack noch manche dunklen und unterdrückten Traumata totschweigt als auch Danika, die als Freundin aus Kindertagen mit vollem Rückhalt als auch Stärke an seiner Seite ist und doch auf ihrer eigene Art heraussticht.
Charlies Bruder, der perfekte Polizist und Ausbilder, der mit harter Schale und mit strengen Regiment durchsetzt, aber womöglich eine andere Seite hat, die mit einem liebevollen Moment und Fürsorge aufmerksam auf mehr macht.

Wie man sieht ist meine Neugierde auf die nächsten Teile geweckt und ich freue mich sehr bald den zweiten Band der Reihe in den Händen zu halten.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#DutyDesire
#LiebeistkVerbrrechen
#EndlichKyss
#Werbung

„Dunkelglanz – Obsession“ von Jennifer L. Armentrout

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

>> Fazit: 4 / 5 Sterne <<
…bittersüße, mitreißende & geniale Geschichte aus der Sicht des Feindes…

Das ist Hunters Geschichte, endlich erfahren wir die Sicht eines außergewöhnlich Arum und diese katapultiert uns wieder in das erstaunliche Lux Universum!
Alle die die Obsidian Reihe nicht kennen, kommen in dieser Spinn Off klar, verpassen aber einiges!
Die Obsidian Reihe ist meine Lieblingsreihe von Jennifer und ein MUST READ für jeden ihrer Fans, daher man kann ohne sollte aber nicht:
Jetzt aber zur genialen Geschichte von Hunter, die mich in den Bann gezogen hat und vollkommen begeistert zurück lässt.
Das Cover ist genau passend zur Obsidian Reihe, sehr ähnlich gestaltet, passt perfekt zu der Reihe. Die Farbwahl ist harmonisch und gut gewählt.
Der Schreibstil von Jennifer ist wieder erstaunlich: gefühlvoll, fesselnd, bildlich, spannende aber auch locker, leicht, amüsant und ergreifend zugleich.
Die Autorin schafft eine Leichtigkeit und nimmt mit einen fließenden Lesefluss mit.
Der Leser stellt sofort wieder eine Verbindung zu den Protagonisten her, teilt deren Leid sowie die erschreckenden Wendungen der Handlung.
Die Protagonisten sind Hunter und Serena.
Ein Arum, der gefährlichste und starke, der aber schnell merkt, dass Serena seine Schwäche werden kann. Sie bringt sein komplettes Leben durcheinander und überrascht durch ihren Starrsinn und Eigenständigkeit.
Der Leser wird in eine gefährliche und doch sehr neugierig machende als auch emotionale Welt gezogen, in dem Er schnell involviert ist. Die Charaktere Ihm Ihrer Perspektive Ihre Gedanken und Gefühle aufzeigen.
Der Schreibstil erzeugt einen fließenden und mitreißenden Lesefluss, der den Leser das Buch in einem Rutsch verschlingen lässt.
Der Spannungsbogen ist auf der höchsten, mitreißenden Ebene, die Aufdeckung der Existenz von Aliens sondern dritte Gefahren in ihrer.
Der Handlungsstrang wird immer wieder an den besten Stellen gesteigert, der sehr emotional als auch amüsant sein kann und einen, sehr gut entwickelten rote Faden erzeugt.
Herzzerreißend & voller unglaublicher Taten
Die Autorin zieht den Leser in eine Welt voller Gefahr und Gefühlen, ein paar schockierenden Entdeckungen, ergreifenden einfühlsamen Taten und einer einnehmenden Anziehungskraft.

Zum Fazit;
___________________
Endlich wieder voll und ganz im Lux Universum. War ich liebe Hunter und konnte seine eigene Geschichte nicht abwarten. Besonders war ich im Gefühlsleben von Serena und wie sie alles bewältigt, vollkommen involviert und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
Jennifer L. Armentrout schafft es immer wieder mich in einen grade zu steigernden Leserausch zu versetzen.
Herausstechend ihre Art immer wieder neue schockierenden Wendepunkte zu erzeugen, machen es unmöglich die nächste Entwicklung heraus zu ahnen.
Die Charaktere und ihre Entwicklung sind erstaunlich, wie viel Leid sie ertragen und noch ertragen müssen ist nervenzehrend, so dass man sich dann über die wenigen Momente des liebevollen und zärtlichen Umgang als auch die humorvollen Sprüche und Schlagabtausche freut.
Besonders der Humor innerhalb dieser hat mich zum schmunzeln gebracht und mich immer wieder entzückt.
Als Schlussanmerkung muss man noch die wundervoll gewählten fantasievollen Details der Welt der Lux erwähnen, diese sind sehr einfallsreich und kreativ beschrieben und immer wieder die fantasievolle Welt ergänzen.
Eine perfektes Werk, die mich wieder von der Schreibkunst der Autorin Jennifer L. Armentrout beeindruckt sowie unsere gemeinsame Liebe zur Welt der Lux gerissen hat die Sie auch nicht (zu Glück) loslassen kann).
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an den Verlag.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.
#Dunkelglanz
#Obsession
#Obsidiam
#JenniferLArmentrout
#Mira
#Werbung

„Hexenherz (Die Grimm-Chroniken 18)“ von Maya Shepherd

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

picsart_01-31-124671867945202047464.jpg

Einst brachte Margery die Vergessenen Sieben zusammen, doch nun schienen sie sich gegen sie zu stellen. Jetzt, da sie erkannten, was der Preis des geteilten Herzens war, wandten sie sich von ihr ab. Sie verloren den Glauben an die Prinzessin. Jeder für sich und jeder aus einem anderen Grund, aber dennoch vereint. Vereint gegen sie. Was würde aus ihr werden, wenn noch einer der Sieben starb? Welchen Verlust konnte ihr Herz noch verkraften? Wie sehr würde sie sich verändern?

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
spannungsgeladen und voller Zweifel und doch mit Hoffnung gefüllt.

Das ist die sechste Band der zweiten Staffel sowie 19. Folge der Grimm Chroniken, es ist für das Verständnis wichtig die vorherigen Bände gelesen zu haben.
Das Cover ist wieder ein Blickfang, mit der Frau im Vordergrund, sehr eindrucksvoll gestaltet und wundervoll in Szene gesetzt.

Maya erschafft anhand märchenhafter Elemente eine fantasievolle Welt, mit spannenden als auch aktionistischen Handlungsstrang, so dass man gefesselt ist und die Geschichte verschlingt.

Im Vordergrund ist die wundervolle gewählte Symbolik und die Beschreibung der Aspekte aus der Vergangenheit sowie neue Freunde, die Versuchen dem Schicksal entgegen zu treten.

》Sie gehörten zusammen, denn nur dann waren sie unbesiegbar.《

Der Leser bekommt durch die unterschiedlichen Perspektiven vieles aufgeklärt, zeigt auf wie gut der rote Faden durch die komplette Geschichte gestrickt ist.

Der Wechsel zwischen den Perspektiven als auch der Zeitphasen ist immer im Einklang und super gelungen.

Der Lesefluss ist locker & leicht und lässt den Leser die Geschichte verschlingen, besonders im Wechsel zum steigernden Spannungsbogen bestärkt die bildliche Schreibweise den Lesegenuss.

Die Stammprotagonisten sind in diesem Teil konzentriert auf die Rettung anderer geliebter Menschen.

》Kein Licht konnte hell genug strahlen, um gegen die Finsternis anzukommen, welche von der bösen Königin ausging.《

Hoffnungsvoll & verzweifelt

Das Buch zeichnet sich durch die weitere Informationen im Verlauf der Rettung und dem Schutz der vergessenen Sieben.

Zum Fazit;
___________________
Ich liebe Märchenadaptionen und bin jedes mal erfreut, endlich einen neuen Band der Grimm Chroniken zu lesen. Diese sind immer wieder aufs neue fantasievoll umgesetzt, besonders die Hoffnung innerhalb der tragischen Verlauf zu erzeugen ist einmalig, wobei man verzweifelt und nervenaufreibend an den Worte der Autorin gefesselt wird und sich an den oft kurzen positiven Entwicklungen erfreut und wird von tragisch und dramatischen nervenaufreibend involviert.

》Das Lachen eines zerbrechlichen Glücks erfüllte die Villa, welches zu schnell von der traurigen Realität erstickt wurde. 《

Dieser Teil hat mich wieder sehr gut unterhalten, es ist eine Freude in der gefährlichen Welt abzutauchen. Die Charakter zu erleben, wie sie versuchen sich gegenseitig zu beschützen und gemeinsam in den Kampf ziehen.
Besonders bei dieser Folge waren die Erkenntnisse der möglichen Verluste und auch Einblicke in die tiefere Charakterzüge, ins besonders von Margerys Unsicherheit und vielleicht auch nicht immer richtigen Taten, die sie viel menschlicher erscheinen lassen.

Trotz des nervenaufreibenden Kampf war ich wieder über die kleinen Hoffnungsschimmer innerhalb der Tragik erstaunt und habe mich vollkommen in den der Protagonisten verloren.

Die einzelnen Charaktere bekommen auch in den jeweiligen Teilen immer wieder eine Steigerung ihre Charakterstärke, so dass ich immer mehr favorisiere und in diese vernarrt bin.

Besonders Arian, Lavana aber auch Maggy mit ihre Zauberkunst und ihrem Rückhalt und Liebe für Will, sowie auch Rosalie und natürlich nicht immer so wahrgenommene heldenhafter Jo.

Eine wundervoll fantasievolle als auch spannende, fesselnde & nervenaufreibende gestaltete Geschichte, die wieder einmal Neugierde auf mehr macht.

》Du willst immer das Gute in den Menschen sehen, aber nicht alle verdienen dein Vertrauen.《

Ich bleibe daher wieder erstaunt und begeistert zurück und freue mich bald den nächsten Teil in den Händen zu halten.

Vielen Dank für das Lesevergnügen.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Hexenherz
#grimmchroniken
#mayashepherd
#Sternensandverlag
#Werbung

„Unterhalb des Horizonts (Die Grimm-Chroniken 18)“ von Maya Shepherd

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]


picsart_01-30-01573002916724353121.jpgDie Vergessenen Sieben hatten zueinander gefunden, um einen Krieg zu verhindern, doch nun musste jeder von ihnen sich seinem eigenen Kampf stellen. Ihre Herzen blieben miteinander verbunden und erst wenn jedes von ihnen aufhörte, zu schlagen, wäre alles verloren.

Als das Mondmädchen sein Licht bei Tag erstrahlen ließ, weckte es den Hass der Sonne, die daraufhin drohte, die Erde zu verbrennen. Es gab nur einen Weg, um sie aufzuhalten. Sonne und Mond mussten einander an dem einzigen Ort begegnen, an dem dies möglich war: unterhalb des Horizonts.
»Ich werde nicht kampflos untergehen«, schwor Lavena sich. »Es ist an der Zeit, dass Sonne und Mond Frieden miteinander schließen.«

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
… ERSCHÜTTERND, FESSELND & ERGREIFEND…

Das ist die fünfte Band der zweiten Staffel sowie 18. Folge der Grimm Chroniken, es ist für das Verständnis wichtig die vorherigen Bände gelesen zu haben.

Das Cover ist wieder ein Blickfang, mit der Frau im Vordergrund, sehr eindrucksvoll gestaltet und wundervoll in Szene gesetzt.

Maya erschafft anhand märchenhafter Elemente eine fantasievolle Welt, mit spannenden als auch aktionistischen Handlungsstrang, so dass man gefesselt ist und die Geschichte verschlingt.
Im Vordergrund ist die wundervolle gewählte Symbolik und die Beschreibung der Aspekte aus der Vergangenheit sowie neue Freunde, die Versuchen dem Schicksal entgegen zu treten.

》Du weißt, wie hell ein reines Licht zu strahlen vermag.《

Der Leser bekommt durch die unterschiedlichen Perspektiven vieles aufgeklärt, zeigt auf wie gut der rote Faden durch die komplette Geschichte gestrickt ist.
Der Wechsel zwischen den Perspektiven als auch der Zeitphasen ist immer im Einklang und super gelungen.

Der Lesefluss ist locker & leicht und lässt den Leser die Geschichte verschlingen, besonders im Wechsel zum steigernden Spannungsbogen bestärkt die bildliche Schreibweise den Lesegenuss.

Die Stammprotagonisten sind in diesem Teil konzentriert auf die Rettung anderer geliebter Menschen.

》Jedes Kind wird irgendwann einmal erwachsen und dann erkennen sie, dass das Böse auch in ihrer Seele wohnt.《

ergreifende & mitreißend und voller Trauer

Das Buch zeichnet sich durch die weitere Informationen im Verlauf der Rettung und dem Schutz der vergessenen Sieben.

Zum Fazit;
___________________
Ich liebe Märchenadaptionen und bin jedes mal erfreut, endlich einen neuen Band der Grimm Chroniken zu lesen. Diese sind immer wieder aufs neue fantasievoll umgesetzt, besonders die Hoffnung innerhalb der tragischen Verlauf zu erzeugen ist einmalig, wobei man verzweifelt und nervenaufreibend an den Worte der Autorin gefesselt wird und sich an den oft kurzen positiven Entwicklungen erfreut und wird von tragisch und dramatischen nervenaufreibend involviert.

》An mich wird man sich ewig erinnern. Ich bin die böse Königin, die Kindern das Fürchten lehrt.《

Dieser Teil hat mich wieder sehr gut unterhalten, es ist eine Freude in der gefährlichen Welt abzutauchen. Die Charakter zu erleben, wie sie versuchen sich gegenseitig zu beschützen und gemeinsam in den Kampf ziehen.

Besonders bei dieser Folge bekommt man Einblicke in das Kennenlernen von Lavena und Arian. Sie sind mir momentan die liebsten Protagonisten, lassen mich Herzschmerz an ihrem Leid teilhaben und nervenaufreibend den weitere Entwicklung beiwohnen.
Herausstechend wieder die neuen Verstrickungen innerhalb des genial gestrickten roten Faden, der mit dem spannenden Handlungsstrang immer wieder aufs neue überrascht.

Besonders war wieder Maggie voller unerwarteter Stärke und bewies was alles für ihre Liebsten und die Rettung möglich ist.

Eine wundervoll fantasievolle als auch spannende, fesselnde & nervenaufreibende gestaltete Geschichte, die wieder einmal Neugierde auf mehr macht.

》Bisher hatte es immer schlecht geendet, wenn er sich auf eine Fantasie eingelassen hatte.《

Ich bleibe daher wieder erstaunt und begeistert zurück und freue mich bald den nächsten Teil in den Händen zu halten.

Vielen Dank für das Lesevergnügen.
Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#UnterhalbdesHorizonts
#grimmchroniken
#mayashepherd
#Sternensandverlag
#Werbung

„Dear Mr. Stranger – Verliebt in einen Fremden“ von Jo Berger

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

picsart_01-30-104889226545314937527.jpg

Luke
Warum muss ich ihr gerade jetzt begegnen? Ausgerechnet zu einer Zeit, in der mein Beruf mich zwingt, auf keinen Fall eine Romanze zu beginnen?
Sweet Summer! Sie ist so unglaublich süß, so verführerisch, so wunderschön. Und zugleich ein Teufelsweib mit messerscharfem Verstand.
Eine Mischung, die einem Mann nicht jeden Tag begegnet.
Mit aller Kraft wehre ich mich gegen meine Gefühle, denn …
Ich darf Summer nicht wiedersehen!
Ich darf ich mich nicht in sie verlieben!
Das würde sie auf einen Schlag in höchste Gefahr bringen!

Summer
Es dauert nur Sekunden, zu erkennen, dass er mein Schicksal ist.
Ein Mann wie ein Baum, groß und durchtrainiert. Die oberen drei Knöpfe seines schwarzen Hemdes sind geöffnet und ich riskiere einen flüchtigen Blick auf die muskulöse, glatte Brust. Meine Wangen glühen wie Feuer. Mein Herz schlägt wild.
Wir reden miteinander, doch ich glaube ihm kein Wort. Er bleibt mir fremd.
Aber wer auch immer er ist: Dieser irrsinnig attraktive Typ mit dem seltsamen Tattoo am Handgelenk wird mein Untergang sein. Oder meine Zukunft.
Irgendetwas dazwischen gibt es nicht.

Abgeschlossener Liebesroman mit Happy End und sinnlichen Szenen.

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
mitreißend, schlagfertig und mit großer Vernarrtheit in Summer und ihre Raffinesse.

Ich muss gestehen, es ist selten aber wahr und spricht von der beeindruckenden ersten Zeilen des Buches, denn ich habe nach der Leseprobe nicht abwarten können und musste das Buch direkt weiter lesen.Ich habe das Buch verschlungen, war sofort von der Protagonisten eingenommen, ihre Präsens zwischen S

Ich habe das Buch verschlungen, war sofort von der Protagonisten eingenommen, ihre Präsens zwischen Schüchternheit und Stärke, so dass ich sie direkt ins Herz geschlossen habe.
Der kleine nervöse Tick mit dem Schluckauf hat dann noch der Persönlichkeit den letzten Schliff gegeben, so dass man Summer als das Mädchen von Nebenan wahrnimmt dass versucht in der Großstadt ihren Traum zu leben.

Die ersten Begegnungen mit Luke waren genial, nicht nur amüsant sondern auch anziehend als auch schlagfertig.
Dieser übertrifft wohl jede Erwartung von einem Versicherungsvertreter und ist genau wie Summer von dem ersten Eindruck überwältigt. Er zeigt sich liebevoll zu seiner Mutter, beschützend, charismatisch und mit einem perfekt trainierten Körper, der jeden Sicherheitsmitarbeiter neidisch macht.

Sofort ist das Kribbeln und die knisternde Anziehungskraft zwischen den Beiden spürbar.
Ich konnte nicht abwarten, wie sich ihr Kennenlernen steigert und war vollkommen im Gefühlschaos von Summer, habe mich mit ihre gefreut aber sie hat mich auch oft manche Nerven gekostet.

Di
e geheimnisvolle Erscheinung von Luke nehmen nämliche sehr viele Gedanken von Summer ein und lassen sie durch ihre Neugierde nicht immer die richtige Wahl treffen, so dass ich zum Ende hin doch recht unglaubwürdig den Kopf schütteln musste. Zum Glück bleibt dieser Makel schnell mit der Einsicht Ihre Leichtsinn im kleinen Rahmen und beeinträchtigt in keinster Weise das Lesevergnügen.

Wie man merkt war ich in der Geschichte gefangen, die nicht nur tolle Charaktere, eine erstaunliche Dynamik sondern auch spannungsgeladene Momente beschert als auch einen fesselnden Lesefluss bietet und mit einem locker und leichten Schreibstil unterlegt wird, der nicht nur gefühlvoll, packend als auch humorvoll ist.
Ich bleibe daher sehr gut unterhalten, amüsiert, bewegt, begeistert und erstaunt von der Raffinesse der Protagonistin zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.


#DearMrStranger

#VerliebtineinenFremden
#JoBerger
#Werbung

„Nordlichtliebe: Island und andere Bescherungen“ von Karin Lindberg

~ Rezi Zeit ~

[ Rezensionsexemplar ]

screenshot_20200129-150456_gallery7075020430798114508.jpg

Oh du Fröhliche? Ganz sicher nicht!

Ausgerechnet in der Weihnachtszeit muss Alexandra Schäfer vor der Presse und aus Hamburg fliehen. Und wo kann man sich besser verstecken als im entlegenen Island?

Kaum auf der Insel angekommen, kriegt sie sich mit dem wortkargen Tauchlehrer Andrés in die Wolle. Als Alex auch noch der Geldhahn zugedreht wird, gehen die Probleme erst richtig los. Sie steht plötzlich vollkommen mittellos da – bis Andrés sie seiner Schwester zuliebe bei sich aufnimmt.

Während die beiden Streithähne notgedrungen versuchen, sich miteinander zu arrangieren, muss Alex feststellen, dass die Quellen nicht das einzig Heiße sind, das Island zu bieten hat …

>> Fazit: 5/ 5 Sterne <<
gefühlvoll, schlagfertig und zum seufzen schön

Ich war von dem Cover sofort eingenommen und habe mich voller Vorfreude auf das Werk gestürzt.
Die idyllische und malerische Landschaft wird wundervoll in dem Cover wieder gespiegelt.

Die Geschichte beginnt mit dem Alex, ihrer Flucht und der ersten Begegnung mit Andres, der sofort in ihren Augen negativ und beleidigend auffällt. Natürlich bleibt dies nicht ihre einziges Mal das sich ihre Wege kreuzen. Bei jeder sich bietenden Möglichkeit fordern sie sich gegenseitig, folgt ein Schlagabtausch dem anderen. Diese sind nicht nur amüsant, sondern erzeugen eine baldige Vertrautheit zwischen diesen. Besonders die skandinavische Kultur, Ungezwungenheit und malerische Umgebung ziehen nicht nur Alex an, bescheren ihr einen wundervollen Aufenthalt und geben ihr ungeahnt nicht nur einen Freund an ihre Seite.

Die steigernde Anziehungskraft, die sich immer wieder zwischen Alex und Andres aufbaut und eine berauschende Leidenschaft erzeugt, springt auf den Leser über und zieht einen in den Bann.

Außerdem behandelt das Buch eine Auseinandersetzung, die Folgen in unserer heutigen Medien gefassten Zeit und schockierte mit den Resultaten und Reaktion der Familienmitgliedern, was einen direkt Alex ins Herz schließen ließ. An ihrer Seite war ich stets mitten im Geschehen und habe das Buch verschlungen.
Was natürlich auch an den tollen Schreibstil der Autorin lag, der nicht nur locker, flüssig und bildlich, als auch humorvoll und emotional zugleich ist.

Ich bleibe daher sehr gut unterhalten, amüsiert, begeistert und erstaunt von den Settings und der Dynamik dieses involvierendem Werk zurück.

Vielen Dank für das Rezensionsexemplar an die Autorin.
Trotz der Bereitstellung hat dies in keiner Weise meine ehrliche Meinung zum Buch beeinträchtigt.

#Nordlichtliebe
#IslandundandereBescherungen
#KarinLindberg
#Werbung